Kinder sind die wahren Egoisten

19

Aggression Mutter Kinder Buxtehude

Ich habe heute meine Kinder angeschrien. Ich bin einfach ausgerastet und habe sie so laut ich konnte angeschrien. Es tat mir nachher auch leid, wir haben darüber gesprochen und ich bzw. sie haben sich entschuldigt, aber das wird es nicht ungeschehen machen. Man ist einfach 24 Stunden für die Kinder da und wenn man am Abend einmal zwei Minuten für sich haben möchte kommen sie mit einem riesigen Streit der sofort gelöst werden muss. Kinder sind die wahren Egoisten.

Beichthaus.com Beichte #00041540 vom 09.09.2018 um 22:22:54 Uhr in Buxtehude (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Du musst denen beibringen nicht egoistisch zu sein. Zudem ist es nötig das gelernte immer aufrecht zu erhalten. Den die Gesellschaft vermittelt eben Egoismus. Ich spreche aus Erfahrung.

14.09.2018, 09:46 Uhr     melden


Hustenstorch

Willkommen im Elterndasein. Ist leider so - aber ich kennen niemenaden, der von seinen Kindern nicht ab und zu genervt, überfordert oder sonstwas ist. Und auch daß man die mal lauthals zur Ordnung ruft ist verständlich. Und muss auch mal sein. Nur nicht ungerecht werden und/oder schlagen!

14.09.2018, 10:06 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

Stimmt schon, aber wenn du mal zurück denkst, kein Kind hat die Fähigkeiten in so einem Ausmaß empathisch zu sein, dass es sich fragt, wie die Eltern sich gerade fühlen, oder wie das für die ist, dass sie die ganze Verantwortung tragen. Warum auch, deswegen sind sie ja die Kinder.

Ich bin sicher, sie sind jetzt nicht lebenslang traumatisiert oder so, und ab einem gewissen Alter lernen sie dann schon, dass auch Eltern ab und zu eine Pause brauchen. Ich finde es gut, dass ihr nochmal gemeinsam darüber gesprochen habt, vielleicht kannst du ja selbst das nächste Mal früher erkennen, dass deine Grenze erreicht ist und ganz klipp und klar sagen "Mama trinkt jetzt (zB) eine Tasse Kaffee, das sind zehn Minuten nur für Mama, ihr seid groß genug um euch währenddessen zu beschäftigen. Solange kein Blut fließt, braucht ihr mich gar nicht zu rufen."

Das muss man dann natürlich auch die ersten paar Male selbst aushalten, aber das schadet Kindern nicht, dass sie eine gewisse Selbstständigkeit auch in der Problemlösung entwickeln. Du bist ein Mensch mit Bedürfnissen und Grenzen, auch das dürfen sie ruhig erfahren. Alles gut.

14.09.2018, 11:03 Uhr     melden


KingKurt

Nein, liebe Beichterin, Kinder sind net egoistisch, sondern Du. Kinder sind noch keine "fertigen" Menschen, sie sind in der Entwicklung! Eine Entwicklung, die sich aus vielen Komponenten zusammen setzt; neben dem (offensichtlichen) körperlichen Wachstum natürlich auch die Charaktereigenschaften. Diese werden ganz entscheidend durch die Erziehung beeinflusst. Nun hast Du net geschrieben wie alt deine Kinder sind. In Abhängigkeit davon sind auch die "Ansprüche" an die Entwicklung zu setzen. Also entweder iz deine Erziehung zu locker oder Du denkst wirklich bei bspw. 5jährigen könne man tatsächlich Maßstäbe ansetzen, die einem Erwachsenen entsprechen!?!? Wenn Kinder sich streiten und von Dir die Klärung erwarten, tun sie das net zwingend genau dann, um Dich in deiner Verschnaufpause zu stören (denn das wäre egoistisch), sondern weil Kinder in einer ständigen Lernphase sind und demnach aus eben genau deinen Entscheidungen, Urteilen und Regeln für´s Leben lernen. Flippst Du aber genervt aus, lernen sie maximal, dass dieses vorgelebte Verhalten ein Weg iz Stress zu entfliehen, denn im Nachhinein kann man es ja wieder klären...im schlimmsten Fall also Erziehung zum Choleriker. Dennoch solltest Du Dir aber keine Vorwürfe machen, denn wir alle sind Menschen und keine Maschinen. Jede Mutter und Väter kommen also auch mal an ihre Grenzen. Das zu unterbinden, iz auch für Dich ein Lernprozess....zieh also auch deine Lehren daraus und erzieh deine Kinder so, das die ganzen Vorfälle des Tages gar net erst soweit kommen Dich am Abend entnervt sein zu lassen. Viel Erfolg.

14.09.2018, 13:13 Uhr     melden


Drapplefan aus München, Deutschland

Jetzt ist es eh schon passiert, da kann man hinreden wie man will. Pass nur auf, dass dir das nicht wieder passiert, wenn du die Ansicht deiner Kinder, was richtig ist und was falsch nicht kaputt machen willst. Sie können erstmal nur das glauben, was man ihnen erzählt und nur das normal finden, wie man sie bezandelt. Das nächste Mal musst du dich zügeln und normal mit ihnen reden.

14.09.2018, 13:44 Uhr     melden


Schüchtern

Schon mal in einer Behörde gearbeitet? Das ist das gleiche Verhalten, nur mit Erwachsenen, die jetzt sofort bedient werden wollen, weil ihr Anliegen das wichtigste ist. Alle anderen sollen warten, weil das ja nicht so wichtig sein kann.

14.09.2018, 14:30 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Absolution. War öfter in der gleichen Situation. Ihr liebt Euch trotzdem 😇 Achte beim nächsten Mal darauf, Dich Ihnen gegenüber früher und deutlicher abzugrenzen, dann kommt es nicht so heftig.

14.09.2018, 14:51 Uhr     melden



Schafgang

@Schüchtern: Seit wann arbeitet denn Jemand in einer Behörde?

14.09.2018, 14:58 Uhr     melden


Schüchtern

@schafgang: Überlege dir mal, was wäre, wenn da nicht mehr gearbeitet wird. Z.B. der Straßenverkehr wäre innerhalb von kürzester Zeit komplett zusammen gebrochen. Plünderung, Anarchie, Mord und Totschlag. ..

14.09.2018, 15:28 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Das ist ja verständlich, aber du hättest das ganze auch etwas freundlicher sagen können. Nehme dir den Rat von mssileas zu Herzen!

14.09.2018, 16:11 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Seine Kinder schreit man nicht an. Entweder spielt man mit ihnen oder lässt seine Frau darauf aufpassen.

14.09.2018, 19:05 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Schüchtern was stimmt. Würde man in der freien Wirtschaft jemand so arbeiten wie aufm Amt, wäre man entlassen. Die benehmen sich vollkommen daneben.

14.09.2018, 20:02 Uhr     melden


ödönvonhorvath aus Sušak, Österreich

Warum sind die Kinder nur da? Klingelts?

14.09.2018, 21:08 Uhr     melden


Schüchtern

@truth: stimmt, Bahn, Post und Telekom sind ja durch die Privatisierung soviel besser geworden!
Und ja, in der freien Wirtschaft können sich Kunden auch nicht so benehmen wie beim Amt: zb ein Anwalt bearbeitet für einen Kunden, der nur fordert, Ärger macht und nichts bezahlt GAR NICHTS.
Behörden müssen sich per Gesetz auch mit dem Klientel rum ärgern, das ihnen nichts nützt.

14.09.2018, 21:58 Uhr     melden


Troy2017 aus München, Deutschland

Du hast Dich bei Deinen Kindern entschuldigt, dass Du mal laut wurdest? Was bist Du nur für ein Kek... Und wir Lehrer müssen es dann ausbaden. Danke für nix.

14.09.2018, 22:25 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Schüchtern die arbeiten noch wie Ämter.
Zum anderen Statement. Ich habe heute den ganzen Mittag bespaßt. Werde da 0€ verdienen.
Ich muss mich aber um Kunden bemühen. Müssen Beamte nicht.
Hatte einmal mit dem Jobcenter zu tun. Hatte einen Termin. 15 Minuten zu früh da. 2 Stunden gewartet. Irgendwann sah ich sie durch Zufall. Hingerannt. Sie meinte sie hatte halt nicht dran gedacht, weil letzter Tag vorm Urlaub. So war es da meistens.

15.09.2018, 03:24 Uhr     melden


jrock

@Schüchtern
Schon mal in der freien Wirtschaft gearbeitet?
Und ist dir eigentlich klar, dass dein "Klientel" deinen easy Behördenjob durch Steuergelder voll finanziert?
Beamte... Ich werd nicht drüber fertig. Kann nur den Kopf schütteln.

15.09.2018, 08:20 Uhr     melden


Sabbelbabbel aus Berlin, Deutschland

@troy2017 es ist doch nicht verkehrt, sich bei seinem Kind für ein fehlerhaftes Verhalten zu entschuldigen! Mamchmal ist man schlecht drauf und das Kind kommt wegen irgendetwas an und man handelt grade mal in einer falschen Tonlage oder ein falschen Satz. Ja Kinder sind egoistisch und das dürfen sie auch sein.Mein Gott es sind Kinder, aber auch diese haben Gefühle und diese müssen sie auch erst erlernen zu verstehen.Dabei müssen Eltern helfen, ja und auch mal der Lehrer in der Schule, könnte da unterstütztende Leistung erbringen.
Wir bekommen die Babys neunmal nicht mit Gebrauchsanweisung und weiß Gott wie viel Fehler Eltern schon gemacht haben in der Erziehung und im Verhalten. Manisches ist verzeihbar, anderes ist es nunmal nicht.
Niemand ist perfekt und man ich hab auch Fehler gemacht weil das Geld knapp war, man Probleme hat, ist man genervt oder sonst was und dann kommt das Kind und tataaa schon ist sie da die Situation, wo man was falsch macht.
Und trotzdem kann man dann stolz sein auf sich und sein Kind, wenn er mit abschluß vor einem steht und sein Leben alleine meistert

15.09.2018, 08:43 Uhr     melden


Surrogat

Kinder sind Kinder. Du brauchst offenbar mal etwas Urlaub. Vielleicht hilft Yoga zur Entspannung.

17.09.2018, 08:16 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die Ohren beim Friseur

Ich bin seit knapp 12 Jahren Friseurin, und gelegentlich kommt es zwischen all den Erwachsenen auch mal vor, dass ich einem Kind die Haare schneiden muss. …

Das Kakteen-Bad meines Cousins

Als kleines Kind (zwischen 3-5 Jahre alt) konnte ich (w/30) einen jüngeren Cousin von mir nicht ausstehen. Ich weiß nicht mal mehr warum, weil er mir …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht