Der Rollstuhlfahrer im Regen

6

Faulheit Ignoranz Stuttgart

Ich war heute mit dem Auto unterwegs. 5 Grad, Starkregen, es wurde gerade dunkel. Auf dem Gehweg ein Rollstuhl-Fahrer, der sich durch das Wetter kämpfte und sich auf dem Gehweg abmühte. Ich habe kurz überlegt, anzuhalten. Platz hätte ich im Auto gehabt, Zeit war auch kein Problem. Ich hätte zumindest fragen können, ob ich ihn Heimfahren soll. Hab mich nicht getraut zu fragen. Sorry, tut mir im Nachhinein leid.

Beichthaus.com Beichte #00041674 vom 09.12.2018 um 17:10:29 Uhr in Stuttgart (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

derderder3

Ist doch sein Problem, wenn er seine Beine vergessen hat.

25.12.2018, 18:17 Uhr     melden


Tontaubenzuechter aus Muddastadt, Deutschland

Tja das bringt vermutlich ohnehin nichts. Ich wurde mehrfach von Rollstuhlfahrern angemacht, weil ich ihnen mein Hilfe angeboten habe. Einer davon Stand z. B. vor einer Treppe - keine Ahung, was der sich noch für ein Ass aus dem Ärmel schütteln wollte... Ich lasse es seither - wenn die was brauchen, können sie sich gerne an mich wenden und anstonsten ignoriere ich sie einfach. Fahre besser damit.

25.12.2018, 18:35 Uhr     melden


Jetzt auf das WM FINALE tippen & 100 Euro Wettbonus kassieren!
Hier klicken und gewinnen!




Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

Wenn Du mit deinen Ketcar unterwegs warst hätte er dir beim strampeln eh nicht helfen können, wäre nur zusätzlicher ballast gewesen.

25.12.2018, 18:56 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Und der Rollstuhl sollte im Starkregen irgendwo unterwegs stehenbleiben? Wie wäre der Mann wieder zurück zu ihm gekommen?
Vielleicht hätten sich durch Deine Hilfe neue Probleme für ihn aufgetan und er hätte Deine Hilfe ablehnen müssen.
Absolution, hast richtig gehandelt.

25.12.2018, 23:36 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Ich denke auch das du hier richtig gehandelt hast. Sehe das wie thinner und erteile daher Absolution.

26.12.2018, 15:31 Uhr     melden


Sauhaufen1

Na ich verstehe die Beichte so, dass für den Rolli als auch die Person Platz gewesen wäre. Schätze aber, dass er nicht einfach bei einem Fremden mitgefahren wäre, sondern lieber nass wurde.

26.12.2018, 19:43 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Faulheit bestimmt mein Leben

Ich sitze den ganzen Tag nur rum und mache gar nichts im Haushalt, abends schau ich Fußball, und dann surfe ich die ganze Nacht im Netz, meine Freundin …

Mein Auto ist wichtiger als die Schule!

Heute war bei uns in der Schule so ein Spektakel namens Sportfest. Die Jahre davor habe ich mich immer durch geschickt eingefädelte Arztbesuche und Atteste …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht