Schockbesuch bei meiner Mutter

17

Vorurteile Engherzigkeit Mutter

Meine Eltern haben sich vor drei Jahren getrennt. Da in der Nachbarschaft ein Haus zum Verkauf stand, haben sie das Haus gekauft, in dem nun meine Mutter wohnt. Nun war ich kürzlich auf Heimatbesuch. Dabei schlafe ich (m/30) immer in meinem alten Zimmer (Haus vom Vater). Am nächsten Morgen wollte ich meine Mutter in ihrem Haus besuchen. Vorher bin ich zu einem Nachbarn gegangen, um dort eine abgegebene Paketlieferung abzuholen. Bei der Paketübergabe faselte der Nachbar etwas von einem Freund. Ich dachte der Alte ist wirr im Kopf und ging dann weiter. Am Haus meiner Mutter sah ich, dass ihr Auto nicht da war. Also dachte ich, dass Mutti auch nicht da wäre. Da ich aber Geräusche hörte, ging ich aufs Grundstück um nachzusehen. In dieser Region kommt es häufig zu Einbrüchen aufgrund der Nähe zur Staatsgrenze. Plötzlich sah ich dort einen fremden Mann, der so wirkte, als würde er dort wohnen. Ich bat ihn freundlich mir zu erklären, was er auf dem Grundstück meiner Mutter zu suchen hat. Er sagte: "Du bist bestimmt der Sohn. Ich bin der neue Freund von deiner Mutti". Ich gab ihm zu verstehen, dass ich davon nichts weiß. Er meinte, ich könne meine Mutter anrufen um mir die Richtigkeit seiner Angaben bestätigen zu lassen. Da war ich erst mal baff! Ich hätte nie gedacht, dass mich meine eigene Mutter mal so auflaufen lässt.

Ich kontaktierte meine jüngere Schwester und sie bestätigte mir das Ganze leider. Auch sie wurde bei einem Besuch einige Wochen vorher so schockkonfrontiert. Aber ihr wurde gesagt, dass die nun die letzte sei, die davon erfährt. Vermutlich, damit diese Nachricht nicht so schnell die Runde macht. Meinen Großeltern erzählte meiner Mutter, dass der neue Freund ein Bauhelfer sei und beim herrichten des Hauses und des Grundstückes helfe. Während des Heimatbesuches bin ich nicht wieder hingegangen und war froh als ich einige Tage später abreiste.

Bei meinen Eltern hatte ich zu meiner Mutter immer das etwas bessere Verhältnis. Das aber empfinde ich als neues und unbekanntes Verhalten. Meine Mutter verheimlicht und lügt neuerdings. Darüber hinaus erschreckt mich die Erscheinung des neuen Freundes. Von der Optik her ein alter Punker oder so was, von oben bis unten tätowiert. Zudem ist er arbeitslos, fängt morgens schon mit Bier trinken an, raucht Kette, wirkt wie ein Schlägertyp und wohnt sogar schon im Haus. Ich bin einfach nur sprachlos. Aus meiner Sicht alles was nicht zu meiner Mutter passt.

Ich beichte, dass ich vermutlich den Kontakt zu meiner Mutter vorerst einstellen werde, um sie auf diese Weise zum Nachdenken zu bringen. So wie ich sie kenne, wäre das die beste Option, die Sache einem Ende zu setzen. Bei der Konfrontation reagiert sie eher mit Trotzigkeit und Gegenwehr. Wie meine Schwester berichtete, befindet sich meine Mutter grade in einer Phase voller Verliebtheit, sodass ich davon ausgehen muss, dass sie die nächsten Monate ohnehin nicht klar denken können wird. Ich hoffe nur, dass durch meine Kontaktpause der Verstand bei ihr früher einsetzt und sie danach realisiert auf welchem Holzweg sie da eigentlich ist.

Beichthaus.com Beichte #00041263 vom 11.05.2018 um 00:19:24 Uhr (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Gauloises19

Klingt als seist du in der Trotzphase weil dir gerade bewusst geworden ist, dass deine Mutter ein erwachsener Mensch mit autonomer Persönlichkeit ist. Den Kontakt zu ihr einzustellen um sie zum Nachdenken anzuregen ist total unnötig. Akzeptiere deine Mutter und den Weg den sie geht.

13.05.2018, 19:06 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Durch eine Kontaktpause zum Nachdenken anregen? Denke ich nicht, dass sie das tut. Deine Mutter ist halt verliebt, klar kann Liebe auch blind machen. Aber deswegen den Kontakt abzubrechen halte ich für den falschen Weg. Wie wäre es, wenn den besagten Mann mal mehr kennenlernst bevor Du ein Urteil fällst? Und wenn der wirklich so schlimm ist, dann sag Deiner Mutter Deine Meinung von Angesicht zu Angesicht. Mehr kannst Du da nicht machen. Es ist ihr Leben. Vermutlich hat sie es deswegen auch geheim gehalten, weil sie so eine Reaktion befürchtet hatte. Und eine Kontaktpause bringt schonmal garnichts!

13.05.2018, 19:38 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Dass du 30 bist hätte ich nie gedacht. Was für ein trotziges Verhalten, echt ein Witz, kann da meinen Vorrednern nur zustimmen.
Du willst, dass es Endet, und in deinen Augen ist das auch das einzig "richtige". Peinlich.

13.05.2018, 19:40 Uhr     melden


Bruenhilde aus Deutschland, Deutschland

Ich kann dich gut verstehen. Bei der Beschreibung die du von dem neuen Freund deiner Mutter abgegeben hast, hatte ich Würgreiz. Offensichtlich ein Parasit, der sich ins Haus deiner Mutter eingenistet hat, die wohl Angst vor Einsamkeit hat. Und alle toleranten rosarote Brillenträger lächeln dazu und freuen sich. Du bist der Einzige, der erkannt hat, was hier falsch läuft.

13.05.2018, 19:50 Uhr     melden


Sauhaufen1

Was glaubst du, wer du bist, dass du dich in das Privatleben deiner Mutter einmischen darfst?! Sie ist ein eigenständiger erwachsener Mensch und hat offensichtlich keinen Bock alt und verlassen in ihrer Bude zu veröden. Der Freund hat dir ja scheinbar auch nichts getan. Solange er deine Mutter nicht schlecht gehandelt, oder um Geld betrügt, hast du dich aus allem rauszuhalten. Wie fändest du es denn, wenn dir deine Mama so derart ins Privatleben pfuschen würde? Werd mal erwachsen mit deinen angeblichen 30 und hab Respekt vor den Entscheidungen deiner Mutter.

13.05.2018, 20:02 Uhr     melden


carassi

Ganz schön dreist. Ja, vermutlich ist der Mann ein fehlgriff. Aber mit welchem Recht erdreistest du dich, zu entscheiden, mit wem deine Mutter eine Beziehung führen darf? Wenn du sauer über die Behandlung wärst, das könnte ich verstehen. Aber deine Mutter zu manipulieren und sie zu zwingen, zwischen Sohn und Partner zu entscheiden..

13.05.2018, 20:11 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Was geht Dich das an? Bist Du der Erzieher Deiner Mutter? Verkehrte Welt oder wie?

13.05.2018, 20:26 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Die Wahl deiner Mutter ist sicher ein Fehlgriff, dennoch ist deine Mutter alt genug um das selber zu entscheiden. Letztendlich wird sie mit ihm zurecht kommen müssen.

13.05.2018, 22:06 Uhr     melden


MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Was bildest Du Dir eigentlich ein? Freu Dich lieber für Deine Mutter, dass sie wieder glücklich ist! Wäre viel interessanter, zu erfahren, wie es Deinem Vater als ihrem Nachbar damit geht.

14.05.2018, 00:18 Uhr     melden


Marinitze

Bin ich der einzige der hofft, dass der Kerl ein Pornoproduzent ist und Videos mit der Mutter als Star vermarktet?

14.05.2018, 01:09 Uhr     melden


LilaBlaubeere

um Gottes Willen, dein Verhalten zeigt schlechthin dass ihre Furcht dir von der neuen Beziehung zu erzählen völlig begründet war. Anstatt ein klärendes und konstruktives Gespräch zu führen und deine Sorge um ihre Sicherheit zu äußern, dir aber auch ihre Seite der Geschichte anzuhören, verhältst du dich wie ein dreijähriges trotziges Kind. Arme Mama hast du da.

14.05.2018, 02:41 Uhr     melden


ElderusHeiner aus Hamburg, Deutschland

Ah ja. Du bist also gleich wieder abgeriest, weißt aber, was der Typ den ganzen Tag macht und nicht macht und wann er schon besoffen sein soll.
Denkst du nicht, dass da ein klein wenig Vorurteile dabei sind?
Und denkst du nicht, dass deine Mutter tun und lassen kann was Sie will?

Ich denke du solltest mal von deinem zhohen Ross runterkommen Sohnematz.

14.05.2018, 09:43 Uhr     melden


Alibaba740

Junge, du bist 30. Werd erwachsen! Heulst rum wie ein kleiner Grundschulbub dem man seinen Lutscher gestohlen hat! Hast du kein eigenes Leben mit 30 oder warum scherst du dich drum mit wems deine Mami treibt??

14.05.2018, 14:34 Uhr     melden


urxooo

Dich stört es, dass deine Mutter lügt und dir Dinge verheimlicht. Wie wäre es, sie darauf anzusprechen und zu sagen dass du dadurch verletzt bist und dich das stört, so wie jeder erwachsene Mensch der ein Problem mit einem Mitmenschen klären möchte? Sirekt ein Kontaktabbruch ist doch völlig übertrieben. Zudem kann sie doch nicht hellsehen. Woher soll sie wissen weshalb du den Kontakt abbrichst und was sie genau ändern soll. Und den neuen Freund der Mutter ausschließlich wegen des Aussehens abzulehnen ist sehr oberflächlich. Freu dich lieber, wenn sie jemanden hat, der sie glücklich macht. Wenn dem nicht so ist, dann sag ihr doch, dass du dich fragst ob sie glücklich ist und du dir Sorgen machst

14.05.2018, 15:56 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Gönn es deiner Mutter. Eine geschiedene Frau Mitte 50, oder noch älter (nachdem Du bereits 30 bist muss sie wohl in dem Alter sein) ist am Singlemarkt der absolute Ladenhüter und findet nun mal nichts anderes mehr als so einen Typen, oder einen 20 Jahre älteren Mann der bereits oder bald eine Pflegerin braucht.

15.05.2018, 11:07 Uhr     melden


Kanisterkopf

Bin ich der Einzige, der überhaupt nicht versteht, was der Beichter überhaupt für ein Problem hat!?

18.05.2018, 12:41 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

@Kanisterkopf: Na ja er erkennt jetzt erst, dass seine Mutti nicht nur Mutti ist, sondern auch eine eigenständige Person, die offenbar jetzt einfach nach der Scheidung ihr Haus und ihren neuen Partner genießen will. Der Beichter hätte aber gerne, dass, wenn er nach Hause kommt, Mami wieder alles stehen und liegen lässt und ihrem großem Buben den Kopf tätschelt und eigene Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse gar nicht erst hat, geschweige denn denen nachgeht.

Für mich kommt das so rüber, als wäre das bis zur Scheidung so eine ultraspießige Familie gewesen, und jetzt muss Mama halt mal das Kontrastprogramm fahren, wusste aber, dass die eigenen Kinder ihren neuen Partner nur sehen und schon vorverurteilen.
Anders weiß ich nicht, wieso man gleich mal so hardcore aggressiv gegenüber jemandem eingestellt ist, der tätowiert und im Rocker-Look unterwegs ist.

Da der Beichter nicht allzu viel Kontakt nach Hause zu haben scheint - und jetzt noch weniger - weiß ich auch nicht, woher er sich das Urteil erlaubt, dass der neue Mann nur biertrinkend und Kette rauchend arbeitslos zu Hause sitzt. (Man kann im Übrigen auch in Frührente, Krankenstand wegen Arbeitsunfähigkeit, etc. sein, das geht)

Na ja.
Unbekannterweise sympathisiere ich hier am meisten mit der Mutter, ich hoffe, das ist wenigstens ein netter, interessanter Typ mit dem sie jetzt mal nach der Scheidung ihren zweiten Frühling genießt.

Ich glaube übrigens nicht, dass der Kontaktabbruch hier sonderlich viel bringt - Mama wollte doch von Anfang an die Kinder da raushalten, die wird nur froh drüber sein.

18.05.2018, 13:10 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Patrioten zur WM

Ich möchte sagen, dass ich es besorgniserregend finde, dass angesichts der Weltmeisterschaft so viele Deutschen zu Patrioten werden. Gerade die Deutschen …

Ihr schafft es nicht mehr ins neue Jahr!

Ich arbeite in einer Kneipe und wir hatten Weihnachtsfeier vom Jahrgang 27/28. Als die Feier beendet war, verabschiedeten sich alle Rentner mit "Schöne …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht