Aus Sparsamkeit wurde eine Kaufsucht

6

Maßlosigkeit Verschwendung Geld Sucht

Seitdem ich durch meine Ausbildung gut verdiene, schmeiße ich mein Geld förmlich zum Fenster raus. Früher konnte ich mir selten Klamotten, Accessoires, Freizeitaktivitäten und Hobbys leisten, heute schlage ich umso öfter zu. Erst letzte Woche habe ich über 200 Euro für Fotozubehör und Accessoires ausgegeben. Fotografie ist ein teures Hobby und die Anschaffung war länger geplant, außerdem benötige ich die Ausrüstung um mich fotografisch weiterzuentwickeln, aber die Ausgaben für Accessoires wären vermeidbar gewesen.

Weiterhin bin ich mit meinem Freund jedes Wochenende Essen, ins Theater und in diverse Ausstellungen gegangen. Leider reise ich auch gerne in andere Städte, was meine Ausgaben zusätzlich nach oben treibt. Auch bei Klamotten kann ich nicht widerstehen, ständig landet ein neues Teil in meinem Kleiderschrank und am Ende freut sich mein Freund, dass ich so schick angezogen bin, was mich dazu animiert immer weiter einzukaufen.

Trotzdem hasse ich meine Kaufsucht, zwar habe ich Geld auf der hohen Kante, aber früher war ich viel sparsamer und bin mit 50 € pro Monat für Kleidung, Ausgehen und Hobbys ausgekommen. Ich bin öfter weite Strecken zu Fuß gegangen und war viel in der Natur, um Kosten für Fahrkarten zu vermeiden. Fühle mich schlecht, weil es so viele arme Menschen gibt und ich mir im Gegensatz zu Ihnen viele Bedürfnisse erfüllen kann. Um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen, werde ich in den nächsten Tagen ausmisten und Kleidung an wohltätige Zwecke spenden. Hoffentlich bekomme ich diese Kaufsucht wieder in den Griff und hoffentlich kommt bald das nächste Gehalt, welches einzig und allein in den Urlaub mit meinen Freund fließen wird.

Beichthaus.com Beichte #00041189 vom 16.04.2018 um 18:42:58 Uhr (6 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Truth666 aus Saarland, Deutschland

Kenne ich, hatte gegen Ende meiner Ausbildung die erste Freundin.
Da habe ich aber Geld ausgegeben, dass ich nicht hatte. Zum Glück hat das mit den Kindern nicht geklappt, ich wäre ja insolvent.
Da hatte mein Vater wohl Recht, dass ich noch warten soll.

18.04.2018, 09:42 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Du wirst auch noch mit der Realität konfrontiert was das Geld betrifft.

18.04.2018, 13:41 Uhr     melden









kg1 aus Deutschland

Du bist nicht kaufsüchtig. Du hast bloss angefangen das leben zu geniessen mit vorteilen. Bei einer sucht kaufst du sachen ein die du nicht brauchst oder gibst Geld aus was du nicht besitzt.

18.04.2018, 14:34 Uhr     melden


Bonestorm

Mit dem ersten Geld ganz normal. Solange du nicht über deine Verhältnisse lebst, pegelt sich das mit der Zeit ein. Genieße die Zeit nach der Ausbildung. Noch bist du jung und hast keine Verpflichtungen.

18.04.2018, 15:56 Uhr     melden


Sauhaufen1

Es ist zu empfehlen, dass Du Dir einen exakten Ueberblick ueber Deine Ausgaben (und natuerlich das Einkommen) verschaffst. Nur so kannst Du Dir ein realistisches Freizeitbudget zulegen, ohne ins Minus zu geraten. Ich empfehle auch, per Dauerauftrag einen festen Betrag, z.B. 500 Euro, jeden Monat unmittelbar nach Gehaltseingang auf ein Sparkonto zu ueberweisen. Auch wenn die Zinslage aetzend ist, so hat man das Geld erst mal zur Seite gehohlt und kann sich eine Reserve ansparen.

18.04.2018, 17:19 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Versuche, keinen Kredit aufzunehmen oder Deinen Dispo auszureizen. Alles andere ist überschaubar.

18.04.2018, 19:32 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Süchtig nach männlicher Nähe

Ich (w/20) bin sexsüchtig und süchtig nach männlicher Körperwärme. Leider gibt es nur wenige Männer, die das mit mir teilen, obwohl ich ziemlich …

Wie Gaming mein Leben zerstörte

Ich (m/26/Lehramtsstudent für Geschichte und Deutsch) kaufte mir vor zwei Jahren das Computerspiel Warcraft 3. Zu jener Zeit war ich bereits drei Jahre …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht