Ich kriege nichts auf die Reihe

10

Selbstsucht Verzweiflung Bremen

Mein Leben hat schon seit langer Zeit immer wieder sehr viele Dämpfer verpasst bekommen. Im Moment denke ich sehr egoistisch und will einfach nur meinen Frieden haben. Zu meiner Lage: Ich liege gerade auf meinem Sofa und kann nur an all das schlechte denken, das ohne Grund mit mir passiert ist. Wie ich als Kind gequält wurde, wie ich zu früh zu viel mit den falschen Menschen ausprobiert habe, wie meine besten Freunde mich verraten haben und wie meine Beziehungen gescheitert sind, wie meine Ausbildung kurz vor dem Exitus steht, wie meine Schwiegereltern in spe mich terrorisiert haben und ich einfach nicht weiter weiß.

Ich bin so unglaublich traurig und wütend auf mich selbst. Ich sollte mich trotz allem glücklich schätzen, weil meine Familie sehr nett ist und mein Freund sich sehr viel Mühe gibt, aber ich muss beichten, dass ich ihre Bemühungen nicht annehmen kann. Mein Freund wird mich vermutlich nie so sehr lieben, wie ich ihn liebe und ich habe Angst, dass auch diese Beziehung scheitert. Ich weiß nicht was ich tun soll und wünschte ich hätte den Mut etwas waghalsiges oder aufregendes zu tun um zumindest ein bisschen das Gefühl zu haben zu leben, aber dann würde ich vermutlich einen Fehler machen, den ich immer bereuen müsste, zusammen mit der Liste an Fehlern, die ich sowieso schon habe. Deshalb liege ich seit Stunden weinend herum und bemitleide mich selbst für mein Schicksal als ewige sinnlose Verschwendung von Lebensenergie und Platz. Ich beichte selbstgerecht und weinerlich zu sein und keine Hilfe annehmen zu können und ich beichte dass ich ein mutloser Taugenichts bin, der nichts in seinem Leben geschissen bekommt. Danke fürs Lesen.

Beichthaus.com Beichte #00041280 vom 20.05.2018 um 03:54:57 Uhr in Bremen (Hollerallee) (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Marinitze

Ganz einfach, wenn du bei den Freunden einen schlechten Geschmack hast, dann frag bei neuen Leuten deinen Freund um die Meinung. Bei den Schwiegereltern stellst du erstmal sämtlichen Kontakt ein und erklärst es deinem Freund (wenn kein Vollidiot, dann sollte er es verstehen). Auch kann man eine Ausbildung auch wechseln, zu etwas was einem besser passt. Und such dir auch Hilfe bei einem Therapeuten.

21.05.2018, 04:15 Uhr     melden


carassi

Es ist leider völlig normal, dass einem ohne Grund schlechtes widerfährt. Das passiert quasi jedem. Die Menschen messen dem nur unterschiedlich viel Bedeutung bei.
Und Hand aufs Herz: manches war nicht ohne Grund. Bei vielem hast du mitgemacht oder warst zumindest beteiligt. Die Entscheidung, mit (vermutlich damals) Freunden bestimmte Dinge zu testen, war zum Beispiel deine. Dass eine Ausbildung scheitert hat oft viele Gründe, und einige davon hängen mit dem Azubi zusammen. Ähnliches gilt für Beziehungen. Und das ist auch gut. Das bedeutet nämlich: du hast einen gewissen Einfluss darauf, was passiert. Du bist dem nicht hilflos ausgeliefert.

Die meisten Menschen (polys mal ausgenommen) haben maximal eine Beziehung, die nicht in die Brüche geht. Alle bis auf eine zerbrechen. Das liegt in der Natur der Sache.
Waghalsige und aufregende Sachen haben meistens die Eigenschaft, dass sie auf lange Sicht in irgendeiner Weise Ärger oder Probleme machen. Du brauchst eigentlich vermutlich eher mehr Ordnung und Stabilität. Und eventuell nen Therapeuten. Die antriebslosigkeit, das fixieren aufs negative, das Gefühl, nicht zu leben, das können alles Indikatoren für eine Depression sein.

21.05.2018, 07:11 Uhr     melden


Zantac

Ruhig geblieben, der Strick wäre bisschen übertrieben. Vllt schafft sie es ja nochmal über ihren Schatten zu springen und uns das Geheule zu ersparen. Ich kann so etwas nicht ganz verstehen wie man sich Stundenlang einreden kann das man dumm, ungeliebt ( obwohl man nen Freund hat) usw. ist . Zugegeben solch Phasen hat jeder mal aber nach einer halben Std muss doch mal der Kämpfer durchkommen, der sagt: ich schaffe das doch!
Ewiges rumgeheule bringt dich echt nur dem Strick näher

21.05.2018, 09:03 Uhr     melden



“Beichte


Vicco aus Deutschland

Tragisch. Eine vernünftige Beichte zu schreiben kriegst du offensichtlich auch nicht auf die Reihe.
Statt darüber zu grübeln warum dir immer schlechte Sachen passieren, solltest du dir Gedanken machen, welche Entscheidungen DU aus welchen Geünden getroffen, die dich in diese Schlechten Situationen gebracht haben. Vielleicht entdeckst du ja ein Muster...!
Und ich glaube, dein Freubd liebt dich sehr, denn du scheinst echt anstrengend zu sein. Ohne immens viel Liebe hält niemand so einen selbstmitleidigen Menschen länger als 5 Minuten aus...

21.05.2018, 09:20 Uhr     melden


Bruenhilde aus Deutschland, Deutschland

Klingt nach einer schweren Depression. Deine Selbstvorwürfe gehören ebenfalls dazu. In unserer heutigen kalten Ellenbogengesellschaft werden Depressive für ihre Krankheit angefeindet (s. Kommentare von Vicco, Zantac und Lifeisparadise). Man hat gefälligst stark und erfolgreich zu sein. Bei Menschen, die am Boden liegen, treten user - wie die bereits genannten - nochmal nach.

21.05.2018, 10:36 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Dich ewig selber zu bemitleiden bringt dich ja auch nicht weiter. Wenn es eben gar nicht anders geht, musst du dir überlegen professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

21.05.2018, 13:41 Uhr     melden


Niak

Bruenhilde ich glaube das liegt oft daran, dass depressive Menschen einen Energie kosten und man dann irgendwann gelernt hat, auf solche Menschen zu sche.... .
Ich glaube so ziemlich jeder hatte schon Freunde, die tagtäglich über ihr Leid heulen, sich aber gegenüber Tipps Stur stellten und sich lieber elendig in ihren Kummer gebadet haben, solche Leute kann man nicht helfen, sie müssen selbst den Popo hoch bewegen und sich helfen lassen. Da man aber meist unerfahren ist, möchte man anfangs noch helfen, verliert selbst massig an Kraft, bis man irgendwann einen Selbstschutz aktiviert oder selbst kaputt geht.

Beichterin such dir Hilfe. Geh zu einen Therapeuten, die können dir besser helfen als jeder andere. Ich weiß es dauert lange bis man einen Platz hat, aber nur so kannst du aus diesen Loch raus.

21.05.2018, 13:53 Uhr     melden


Gauloises19

Erheb dich vom Sofa und gehe spazieren. Am besten im Wald. So weit, dass du keine Geräusche der Zivilisation hörst, keine Menschen, kein Verkehr. Mach das ein paar Mal. Ich kann dir nicht versprechen, dass dadurch all deine Probleme wie von Zauberhand verschwinden, aber vielleicht findest du dabei die Kraft, deine Prioritäten zu ordnen. In deinem Leben geht es um dich, du bist keinem ausgeliefert!

21.05.2018, 18:16 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Dir geht es noch viel zu gut, sonst hättest du keine Zeit und andere Probleme als dich selbst. Keine Achtung.

21.05.2018, 22:03 Uhr     melden


KingKurt

Selbstmitleid iz echt was schlimmes. Klar, mir geht´s auch mal schlecht, aber was Du da so schreibst, macht mir eher Sorgen! Ich bin persönlich sehr unsensibel gegenüber solchen "Krankheiten" wie Depression, da es sich mMn in erster Linie um eine Art "erlernter Hilflosigkeit" und/oder Aufmerksamkeitshascherei handelt. Man macht das nur, weil man es sich heutzutage erlauben kann und auch gern als entspannter "Ausweg" herhalten muss, um sich Problemen net stellen zu müssen. Wenn ich des morgens in den Spiegel seh und jeden Tag auf´s neue bemerke wie sich dieses Engelsgesicht Stück für Stück in eine runzlige Kartoffel verwandelt, ich jeden Tag auf Arbeit gehen muss anstatt den jungen Weibern hinterher zu jagen, möchte ich mich auch gern auf die Couch legen und im Selbstmitleid baden. Das geht aber net, denn dann hätte ich schon aufgegeben! Dein "Problem" liegt meines Erachtens darin, das Du Dich selbst net liebst und daher massivste Schwierigkeiten hast, die Dir angebotene Hilfe anzunehmen, weil Du Dich selbst net als wertvoll genug erachtest anderen Mühen zu bereiten. Du sitzt in einem Loch und kommst von allein net raus, alle werfen Dir Rettungsseile zu, Du schaust aber nur auf den Boden und bemitleidest Dich, weil Du net rauskommst...das iz überhaupt net zielführend, sichert Dir aber Aufmerksamkeit und Kümmerei! Du willst Dich spüren, das Leben wirklich leben, schiebst aber lieber Alibi-Gründe vor weshalb Du auf der Couch liegst und weinst....Alibi, weil diese Gründe von Dir selbst so gewählt und von Dir für Dich unglaublich schwer gewichtet wurden. Deine Ausbildung iz nur auf dem Stand, weil Du es dahin hast kommen lassen! Deine Schwiegereltern in spe terrorisieren Dich nur, weil Du es zulässt bzw. Du Dich terrorisieren lässt! Dein Freund liebt Dich net so wie Du ihn?!?..da würde ich gern mal seine Version hören bzw. warum trennst Du Dich net, wenn Du Dich net ausreichend geliebt fühlst?!?...richtig - Du möchtest bedauert und bemuttert werden!
Das Leben besteht nun mal aus Rückschlägen. Nur die, die wieder aufstehen und nochmals ansetzen, werden net stehen bleiben, lernen und dadurch ihr Leben aktiv bestreiten. Was glaubst Du denn, wäre passiert, wenn Du als Kleinkind nach dem ersten Hinfallen einfach liegen geblieben und net mehr aufgestanden wärst um den nächsten Gehversuch zu starten?!?!

22.05.2018, 13:37 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Habe ich Krebs?

Ich bin seit vier Jahren verheiratet. Man sollte meinen, dass man alle Gedanken, Kummer und Nöte miteinander teilt, aber dem ist nicht so. Ich habe seit …

Heißer Flirt mit dem Koch

Ich (w/24) arbeite in einem Altenpflegeheim. Das Heim ist recht klein und es geht sehr familiär bei uns zu. Man versteht sich mit den Kollegen aus den …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht