Pankreaskarzinom

31

Ungerechtigkeit Gesundheit Erfurt

Ich bin gerade etwas am Boden zerstört. Ich bin im Februar 24 geworden und bin auf Wunsch meiner Mutter zu einer Vorsorgeuntersuchung gegangen. Vor einiger Zeit bekam ich die Ergebnisse. Ich habe ein Pankreaskarzinom. Die Aussichten auf Heilung liegen bei mir bei unter 2% da der krebs schon stark gestreut hat. Ich habe meiner Mutter noch nichts erzählt und ihr gesagt die Untersuchungen alle ohne Befund waren. Ich sollte anmerken das mein Vater vor cica 10 Jahren auch an Krebs gestorben ist. Dazu bin ich Einzelkind. Ich kann meiner Mutter das nicht antun. Es tut mir unendlich leid. Ich bin ein Feigling.

Beichthaus.com Beichte #00041289 vom 22.05.2018 um 19:42:40 Uhr in Erfurt (31 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Es tut mir leid!
Aber mal glasklar ausgedrückt: wenn du sterben musst, muss deine Mutter dich sowieso loslassen, ob sie es nun vorher gewusst hat oder nicht. Absolution

23.05.2018, 00:39 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Harter Tobak! Und so furchtbar...
Hol unbedingt eine zweite ärztliche Meinung dazu ein!
Hast Du jemandem, mit dem Du darüber sprechen kannst? Es allein mit sich herumzutragen stelle ich mir unendlich schwer vor.
Du tust ihr nichts an, denn Du kannst nichts für dieses Schicksal, das Euch schon Vater und Ehemann genommen hat, rede Dir sowas bitte nicht ein!
Da Du Deine Mutter vermutlich gut kennst, kannst Du ihre Reaktion wohl ungefähr einschätzen- aber bewahren kannst Du sie nicht vor Deinem Ableben, falls sich die Diagnose bewahrheiten sollte.
Deine Mutter hat Dir zu einer zeitigen Vorsorgeuntersuchung geraten, weil sie das Schlimme früh erkannt und früh gebannt wissen möchte, das heißt, die Angst, Dich auch zu verlieren ist in ihr, auf irgendeine Art und Weise rechnet sie vielleicht sogar damit.
Soll es da keinen Abschied zwischen Euch geben? Du weißt nicht, was in der nächsten Zeit noch alles auf Dich zukommt, womöglich wirst Du Deine Mutter brauchen!

23.05.2018, 00:56 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

1. Menschen machen Fehler, also hol dir mindestens eine zweite unabhängige Meinung ein!
2. Beraube deine Mutter nicht die Zeit die euch übrig bleibt (sollte sich die Prognose bzw die Heilungschancen bewahrheiten)! Ich denke es ist besser wenn man Zeit hat jemanden zu verabschieden, als wenn dieser lügt und dann von Knall auf Fall den Löffel abgibt??? das kann es doch nicht sein.. Du bist nicht Schuld an deinem Schicksal oder das deiner Mutter. Steh ihr bei sogut es geht, so wie auch sie dir beistehen wird. Nimm ihr diese Entscheidung nicht weg!
3. Und sollte es so sein dass du weiterleben wirst, dann mach was sinnvolles daraus.. leb nicht so wie der Rest von uns, als sei das Leben wertlos oder eine Krankheit, mach was daraus. Leb wohl und alles gute!

23.05.2018, 01:17 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Es gibt unzählige alternativ Behandlungen für Krebs die weitaus besser und ohne Nebenwirkungen helfen können. Aber sie sind bei der Schulmedizin kaum bekannt, weil man damit kein Geld verdienen kann. Das ist Fakt! Die Pharmaindustrie verdient jährlich Millionen für die Behandlung von Krebs.

Ich würde neben der zweiten Meinung einholen mich über Alternativen schlau machen. Wenn du so oder so sterben musst und mit Behandlung ist nur ein Erfolg von 2% wieso dann nicht auf weniger Risiko gehen, gar keine Behandlung machen und nur alternativ Behandlungen durchführen?! Sorry das hört sich wahnsinnig an ich weiß. Ich persönlich würde es bei mir so machen, wenn ich diese Diognose bekommen würde.

Sorry lange Rede kurzer Sinn: die Alternativen über die ich schon was gelesen habe sind.
Natron und Zitrone, basische Ernährung, Hanf.

23.05.2018, 05:33 Uhr     melden


Gehteuchnixan aus Hamburg, Deutschland

@breschtleng: Vergiss nicht die Chiasamen.

23.05.2018, 06:45 Uhr     melden


Trumpine aus An der Ostsee, Deutschland

Ich kann gut verstehen, dass du deiner Mutter noch nichts von der Diagnose erzählen möchtest. Sobald Krebspatienten von ihrer Krankheit erzählen, müssen sie auch, zusätzlich zu ihren eigenen Ängsten, befürchten die Trauer und die Sorgen der anderen auffangen zu müssen.
In erster Linie geht es doch um dich. Du musst doch erst einmal für dich herausfinden, wie du damit umgehst und ob dir deine Mutter hilfreich beiseite stehen kann und zu welchem Zeitpunkt. Ich wünsche dir viel Kraft dabei.

23.05.2018, 06:53 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Schau dir die Naturmedizin genau an......

23.05.2018, 07:34 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Schließe mich @brechtleng an. Nur sei vorsichtig die Ablehnung ist groß wenn man sich dem Umsatz von Pharma entzieht.

23.05.2018, 07:37 Uhr     melden


carassi

Befasse dich ruhig mit alternativen methoden, aber brich um Himmels Willen nicht die medizinische Behandlung ab! Es ist und bleibt die beste Chance.

Fun fact für die gesunde-ernährung-fraktion: chia und Co sind hier bei uns meist massiv mit Schwermetallen und Pestiziden belastet. Wird halt in Gegenden produziert, die es nicht so mit Umwelt und Gesundheit haben..

23.05.2018, 08:11 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Um Gottes Willen, vielleicht auch noch Schüssler Salze ? Dass Hanfprodukte gut gegen Krebs sind ist mittlerweile erwiesen, von dem ganzen Zeugs für Psychos, von Wunderheilern, und so weiter, lass die Finger, schadet vielleicht noch zusätzlich und bringt nichts, ausser, dass Du viel Geld los wirst. Genau dieser seltsame Glaube, dass die Pharmaindustrie ja soooo schlecht ist, und nur Geld verdienen will (und welche Firma soll und will das nicht ?), und die Homöopathie (nicht verwechseln mit Naturheilkunde) und ähnliches ja soooo gut wären (die verdienen sicher kein Geld mit Zuckerkuglen und ähnlichem, nein, ist reiner Altruismus), hat einer nahen Angehörigen das Leben gekostet, die Schulmedizin hätte sie wahrscheinlich retten könnne.

23.05.2018, 08:18 Uhr     melden


carassi

Belegt ist es sowohl für chia als auch bei Cannabis für Ratten und Mäuse. Und auch da ist es kein 100%iges Mittel. Bei weitem nicht.
Die Liste der Medikamente, die bei Ratten prima wirken aber auf den Menschen eine sehr viel schwächere Wirkung haben und deswegen nicht als Medikament geeignet sind, ist lang. Auch bei Krebs. Ob das eine sinnvolle Behandlungsmethode ist, wird sich zeigen. Geforscht wird da viel. Aber gute Forschung dauert.
Die ultimative Antwort auf alles ist es definitiv nicht. Dafür waren die Ergebnisse bei Ratten zu schlecht. Insofern ist es, meiner Meinung nach, Schwachsinn, dafür die Schulmedizin ganz aufzugeben.

23.05.2018, 11:11 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Eine Beichte, wo ich nicht weiß, was ich schreiben soll außer: alles Gute, Mann!

23.05.2018, 11:24 Uhr     melden



“Beichte


Bolle84 aus Berlin, Deutschland

Superübel. Das tut mir leid. Allerdings möchte ich Dich ermutigen, dennoch mit Deiner Mutter zu reden, denn es würde für sie noch schlimmer sein, wenn Du innerhalb von Wochen sterben solltest. So könntest Du die Zeit, die Dir noch bliebe, mit ihr verbringen und ihr könntet euch gegenseitig unterstützen.
Je nach Schweregrad Deiner Erkrankung kannst Du auch mal Onkologen fragen, ob diese in Deinem Stadium sich selbst noch einer Therapie unterziehen würden.

23.05.2018, 11:33 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Wenn du nicht mehr bist, muss deine Mutter sowieso alleine zurechtkommen. Eine zweite Meinung kann in deinem Fall sicher nicht schaden. Und lass diesen Hokuspokus mit alternativen Heilmethoden, da werden meiner Ansicht nach nur Illusionen verkauft.

23.05.2018, 12:36 Uhr     melden


Gauloises19

Das möchte man in dem Alter definitiv nicht hören. Hol dir bitte eine zweite Meinung ein und erkläre es deiner Mutter, wenn du soweit bist. Hast du einen Vertrauten? Der oder die sollte sich für dich um einen Platz im Hospiz kümmern. Es wird hart, aber es gibt Möglichkeiten, die das ganze abfedern.

23.05.2018, 13:00 Uhr     melden


Laura330 aus Rathenow, Deutschland

Deine Mutter wird es noch mehr treffen, wenn du auf einmal weg bist.

23.05.2018, 13:12 Uhr     melden


KingKurt

Eieiei...das iz ja mal ne richtige Minusmeldung! Da hab ich schon beim ersten Lesen gleich an "KIDS" denken müssen. Nach ner 2ten Meinung solltest Du Dir dringend überlegen wie Du deinen Lebensabend gestalten möchtest, denn net jeder will in der Sterbeabteilung eines Krankenhauses einschlafen; obwohl man da sicher das ganz harte Zeug bekommt und (vergleichsweise) glücklich einschläft. Das Aufklärungsgespräch mit deiner Mama wirste wohl oder übel irgendwann führen müssen. Ich geh auch mal davon aus, das Du da irgendwie schon Anzeichen,Schmerzen oder irgendwas hattest, sodass Dir deine Ma´ die Untersuchung nahgelegt hat. Mach´s also lieber eher als zu spät....vielleicht fehlt Dir sonst am Ende Zeit, die Du noch gern mit dir lieben Menschen verbracht hättest.

23.05.2018, 13:56 Uhr     melden


VcS

Ich sag mal so: Meine Freundin ist heilfroh, dass ihre Mutter ihr rechtzeitig gesagt hat, dass sie Krebs mit sehr schlechten Heilungschancen hat. So konnten die beiden wenigstens noch etwas Zeit miteinander verbringen und sich vernünftig voneinander verabschieden. Von daher: Sags deiner Mutter, auch wenn es erstmal niederschmetternd ist.

23.05.2018, 15:35 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Deine Mutter hat alles für dich gegeben, war immer für dich da, sie liebt dich über alles auf der Welt, sie hat die Wahrheit verdient, egal wie krass sie ist.

23.05.2018, 16:36 Uhr     melden


MareikEr aus München, Deutschland

Alles Gute und Liebe Dir und Deiner Mutter! Es tut mir so leid! Aber hole Dir eine zweite Meinung bitte!

23.05.2018, 17:10 Uhr     melden


Arielladelacruz aus Dortmund, Deutschland

Die traurigste Beichte,die ich je hier gelesen habe.Ich würde es deiner Mutter sagen,denn falls es wirklich keine Chance auf Heilung gibt,dann wenigstens die Chance ,deine Zeit mit den Liebsten zu nutzen!

23.05.2018, 18:19 Uhr     melden


MareikEr aus München, Deutschland

Hab jetzt etwas schlechtes Gewissen, wegen der zweiten Meinung - weil Du bestimmt zwecks Zerstreuung schon radiologisch untersucht wurdest. Man hofft aber, es gibt Wunder, vielleicht gibt es ihn auch...

23.05.2018, 19:15 Uhr     melden


hs2 aus 04458, Österreich

Kein Zucker mehr und strikte Vegane Ernährung. Zucker ist das Futter der Krebszellen.

23.05.2018, 23:32 Uhr     melden


carassi

Zucker ist das Futter jeder Zelle, es ist reine Energie. Deswegen stellt der Körper ihn auch selbst her. Aus Kohlenhydraten. Vegane Ernährung ist meist sehr kohlenhydratlastig.. zuckerarm und vegan ist paradox. Wenn dann zuckerarm und low carb, um konsequent zu sein.

24.05.2018, 05:52 Uhr     melden


Sauhaufen1

Meine Güte, alternative Medizin! Was für ein Unsinn für eine so krasse Erkrankung wie Pankreascarcinom. Das Ding killt innerhalb von 6 Monaten und metastasiert ist es schon. S tut mir sehr leid für den Beichter. Kann nur dazu raten, alle persönlichen Angelegenheiten in Ordnung zu bringen, nochmal toll zu verreisen und die Familie einweihen. Du wirst deine Mutter sehr brauchen, wenn es hart wird.

24.05.2018, 10:16 Uhr     melden


adriano_pongau

Google mal nach Chemotherapie + Methadon

24.05.2018, 13:09 Uhr     melden


Eisprinzessin--

Es tut mir sehr leid. Ich wünsche Dir ein Wunder 💫

24.05.2018, 13:32 Uhr     melden


Unbekannt123 aus Augsburg, Deutschland

Du solltest mit ihr reden so kann sie sich darauf vorbreiten was meinst du was los ist wenn sie bis da hin nichts weiss
Ich wünsch dir von herzen alles gute

24.05.2018, 18:11 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Witz des Tages: Die Pharama verdient nichts mit alternativer Medizin. Ne is klar, weil die Milliarden Umsätze mit Glaubuli Zuckerkügelchen aus der Apotheke macht nochmal wer genau? Tante Hertha um die Ecke oder wie? Und die Esotheriker und Handaufleger arbeiten alle umsonst? Die haben Preise da kackst du dir in die Hose, im Grunde ist es nur umverteilung von Geld von sinnvoller Medizin zu weniger bzw. auf Placebo basierender "Medizin", was bei einem Schnupfen vielleicht sogar noch Sinn macht, Zuckerkügelchen sind wahrscheinlich ja doch gesünder als Aspirin, wird bei Krebs zum sicheren Todesurteil.

26.05.2018, 09:29 Uhr     melden


LilaBlaubeere

oh Gott wie schrecklich, ich wünsche dir alle Kraft dieser Welt. hol dir professionelle Hilfe.

27.05.2018, 21:17 Uhr     melden


alphaxt84

ich weiß ja nicht ob du dir die kommentare hierzu noch durchliest aber , ich würde jeden verdammten strohhalm der dir zugeworfen wird annehmen , auch wenn die EU momentan versucht Plastikstrohalme zu verbieten (ein bischen humor in der Situation darf sein )
Versuch bitte bei deinem behandelden Arzt durch zu setzten das du Methadon verschrieben bekommst. das mag für den Arzt komisch klinken da er sich auf die Erfahrung in der Schulmedizin beruft und verlässt.
Zu Behandlungen mit Methadon sind keine klinischen Studien bekannt , aber probieren würde ich es trotzdem.

Ich kann leider keine Links posten da Sonderzeichen hier nicht erlaub sind.

Such einfach nach : Methadon bei Krebs , Dr. rer. nat. Claudia Friesen

29.05.2018, 23:22 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Anstrengende Schwiegermutter

Mein Freund hat eine einsame, kranke, hilfsbedürftige Mutter. Wir sind nach dem Vollzeitjob noch durchschnittlich zwei Stunden pro Tag bei ihr. Außerdem …

Zwei-Klassen-Medizin in Deutschland

Ich (34) bin Krankenpfleger in einem katholischen Krankenhaus. Seit vielen Jahren ärgert mich die Zwei-Klassen-Medizin in Deutschland! Es ist für mich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000