Mein 5. Kind - diesmal mit einer Anderen

37

Ehebruch Fremdgehen Schwangerschaft Ludwigshafen

Ich (m/41), bin 41 seit 21 Jahren verheiratet und habe vier Kinder mit meiner Frau (14, 11, 9, 6). Wir sind schon sehr lange zusammen und ich muss unbedingt was beichten. Ich liebe meine Frau und meine Kinder. Aber mir fehlt irgendwas. Mir fehlt Zuwendung und guter Sex. Ich bin viel am Arbeiten und meine Frau schmeißt den Haushalt, kümmert sich um die Kinder und kocht. Sie ist ein sehr häuslicher Typ geworden. Früher war das anders. Wir schlafen 1-2 mal die Woche miteinander, aber das läuft dann nur im Bett ab, Licht aus und ich lieg auf meiner Frau und hab das Gefühl sie ist froh, wenn ich endlich gekommen bin. Früher konnten wir nicht genug voneinander bekommen.

Um einen Ausgleich zu haben, geh ich oft weg in den letzten Monaten. Und vor einer Weile habe ich ein Mädel kennengelernt. Nicht mal unbedingt das hübscheste Gesicht, aber eine Wahnsinnsfigur. Sie ist 23 und studiert. Wir haben uns lange unterhalten und von unserem Leben erzählt. Ja, ich habe ihr auch erzählt, dass ich verheiratet bin. Wir haben geredet und getrunken. Irgendwann fragte sie, ob ich noch mit zu ihr gehe. Und das habe ich gemacht. Bei ihr saßen wir auf der Couch und haben noch eine Flasche Wein getrunken. Das gab mir den Rest. Obwohl sie vom Gesicht her eigentlich absolut nicht mein Typ war, zog mich ihr Körper total an und ich hatte eine wahnsinnige Lust sie so dermaßen zu vögeln. Was ich hier noch sagen muss; in den 21 Jahren Ehe, habe ich meine Frau nur ein einziges Mal betrogen. Das hat sie mir verziehen. Danach habe ich es nie mehr gemacht.

Wir lagen auf der Couch und ich habe sie einfach nur gebumst. Einmal kurz geküsst und dann einfach nur gefickt. Da kommen wir zur nächsten Beichte. Ich habe nicht verhütet. Ich habe nicht mal gefragt, ob sie die Pille nimmt. Ich bin auch in ihr gekommen. Im Nachhinein würde ich sagen, dass sie es schon darauf angelegt hat. Das Ende vom Lied war dann, das ich ihr meine Nummer gab, falls was ist. Ich bin dann heim. Zu Hause habe ich meine Frau geküsst, sie zärtlich geweckt und hab mit ihr geschlafen. Mit Gummi, da wir keine Kinder mehr wollten. Ich hab ihr nie erzählt, dass ich eine halbe Stunde vorher eine wildfremde Frau gevögelt habe, ohne zu verhüten.

Jetzt bin ich an einem Punkt, an dem ich es ihr demnächst erzählen muss, weil das Mädel mich angerufen hat und meinte sie ist in der 17. Woche schwanger und ich bin der Vater. Bäm... Ich habe den Mutterpass und das Ultraschall-Bild gesehen. Passt alles. Es würde zeitlich auch absolut passen zur Nacht, in der ich sie gebumst habe. Sobald das Kind da ist, machen wir einen Vaterschaftstest und sie ist einverstanden. Auf der einen Seite bin ich wütend auf mich selbst, dass ich nicht wenigstens verhütet habe, wenn ich schon eine Andere knalle. Auf der anderen Seite denke ich, hat sie jemanden gesucht, dem sie ein Kind anhängen kann. Ich bin finanziell gut situiert, das hat sie aus dem erzählen rausgehört. Sie studiert und hat ein kleines Apartment und nicht viel Geld. Im Nachhinein bringt es nichts ihr böse zu sein. Wenn ich sie geschwängert habe, dann ist es so. Ich werde zu dem Kind stehen und die Vaterschaft anerkennen, wenn der Test gemacht ist. Und mich darum kümmern. Emotional und finanziell. Schließlich habe ich ein Kind gezeugt und dann trage ich die Verantwortung. Ich habe nur Angst es meiner Frau zu sagen. Aber da komm ich nicht drumherum. Das wird eine harte Zeit.

Beichthaus.com Beichte #00041623 vom 04.11.2018 um 14:23:51 Uhr in Ludwigshafen (37 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Rübenrotze

Da sag ich mal, herzlichen Glückwunsch. Also, nicht zum neuen und inzwischen fünften Kind, sondern dazu dass so es wohl geschafft hast deine Frau und die offensichtlich überhaupt nicht geliebten ersten vier Kinder so elegant und stilvoll los zu werden. Chapeau! Vermute stark die, der du da einen Braten in die Röhre geschoben hast, will außer deinem Geld auch nix anderes von dir. Enjoy! PS: evtl suchst du dir ein anderes Hobby, neben den ganzen Geschnacksel?

23.11.2018, 01:08 Uhr     melden


Offender

Wenn ich deine Frau wäre, ich würde dich verlassen. Denn das dauert ewig, bis das balg eine Ausbildung hat und nicht mehr durchgefüttert werden muss. Deine Frau wird das sonst indirekt mitfinanzieren, und wer will das schon?

23.11.2018, 05:23 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Offener finanzieren nicht meistens Männer die Kinder anderer Männer?

23.11.2018, 06:15 Uhr     melden


carassi

Es gibt schon nen Unterschied zwischen untreu sein und ne Frau schwängern, die die eigene Tochter sein könnte. Das eine verzeiht sich leichter als das andere. Das könnte problematisch werden..

Mit nem baby lässt sich ein Studium kaum weiterführen. Es geht, aber es ist echt anstrengend. Die wenigsten schaffen das. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird dein ons abbrechen und dann alleinerziehend ohne abgeschlossene Berufsausbildung sein. Das macht kaum jemand mit Absicht.

23.11.2018, 06:15 Uhr     melden


Teufelsdame aus Sin City, Deutschland

Also ich sag immer "Wer vögelt ohne nachzudenken muss mit den Konsequenzen zurecht kommen".Das gilt jetzt für dich sowohl fürs Fremdgehen als auch für die Möglichkeit das dass Kind deins ist.Deine Frau wird dir vermutlich gehörig und zu Recht den Arsch aufreissen,aber mit vier Kindern und nach 21 Jahren wird sie das vermutlich hinnehmen.Dir zwar die Hölle heiss machen aber bleiben.Ich find's gut dass du Verantwortung für dein Handeln übernimmst,immerhin etwas positives an der Geschichte.Aber wenn die andere Frau da wirklich so locker flockig mit dir rumgevögelt hat mach auf jeden Fall den Test.Ich geh davon aus dass es von nem anderen ist und sie dich nur zahlen lassen will damit sie/das Baby abgesichert sind.Halt uns auf dem laufenden ob's dein Kind ist und was deine Frau gesagt hat,das interessiert mich!

23.11.2018, 06:55 Uhr     melden


fonseranzenbichler

Jetzt hast du den Salat, aber deine Frau trägt ja eine Teilschuld. Würde sie dich nicht sexuell verhungern lassen, hättest du nicht deinen Lörres woanders rein gehängt. Dieses Argument würde ich bei der Scheidung mal dezent vorbringen

23.11.2018, 07:27 Uhr     melden


shurem44-7

Um es kurz zu fassen: Keine Absolution fürs Fremdvögeln, aber toll dass du wenigstens dein Mann stehen möchtest.

23.11.2018, 08:38 Uhr     melden


Outcast aus Cassel, Deutschland

Gut gemacht, ich hoffe es war wenigstens der beste Sex deines Lebens?! Für deine anderen 4 kinder tut es mir leid da deine Ehe daran wahrscheinlich zerbrechen wird. Schön blöd wenn man so triebgesteuert ist.

23.11.2018, 09:06 Uhr     melden


Dankefürnichts85

Die armen Kinder. Schon getestet was du dir evtl so alles eingefangen hast? Selbst schuld. Mir tun nur deine Frau und die Kinder leid. Viel Spaß damit

23.11.2018, 09:13 Uhr     melden


lmgf aus xx, Schweiz

bla bla bla, ich geh fremd, aber ich liebe meine frau doch über alles, bla bla bla. ich hoffe deine frau verlässt dich, nimmt die kinder mit und du darfst großzügig unterhalt blechen. widerlicher fremdgeher!

23.11.2018, 09:20 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Ich hoffe, Deine Frau ist weit genug, dass zumindest Eure Kinder nicht darunter leiden ? Schuld ist sie daran ja mindestens so sehr wie Du, wenn nicht mehr, wenn sie nicht dazu fähig oder willens ist ein einigermassen ansprechendes Sexualleben mit Dir zu führen.
Eine Option wäre natürlich, dass ihr beide die Freiheit habt mit anderen zu verkehren, so wie sich die Beschreibung Eures Sexlebens anhört hat sie vielleicht eh schon einen anderen, und erduldet den Sex mit Dir nur mehr aus einem letzten Rest von Pflichtbewusstsein heraus.
Jedenfalls - achtet auf Eure Kinder, sowohl die, die schon da sind als auch das, das noch kommt. Die können nichts dafür und sollten das nicht ausbaden.
Noch eine Frage - warum triffst und vögelst Du die Studentin jetzt nicht öfters ? Hey, ihr werdet Eltern, wenn das Kind mal da ist geht es für längere Zeit nicht mehr.
Und ein Tipp: Es gibt auch in erreichbarer Entfernung von Ludwigshafen Bordelle, Laufhäuser, Saunaclubs, falls Du nicht noch mehr Nachwuchs willst....

23.11.2018, 09:41 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Keine Absolution fürs ungeschützte Fremdgehen. Aber im Gegensatz zu den meisten Leuten die so etwas verzapfen, gibst du niemandem die Schuld und stehst zu dem was du getan hast. Du übernimmst die Verantwortung für dein Handeln. Eigentlich sollte das selbstverständlich sein! Ist es aber absolut nicht. Daher wünsche ich dir trotzdem viel Glück, alles Gute und drücke dir ganz fest die Daumen dass sich dein Leben schnell wieder normalisiert und deine Frau dir aufrichtig vergeben kann.

23.11.2018, 11:03 Uhr     melden


Simki aus Ponyhof, Deutschland

@Hannibal
Vielleicht ist er aber auch einfach nur Scheiße im Bett, kann ihr kein einigermaßen ansprechendes Sexualleben bieten und sie hat deshalb keinen Bock mehr auf ihn.
Zum Kinderzeugen reicht ja einmal kurz küssen und dann f...

23.11.2018, 11:04 Uhr     melden


agyness aus Asgard, Deutschland

@Truth666 wenn die jetzige Frau auf Geld verzichten muss, weil er jetzt noch eine weitere Familie mitfinanzieren muss, dann ja, finanziert sie indirekt mit.

Mit 41 so blöd sein ist echt der Hammer. Seine Frau betrügen, seine Kinder hintergehen, seine Schrumpelwurst in irgendeine fremde Trulla ungeschützt stecken und noch ein weiteres Kind zeugen. Wow, tolle Leistung! Ich lese allerdings nur heraus, dass du die Kindeszeugung bereust. Naja, passiert beim Sex. Dafür ist der ja da. Ihr kann man vorwerfen, dass sie sich von irgendeinem ungeschützt stochern lässt. Ist schon scheiße genug. Ihr Risiko war hier ja nicht sehr hoch. Sie hat keinen betrogen...

23.11.2018, 11:12 Uhr     melden



windrad

Absolution, geile Körper geören sich gef*ckt!

23.11.2018, 11:21 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Simki - na dann wäre sie ja mittlerweile alt und weise genug um ihm das zu sagen. damit er etwas ändern kann.

23.11.2018, 11:48 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Agyness was? Kein Zusammenhang. Sorry. Ich sagte der umgekehrte Fall ist normal.

23.11.2018, 11:50 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Dumm gelaufen trotzdem trägt deine Frau eine Teilschuld. Leider erkennen die wenigsten Frauen das. Die habe ne ganz andere Logik. Zudem versuchen die selten einen Mann zu verstehen. Sehe das so, das leben geht weiter.

23.11.2018, 12:06 Uhr     melden


Simki aus Ponyhof, Deutschland

@Hannibal
Stimmt. Vielleicht hat sie das aber auch schon getan und ihre Ansprüche übersteigen einfach sein Können. So wie ich es herauslesen kann, hat die junge, werdende Mutti auch nicht um Nachschlag gebettelt.
Wie dem auch sei, ich kann beide Seiten verstehen - eine Mutter von vier Kindern, die sicher abends knülle ist und den Vamp abgestreift hat und einen Mann, dem der Kick verloren gegangen ist.
Aber ungeschützt ... ne, das war nicht die feine Art.

23.11.2018, 12:59 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Simki, naja, wenn das wirklich so ist, dass sie einen Mangel gemeldet hat und er einfach nicht mehr draufhat, sie aber dennoch bei ihm bleibt und die monatliche Übung in der Dunkelheit erträgt, dann wird es sie ja auch nicht so großartig stören, dass er mal versucht hat ob es woanders besser klappt. Ist wahrscheinlich auch die Frage ob er finanziell so gut gestellt ist, dass sie keine Einschränkungen hinzunehmen hat durch die Zahlungen an die Studentin.

23.11.2018, 13:18 Uhr     melden


Niak

Die Logik einiger Männer ist mal wieder total daneben. Ihr betrügt, wer ist schuld, die Frau. Die Frau betrügt, wer ist schuld? Die Frau.

Mit 4 Kindern ist die Frau wohl reichlich ausgelastet, dass sie dann nicht besonders Abends Lust entwickelt nicht direkt einzuschlafen, ist verständlich. Ich selbst habe nun zwei und falle Abends auch direkt in den Schlaf, sobald ich mich ins Bett lege. Das ist zumindest bei mir absolut kein Zeitpunkt wo ich noch für Sex bereit wäre.

Wer sein Sexleben um eine Uhrzeit packt, wo man nicht mehr besonders leistungsfähig ist, braucht sich nicht zu wundern, warum man den Punkt nur noch abhakt.

Wäre ich die Frau, würde ich mich trennen. Den Alltag scheint ihr ja sowieso nicht miteinander zu verbringen. Und Kindern eine lieblose Ehe vorleben ist auch nicht mein Lebensziel. Aber vielleicht hat sie schon aufgegeben von ihren Mann Liebe zu erwarten.

Ich sag es ja immer wieder, die größte Arbeit macht der Part der zu Hause alles meistern darf, während der andere nur seine Arbeitszeiten abarbeiten muss und dann meistens so tut als hätte er seinen Soll erfüllt und hätte dann trotz Kindern keine Arbeit außerhalb den Arbeitszeiten zu bewältigen.

Sie wird morgens aufstehen, die Kinder fertig machen, zur Schule bringen, Haushalt bewältigen, kochen, die Kindern bei den Hausaufgaben helfen, die Kinder bespaßen und abends lässt sie dann noch ihren Mann ran, wann hat sie da Freizeit? Wann darf sie mal ausschalten? Und dann wundert der Mann sich, wenn man bei so einen Alltag häuslich wird, wie sollte sie denn sonst ihren Alltag schaffen?

Ich liebe meinen Mann dafür, dass ich arbeiten darf, während er auf die Kinder aufpasst, sodass ich mal etwas anderes außer unsere 4 Wände zu sehen bekomme, wenn ich dann heimkomme, nehme ich ihn trotzdem die Kinder ab, weil dafür habe ich die Kinder bekommen, dass ich auch Zeit mit ihnen verbringe, freie Zeit die ich dann noch mit irgend so einer Tussi verbringen könnte um mich dort selbst zu bemitleiden hätte ich gar nicht. Und ich habe nur 2 Kinder.

23.11.2018, 13:48 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Dass Du ernsthaft behauptest, die Frau hätte Dir „ein Kind anhängen wollen“ halte ich für den Oberhammer! Das ist genauso absurd, als ob sie behaupten würde, Du hättest ihr „eins anhängen wollen“!
Ihr wart betrunken und habt ohne Verhütung gevögelt, was an sich schon sehr an schlechte Teenie- Filme erinnert- also tragt wenigstens die Verantwortung wie Erwachsene es tun!
Und übrigens: Absolution verweigert.

23.11.2018, 13:56 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Dann bete darum, dass es wenigstens ein Sohn wird und du eines Tages stolz auf ihn sein kannst.

23.11.2018, 14:01 Uhr     melden


KingKurt

Fremdgehen iz generell Mist. Nicht verhüten iz einfach nur dämlich; zumal Dir mit deinen 4 Kindern ja schon irgendwie mal hätte bewusst werden können, das deine Kanone recht häufig ins Schwarze trifft! Aber Dir jetzt gleich die mutmaßliche Entsorgung der Ehefrau und den Kindern zu unterstellen, finde ich ein wenig hart. 20 Jahre Ehe und das Aufziehen der Kinder bzw. die Kohle dafür ranschaffen, wird zwar beide zu einem guten Team gemacht haben, aber sicher auch an beiden als (Liebes-)Paar net spurlos vorbei gegangen sein. Das entschuldigt natürlich gar nix - iz für mich aber irgendwie nachvollziehbar. Ich gehe daher auch davon aus, das sich deine Frau net zingend von Dir trennen wird, denn (wenn sie halbwegs clever iz) sie wird wissen, das es euch zusammen in allen Belangen besser gehen wird als getrennt...erzieherisch, finanziell, usw.
Respekt auf jeden Fall für dein Rückgrat zu deiner vermeintlichen Vaterschaft zu stehen - das hätten sicher net viele und letztlich kann das Kind nix dafür, das sich die Mama wahrscheinlich mit voller Absicht in diese Situation hinein manövriert hat.

23.11.2018, 14:28 Uhr     melden


Offender

@ truth666: oft. Aber die Frau wird wegen dem Unterhalt auch auf einiges verzichten müssen. Und die Kinder auch. Und das für ein fremdes Kind? Nein, danke!

23.11.2018, 17:39 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Du willst dazu stehen, cool. Aber wie willst du deinen jetzigen Kindern in die Augen sehen? Für einen Vater wie dich würde ich mich schämen. Du wirst schon noch die Verachtung bekommen die dir zusteht.

23.11.2018, 20:10 Uhr     melden


rimamuc

Keine Absolution. Warum hast Du nicht längst eine Vasektomie machen lassen, wenn Du keine Kinder mehr willst? Für Verhütung ist man immer selbst verantwortlich.

24.11.2018, 00:06 Uhr     melden


Mrslaciny

Congratulations, Asshole!
Hab die Eier in der Hose es deiner NOCH Frau zu beichten- sowie du zuvor in Besitz von warst ohne Rücksicht auf Verluste das Mädel zu bumsen...wenigstens hat das ganze was gutes.. zwecks des Kindes.. im sorry, keine Absolution.

24.11.2018, 03:07 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Du bist also ein waschechter Fruchtzwerg......

24.11.2018, 08:00 Uhr     melden


Cappuccino999

OK, ich möchte zwar jetzt nicht in deiner Haut stecken, aber da ich deine Situation nachvollziehen kann, gefällt mir deine Selbstreflexion. Vergebung von mir - falls du allen Beteiligten ehrlich gegenüberstehst.

24.11.2018, 15:33 Uhr     melden


Geezus

aus deiner Geschichte würde ich schon sagen,das das Mädel es scheinbar darauf angelegt hatte,von jemandem wie dir schwanger zu werden.Daher trifft dich wohl auch nicht die ganze Schuld.Wie es mit deiner Familie weiter geht und wie deine Frau reagiert,wirst du ja dann sehen,wenn sie es erfährt.Ich kann mir nicht vorstellen,daß sie dir schon wieder verzeiht,allerdings kann ich es auch gut verstehen,wenn nach so langer Zeit der Kick einfach fehlt,somit bist du auch diesmal nicht zu 100% an der Situation schuld.

24.11.2018, 17:45 Uhr     melden


VcS

Eigentlich gings dir mit deiner Ehefrau sexuell ganz gut: Ein- bis zweimal Sex die Woche sind statistisch gesehen Durchschnitt, und nach 21+ Jahren Beziehung und 4 Kindern keineswegs selbstverständlich. Noch dazu wenn der Sex für sie in erster Linie eine Pflichtübung ist.

Ansonsten spar ich mir mal jedes Urteil - das Kind ist ja nun schon in den Brunnen bzw. die Studentin gefallen.

24.11.2018, 22:46 Uhr     melden


Zweitaccount aus Klein-Kapfenhardt, Deutschland

Idiocracy lässt grüßen. Vasektomie - von sowas haste auch noch nichts gehört was? Arme Kinder bei so nem Vatter

25.11.2018, 21:57 Uhr     melden


Bara1357 aus Magdeburg, Deutschland

Tröste dich: Düsseldorfer Tabelle hilft auch dir! Die Zeiten, wo Frau sich 18 Jahre am Stück vom Kindsvater finanzieren lassen könnte sind lange vorbei.
Zu dem Rest sag ich Mal nix,du leidest sicherlich genug und deine Familie wird es wohl auch tun.
Trotzdem keine Absolution, weil: Wer liebt verletzt nicht!

25.11.2018, 21:57 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Das geschieht dir sowas von recht!!! Gestehe es deiner Frau und dein zweimaliges fremdgehen auch gleich, dann kannst du schon mal an die Vermögensteilung denken die im Rahmen der Scheidung auf dich zukommt.

26.11.2018, 14:48 Uhr     melden


Sunny1987

Ich hoffe inständig, das mein Mann mir sowas nie beichten muss. Verdammt! Das ist ein Kind, welches euch noch 18 Jahre mindestens verbindet und keine Entscheidung ala gehe ich heute zu Aldi oder Lidl.

Und alles wegen ein paar Minuten Spaß.

P.s.: Männer die im Haushalt helfen, haben auch mehr Sex.

27.11.2018, 14:28 Uhr     melden


JK97 aus Rechberg, Österreich

Du bist ein Blödes A - Loch.
Liebe meine rau blabla aber der Sex ist nicht genug blabla.

Einziger Pluspunkt du willst dich um das Kind kümmern obwohl ich glaube auf einen "Mann" und "Vater" wie du es bist man ruhig verzichten könnte.

Die Studentin ist sicher nicht ganz unschuldig aber auch nur daran zu denken auf sie böse zu sein, zeigt mir welch Abschaum du bist.

@carassi
Also darf dein Mann dich betrügen solange er dabei keine schwängert?
Bescheuerte Einstellung.

11.12.2018, 21:23 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ich liebe meinen Traumprinzen nicht

Ich bin mit einem liebevollen, bildhübschen und vermögenden Mann verheiratet. Wenn ich ihn mit einem Wort beschreiben müsste, wäre das: Traumprinz! …

Das Kind der Sekretärin

Möchte beichten, dass meine Sekretärin letzte Woche Mutter meines Sohnes geworden ist, während ihr Mann gerade den stolzen Papa gibt. Ich habe seit …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht