Mein Fahrrad-Rücklicht

15

Rache Dummheit Auto & Co. Luzern

Ich war am Bahnhof ein paar Kleinigkeiten kaufen und habe mein Rad am Velostand vor Migros abgeschlossen und das batteriebetriebene Rücklicht brennend drangelassen, während ich den ersten Einkauf tätigte. Als ich zum Rad zurückkehrte, brannte das Licht und ein anderer Typ in der Nähe schien ziemlich lang an seinem eigenen Fahrradschloss rumzumachen - ich dachte, dass er Mühe hat, es aufzumachen. Ich beschloss, noch schnell im McDonalds etwas zu holen und war ein paar Minuten später bereits zurück. Rücklicht weg. Da in der Zwischenzeit nicht viele Personen durchgelaufen sein können, dichtete ich mir schnell folgende Geschichte zusammen: Der Typ hat vorgegeben, an seinem Schloss rumzuhantieren um so unauffällig abzuwarten, bis die Luft rein ist und sich das Licht zu schnappen. Da niemand vor Ort war, habe ich seinem hinteren Reifen kurzerhand zur Rache die Luft rausgelassen, indem ich das Ventil aufdrehte. Die Ventilkappe habe ich einfach direkt nach dem Aufschrauben fallen lassen. Zu Hause habe ich mich dann nach einem spitzen Gegenstand umgeschaut, mit welchem ich einen Reifen auch Löchern kann. Dabei fiel mein Blick auf mein gestohlen geglaubtes Rücklicht. Jemand hatte es ausgeschaltet und unten vorne am Rad montiert! Vielleicht wars ein Streich, vielleicht wurde der Dieb gestört und hat das Licht nicht mitnehmen können, wer weiss, was war und wer es wirklich war.

Also habe ich meine Radpumpe gepackt, bin an den Bahnhof zurück gefahren und habe den vorher entlüfteten Reifen wieder aufgepumpt. Den Typen habe ich leider nicht gesehen, gerne hätte ich ihm erklärt, was passiert ist. Das Ventilkäppchen habe ich leider trotz 3-minütiger Suche mit Taschenlampe nicht mehr gefunden.

Beichthaus.com Beichte #00041587 vom 05.10.2018 um 22:22:13 Uhr in Luzern (Bahnhof) (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Nurse95 aus Düsseldorf, Deutschland

Manchmal hat man schneller gehandelt als nachgedacht . Das passiert, aber du wolltest deinen Fehler wieder gutmachen . Beim nächsten mal lieber nochmal gucken .

08.10.2018, 20:41 Uhr     melden


Gauloises19

Wie viel Lebenszeit und Energie hat dich der Vorfall gekostet? Ich bin ein Freund von Effizienz daher kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen. Ich merke allerdings das dein Gewissen stark ist und erteile dir Absolution.

08.10.2018, 21:12 Uhr     melden


Quundi

Wenn der solange an dem Fahrradschloss rumgemacht hat und du davon ausgingst, dass er dein Licht geklaut hat. Warum dachtest dachtest du im Entferntesten daran, dass es sein Rad gewesen wäre? Vor allem stand das Rad ja noch da, also hat er das Schloss wohl nicht aufbekommen. Das passiert eher Leuten, denen das Rad/Schloss nicht gehört. Also hast du einem Beinahe-Opfer eines Fahrraddiebstahls auch noch die Ventile kaputt gemacht, weil der vermeintliche Fahrraddieb deine Lampe geklaut haben könnte... Und du hast nur ein schlechtes Gewissen, weil die Lampe doch nicht geklaut wurde? Finde den Fehler.

08.10.2018, 21:27 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ja vielleicht einfach vorher mal Hirn einschalten. Du kannst nicht wissen das er der Dieb gewesen ist. Wenigstens hast du den Reifen wieder aufgepumpt aber trotzdem scheiße die Aktion.

08.10.2018, 22:29 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Was ein Aufwand wegen so einer Kleinigkeit. Naja, wenigstens hast du das mit dem platten Reifen wieder in Ordnung gebracht.

08.10.2018, 22:55 Uhr     melden


Zufallsbeichte
“Ein



BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Finde Deinen Racheplan vor allem mit dem Löchern reichlich übertrieben, aber am Ende trieb Dich wenigstens Dein schlechtes Gewissen zur teilweisen Wiedergutmachung. Dafür, dass Du vorsätzlich einen Fremdunfall provoziert hast, gibt es allerdings keine Absolution.

08.10.2018, 23:02 Uhr     melden


Sauhaufen1

Boah, was bin ich froh, den Bus zu nehmen. Da bleiben mir solche Dramen erspart, hahaha...

09.10.2018, 00:45 Uhr     melden


Wertig

So sieht das also aus, wenn ein Schweizer im ruhenden Straßenverkehr so richtig austickt? Echt krass!

09.10.2018, 07:53 Uhr     melden


clarido aus Bern, Schweiz

@quundi - Es stand noch da, weil er ja gerade dabei war abzuschliessen und nicht aufzuschliessen, wie ich zuerst angenommen hatte. Er hätte sich ein einfacher zugängliches Schloss vornehmen können, wenn es nicht sein Rad gewesen wäre. Und es ist kein Ventil zerstört worden, weiss nicht wie du auf diese Interpretation kommst. Mit kaputtem Ventil liesse sich der Schlauch nicht mehr füllen.
@belasbraut - Mit Reifen ohne Luft kann man nicht herumfahren, das merkt man spätestens in der Sekunde wo man aufs Rad sitzt. Der Vorwurf des vorsätzlich provozierten Unfalls ist in diesem Fall so absurd, wie wenn du das Gleiche einem Rotzspucker vorwerfen würdest, weil jemand auf seiner Rotze ausrutschen könnte.
@sauhaufen - Gerade der ÖV ist das beste Argument, aufs Auto oder Rad zu wechseln. lol
@gauloises - keine 15 Minuten, ich wohne 2 Rad-Minuten weg vom Bahnhof.

09.10.2018, 08:48 Uhr     melden


Luke89 aus Schweiz

so viele logikfehler hier: wiso sollte gerade er am velo das licht klauen? ist ja reine spekulation. wiso sollte er sein fahrrad dort lassen und mit dem licht verschwinden? brauchte er ein fussgängerlicht?
bei allem Respekt aber da hast du nun wirklich nicht gerade weit überlegt. blind vor rache wegen eines fehlenden rücklichts. ich will nicht wissen was passiert wenn du mal auto fährst und dir jemand vor die nase fährt. road rage?

09.10.2018, 08:58 Uhr     melden


clarido aus Bern, Schweiz

@Luke89: Weil sich aus der Situation vor Ort, der geringen Frequentierung und dem Zeitfenster, in dem das stattgefunden hat, der Verdacht stark aufgedrängt hat. Natürlich ist es Spekulation, was denn sonst! Wieso er ein Licht klauen sollte? Damit er dann selber eins hat wenn er nachts herumfährt. Ich fahre sehr defensiv und gemütlich Auto und bin sogar eher derjenige, der die Stresser hinter mir dann verrückt macht. Soviel zu Logikfehlern.

09.10.2018, 09:16 Uhr     melden


Smarty13 aus Dummbach

Clarido...Absolution...ich finde es toll, dass du den Reifen wieder aufgepumpt hast

09.10.2018, 19:18 Uhr     melden


spandexlover

T O P, ich empfinde dein Beichte als Absolutionswürdig, danke für dein Ehrlichkeit!

03.11.2018, 23:30 Uhr     melden


Mrslaciny aus Braunschweig , Deutschland

Absolution, 100%
Ich hätte in diesem Moment höchstwahrscheinlich genauso wie du reagiert. Aber mit dieser Kehrtwendung habe ich am aller wenigsten gerechnet. Hut ab.. nicht jeder würde so wie du handeln. Eventuell hast du ja irgendwann die Chance dich erklären zu können. Ich nehme mal stark an, dass ihr in der selben Stadt lebt. Viel Glück bei.

10.11.2018, 04:33 Uhr     melden


Monet

Du hast einen Fehler gemacht, bist dafür eingestanden und hast ihn behoben. Du hast Rückgrat und bist wirklich korrekt, ich hatte dich gern in meinem Freundeskreis.

21.04.2019, 23:46 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

20 Jahre Racheplan

Vor über 20 Jahren wurde ich beim Autofahren von einem äußerst rüpelhaften und rücksichtslosen Fahrer geschnitten und fast von der Fahrbahn gedrängt. …

Lernt doch endlich Autofahren!

Mir fallen in letzter Zeit immer häufiger Autos auf, bei denen fast permanent die komplette Bremslichtgarnitur leuchtet, auch wenn sie beschleunigen. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000