Die herrische Tanzlehrerin meiner Tochter

19

Hass Schule

Ich (w/27) hasse die Tanzlehrerin meiner Tochter. Sie denkt, die Tatsache, dass sie eine Riesen-Tanzshow in einem Riesensaal mit ach so vielen Zuschauern ehrenamtlich organisiert, berechtigt sie dazu, die Eltern wie ihre Untergebenen zu behandeln. Sie behandelt mich wie ein kleines, unartiges Kind und weist mich in absolut inakzeptablen, respektlosen Umgangston zurecht, weil ich keine Zeit habe, jedes Wochenende bis zur Aufführung mindestens 5 Stunden bei den Proben mit anwesend zu sein, um dort ehrenamtlich zu helfen. Hallo, meine Tochter macht da mit und nicht ich, ich habe mich zwar per Unterschrift dazu verpflichtet, dass meine Tochter an den Proben teilnimmt, aber das betrifft doch nicht auch noch MICH. Ich habe keine Zeit dafür. Die Alte ist doch völlig bescheuert. Sie guckt mich tadelnd an und sagt Sachen wie "Ich wünsche mir mehr Mitarbeit von den Eltern, wir sind ein Team und hier steht man nicht rum und guckt den Anderen beim Arbeiten zu, sondern man packt mit an!" und das in ekelhaft bevormundendem, vorwurfsvollen und herrischem Ton. Hallo? So spricht man doch nicht mit erwachsenen Menschen! Wenn die wüsste, was für Opfer und Stress wir auf uns nehmen, um an den Proben teilzunehmen. Wir haben eine Hochzeitszeremonie verpasst, zwei Kindergeburtstage und Besuche bei den Großeltern, um an den Proben am Wochenende teilzunehmen. Zwei Mal sind wir Sonntag früh umsonst dort hingefahren, weil die Alte uns fälschlicher Weise dorthin bestellt hat. Das eine Mal sind wir deswegen zu spät zu einer Feier gekommen und das andere Mal hatten wir wegen der (vermeintlichen) Probe eine Einladung abgesagt. Von ihr kam keine Entschuldigung, nur weitere Vorwürfe wegen irgendwelchen Kleinigkeiten konnte ich mir dann direkt anhören und immer vermittelt sie mir das Gefühl, ich würde das Ganze nicht ernst genug nehmen und mich nicht genug engagieren.

Die Olle schnauzt zudem sechsjährige Kinder an, wenn sie in die Luft gucken, während sie etwas erklärt oder wenn sie sich rechtfertigen wollen, wenn die Alte ihnen mal wieder zu Unrecht etwas vorwirft. Ich kann überhaupt nicht nachvollziehen, warum die anderen Eltern und Kinder ihre Tyrannei so mitmachen. Leider kann ich ihr nicht die Meinung geigen, weil dieser Drachen, der völlig kritikunfähig ist, dann meine Tochter aus der Vorführung kickt und das für die Kleine ein Weltuntergang wäre. Also warte ich bis nach der Aufführung ab und beschwere mich nach der Kündigung beim Verein. Ich bin nicht die einzige Mutter, die sich darüber beschwert. So einen ekelhaften, herrischen und widerlichen Menschen habe ich echt noch nie kennengelernt. Es gibt einen Unterschied zwischen streng sein und unfair und respektlos sein und den hat dieses Weib definitiv nicht verstanden. Ich hasse diese Frau, die ihre alteingesessenen VIP-Lieblinge zuckersüß behandelt und Neulinge wie uns wie Dreck. Ich wünschte, mir würde eine gute Rache einfallen. Man muss ihre Art live miterlebt haben, um meine Abneigung zu verstehen. Ich war immer supernett zu ihr und sehr bemüht und von ihr kommen nur Vorwürfe, Ablehnung und respektloses Anschnauzen wegen nichts. Ich fühle mich von ihr gedemütigt und ihr hilflos ausgeliefert wegen meiner Tochter, deren Teilnahme an der Show in der Macht dieses Drachens steht.

Beichthaus.com Beichte #00041598 vom 15.10.2018 um 00:52:45 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

thinner aus Berlin, Deutschland

Sie scheint Deine Vergangenheit mächtig zu triggern. Liest sich jedenfalls sehr schwarz- weiß... Aber sollte dem wirklich so gravierend sein, frage ich mich, wieso Ihr Eltern das Theater so lange mitmacht? Sie hat so viel „Macht“, weil Ihr sie ihr gebt und Euch unterordnet. So wird ein Kind nach dem anderen „traumatisiert“. Warum seid Ihr so duldsam und geht nicht geschlossen zu ihrem Vorgesetzten?! Wie Du schreibst, seid Ihr Eltern Euch doch einig. Und sie ist nur ehrenamtlich dort, oder? Auch dafür gibt es Regeln, an die sie sich zu halten hat.
Es ist rechtens, sich dagegen zu wehren ohne Nachteile befürchten zu müssen, außerdem ehrlicher- und als pädagogisches Vorbild wertvoller als Rache.

24.10.2018, 19:30 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ich glaube sie will sich nur wichtig fühlen und ihr Projekt ohne Rücksicht auf Verluste nach vorne bringen. Macht doch beim nächsten Mal ein einfach den H*tlergruß und schwört ihr ewige Treue.

24.10.2018, 21:34 Uhr     melden


-Humungus-

was Menschen heutzutage mit sich machen lassen... Geig ihr doch einfach die Meinung.

24.10.2018, 22:46 Uhr     melden


Luke89 aus Schweiz

geschichthaus hat wieder mal zugeschlagen.

24.10.2018, 22:46 Uhr     melden


Sauhaufen1

Scheiß ihr in die Motorlüftung, dann geht es Dir gleich besser.

24.10.2018, 22:48 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Wenn es wirklich so schlimm ist, warum haben sich dann nicht noch mehr Eltern über die Tanzlehrerin beschwert ? Dann tut euch doch zusammen und unternehmt etwas!

24.10.2018, 22:48 Uhr     melden


derderder3

Hast du schonmal probiert deine Körperflüssigkeiten in ihr Essen zu mischen? 90% der Beichter empfehlen dies.

25.10.2018, 11:12 Uhr     melden


Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Simki aus Ponyhof, Deutschland

Mimimi. Krone richten, Arschbacken zusammenkneifen und Meinung geigen!
Oder alle schnappen sich ihre Kinder, da steht die bescheuerte Alte ohne Tanzgruppe da. Basta.

25.10.2018, 11:12 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Würde gerne eine Gegendarstellung der Tanzlehrerin lesen. Wahrscheinlich seid ihr aus deren Sicht krasse Helikoptereletern oder so.

25.10.2018, 11:57 Uhr     melden


HugoBruno

Merkst du eigentlich, dass du durch dein Vorbild gerade dein armes Kind zu einem kleinen, duckmäuserischen, arschkriecherischen Weichei erziehst? Willst du das wirklich? Nein? Dann steh auf und schrei laut hinaus, was Sache ist. Aber nicht zu uns, sondern zu der guten Nazi-Tanzlehrerin.
So wie du dich benimmst, fühlt die sich voll im Recht. Und dein Benehmen gibt ihr auch Recht.

25.10.2018, 15:00 Uhr     melden


VcS

Ich sags mal ohne Wertung: Du bist es gewohnt, Konflikte zu vermeiden. Und du kannst bei der Lehrerin auch nicht mal eben über deinen Schatten springen und sie zusammenstauchen. Von daher ist dein Plan, dich nach der Aufführung über sie zu beschweren, schon realistisch und folgerichtig.

Aber langfristig würde ich dir empfehlen, an diesem Vermeidungsverhalten zu arbeiten. Ein besserer Umgang mit Konflikten bedeutet mehr Menschen, mit denen man auskommt. Lern "Nein" zu sagen - und bleib dabei, wenn du es einmal ausgesprochen hast. Jaja, die Anderen haben Argumente, können drohen oder auch emotional durchdrehen. Macht nichts, bleib bei deinem "Nein".

25.10.2018, 18:40 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Mr.Goodkat aha. Die Mutter ist nicht bei Aufführungen dabei, die Lehrerin prangert an.
Sie ist zu wenig da. Weißt du, was Helikoptereltern sind? Offenbar Nein. Sicher denkst Helikopter, weil sie wegfliegen....

25.10.2018, 19:05 Uhr     melden


xto500

Besorg dir Fischsud und kipp diesen in die Lüftung ihres Autos.

25.10.2018, 21:10 Uhr     melden


Geezus

@ RelaXxx bist du nicht mal die Weichbirne gewesen,die hier mit Antifa Dummheit geglänzt hat und jetzt so ein Kommentar??Viel dir echt nicht noch was dümmeres ein?

26.10.2018, 01:13 Uhr     melden


Katrinkar

oh man, so ein langweiliges gebrabbel. da bist du deiner tochter aber ein tolles vorbild. entweder der kleinen zuliebe deinen ärger runter schlucken, diplomatisch bleiben und einfach mal drüber stehen, meine güte! oder mund aufmachen. aber dieses wegducken und hier anonym runterbrabbeln und dann im nachhinein beschweren, meine fresse, sympathisch bist du mir nicht. ich hoffe, deine tochter guckt sich dieses passiv-aggressive konfliktvermeiden nicht ab.

26.10.2018, 15:24 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

@Geezus: Ich vertrete durchaus die Meinung dass man das Verhalten der Tanzlehrerin mit dem von Diktatoren vergleichen kann. Deine beschränkte Einsicht untergräbt nicht den geistigen Anspruch meiner Kommentare. Deswegen empfinde ich deine Anschuldigung als ungerechtfertigt. #wolltihrdietotaletanzshow

26.10.2018, 23:02 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Wow, der Wasserspiegel des Rheins ist gewaltig gestiegen nach dieser Rumheulerei.

27.10.2018, 14:37 Uhr     melden


Offender

Hut ab, dass du das für deine Tochter machst. Ich hätte meine abgemeldet, und basta. Aber heute läuft das ja unter Gefährdung des Kindswohls.

27.10.2018, 20:59 Uhr     melden


spandexlover

"Thinner aus Berlin" bringt es auf den Punkt: Du schreibst offen gesagt wie eine 12 Jährige, die es gerade selbst am eigenen Leib erlebt und reflektierst deine Vergangenheit in das jetzige Geschehen.

ABSOLUTION wofür, Dummheit und Naivität sind keine Sünden!

03.11.2018, 22:50 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Schwamm drüber

Ich hatte mit 13 in der Schule mal was angestellt und musste im Keller nachsitzen und was schreiben. Weil ich das zu dumm fand, habe ich mich lieber im …

Das Lehrer-Leben ist kacke!

Ich werde Lehrer und ich hasse Kinder! Es geht mir auch voll auf den Sack, dass ich während meines Studiums so eine beschissenen EWS-Kacke (Erziehungswissenschaftliche …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht