Nach der Trennung vergewaltigt

32

Gewalt Missbrauch Ex Dortmund

Es ist jetzt sechs Jahre her, dass ich mich in einem üblem Streit von meinem Ex getrennt habe. Auch als er mit Kumpels seine Sachen holen wollte, haben wir uns gestritten und ich habe ihn anscheinend zu sehr beleidigt. Er sagte nur, haltet sie fest, der zeige ich es jetzt. Und schon packten sie mich, rissen mir die Klamotten runter und er vergewaltigte mich. Als er dann fertig war und von mir runterging war schon der Nächste da. Irgendwann brauchte mich keiner mehr zu halten. Ich war gebrochen und erniedrigt, so dass ich sie einfach machen ließ. Sie haben das mit dem Handy aufgenommen und ich musste es mir anschauen, während sie weiter ihren Spaß hatten. Ich habe es nie angezeigt, ich war einfach nur fertig.

Beichthaus.com Beichte #00041274 vom 17.05.2018 um 21:46:22 Uhr in Dortmund (32 Kommentare).

Gebeichtet von winterblume28 aus dortmund
In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

BasicallyBlackButterfly aus Deutschland

Ich wünsche dir alles gute für deine Zukunft, ich hoffe du kannst es irgendwann verarbeiten; du könntest es auch noch nachträglich anzeigen (ob es was nützt ist fraglich, aber vllt hilft es; womöglich haben Täter von damals inzwischen neue Sexualstraftaten verübt). Suche dir auf jeden Fall therapeutische Hilfe, wenn nicht schon geschehen.

19.05.2018, 22:19 Uhr     melden


carassi

Das ist nicht verjährt. Du kannst das immer noch anzeigen.

Aber wichtiger ist Hilfe. Es beschäftigt dich anscheinend immer noch. Das klingt nicht als wäre es abgeschlossen. Schau, ob du nen frauennotruf oder etwas vergleichbares in der Stadt hast. Da bekommt man recht schnell Termine und es ist anonym.

19.05.2018, 22:26 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Na ja das ist natürlich nicht zu entschuldigen. Vergewaltigung ist was schlimmes. Es sieht so aus als wenn Du Ihn bezogen auf Sexualität beleidigt hast......

19.05.2018, 22:29 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Das ist eine Straftat und nicht zu entschuldigen. Warum du das allerdings nicht zur anzeige gebracht hast, erschließt sich mir nicht.

19.05.2018, 22:31 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Was für ein Haufen von A*schl*chern. Du musst das Anzeigen. Die Schweine dürfen nicht davonkommen.

19.05.2018, 22:32 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ich will Vergewaltigung nicht schön reden, ws kommt aber ein dickes ABER. Warum beleidigst du ihn? Du bist eine Frau und denkst, du darfst es, habe ich Recht? Du hast es aber mit dem falschen Mann gemacht.

19.05.2018, 22:54 Uhr     melden


manu_88

@Truth Gruppenvergewaltigung damit zu rechtfertigen das jemand verbal beleidigt worden ist?! Geht's noch?

19.05.2018, 23:05 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Manu das rechtfertigt es nicht und es bleibt eine Straftat.
Ich meinte nur, dass viele Frauen auch bewusst fertig machen und denken es passiert nichts.

19.05.2018, 23:11 Uhr     melden


BasicallyBlackButterfly aus Deutschland

"Ich will Vergewaltigung nicht schönreden, ABER..." Dinge die keine geistig vernünftige Person je sagen würde.
Wow. Du scheinst wirklich ernsthafte Probleme zu haben @Truth666
Was zur Hölle... Vor allem kann man der ""Beichte"" nicht mal entnehmen, ob ihr Ex sie nicht auch beleidigt hat oder sich zuvor derart schäbig verhalten hat, dass beschimpfen gerechtfertigt war!!?
Also muss man nun mit GRUPPENVERGEWALTIGUNG rechnen, wenn man sich etwas heftiger mit dem Ex zofft?! Was versuchst du zu relativieren...?

19.05.2018, 23:14 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Butterfly ich sage ja es ist falsch und strafbar ABER Frauen benehmen sich immer daneben und erwarten, dass nichts passiert.
Der Gesetzgeber sieht das auch so und belangt Frauen nie. Männer müssen sich selbst helfen(auch wenn das hier falsch war).

19.05.2018, 23:21 Uhr     melden


nooP!!

Entschuldigung, wenn ich euch jetzt eure Hoffnung nehme, aber nach 6 Jahren, auch wenn es in dieser Zeit noch nicht verjährt ist, kann die Beichterin absolut NICHTS mehr (spurentechnisch) nachweisen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass sie 6 Jahre gewartet hat (klingt dann eher nach einer Racheaktion) und es außerdem mehrere Aussagen gegen eine wäre.

Die einzige Chance wäre, irgendwo die Aufnahmen, die damals gemacht wurden, zu finden und vor Gericht zu verwenden.

19.05.2018, 23:28 Uhr     melden


nico229@gmx.de

wahrscheinlich wolltest du das auch es hat dir bestimmt gefallen

19.05.2018, 23:40 Uhr     melden


Zufallsbeichte



jokaaaaa

Alter alter alter..
Was hier so einige kommentieren. Ihr solltet euch echt in Grund und Boden schämen.
Zu der Beichterin, du hast mein aufrichtiges Mitgefühl für ein solch ekelhaftes und bemitleidenswertes Erlebnis.
Wenn du die Kraft und das Vertrauen findest bring es irgendwann zur Anzeige. Ich kann dir nur aus meiner eigenen Erfahrung sagen, ich hab 20 Jahre gebraucht um es irgendwann meinem Partner zu erzählen. Es geht nur um dich, lass dich einfach von niemanden zu etwas drängen, sondern entscheide für dich selbst. Deine innere Stimme wird dir den richtigen Weg für dich zeigen.

20.05.2018, 01:09 Uhr     melden


DieBesserwisserin

Ich finde es ein wenig merkwürdig, dass er gleich mit mehreren Kumpels kommt um seine Sachen zu holen; wenn es sich dabei nicht gerade um die Möbel gehandelt hat. Ist es nicht möglich, dass er das ganze von vorn herein geplant und absichtlich einen Streit provoziert hat, um sich für irgendwas zu rächen?
Wenn es Videoaufnahmen gab, könnten die immernoch irgendwo rumgeistern. Daher solltest du das ganze auf jeden Fall zur Anzeige bringen.

20.05.2018, 01:31 Uhr     melden


TOP2008 aus Mainz, Deutschland

Wenn du die Kraft hast und du im Besitz des Videos bist, dann zeig die an. Für Vergewaltigung gibt es keine Ausreden.

20.05.2018, 01:57 Uhr     melden


Bolle84 aus Berlin, Deutschland

Ja, anzeigen. Sieht danach aus, als hätten sie einen Plan diesbezüglich gemacht, wenn sie alle auf Kommando loslegen.

20.05.2018, 10:13 Uhr     melden


kg1 aus Deutschland

Erzähle mal den Moralaposteln unf Fremdenhassern hier ob das Deutsche ode4 Ausländer waren.

20.05.2018, 10:42 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Ich kann mir nicht mal vorstellen was das für eine "Clique" ist, die dann einfach mitmacht und Vollgas gibt, ernsthaft. Im Normalfall würden doch bei einer Ohrfeige oder so die Kumpels schon einschreiten und sagen : "Alter, lass es, nimm deine Sachen und geh, die ist es nicht wert." Oder sowas... Und da habe ich den Gedanken den @Truth sich gewagt hat anders zu äußern: War es dir bekannt, dass dieser Mann unberechenbar und/oder gewalttätig ist und in welchen Kreisen er verkehrt? Waren dir die Freunde bekannt? Ich finde es so unvorstellbare, dass gute Bekannte sowas tun würden. Oder hast du mehrere fremde Männer zusätzlich in die Wohnung gelassen die du selbst gar nicht kanntest?

Wenn man aus dieser Beichte irgendwas mitnehmen kann, dann sollte es das sein: Sich nicht in solche Situationen begeben und Eskalationen zu vermeiden wenn man bei einem Ausbruch ohne Hilfe oder irgendwelche Chancen darsteht. Ich wünsche dir damit klarzukommen und rate zu einer Anzeige und zumindest psychologischer Hilfe.

20.05.2018, 11:16 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Was hier passiert ist, darf einfach nicht passieren und ist durch nichts zu rechtfertigen. Allerdings würde mich auch die Sichtweise Deines Freundes und deren Freunde interessieren.

20.05.2018, 12:54 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Irgendwie klingt das nicht allzu glaubwürdig. Wer würde bitte bei so einer Aktion mitmachen ? Wenn einer meiner Freunde mit so einer Idee daherkäme würde ich höchstens alles tun, um ihn davon abzuhalten.

20.05.2018, 13:13 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Willst Du so ein Ar***lo** davonkommen lassen? Der und seine Freunde haben Dich vergewaltigt und gehören sofort angezeigt. Wenn der sowas mit Dir gemacht hat, wird er das auch mit anderen Frauen machen! Bitte zeige diese Leute an!

20.05.2018, 15:06 Uhr     melden


viktoriously

Du kannst es anzeigen..es besteht die Möglichkeit, dass von der Polizei die Cloud Accounts bzw die Handys beschlagnahmt werden. Beweismaterial gibt es ja genug. Suche Dir einen Anwalt oder rufe die Hotline von www.gewaltgegenfrauen.de an... Du wirst das Dein Leben lang mit Dir rumtragen, wenn Du das nicht anzeigst. Und die Leute werden das wahrscheinlich mit anderen Frauen machen, weil die damit durchkamen.

21.05.2018, 11:09 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@beichterin: zeig sie an, und erwähne vor allem das mit dem Video. Mit etwas Glück war einer dumm genug, das Video nicht zu löschen. Aber such dir vorher eine Therapie. Vielleicht ist es für dich besser es anders zu verarbeiten. Viel Glück:
@Truth666: irgendwo hast du ja recht, aber es wird nunmal nicht gern gesehen es auszusprechen, weil viele das als Relativierung sehen. Vor allem nicht gegenüber einem Opfer.

21.05.2018, 12:24 Uhr     melden


PlayadelIngles aus Norderstedt, Deutschland

Nun, es gibt für eine Vergewaltigung niemals eine Rechtfertigung ! Aber wir waren da ja nicht dabei und können so nur auf das zurückgreifen, was du hier schreibst! Auch wenn diese Warnung für dich als Frau zu spät kommt, so appelliere ich doch an jede frau/Mädchen, sich bitte nicht in Situationen zu begeben, die sie nicht kontrollieren können! Auch wenn ihr es nicht gerne hört, so muss man sich als Frau auch mal Gedanken darüber machen, ob Frau des Nachts durch den dunklen Park laufen muss, ob sie im Partyoutfit in der Nacht nach Hause laufen muss?Die Liste meiner Fragen diesbezüglich ist lang! Ein kurzer rock rechtfertigt noch lange keinen sexuellen Übergriff, aber bitte, liebe Frauen , fangt endlich einmal an, auch ein wenig Vorsicht walten zu lassen in gewissen Situationen. Gerade viele junge Frauen sind doch sehr naiv in diesem Punkt, weil sie immer denken, das ihnen so etwas ja nicht passieren kann , sondern immer nur den Anderen! Ich möchte es weiß Gott nicht bagatellisieren, aber ein wenig mehr Vorsicht walten zu lassen, dies verhindert schon sehr viel! Jede vergewaltigte Frau hat mein tiefstes Mitgefühl, auch ich finde, das es nichts gibt, was eine Vergewaltigung auch nur ansatzweise rechtfertigt, aber ich rate gerade jungen Frauen dazu, sich bei der Polizei Tipps zu holen, das sie eben NICHT Opfer eines sexuellen Übergriffs werden! Auch wenn ihr Frauen mich jetzt dafür wieder in der Luft zerreißen werdet! Sei es drum!

21.05.2018, 17:05 Uhr     melden


Sookie

Playa, genau darum geht's in der metoo Sache, dass Frauen immer aufpassen müssen was sie sagen / wie sie sich kleiden / wo sie zu welcher Tageszeit rumlaufen können. Ein Mann hat halt solche sorgen nicht (und das ist irgendwie unfair).
@beichterin: echt harter Tobak. Mein erster Gedanke war auch eine Anzeige..
allerdings habe ich nach einigem Überlegen auch die Möglichkeit in Betracht gezogen, gleiches mit gleichem zu vergelten. Wenn du persönlich niemanden kennst (und davon gehe ich aus), dem du diverse Sachen zutraust, gibt es im darknet ja quasi Söldner für alles. Kostet halt Geld, aber auch die Männer, die damals dabei waren, haben körperöffnungen. Nur so als Denkanstoß. Das könnte man dann ja auch dokumentieren, und ab und wann einen Ausdruck eines screenshots im Briefkasten hinterlassen. Man könnte auch zu Beginn den Satz fallen lassen, der bei dir gefallen ist. Vergessen haben werden die ihn sicherlich nicht. Ich hoffe du kannst deine Scham irgendwann in Wut umwandeln. Und nimm dir die Sachen der vorkommentatoren nicht zu Herzen - empathielose, ekelhafte Menschen, die nicht den Hauch eines Vermögens besitzen, sich in andere hineinzuversetzen.

21.05.2018, 17:46 Uhr     melden


Sookie

Liebe beichterin, deine Geschichte geht mir tatsächlich extrem nah, deswegen möchte ich nochmal etwas hinzufügen. In Bezug auf die Kommentare vorher: du musst bedenken, dass das hier das Internet ist. Das sind irgendwelche Menschen, die hier kommentieren, die deine Beichte lesen, und sich keine 2 Minuten Gedanken darüber machen, was du durchleben musstest. Im Schutze der Anonymität schreiben viele Menschen sehr viel Mist. Ich wünsche dir wirklich sehr, dass du dieses Trauma überwindest, sofern das möglich ist. Egal auf welche Weise. Es geht dabei um dich. Nimm dir die unangebrachten Kommentare nicht zu sehr zu Herzen, und glaube daran, dass diese Menschen, die hier so etwas derart ekelhaftes schreiben (und da Rede ich vor allem von dir, nico229, du ekelhaftes arschloch, möge dir morgen das gleiche passieren, du widerlicher pisser), anders reagieren würden, wäre das selbe ihrer Mutter, Schwester oder Freundin passiert. Beichthaus, bzw die Kommentarfraktion, ist wirklich kein Ort, auf Mitgefühl, Verständnis oder Hilfe zu treffen. Ich finde es gut, dass du den Schritt getan hast, dich hier zu öffnen; vielleicht ist es der Anstoß dafür, es im realen Leben zu tun. Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

21.05.2018, 21:47 Uhr     melden


Schicksal aus Isle of Man, Österreich

@Sookie Wie kommst du darauf? Gerät man auch als Mann an den Falschen oder haben die Waffen, kann keiner auf großen Maxen machen. Und die Gruppe die am häufigsten Opfer von Gewalt und Mord werden sind tatsächlich Männer. Auch Männer haben solche Sorgen, klar vermutlich nicht wegen dem Kleidungsstil, aber wo man Nachts in welcher Gegend herum rennt ist auch nicht per se sicher nur weil man Mann ist. Und ich hab auch schon oft genug die Straßenseite gewechselt, wenn mir eine Gruppe männlicher Jugendlicher entgegen kam, vor allem wenn man oft schon raus hörte, dass die gut gebechert haben. Gruppendynamik ist ja immer so eine Sache, man fühlt sich dann toll und stark und denkt, man kann es mit einer einzelnen Person machen. Und Skrupel einen Mann zu schlagen ist auch niedriger als bei einer Frau, hab ich schon persönlich selber erfahren müssen. Hab mir das ein oder andere Mal eine Eingefangen nur für meine Meinung, in gleicher Situation eine Frau aber nicht, weil die Hemmschwelle höher war.

@DieBesserwisserin Jetzt wo du es so erwähnst, könnte das auch eine geplante Racheaktion gewesen sein, für das Beziehungsende. Dass die Kumpels gleich darauf einsteigen und es Filmen finde ich auch überaus skurril und höchstgradig abartig und grausam.

22.05.2018, 03:50 Uhr     melden


Eisprinzessin--

Das tut mir wirklich sehr leid 😕 Weiß gar, wie man dich aufbauen könnte. Mir fehlen die Worte. 😕

22.05.2018, 11:48 Uhr     melden


Theseus

Liebe Beichterin, Du gibst Dir offenbar die Schuld an dem dem,was Dir angetan wurde - sonst würdest Du Dich damit nicht ans Beichthaus wenden, wo man sich ja eigentlich eigene Verfehlungen von der Seele schreibt. Bitte mach Dir klar, dass Du keine Schuld trägst! Was Dir angetan wurde, ist schrecklich. Es handelt sich um ein schweres Verbrechen, das sich mit nichts, was Du vielleicht gesagt oder getan haben solltest, entschuldigen oder legitimieren lässt. Ich wünsche viel Kraft!

22.05.2018, 12:49 Uhr     melden


neoi

Ihr seid scheinbar beide Psychopaten und hättet euch wohl verdient. Du hättest noch beichten sollen, dass du dir hin und wieder das ganze Vorstellst, weil es dich geil macht. Dann wären alle Klischees erfüllt, die so eine Polarisierende Baukasten-Beichte braucht.

22.05.2018, 13:04 Uhr     melden


Sunny1987

Du solltest einfach zur Polizei gehen und deine Möglichkeiten nach sechs Jahren erörtern. Allein dafür, dass du dich nie mehr Fragen musst, warum Du nichts getan hast. Lass mich raten, rein in einer neuen Partnerschaft holt dich das Thema immer und immer wieder ein.

Und du kannst auch damit rechnen, dass einer der Beteiligten einknickt, wenn die Polizei auf der Arbeit auftaucht und ein Geständnis ablegt.

24.05.2018, 15:12 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

Wäre eine Gute Geschichte für einen Rape Porno "Boyfriend and his friends fuck his Girlfriend for Revenge"
oder kurz "Revenge Fuck".
Ist nur ein vorübergehender Titel, für Vorschläge bin ich offen.
aber die Filme Rechte bleiben bei mir.

23.12.2019, 03:13 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ausgeknockt

Hiermit möchte ich (w/25) beichten, dass ich kurz davor war einen Menschen umzubringen! Ich habe das Gefühl des tiefsten Hasses in mir gespürt und …

Gewalt in der Ehe

Meine Frau beschimpft mich (42) seit einigen Jahren übel und schlägt auch gerne mal zu. Ernsthaft passiert mir hierbei körperlich zum Glück nichts, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht