Mit 20 Frauen geschlafen

33

Maßlosigkeit Intim Hessen

Ich beichte das ich (m/24) mit 20 Frauen geschlafen habe. Zwei davon waren allerdings in dem ältesten Branche der Welt tätig. Damals dachte ich noch Frauen wären irgendwie beeindruckt wenn sie mich fragten wieviele ich hatte. Mittlerweile weiche ich dieser Frage nur noch gekonnt aus, sollte mich mal wieder eine nette Dame dies fragen. An die Leute die das lesen möchte ich nur sagen lernt aus meinen Fehlern und bummst nicht mit zu vielen Mädels darauf ist man später nicht mehr sonderlich stolz.

Beichthaus.com Beichte #00041213 vom 24.04.2018 um 21:53:57 Uhr in Hessen (33 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Doch, ist man! Zumindest solange man sich geschützt hat und nicht jeder Tante seine Zunge in Mund und Mumu gesteckt hat. Stell Dir vor, du sitzt in 50 Jahren irgendwo. Kein Schwein interessiert sich für dich. Schwanz und Knochen funktionieren auch nicht mehr. Dann denkst du an deine Jugend und bist froh, dass du all die Chicks geknallt hast. Die einzelnen Fehlgriffe hast du bis dahin eh vergessen. In Erinnerung bleiben nur die schönen Momente.

24.04.2018, 23:51 Uhr     melden


TomCat29 aus Gera, Deutschland

Also etwas mehr als 2 im Jahr wenn du mit 15 angefangen hast.
Wenn interessiert denn das? Sowohl die Frage, als auch das Zählen finde ich kindisch und eine ehrliche Antwort naiv und dumm.

25.04.2018, 00:00 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Männer und Frauen lügen sich sowieso gegenseitig an was das betrifft. Von daher brauchst du der Frage auch nicht ausweichen.

25.04.2018, 00:16 Uhr     melden


xto500

Ich bin 34 und habe mit über 160 Frauen gefickt. Was sagst du jetzt?

25.04.2018, 00:25 Uhr     melden


Tunichtgut aus Deutschland

Mehr gefickt wie er gepisst hat. Bam ba bam.

25.04.2018, 01:09 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ich bin älter und habe fast keine Erfahrungen mit Frauen.
Mach das lieber jetzt. Ich weiß selbst, da hile ich nichts mehr nach.

25.04.2018, 06:05 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

Ich finds gut dass du so denkst. Viele Frauen (oder Typen) im Bett gehabt zu haben ist nicht wirklich etwas worauf man Stolz sein sollte finde ich. Lieber mehr Qualität und Sex aus liebe statt Quantität und oberflächlichen Sex.

25.04.2018, 06:07 Uhr     melden


Sauhaufen1

Interessiert niemanden. Verbreite aber bitte keine Krankheiten, sondern immer schön schützen.

25.04.2018, 06:32 Uhr     melden


carassi

20 ist jetzt nicht übermäßig viel, das sind 2 bis 3 im Jahr. Die Distanz, das so zu relativieren, hat man mit 18 bis 20 allerdings oft noch nicht, da klingt das erstmal nur nach viel. Nur deswegen Sex zu haben um eine möglichst große Zahl nennen zu können halte ich für den falschen Ansatz. Das soll Spaß machen, kein leistungssport sein.
Die wenigsten Menschen wollen nen Partner, dessen bettpfosten nur aus kerben besteht. Das ist für die meisten mehr etwas, was man eben in kauf nimmt, als etwas, was man aktiv sucht. Es kann auch Zweifel an der treue des potentiellen Partners schüren. Ein Mensch, der viel Abwechslung will, ist mit monogamie auf Dauer eventuell unzufrieden, so jedenfalls die Befürchtung.

25.04.2018, 07:00 Uhr     melden


Netschatten

Ich frage mich nur: WER fragt dich das? Ich bin 39 und wurde das noch nicht ein einziges Mal im Leben gefragt.

25.04.2018, 08:33 Uhr     melden


ghost of the sins aus Wien, Österreich

Nutten zählen nicht, wie Fair Player am Blackjacktisch.

25.04.2018, 09:16 Uhr     melden


Sharkydiver aus Rosenheim, Deutschland

Jede Schnecke macht nur einmal knack! Also - weiter so! 👍😬

25.04.2018, 09:18 Uhr     melden


holeshot

Ich wurde das auch nur einmal gefragt und selbst interessiert mich das null. Komische Leute.

25.04.2018, 10:47 Uhr     melden


Zufallsbeichte



carassi

Eine schnecke, die geknackt hat, stirbt. Ihr Haus ist kaputt, und das überleben schnecken nur selten. Was ist denn das für ein Vergleich..

25.04.2018, 10:52 Uhr     melden


Gauloises19

Kommt drauf an, aus welchem Grund du so viele hattest. War dir einfach danach, oder hast du gezielt gesucht um diese Menge zu erreichen?

25.04.2018, 11:16 Uhr     melden


KingKurt

Natürlich kann man auf die Anzahl der Geschlechtspartner schon irgendwie stolz sein! Ich sehe da in erster Linie Vorteile. Die Anzahl kann nämlich net nur ein Indikator für Attraktivität sein, sondern vor allem auch für verschiedene Erfahrungen...kann! Nicht muss! Als Mann kommt man dann vielleicht auf die Erkenntnis, das eben net jede Frau gleich iz und was der einen gefiel net zwangsläufig bei der nächsten auch so sein muss. Gleichfalls kann man sich über eigene Vorlieben klarer werden und auch die qualitativen Unterschiede erkennen...natürlich wieder: kann! Nicht muss! Das gilt, selbstverständlich, auch für Frauen. Als Partner iz man generell schließlich immer nur so "gut" wie einen die jeweiligen Partner durch Erfahrungen gemacht haben...das gilt für Sex und auch für jeglichen anderen Bereich! Ich kann also von meinen Partnerinnen (aller Wahrscheinlichkeit nach) net viel erwarten, wenn sie nur ihren langjährigen Exfreund, der noch aus Schulzeiten stammt, hatte...überrascht werde ich zwar nur ungern, dennoch geht die direkte Frage nach den Geschlechtspartnern doch in die total falsche Richtung und iz generell A - net zu stellen und B - keinesfalls zu beantworten, denn dadurch setzt man sich und den/die Gegenüber meist in Leistungsdruck durch Vergleich mit den Ex-Partnern...das will echt keiner!

Da Du es aber noch net mal hier lassen konntest mit einer genauen Zahl aufzuwarten -> Absolution verweigert! Du musst noch viel lernen, kleiner Padawan! Regel #1..Nutten zählen als Minus!!!

25.04.2018, 12:55 Uhr     melden


sammybaby

Jeder wie er möchte, aber ich finde deine Einstellung gut! Es gibt zu viele Männer deren Lebensziel es ist, ihren Schwanz in so viele Frauen zu stecken wie möglich. Mich persönlich beispielsweise turnt das extrem ab. Aber jeder wie er möchte, es gibt auch bestimmt Frauen die das gut finden.

25.04.2018, 13:00 Uhr     melden


DahliaSix

Qualität über Quantität, wie hier schonmal gesagt wurde. Die Sache ist halt die, dass man bei ONS nicht wirklich was über guten Sex lernt. Da ist in der Regel jeder zu sehr auf sich selbst fixiert. Die, die in längeren Beziehungen und Affären steckten, sind meinen Erfahrungen nach die besseren Liebhaber - im Vergleich mit denen, die im Akkord über möglichst viele gerutscht sind. Die wissen meistens nicht wirklich, was sie tun. Warum man da also stolz drauf sein sollte, kann ich nicht nachvollziehen. Ansonsten ist mir egal, wie viele Frauen ein Kerl vor mir hatte.

25.04.2018, 13:38 Uhr     melden


Alibaba740

So was kindisches hab ich ja echt noch nie gelesen. Werd erwachsen!

25.04.2018, 14:01 Uhr     melden


230163 aus Deutschland

Wenigstens bist du zur Einsicht gekommen. Ja, 20 Frauen sind definitiv viele. Außer, man ist sich selber nicht viel wert und betrachtet Sex als Art lockeres Gesellschaftsspiel, aber das ist ja auch nicht das Wahre. Jedem das Seine, aber psychologisch betrachtet ist es bestimmt nicht gesund, mit so vielen Menschen so intime Beziehungen aus so falschen Gründen einzugehen. Lieber richtig guten Sex mit jemandem, der einem wirklich was bedeutet und den man gut kennt. Dann macht es auch viel mehr Spaß und das werden dann auch viel bessere Erinnerungen als irgendwelche peinlichen, unbeholfenen One-Night-Stands mit irgendwelchen Fremden, die man lieber vergisst und an die man mit Beschämung zurückdenkt. Jeder noch so eifrige Rammler und Samenverteiler erreicht irgendwann im Leben die Reife, dass er sich die Frage stellt, was das denn nun gebracht hat, diese ganzen Frauen geknallt zu haben, und erkennt die Sinnlosigkeit darin.

25.04.2018, 14:09 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Die Nutten zählen nicht, denn die musstest du nicht erobern, sondern für die hast du gezahlt. Wenn Nutten zählen, dann höchstens negativ, weil das so armseelig ist. Dann lieber wichsen...!
Das ist, als würdest du ein Konzert geben, bei dem du das Publikum bezahlen musst, damit sie dir zujubeln. Das nichts womit man angeben kann.
Außerdem geht es bei den Sexpartnern eher um Qualität als um Quantität.

25.04.2018, 14:10 Uhr     melden


HugoBruno

Willst du jetzt beichten oder angeben? Wenn es freiwillig war und ihr euch gut geschützt habt, gibt es nichts zum Beichten. Und wie du siehst, fällt hier auch keiner auf die Knie und lobt dich, was du nicht für ein toller Hecht wärest. Also relax einfach mal wieder.

25.04.2018, 15:43 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Was einige Kommentatoren für einen wirren Müll reden. Natürlich zählen Nutten.
Die anderen Frauen bezahlt man auch und im Gegensatz zu Nutten wird man da nur abgezogen.
Die Nutten gehen auf den Mann ein und man muss kein tolles Auto haben.
Und Sex in Beziehungen, der ist wie Bigfoot. Jeder redet davon, man siehts im Fernsehen und kennt Leute, die es haben. Aber selbst hat man es noch nie gesehen.

25.04.2018, 15:48 Uhr     melden


HugoBruno

Och, Truthi, so viel Selbsterkenntnis von wegen "wirren Müll" hätte ich dir gar nicht zugetraut. Gratuliere!

25.04.2018, 15:54 Uhr     melden


carassi

Hm kurt, ich bekomme auf bestimmten chatplattformen quasi wöchentlich unaufgefordert Angebote. Heißt das, ich bin unattraktiver, weil ich die allesamt ausschlage? Und heißt das, der Typ da oben, der mit seinen partnerinnen zwei Busse füllen könnte, ist der traummann schlechthin?
Es ist, denke ich, mehr Ego als Attraktivität.

Meiner Erfahrung nach ist die Anzahl der bisherigen Partner für ein auf Dauer erfüllendes Sexualleben in der Beziehung völlig irrelevant. Wichtig erwiesen hat sich für mich bisher gute Kommunikation, Ehrlichkeit, Offenheit, Kreativität, eingehen auf Vorschläge des Partners, auch wenn sie sonderbar erscheinen. Und Kritik oder Verbesserungsvorschläge aussprechen - und auch selbst annehmen und umsetzen. Und der Wunsch, dass es auch für den Partner gut wird.
Technik ist lernbar, solange man nen Lehrer hat. Die richtige Einstellung muss man mitbringen.

25.04.2018, 16:31 Uhr     melden


crowtit aus Köln, Deutschland

@Truth666: Ist doch kein Wunder, mit dir will auch niemand schlafen, in Beziehungen mit normalen Menschen ist Sex keine Seltenheit.

25.04.2018, 16:33 Uhr     melden


Bücherwurm

Wenn dich eine Dame fragt, mit wie vielen Frauen du geschlafen hast, ist sie keine Dame.

25.04.2018, 19:10 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Also ist eigentlich egal wer fragt. Von mir kriegt keiner ne Antwort auf solche fragen. In übrigen stelle ich selbst auch nicht solche fragen.

25.04.2018, 19:59 Uhr     melden


230163 aus Deutschland

@Bücherwurm: Na klar, alles auf die Frau schieben. Es ist wohl eher das Gegenteil: SO ein Mann ist kein Gentleman.

25.04.2018, 21:59 Uhr     melden


KleinerEngel

Also ich würde keinen Mann haben wollen, der sich durch sämtliche Betten geschlafen hat. Das hier einige behaupten, dass 20 keine große Zahl sei, find ich auch echt schockierend und zeigt mal wieder was manche für Werte haben.

25.04.2018, 22:45 Uhr     melden


KingKurt

@carassi...nein, aber deine Interpretation iz irgendwie niedlich. Das Ablehnen/Annehmen von Möglichkeiten definiert net die Attraktivität der Person die gefragt wurde, sondern die des Anbieters! Gleichfalls kannst Du als Frau das überhaupt net mit dem männlichen Aufwand beim Balztanz vergleichen. Das fängt schon damit an das Männer viel "toleranter" sind bei der Wahl ihrer Sexualpartner und allein daher viel aktiver sein müssen; was aber leider so gar net gleich einhergehend iz mit: erfolgreicher. Hat ER also die 1,5 Dutzent voll (20- 2 Minuspunkte ^.^) bedeutet das net er wär der Attraktivste, sondern lediglich das er eine "Art Attraktivität" besitzt, die es ermöglichte in dem vergleichsweise engen Rahmen der Damenpräferenz das Runde ins Eckige zu stopfen...das kann Optik sein, Eloquenz, gesellschaftlicher Status, Rhetorik oder was auch sonst die Mädelz ans Gerät bringt. Ob das bei Dir bzw. anderen ziehen würde, steht auf einem ganz anderen Blatt! Der Respekt innerhalb der Männerschaft zielt also weniger auf die 18x "reinraus-ausdieMaus", sondern auf die um eine Vielzahl höhere Versuchszahl und den daraus resultierenden "Erfolgen"...vielleicht iz das evolutionär für Durchhaltevermögen und Jagderfolg usw.
Mit Beziehungsrelevanzen hat das überhaupt nix zu tun...natürlich zählt dazu weit mehr...und "viel gesehen" bedeutet ja erfahrungsgemäß auch net unbedingt "viel verstanden" *.-

26.04.2018, 13:30 Uhr     melden


HugoBruno

@KleinerEngel: Du musst ja nicht. Aber woher nimmst du dir das Recht, deshalb auf andere schockiert herabzusehen? Zum Glück leben wir in einer Gesellschaft, in der jeder diese Frage nach seinen eigenen Werten beantworten darf.

26.04.2018, 14:13 Uhr     melden


principat

Zitat Truth: "Ich bin älter und habe fast keine Erfahrungen mit Frauen."
Dafür, dass du keine Ahnung von Frauen hast, teilst du diese aber ziemlich häufig mit!

27.04.2018, 13:59 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Normaler Sex ist langweilig!

Ich (m/22) habe so viele Sexfilme der extremen Art angesehen, dass ich völlig abgestumpft bin. Eine normale nackte Frau reizt mich überhaupt nicht mehr, …

Geburtstagsfeier im Swingerclub

Ich habe an meinem 18. Geburtstag den schlimmsten Fehler meines Lebens gemacht. Ich habe, seit ich 14 bin, einen Freund. Es lief alles prima. Im Laufe …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht