Baby auf den Kopf fallen lassen

23

Verzweiflung Waghalsigkeit Familie Meerbusch

Ich habe meine Schwester fallen lassen. Sie war erst ein halbes Jahr alt und ich sollte einen Abend lang auf sie aufpassen, während meine Eltern weg waren. Am Anfang war das auch noch echt stressfrei. Sie schlief in ihrem Kinderbettchen und ich sah mir Eclipse, den dritten Teil von Twilight an. Während ich mit meinen damals 13 Jahren die Lichtreflexe in Edwards Haaren bewunderte, fing die Kleine aber plötzlich an zu schreien. Ich war ziemlich genervt und hoffte erstmal, dass sie von selbst aufhören würde. Aber nach zwei Minuten ging ich dann doch zu ihr und hob sie hoch. Sie beruhigte sich einfach nicht, ich trug sie ein bisschen herum, aber plötzlich ist sie mir aus den Armen gerutscht. Ich konnte gar nichts tun, weil mein Hirn das erst Sekunden später realisiert hat.

Natürlich hat meine Schwester jetzt erst recht geschrien, wie am Spieß. Ich hatte totale Panik, hab sie auf das Sofa gesetzt und ihr kleines Köpfchen nach Verletzungen abgesucht, aber da war nichts. Ich habe ihr ein Kühlpack mit ein paar Tüchern umwickelt und an die Stelle gehalten. Zusätzlich redete ich ihr gut zu, und irgendwann beruhigte sie sich tatsächlich. Ich brachte sie ins Bett und saß auch den ganzen restlichen Abend bei ihr, aber es war nichts mehr. Als meine Eltern kamen, hatte ich nicht den Mumm, ihnen zu sagen, dass etwas passiert ist, und sie haben es auch nie gemerkt. Ich habe mich wochenlang schrecklich gefühlt und tue es jetzt immer noch, wenn ich daran denke.

Beichthaus.com Beichte #00041560 vom 20.09.2018 um 11:56:20 Uhr in Meerbusch (Frankenweg) (23 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Steinklotz aus Deutschland

Solche Geschwister wünscht sich niemand. Ich hoffe, dich lässt auch mal jemand einfach so wie eine heiße Kartoffel fallen und denkt sich nichts weiter dabei. Für deine kleine Schwester war das einfach nur Horror, auch wenn sie noch ein Kleinkind war. Ich wünsche, sie wird demnächst nochmal richtig durchgecheckt beim Arzt.

26.09.2018, 00:44 Uhr     melden


Sauhaufen1

Das Baby hätte eine Schädelfraktur oder Hirnblutung erleiden können. Ziemlich krass, ein Baby fallen zu lassen und dann nichts zu sagen. Allerdings warst Du 13 und selbst noch ein Kind. Zum Glück scheint nichts Schlimmes passiert zu sein.

26.09.2018, 03:31 Uhr     melden


Anonühm;) aus , Deutschland

Trommelwirbel gibt es nun nicht, aber mit 13 ist man nicht über mögliche Folgen eines Sturzes oder Schlimmeres aufgeklärt. Die Angst von Eltern Ärger zu bekommen, überwog offensichtlich. Wenn deine Eltern jemanden Unerfahrenes babysitten lassen, sollten sie über die wichtigsten Gefahren (ersticken, erbrechen, Stürze etc.) aufklären. Ich hoffe, dass deine Schwester keine Folgenschäden davon getragen hat. Je nach dem wie alt deine Schwester nun ist, lohnt sich ggf. auch ein erste Hilfe kurz speziell für Kleinkinder. Habe ich letztens gemacht, weil ich bald Tante werde.

26.09.2018, 03:42 Uhr     melden


Drapplefan aus München, Deutschland

@Anonühm, du wirst Tante? Wieso bist du dann als Mann registriert?
Was das Baby angeht denke ich auch, dass was schlimmeres hätte sein können, innere Verletzungen sind extrem gefährlich. Wenn du sagst, dass du damals 13 warst, heißt das aber wohl, dass schon mindestens ein Jahr seitdem vergangen ist und deiner Schwester geht es gut. Hoffentlich Glück im Unglück und keine Verletzung, die sich erst viel später zeigt

26.09.2018, 07:17 Uhr     melden


csor aus Hamburg, Deutschland

Vermutlich aus dem selben Grund warum du keinen Klarnamen verwendest und ein Profilbild von Emma Watson hast.

@Beichterin, sei froh und dankbar das nichts schlimmes passiert ist. Das hätte ganz anders ausgehen können.
Ich halte eine 13jährige durchaus für geeignet eine Weile (je nach Tageszeit bis zu 4h) auf ein Baby aufzupassen, aber über die möglichen Gefahren und Gegenmaßnahmen hätte man dich aufklären sollen.

26.09.2018, 08:58 Uhr     melden


Katrinkar

@Steinklotz: Du hast wohl nicht richtig gelesen. Sie/Er hat die Schwester nicht einfach fallen lassen und sich nichts weiter dabei gedacht. Sie/Er hat sich wochenlang Gedanken gemacht und es belastet sie/ihn heute noch, sonst hätte sie/er es hier nicht gebeichtet. Außerdem ist das Gante jahrelang her, die Schwester jetzt nochmal durchchecken zu lassen, ist Quatsch. Wenn der Sturz etwas Schlimmeres verursacht hätte, wäre das längst aufgefallen.

@Beichter: Ein Glück ist nichts Schlimmeres passiert. Du hast einen Fehler gemacht, indem du es deinen Eltern nicht erzählt hast, das ist dir bewusst, es tut dir leid und dir wird eine ähnliche Situation nicht nochmal passieren. Absolution und alles Gute!

26.09.2018, 11:14 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Ich halte eine 13jährige / einen 13jährigen ebenfalls dafür geeignet, auf das Baby-Geschwisterchen aufzupassen. Wichtig aber hierbei ist - und das liegt in der Verantwortung der Eltern - dass diese erreichbar sind und schnell zur Verfügung stehen, sollte es doch Probleme geben. Und genau so sollten sie das ihrem älteren Kind auch vermitteln. Verantwortung kann das große Kind auf jeden Fall übernehmen, aber diese soll dem älteren Geschwisterkind nicht über den Kopf wachsen.

26.09.2018, 12:08 Uhr     melden


Steinklotz aus Deutschland

@Katrinkar: Schäden können auch Jahre später auftreten. Ja ich hatte etwas zu forsch verurteilt und nicht richtig gelesen. Bitte um Absolution.

26.09.2018, 12:14 Uhr     melden


KingKurt

@Beichterin...Absolution, denn Du bereust nicht nur den Unfall, sondern auch dein Verhalten. Zum Glück iz offensichtlich nix schlimmeres passiert. Ich will net wissen wie vielen Eltern sowas schon mal passiert iz, die dann (wider besseren Wissens) lieber geschwiegen haben, um net verantwortungslos vor anderen dazustehen.

@all... Wenn ein Geschwister eine Tochter bekommt, wird man grundsätzlich Tante...bei einem Sohn wird man Onkel; völlig unabhängig vom eigenen Geschlecht - selbstredend ^.^

26.09.2018, 12:36 Uhr     melden



“Beichte


Drapplefan aus München, Deutschland

@csor, ich nehme mal an, du meinst damit, dass man im Internet nicht gerne alles von sich preisgibt. Die Frage ist dann nur, warum man dringend sein Geschlecht verheimlichen muss und es dann trotzdem in den Kommentaren preisgibt.

Was habt ihr eigentlich alle gegen Emma Watson - Profilbilder? Also ich finde die Frau toll...

26.09.2018, 12:52 Uhr     melden


csor aus Hamburg, Deutschland

Ich finde es auch bedenklich das du dich als Kind nicht getraut hast diesen Vorfall mit deinen Eltern zu bereden.
Klar aus Angst vor Konsequenzen, aber wie wären die ausgefallen? Naja, das musst du wissen.
Ich für meinen Teil nehme hier eine weitere Erfahrung raus, was passieren kann und wie Menschen ticken, damit man auch auf solch Verhalten agieren und reagieren kann.

@Drapplefan,
Anonymität ist erlaubt und sinnvoll, das manche persönliches in den Kommentaren preis geben muss kein Wiederspruch sein. Alle Daten die man selber im Profil angibt bringen weder Vor- noch Nachteile für die Kommentare. Ich würde sogar so weit gehen das "ehrliche" Angaben einem zum Nachteil ausgelegt werden um eigene Vorurteile zu bestätigen (War ja klar das sie als Frau das so sagt, oder: In dem Alter war ich auch noch naiv).
Aber genausowenig müssen die Aussagen die man in den Kommentaren von sich trifft wahr sein.
Kurz gesagt: Niemand muss hier sein Profil leben oder wahrheitsgemäß ausfüllen. Den Aussagen kann man auch nur so weit trauen wie man ihren Wert selbst überprüfen kann. Alles weitere ist bedeutungslos.

Ich habe nichts gegen Emma Watson. Weder als Profilbild noch als Mensch. Ich würde sie gern mal in einer fordernden Rolle sehen um ihre schauspielerischen Fähigkeiten besser zu beurteilen.
(Beichthaus sollte echt mal ein Nachrichtensystem für Mitglieder einrichten)

26.09.2018, 14:26 Uhr     melden


Anonühm;) aus , Deutschland

War mir nicht bewusst, dass ich männlich angegeben hatte bzw. hab ich vor 9 Jahren vermutlich wirklich wegen der Anonymität gemacht und danach nicht mehr geändert, weil Beichthaus immer mehr Details abfragt.

@KingKurt
Genau, wird ein Mädchen. Werde also sowieso Tante.

26.09.2018, 14:42 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Du hast sie ja nicht mit Absicht fallen gelassen. Aber ich finde es nicht gut, dass Du Deine Eltern nicht benachrichtigt hast. Auch wenn äußerlich nichts verletzt ist, so kann sie eine Gehirnerschütterung bekommen, welches oft auch zum erbrechen führen kann. Das kann bei Babys lebensgefährlich werden.

26.09.2018, 15:56 Uhr     melden


Drapplefan aus München, Deutschland

@csor, den Vorschlag mit dem Nachrichtensystem finde ich gut. Dass Anonymität jeder handhaben kann wie er will, finde ich ja auch, und ich will mich sicher nicht an dieser einen Sache ewig aufhängen. Es kam mir nur nicht logisch vor, etwas zu verheimlichen und dann doch wieder preiszugeben.

Ich empfehle dir Colonia Dignidad, das ist was ganz was anderes als Harry Potter, Bling Ring und Die Schöne und das Biest. Wobei sie eigentlich schon sehr verschiedene Charaktere abbildet.

26.09.2018, 17:57 Uhr     melden


elz

Glaubt ihr wirklich, dass die Menschheit noch existieren würde, wenn ein Schlag/Sturz auf den Kopf so lebensbedrohlich wäre? Klar sollte man es dann lieber mal abklären und beobachten, gerade Neugeborene/Säuglinge/Kinder sind gerade dafür gut von der Natur vorbereitet.
Niemals kann man aber zum Beispiel Schütteln vergeben!

26.09.2018, 20:27 Uhr     melden


Steinklotz aus Deutschland

Izt dieser KingKurt etwa das Baby, weil er immer iz statt ist schreibt und mit seiner Aussage wegen Tante und Onkel hat er sowieso den Bock abgeschossen! Vera.r.sch dich selber, du Kurt! Wenn beispielsweise A ein Kind bekommt und die Geschwister von A, B und C heißen und das Kind D heißt . B ist weiblich und C männlich. Dann sind sie Onkel und Tante. Egal ob D weiblich oder männlich ist.

So jetzt wisst ihr es, ihr Schnarchnasen und Mehlmaden.

26.09.2018, 21:32 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Irgendwie kommt mir die Beichte bekannt vor... Letztendlich hast du Glück gehabt das nichts schlimmeres passiert ist.

26.09.2018, 22:10 Uhr     melden


Katrinkar

@Steinklotz, das war doch ein Scherz von @Kurt mit dem Onkel und Tante sein, da ist doch sogar ein Smiley dahinter... Ironie muss man verstehen! Selber Schnarchnase!

27.09.2018, 08:50 Uhr     melden


Steinklotz aus Deutschland

@Katrinkar: Ach welch eine Weltbereicherung, dass man Ironie wohl (nur von KingKotz) verstehen muss?
U.a. habe ich woanders auch schon ironisch geschrieben und keiner von Euch Schnarchnasen hat es auch nur jemals kapiert. Ätsch, du Mehlmade.

27.09.2018, 09:58 Uhr     melden


KingKurt

...da hat wohl jmd seinen Nick mit ehrlicher Selbsteinschätzung seines Logik- und Humorverständnises äußert treffend gewählt. Wenn also deine Ironie net verstanden wird, muss es ja quasi an allen anderen liegen. BRAVO...ganz großes Kino!

27.09.2018, 10:05 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Und ich war schon ganz verwirrt weil Steinklotz so wirr schrieb, dass ich mich gefragt habe, ob ICH da was nicht verstanden hatte 😜

27.09.2018, 13:36 Uhr     melden


Offender

ich finde es unmöglich von den eltern, sich einen schönen abend zu machen und einem 13jährigen die verantwortung zu übertragen (inkl. dem risiko, von den eltern einen anschiss zu kriegen, wenn dann was passiert). immerhin haben die eltern ihren spass gehabt, nicht verhütet und entschieden, dass ein geschwisterchen kommt - dann sollen sie sich auch bitteschön um das baby kümmern und sich nicht auf kosten der vorhandenen geschwister einen schönen abend machen!

27.09.2018, 14:24 Uhr     melden


Steinklotz aus Deutschland

HighFidelitys da du seit 2012 hier schon Mitglied bist und dein Kumpel KinkGurt seit 2016... darf man Euch etwa nicht kritisieren, weil ihr hier zu der Beichthaus-Elite gehört? Ihr beide müsst gar nichts verstehen. Aber dann auch nicht rum heulen und es so hindrehen, dass das alles nur ironisch gemeint sein soll. Spart mir bitte Euer Geplänkel. Geht einfach als Tante Transe mir nicht weiter auf den Wecker.

27.09.2018, 15:52 Uhr     melden


Mrslaciny aus Braunschweig , Deutschland

Oha... wie bist du denn drauf?
Ich verstehe das echt nicht. Wenn ich an deiner Stelle gewesen wäre, würde das erste wenn meine Mutter und mein Vater durch die Tür gekommen wären, es SOFORT ohne großartig darüber nachzudenken es ihnen beichten....es hätte nachträglich sonst was passieren können. Ist dir eigentlich mittlerweile bewusst, wie ernstzunehmend die Situation gewesen war? Was hättest du gemacht, wenn tatsächlich was geschehen wäre und du weiterhin die Klappe gehalten hättest? Du hattest eine Menge Glück im Unglück gehabt
.

17.11.2018, 09:37 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Kann man nur mit einer Beerdigung trauern?

Mein Opa ist kurz nach Weihnachten verstorben und ich habe mich dazu entschieden, dass ich nicht zur Beerdigung gehen werde. Versteht das nicht falsch, …

Sachen packen und verschwinden

Ich (m/26) muss zugeben, dass es für mich nichts Schlimmeres gibt, als ein geregeltes und "normales" Leben zu führen. Beim Gedanken daran, jeden Tag …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht