Lieber Tierschutz als Kinderhilfe

18

Engherzigkeit Geiz Geld Ludwigsburg

Hiermit möchte ich meinen Hass auf diese Spendensammler beichten, die doch eigentlich nur Gutes wollen. Ich wurde am Bahnhof von einer Frau mittleren Alters am Bahnhof angesprochen. Sie hatte ein Klemmbrett dabei. Mein erster Gedanke war schon "hoffentlich keine Spendensammlerin". Sie zeigte mir ein paar Fragen zum Thema Kinderschutz und ob ich bestimmte Fakten wüsste. Darunter stand ja und nein. In mir kam Skepsis auf. Sie erzählte völlig enthusiastisch von der Kinderhilfe und ich dachte nur "Nein. - Ich spende nichts!"- Aber mein schlechtes Gewissen führten dazu, dass ich brav eine Spendeneinwilligung ausfüllte. Ich war so wütend auf diese Frau, wie sie begeistert davon sprach, dass man den Kindern in Deutschland helfen muss. Ich verstehe es, aber ich möchte nichts spenden. Ich setzte mich lieber für den Tierschutz ein, indem ich vegan lebe. Zum Glück gab es keinen Gruppenapplaus von den Spendensammlern, dass ich spende. Sobald ich die Bestätigung von der Kinderhilfe bekomme, werde ich sie ganz feige kündigen.

Beichthaus.com Beichte #00041663 vom 05.12.2018 um 13:05:02 Uhr in Ludwigsburg (Karl-Dieter-Straße) (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Was Kinderschutz angeht sind die Deutschen besonders Heuchlerisch. Hier reden dir von Kinderschutz und gleichzeitig unterstützen Kindermord. Etwa in Israel, Jemen, Syrien, Ukraine.

23.12.2018, 11:49 Uhr     melden


r-rated-r305

Lass dir doch einfach mal Eier wachsen. Du sagst du willst nicht spenden und machst es dann doch. Anstatt die Spendenfrau zurückzuweisen erzählst du uns (etwas später im warmen, alleine zuhause am computer) wie du das ganze eigentlich findest. Ihr (!) hättest du deine Meinung ins Gesicht sagen müssen, nicht uns. Ganz schön lahm und gewissermaßen charakterschwach.

23.12.2018, 12:26 Uhr     melden


rotetiger90

Die Leute die auf der Straße arbeiten, arbeiten für Agenturen. Die heißen dann z.b. "talk-to-move". Diese Agenturen bekommen von deiner Spende 60%. Danach geht der Rest an die Spendenorganisation. Die leitet wiederum nur einen Anteil von etwa 50% weiter. Das bedeutet, wenn du 100€ spendest, dann gehen 60€ an die Agentur. Von den verbleibenden 40€ gehen dann nochmal 20€ an die Verwaltung der Hilfsorganisation. In Endeffekt gehen dann also von 100€ nur 20€ tatsächlich an die Hilfsbedürftigen. (Hinzu kommt noch Korruption und Veruntreuung, dies lässt sich aber nicht seriös beziffern, wird aber locker auch nochmal 50% ausmachen) Also bitte nicht auf der Straße verarschen lassen. Spendet lieber sinnvoll an Organisationen wie Wikipedia oder ähnliche Dinge, aber niemals auf der Straße unterschreiben. Damit tut ihr nur den Agenturen etwas gutes und nicht den Kindern/Tieren/Natur/usw.

23.12.2018, 12:57 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

Ich sag denen immer,"Ich gebe nichts ,ich bettel selber, sollen die spenden die mehr haben als Ich"

23.12.2018, 13:13 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Wenn Dir das Abschlagen so schwerfällt, dann sag beim nächsten Mal, Du seist schon dabei. Ist zwar auch feige und verlogen, spart aber Zeit, Nerven und den ganzen bürokratischen Kram.

23.12.2018, 13:55 Uhr     melden


Leser08

Wow, schon sechs Antworten und noch keiner hat eine Therapie empfohlen.

23.12.2018, 14:24 Uhr     melden


Alaine

Ich verstehe nicht richtig warum du sauer auf sie bist.
Du möchtest nichts spenden? - Ist doch vollkommen ok! Dann beschwer dich aber nicht, wenn du die Einwilligung trotzdem unterschreibst.

23.12.2018, 14:58 Uhr     melden









MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

@Freidenker Worauf willst Du hinaus? Welche Deutschen unterstützen denn Deiner Meinung nach Kindermord?

23.12.2018, 15:20 Uhr     melden


RomXD

@MichaelGossen:
Stell diese Frage mal den SPD Jusos.

23.12.2018, 16:51 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

@RomX Ich glaube, die sind eher mit sich selbst beschäftigt, als darauf eine Antwort zu finden.

23.12.2018, 17:16 Uhr     melden


Offender

Ich hab in so einer Situation, wo die Geld für die Betreuung von Kindern im Krankenhaus, Clown etc., wollten, mal eiskalt gesagt, das sollen die Eltern bitte vom Kindergeld bezahlen, wir hatten das früher auch nicht.

23.12.2018, 19:38 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

Lieber Tierschutz als Kinderhilfe? Warum sind Tiere mehr Wert als Kinderleben? Ich versteh das nicht...
Ansonsten halte ich es so wie rotetiger90. Auf Straßenaktionen reagiere ich nicht. Spenden kann man ganz einfach Online an aktion-deutschland-hilft oder ähnliches und es sind 10% die von der Spende in Aktions, Betriebskosten, Qualitätssicherung, Öffentlichkeitsarbeit, Informationsmaterial & Plakate fließen.

23.12.2018, 20:08 Uhr     melden


original!

@rotetiger90
Woher hast du die Info? Auf welche Hilfsorganisation beziehst du dich? Wegen solcher Aussagen geben Menschen nichts, obwohl sie helfen wollen. Jeder sollte die Sammler selbst fragen, was und wie viel ankommt.

23.12.2018, 20:44 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Das habe ich auch schon mal gemacht ausgefüllt und dann wieder widerrufen. Seitdem sage ich immer direkt das ich nichts spenden möchte.

23.12.2018, 23:53 Uhr     melden


Gauloises19

Ich werf mal in den Raum, dass der Veganismus im derzeitigen System die Umwelt ausbeutet. Feigheit und Doppelmoral möchte ich dir nicht unterstellen, das ist dir selbst bewusst. Hoffentlich etwas länger als ein Soja Schnitzel benötigt um fertig gebraten zu sein.

24.12.2018, 00:09 Uhr     melden


original!

@Quacksalberin: Bei der aktion-deutschland-hilft werden 90% der Spendengelder an die Hilfsorganisationen weitergeleitet. Diese müssen die Gelder auch verwalten und koordinieren. Dabei fallen weitere 7% an. Insgesamt kommen also 83% der Spende an.
Was viele nicht verstehen ist, dass eben dieses Spendensammeln über Agenturen rentabler ist als eigene Leute den Job machen zu lassen. Es ist die kostengünstigste Variante langfristig Spendengelder zu generieren. Auch von Online-Spenden fließen Gelder an die Agenturen, weil vom Gesamtspendenvolumen Gelder verteilt werden und nicht jede einzelne Spende aufgesplittet wird. Fernsehwerbung, Plakate etc. sind schlichtweg zu teuer. Professionelle Hilfe kostet Geld. Jeder, der dagegen wettert, sollte sich dazu wissenschaftliche Arbeiten anschauen. Was hier an abstrusem Quatsch erzählt wird, ist schlichtweg falsch und schadet jeder Hilfsorganisation.

24.12.2018, 11:20 Uhr     melden


streunekater aus rimpar, Deutschland

@Gauloises19: na, das musst Du jetzt aber mal genauer erklären, was Du da "in den Raum wirfst". Ist doch besser, wenn der Mensch anstatt dem Umweg über das Schwein das Soja frisst, oder? Spart ne Menge Wasser, Energie, Regenwald und CO2. Oder bin ich im falschen System?

24.12.2018, 19:41 Uhr     melden


Bastelanleitung aus Heidelberg, Deutschland

Absolution, kann dieses unterschwellig-aufdringliche Vorgehen auch nicht leiden. Bin auch mal auf sowas reingefallen (natürlich nicht, weil ich so nett bin und gerne helfen will - sondern weil ich eben einfach feige war und mich genötigt fühlte. Ja, man muss es eben sagen wie es wirklich ist und ich stehe dazu). Und habe dann sofort widerrufen. Wenn mich seitdem jemand um Geld anquatscht, sag ich einfach deutlich "Nein!" und geh weg.

08.05.2020, 19:44 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Geld für Zigaretten und Bier

Ich habe am vergangenen Wochenende Zigaretten und Bier an der Tankstelle gekauft. Die nette Verkäuferin hat mir allerdings eine XXL-Packung und dazu …

Kein Taschengeld für unsere Kinder

Ich (w) beichte, dass unsere Kinder (13/11/8/5) kein Taschengeld bekommen und auch nie bekommen werden. Wir sind keine Freunde von Taschengeld. Sie bekommen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht