Warum mein Bruder ein verwöhntes A-Loch ist

8

Hochmut Falschheit Familie Heidelberg

Mein Bruder wollte sich mit 16 das Leben nehmen. Pulsadern aufgeschnitten. Er hat knapp überlebt, es ging um Sekunden. Wir alle sind so dankbar, dass uns das Schlimmste damals erspart geblieben ist. Das Problem ist nun aber, dass die ständige unterbewusste Angst, ihn noch mal verlieren zu können, also dass er sich wieder abkapselt, die ganze Familie daran hindert mit ihm normal umzugehen. Sprich auch mal alltägliche Kritik entgegen zu bringen.

Er ist leider ein verwöhntes Arschloch geworden, undankbar, nimmt alles für selbstverständlich, nimmt keinerlei Verpflichtungen ernst (mehrere Arbeitgeber haben ihn rausgeschmissen). Kurzum es geht um ihn. Seit ein paar Jahren kommt jetzt die Esoterik Schiene bei ihm dazu. Nun ist ihm Kommunikation ganz wichtig und jeder sollte seine Worte 10 mal überdenken, sie können ja so viel anrichten. Kommunikation hilft ihm aber nicht weiter solange er nicht versteht, dass er sich oft asozial verhält. Fremden, Freunden & Familie gegenüber.

Fakt ist, dass durch das ganze Arsch pudern (vor allem von unserer wahnsinnig liebevollen Mutter) er ein hypersensibles Arschloch geworden ist, dem alles schnell zu viel ist und der ständig auf der Suche ist. Nach sich Selbst. Nach immer währendem Glück. Doch als geselliger offener Mensch braucht er dazu andere, und verscherzt er sich oft mit ihnen, sobald ihm jemand nicht nach dem Mund redet.

Und wenn man sich nicht für seinen Scheiss interessiert ist man "nicht offen genug für Neues". Ich halte diese Belehrungen nicht mehr aus, und es geht alles in eine komplett falsche Richtung.

Ich liebe meinen Bruder, er hat wenn er gut drauf ist eine wahnsinnige Lebensenergie die ansteckend ist, aber er will eben auch für alles Applaus.Hält sich für wahnsinnig kreativ, und kann einfach einen Scheiß. Er will niemanden auf Augenhöhe, er möchte Fans. Und ich merke, dass mich das langsam nur noch anpisst, anstrengt und ich mich dem entziehen möchte. Und das merkt er glaube ich schon auch, er sagt auch er möchte, dass wir alle wir selbst sind und ehrlich zueinander. Was noch mehr schmerzt, weil ich weiß, dass ich das auch gern so hätte, aber ER derjenige ist, der damit nicht umgehen könnte. Denn bei dem ganzen Getue merkt man dennoch immer große Unsicherheit durchblitzen, bei allem was er tut.

Es gab auch schon Streits, wenn ich denn mal ehrlich zu ihm war - und es war die Hölle. Es ist furchtbar mit jemanden zu argumentieren, der sich aber für den Klügsten von allen hält. Er hat uns auch versprochen sowas wie damals würde sich nie mehr wiederholen. Dennoch bleibt immer ein unangenehmes Gefühl im Hinterkopf, und ich bin wahnsinnig traurig, dass dieses Gefühl mich & auch den Rest der Familie daran hindert je wieder eine normale Beziehung zu ihm haben zu können. Ohne Angst etwas falsch zu machen. Ohne ihn zu verhätscheln.

Beichthaus.com Beichte #00041527 vom 31.08.2018 um 01:05:58 Uhr in Heidelberg (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Katrinkar

Er hat versprochen, sein Suizidversuch würde sich nicht wiederholen. Mehr als liebevoll und aufmerksam zu sein, könnt ihr als Familie nicht tun. Dass ihr (du?) ihn jetzt behandeln "müsst" wie ein Alien, ist doch völliger Quatsch und tut niemandem einen Gefallen. Und erst recht kein Verhätscheln. Leb dein Leben, sprich mit ihm, wenn dich was stört, steh zu dir und hör auf hier rumzuheulen.

07.09.2018, 14:11 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Dein Bruder ist eben nie erwachsen geworden und deine Eltern tragen ihren Teil dazu bei.

07.09.2018, 15:04 Uhr     melden


Drapplefan aus München, Deutschland

Ich frage mich gerade ob er eine anständige psychologische Behandlung bekommen hat und ob deine Familie im Umgang mit deinem Bruder von einem Experten eine Beratung bekommen hat. Vielleicht solltet ihr das nachholen oder wiederholen - ganz offensichtlich ist ja nicht alles im Reinen

07.09.2018, 18:18 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Setharion

Junge, sag ihm einfach klipp und klar die Meinunh. Sollte er damit nicht klarkommen gehört er in die geschlossene Anstalt. Basta.

07.09.2018, 19:18 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Vermutlich steckt Geschwisterrivalität dahinter.

07.09.2018, 20:16 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Über das Thema genau kann man jetzt nur spekulieren. Was würde man tun wenn jemand ein Arsch ist? Ihm aus dem Weg gehen? Es ihm sagen? Mit ihm darüber reden? Das sind die Möglichkeiten. Letztendlich ist dein Bruder für sein Verhalten und den Umgang mit Menschen selbstverantwortlich. Die Psychoschiene macht das wahrscheinlich deutlich komplizierter, ändert aber nichts an der Grundaussage. Wenn ich in deiner Situation wäre und auch das Interesse hätte, jemandem zu helfen dann würde ich als erstes eine Vertrauensbasis schaffen. Quasi ein Zustand der, der besagten Person vermittelt "hey du kannst mit mir über alles reden" oder "hey ich bin für dich da". Vielleicht möchte derjenige kein Arsch sein aber er kann es nicht anders. Und dann kann man anfangen jemandem zu sagen "das ist nicht böse gemeint aber weißt du ich finde es nicht so toll wie du..." Es ist wichtig zu wissen ob die Person denn wirklich ein Arsch ist, der Gnadenlos an seiner arschigkeit festhält und dermaßen von Arschigkeit durchtrieben ist das man einfach nur denkt man würde mit scheiße reden oder ob die Person nur Ängste überspielt. Der Arsch wird sich nämlich nur nach sich selbst richten bis er aufs Maul fällt und dabei kann ihm niemand helfen. Vielleicht ist alles zu spät aber du kannst versuchen ihm zu helfen. Es wird dann seine Entscheidung sein ob er die Ratschläge (Kritik) annimmt oder weiter ein Arsch ist. Und dann lass ihn einfach Arschl*ch sein.

08.09.2018, 00:48 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Vermutlich stehst Du ihm zu nahe, um objektiv zu urteilen. Wüßte gern, was er über Dich denkt...

08.09.2018, 08:51 Uhr     melden


Leser08

Das Büberl könnte mich mal kreuzweise.

10.01.2019, 13:13 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Nicht meins

Als ich 17 Jahre alt war und meine Eltern an einem Samstag Abend mal nicht zu Hause waren, bin ich mit meiner Freundin das erste mal intim geworden. Wir …

Frechheit siegt am Airport Düsseldorf (DUS)

Oft muss ich Freunde in den Ferien vom Flughafen abholen. Meine Bemühungen am Flughafen Düsseldorf anzukommen, wenn der Flieger gelandet ist und die …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht