GEZ Nachzahlung

16

Ignoranz Studentenleben

Ich beichte meine Nachlässigkeit und Dummheit, die mir jetzt eine Menge Ärger beschert haben. Kürzlich erhielt ich einen Brief vom Beitragsservice für den Rundfunkbeitrag, in dem ich gebeten wurde, mich anzumelden bzw. mitzuteilen, ob eine andere Person in meinem Haushalt bereits zahlt bzw. angemeldet ist. Diesen Brief habe ich ignoriert und einen zweiten bekommen, woraufhin ich dort angerufen und einen auf ahnungslos gemacht habe. Ich habe mich dann dort angemeldet und Nachweise geschickt, dass ich von dem Beitrag befreit bin, sodass ich ab jetzt nichts werde zahlen müssen. Allerdings kann man sich rückwirkend nur für 3 Jahre befreien lassen, sodass ich wahrscheinlich für die Jahre davor eine fette Nachzahlung und evtl. vielleicht noch Strafe zahlen muss. Ich bin so dämlich. Dabei hätte ich die ganze Zeit nichts zu zahlen brauchen, ich hätte nur einen Antrag auf Befreiung schicken müssen. Als ich vor 8 Jahren bei meinen Eltern ausgezogen bin, habe ich glaube ich sogar einen Brief der GEZ erhalten und diesen ignoriert, weil ich dachte, ich habe ja eh keinen Fernseher. Jedenfalls war ich zu faul, mich da anzumelden und meinen Bafög-Bescheid da hin zu schicken und habe es nicht für nötig gehalten, einen Antrag auf Befreiung zu stellen. Jetzt habe ich den Salat. Ich bitte um Absolution für meine Faulheit und Nachlässigkeit. Als Strafe werde ich jetzt wahrscheinlich meine Ersparnisse los.

Beichthaus.com Beichte #00041652 vom 23.11.2018 um 14:03:34 Uhr (16 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Katrinkar

Ach herrje, das ist wirlich dumm, aber gut, du wirst teures Lehrgeld zahlen, sei es dir verziehen! Probleme werden nun mal morgen nie kleiner sein, wenn man sie heute ignoriert.

13.12.2018, 01:23 Uhr     melden


Sauhaufen1

Kannst du nicht anhand der Bafög-Dokumente nachweisen, dass Du auch damals nicht beitragspflichtig warst? Gib mal nicht so schnell auf.

13.12.2018, 06:40 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Sind demnach max. 1250€ und soweit ich weiß wird man nicht zur Nachzahlung verknackt, da der genaue Zeitpunkt Deines Auszuges der GEZ nicht bekannt sein dürfte. Hast alles richtig gemacht.
Zur Not holt Dich ein Anwalt raus, den bekommst Du, falls Du zuwenig Einkommen hast, ja auch kostenlos bis auf 10€ für den Beratungsschein.

13.12.2018, 07:05 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Die GEZ sind ohnehin ne Verbrecher bande. Man wird gezwungen Ihren Propaganda Hetze mist noch zu bezahlen.

13.12.2018, 07:34 Uhr     melden


Outcast aus Cassel, Deutschland

Biete denen doch einfach ne Ratenzahlung an? Normalerweise machen die das, bezahlste halt 20-30 EUR im Monat, kannst dann aber dein Erspartes behalten.

13.12.2018, 08:25 Uhr     melden


SirBen aus Duisburg, Deutschland

Hm, da ist mir als Nicht-Jurist doch die Verjährung eingefallen.
Also mit einem Anwalt reden, vlt. kommst du da noch irgendwie raus.

13.12.2018, 10:14 Uhr     melden



BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

„Der Europäische Gerichtshof urteilte am Donnerstag [6.12.18], dass die Erhebung des deutschen Rundfunkbeitrags mit dem EU-Recht vereinbar ist. Die Luxemburger Richter beschäftigten sich unter anderem mit der Frage, ob es sich dabei um eine verbotene staatliche Beihilfe handelt, die gegen EU-Recht verstößt (Rechtssache C-492/17).
Beitragszahler klagen seit Jahren.
Der Rundfunkbeitrag ist die wichtigste Einnahmequelle für ARD, ZDF und Deutschlandradio. 2017 kamen knapp acht Milliarden Euro zusammen. Seit 2013 wird der Beitrag pauschal für jede Wohnung kassiert – egal, wie viele Leute dort leben und ob sie überhaupt einen Fernseher oder ein Radio haben. Aktuell beträgt er 17,50 Euro pro Haushalt im Monat.
Früher war die Rundfunkgebühr noch geräteabhängig, Kontrolleure zogen von Haus zu Haus, um Nichtzahler aufzuspüren.“
Quelle: Focus online

Der Trost: 2013 liegt keine acht Jahre zurück, also, falls es überhaupt zu einer Nachzahlung käme, was ich bezweifle, träfe es Dich nicht ganz so hart.

13.12.2018, 10:28 Uhr     melden


derderder3

Gleiches ist mir passiert. Anders als bei dir haben sich diese Verbrecher erst vor kurzem bei mir das erste Mal gemeldet. Nachzahlen muss ich trotzdem über 500€.
Wenn ich wenigstens Einfluss darauf hätte, an welche Sender oder für welche Programme ich das Geld geben möchte.. 3Sat und Arte ftw.

Außerdem sollten die öffentlich-rechtlichen verpflichtet sein, die Interessen jedes Menschen seiner Zahlschaft Prozentual im Programm zu repräsentieren.

13.12.2018, 11:23 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

@Belasbraut Also EU Richter urteilen was Sie urteilen dürfen. Genau wie hier in Bananenrepublik Deutschland. Wenn man etwas nicht nutzt und nicht haben möchte warum sollte man dafür zahlen?? Da brauch ich kein Richter um zu erkennen das es unrecht ist.

13.12.2018, 11:24 Uhr     melden


halbtagsheld

Naja dafür hast du aber ein richtig tolles Fernsehprogramm genossen.

13.12.2018, 13:40 Uhr     melden


John_Preston

Netter Versuch, liebe GEZ... Habt ihr das nicht zuletzt vor nem halben Jahr hier veröffentlicht?

13.12.2018, 16:51 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

Diese scheiss staatlichen propaganda sender sollten rigeros abgeschafft werden.
da soll der mündige bürger für seine verarsche auch noch bezahlen.
SCHEISS DRECKSSTAAT

13.12.2018, 21:40 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

Ich habe den Scheiss GEZTOPO dreck noch nie bezahlt und wenn der drecksstaat es haben will muss er es sich holen.
durch freiwillige zahlung wūrde ich das dreckssystem anerkennen und den gefallen tue ich den politschmarotzern nicht damit die mich mit dem staatsfunk beschallen können und hinterher noch sagen das ich es ja wollte weil ich immer zahlte.
und je mehr nicht zahlen je eher geht das system zugrunde!
daher wähle ich auch AFD , die einzige partei die den zwangsstaatsfunk abschaffen will!

13.12.2018, 22:17 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

So ein Pech aber auch. Ich hoffe mal das du noch Verantwortungsgefühl lernst in deinem späteren Leben.

13.12.2018, 23:33 Uhr     melden


Lotti88

GEZ ist doch ekelhaft. Da kommt nur Müll und Werbung sollen die glaub ich trotzdem bringen? Man bezahlt für Dinge die einen absolut nicht interessieren.

15.12.2018, 02:34 Uhr     melden


John_Preston

Nachtrag zu meinem Kommentar: was ein deutlicher Hinweis ist, dass ihr das selbst wart, liebe GEZ-Schergen: NIEMAND, außer euch selbst benutzt den neuen Namen, wirklich nahezu niemand. Absolut jeder redet weiterhin von der GEZ, und das wird auch noch mindestens eine halbe Generation lang so bleiben. Ein Kind sieht immer noch genauso aus wie vorher, auch wenn man es umbenennt, deswegen wird euer zurecht beschissener Ruf als Gangster und Abzocker auch nicht besser, im Gegenteil. Die Umbenennung kostete auch nen Haufen Geld, das WIR gezahlt haben...

20.12.2018, 13:37 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Einfach smart!

Anstatt wie alle anderen Studenten meiner Uni an der Verlosung der viel zu knapp bemessenen Parkausweise teilzunehmen, fahre ich mit meinem Smart jeden …

Die Rache der Akademiker

Ich (m/26) war am ersten Weihnachtsfeiertag mit einem Kumpel (25) unterwegs. Wir sind beide sehr erfolgreich im Studium und haben sehr lukrative Nebenjobs …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht