Das Kind mit der Vorhautverengung

22

Zorn Kindergarten Arbeit Düsseldorf

So lieber Kindergarten, jetzt seid ihr mich los! Viel Spaß damit, die 40 Kinder zu Zweit zu betreuen. Aber es reicht endgültig. Ich bin männlich, 25 und war bis vor Kurzem noch ausgebildeter Erzieher. Ich bin jetzt quasi beurlaubt, weil man sich bei der Leitung über mich beschwert hat. Warum? Wegen einer sehr, sehr besorgten Mutter. Beim Abholen ihres Sohnes habe ich sie darauf aufmerksam gemacht, dass er beim Wasser lassen Schmerzen äußert und es sich sehr nach einer Vorhautverengung angehört. Sie solle doch bitte mal zum Kinderarzt mit ihm und das abklären lassen.

Scheinbar dachte die gute Frau aber, ich hätte da sonst was mit ihrem Sohn veranstaltet. Wieder dort arbeiten werde ich ganz sicher nicht mehr. Auch wenn ich wieder dürfte. Die 1.000 Augen im Rücken und auf meinem Händen - da habe ich keinen Bock mehr drauf.

Beichthaus.com Beichte #00041517 vom 27.08.2018 um 13:19:02 Uhr in Düsseldorf (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Niak

Warum wurdest du durch sowas beurlaubt? Ich würde da mal beim Anwalt nachfragen, sowas ist doch extrem rufschädigend und mir dann eine neue Stelle suchen.

31.08.2018, 01:45 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Schade. Gerade in KiTas sind Erzieher Mangelware, dabei brauchen vor allem Kinder ohne Vater ein männliches Rollenmodell. Schlimm, welche Formen Mißbrauchsverdacht heutzutage annimmt. Wer weiß, was bei der Mutter getriggert hat. Die Reaktion Deiner Chefin ist völlig kontraproduktiv und zeugt von wenig Rückgrat ihren Angestellten gegenüber.
Geh da weg, Du kannst dort nur verlieren. Und dafür hast Du diesen mannigfaltigen, anstrengenden, aber auch lohnenswerten Beruf nicht erlernt.
Sieh Dir mal den Film „Die Jagd“ mit Mats Mikkelson an. Dieses Thema ist brandaktuell.
Ich wünsche Dir alles Gute für Deine berufliche Zukunft und hoffe, Du gibst deswegen nicht auf. Da draußen sind so viele Kinder, die sich auf eine männliche Fachkraft freuen!
P.S.: Es gibt auch KiTa- Leiter, achte da mal drauf, wenn Du Dich bewirbst.
Ansonsten empfehle ich Dir wie Niak oben den Weg zum Arbeitsgericht.

31.08.2018, 06:17 Uhr     melden


Drapplefan aus München, Deutschland

Ich hab letztens ein Buch über Helikoptereltern gelesen, da sind die Eltern ähnlich radikal vorgegangen. Ich nehme schwer an, dass die entsprechende Mutter solange und so heftig auf die Barrikaden gegangen ist, dass der Kindergarten ziemlich bald nicht mehr konnte und nachgegeben hat. Dass du bestimmt nicht zur Mutter gegangen wärst, um sie vor einer Vorhautverengung zu warnen, (die ja durchaus Mal vorkommt, bei Jungen in dem Alter) wenn du ihrem Kind in der Region was angetan hättest, war denen glaube ich selbst klar.

31.08.2018, 06:38 Uhr     melden


Sauhaufen1

Schade, da wie bereits gesagt männliche Erzieher sehr selten und daher wichtig sind. Ich würde eine solche Verleumdung aber auch nicht auf mir sitzen lassen. Besprich das mal mit einem Anwalt. Scheiße, wie jeder Kerl immer unter Generalverdacht gestellt wird.

31.08.2018, 07:12 Uhr     melden


mukhambiel

40 Kinder zu dritt geht schon gegen jeden Betreuungsschlüssel. Bei der Besprechung mit dem Anwalt würde ich das gleich mal mit erwähnen. Such dir einen Kindergarten, der deine Arbeit zu schätzen weiß, viel Glück dabei!

31.08.2018, 07:38 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Moment. 40 Kinder mit 3 Personen?! Das ist kein Kindergarten, sondern eine Aufbewahrungsanstalt! Der Bertreuungsschlüssel sollte meines Wissens nicht bei 1:13,3 sondern bei 1:3,5 liegen...!
Zu deiner "Beichte": Absolution. Das mir ein Kinderschänder was über den Schniedel meines Kindes erzählt, beurteile ich als eher unwahrscheinlich.

31.08.2018, 07:45 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

@Vicco: in der Krippe (also bei Kindern u3) vielleicht 1:3,5. Im Kindergarten eher 1:7 wenn es optimal läuft.
Lieber Beichter, deine Geschichte ist echt der Hammer! Ich hoffe, du lässt dich deshalb nicht entmutigen. Für solche Fälle empfehle ich das "4-Augen-Prinzip": direkt eine/n Kollegen/Kollegin zu Rate ziehen - macht "unverdächtiger".

31.08.2018, 07:52 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Das kann ich verstehen die Diskriminierung von Männern in typischen Frauen berufen ist groß. Bin selbst Alleinerziehender Vater man wird überall Diskriminiert fängt schon bei den Behörden an allerdings nur von Frauen. Schade ich finde es sollte mehr Erzieher geben. Ich kenne da auch ein Fall wo ein Erzieher rausgemobt wurde. Obwohl er bei den Kindern beliebt war.

31.08.2018, 10:58 Uhr     melden



theduke187

Hab demletzt von einem ähnlichen Fall aus meiner Gegend gehört.Da wurde eine Kita Betreuerin beurlaubt weil sie einem kleinem Mädchen Sand aus der Unterhose und dementsprechend aus aus der Mu.. entfernt hat.Ist echt traurig.....Wenn sie's nicht gemacht hätte,dann hätte sich die Mutter wahrscheinlich auch beschwert.

31.08.2018, 11:10 Uhr     melden


Gauloises19

Schwierig. Einerseits in Zeiten von Gleichberechtigung und Fachkräftemangel sollte so ein Verhalten seitens der Eltern nicht mehr vorkommen. Andererseits ist die Angst vor Missbrauch weiterhin hoch. Da machen es sich Eltern ganz einfach. Tut mir sehr leid für dich, denn dein Beruf und deine Kompetenz wird meiner Meinung nach unabhängig deines Geschlechts benötigt. Ganz pragmatisch: den Teil mit der Diagnose einfach weg lassen. Vielleicht hättest du sie bitten sollen, Zuhause zu beobachten ob er dort beim Toilettengang ebenfalls Schmerz äußert.

31.08.2018, 11:40 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Das ist doch lächerlich. Aber auch kein Einzelfall mehr heutzutage. Wenn man sich um Dinge kümmert die eigentlich den Eltern vorbehalten sind, ist man am Ende der Gearschte. Bleibt einfach weg am Ende werden sie schon sehen was sie zerstören.

31.08.2018, 12:42 Uhr     melden


Schüchtern

Kann verstehen, dass der Beichter genug hat. Wenn das einmal an ihm klebt, kann er 1000 mal erzählen, dass er auf erwachsene Frauen steht und nicht katholische Theologie studiert hat!
Wenn eine Mutter schon Stress macht, weil der Erzieher ihr weitererzählt, was der Junge ihm gesagt hat, dann soll sie ihr Kind halt allein großziehen!

31.08.2018, 13:03 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Es bräuchte mehr so professionelle und aufmerksame Erzieher wie dich. Trotzdem würde ich an deiner Stelle aber nochmal einen Anwalt konsultieren, für eine Abfindung wird es schon reichen.

31.08.2018, 14:09 Uhr     melden


KingKurt

Das Misstrauen gegenüber männlichen Erziehern bis hin zu Lehrern iz immer größer geworden und schon bei kleinsten Verdächtigungen biste geliefert. Klar, tatsächliche Einzelfälle gibt´s immer weider. Doch in Zeiten wo die Höhe der Führungsposition wahrscheinlich mit der Haftung am eigenen Stuhl einhergeht, iz es schade, dass sich dein/e Chef/in net ma gerade gemacht und sich verteidigend vor Dich gestellt hat. Genau er/sie sollte doch am Besten wissen wie wichtig auch die männliche Komponente in der Erziehung/Betreuung iz. Dein Groll auf die Arbeitsstelle iz also absolut nachvollziehbar. Absolution brauchste aber trotzdem net, weil Du nix falsch gemacht hast. Bitte lass aber diese Erfahrung net deine Motivation für diesen Beruf mindern. Mit der Skepsis wirste aber trotzdem leben lernen müssen.

31.08.2018, 14:28 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Du bleibst trotz Suspendierung ausgebildeter Erzieher. Eine Mutter, die ihr Kind in einer KiTa mit männlichem Personal anmeldet, muß davon ausgehen, daß es logischerweise zur Berührung/ Reinigung/... kommt. Verstehe weder die Reaktion dieser Mutter noch der dortigen Leitung. Leider ist der BS oftmals bei 1:12 im KiTa- Alltag bzw. es wird eine Vertretung gesucht. Und da es zurzeit fast überall an Erziehern mangelt, wirst Du schnell was neues finden. Absolution. Ach ja: sprich Deine Bedenken beim nächsten Vorstellungsgespräch gleich an. Und setz Dich in der jetzigen Einrichtung mit dem Betriebsrat in Verbindung. Die haben den Draht zum Träger.

31.08.2018, 14:52 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Hol dir einen Anwalt! Weil sowas ist unterste Schublade, wenn man einem Erzieher gleich etwas bezichtigt, nur weil dieser der Mutter sagt, ihr Sohn habe Schmerzen. Ja hätte er nix gesagt dann hätte die Mutter ihm wohl auch eines reingewürgt, da er ja nix gesagt hat. Ich finde es heutzutage ziemlich schlimm, wie jedem männlichen Erzieher gleich misstraut wird. Das ist mittlerweile richtig schlimm geworden!

31.08.2018, 17:10 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Ganz ehrlich bei so eine Frau die solche Fantasien hat würde ich mal prüfen ob Sie nicht irgendweche neigungen hat.

31.08.2018, 18:09 Uhr     melden


SonGoten

So ist das leider bei uns Männern.
Ich trau mich ja nicht mal mehr mit meinem Neffen Fußball zu spielen, weil man könnte es ja nutzen, um "nah" am Kind zu sein und sich daran aufzugeilen. Und das ist Fakt meine Freunde, so krass ist das bei uns schon.

Übrigens, der örtliche Kindergarten ist momentan wegen Personalmangel geschlossen.
Zig Eltern wissen nicht ,wie sie es beruflich machen sollen. Aber hey :
Sicherheit geht immer vor.

31.08.2018, 19:48 Uhr     melden


Nachteule aus Atlantis, Deutschland

Du bist lediglich deiner Fürsorgepflicht am Kind nachgekommen, die arbeitsvertraglich geregelt ist. Dafür wurdest du schließlich eingestellt und bezahlt.

Versuch, die jetzige bezahlte Freistellung zu genießen und vielleicht hängst du ja einen Krankenschein dran- wegen psychischer Belastung am Arbeitsplatz. Könnte dir später eventuell einen Vorteil verschaffen 😉

31.08.2018, 21:53 Uhr     melden


Troy2017 aus München, Deutschland

Աnglaublich. Lass Dir das nicht bieten!

01.09.2018, 09:31 Uhr     melden


supernigga9000 aus Deutschland

Schade. Wegen genau solchen Damen wie der Mutter oder deiner Vorgesetzten stehen Frauen mittlerweile unter Generalverdacht, grenzdebil zu sein.

01.09.2018, 16:05 Uhr     melden


Extreme

jupp sowas kenne ich von der Art her Ich bin Gärtner und habe wo ich früher gearbeitet habe mal das kleine Mädel (3 oder 4J damals) von einer Mieterin auf dem Schoß mit genommen wo ich mit dem Rasentraktor Rasen gemäht habe, später hat mir dann ein Kollege unter derHand erzählt ich solle da aufpassen da ich ja zur Zeit keine Freundin hätte und das andere Kollegen gesehen haben ging da schon ein raunen rum da sag ich doch nur WTF.

02.09.2018, 22:12 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Schokolade am Laborbericht

Habe heute auf der Arbeit gepetzt. Bei uns in den Labors(!) ist Essen eigentlich verboten. Meine Kollegin neben mir hält sich leider nicht so genau daran, …

Meine unfähigen Kollegen

Auf der Arbeit lächele ich freundlich allen ach so netten Kollegen zu, die zwar schon ewig alteingesessen sind und wahrscheinlich das Dreifache von dem …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht