Meine Domina ist mein Ein und Alles

12

anhören

Gewalt Prostitution Mutter Leipzig

Als Kind wurde ich von meiner Mutter regelmäßig verprügelt. Sie schlug mich, sperrte mich ein, ließ mich hungern oder auf Toilette essen, wenn ich "nicht gehört" hatte. Meinen Vater habe ich nie kennen gelernt und Geschwister habe ich nicht. Diese Bestrafungen haben sich derartig in mir manifestiert, dass ich heute als Erwachsener zu einer Domina gehe und mich dort knebeln, würgen, peitschen und hin und wieder verstümmeln lasse. Das geht bald zehn Jahre so. Die Narben sind mittlerweile so ausgeprägt, dass ich keine Freibäder oder Saunen mehr besuche, um nicht darauf angesprochen zu werden.

Fast mein gesamtes Gehalt geht dafür drauf und ich lebe eigentlich nur für die Wochenenden, an denen ich in die Stadt fahre und sie besuche. Es ist mit der Zeit wie zu einer zweiten Persönlichkeit von mir geworden und ich habe keine anderen Kontakte mehr. Ich weiß, es ist auf die Dauer nicht gut für mich, aber ich komme nicht weg von ihr. Sie darf mir alles antun, wir haben das vertraglich geregelt; falls etwas schief gehen sollte, würde sie dafür nicht belangt werden. Es ist meine größte Angst, einmal ohne sie dazustehen und allein beim Gedanken daran befällt mich die Panik.

Beichthaus.com Beichte #00041146 vom 05.04.2018 um 20:15:23 Uhr in Leipzig (12 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Truth666 aus Saarland, Deutschland

Billiger als eine Ehefrau ist es allemal. Ansonsten klingt es doch nach normaler Freundin.
"Sie darf mir alles antun, wir haben das vertraglich geregelt; falls etwas schief gehen sollte, würde sie dafür nicht belangt werden" Strafrecht kann man nicht vertraglich ausschließen. Das geht aber in der Ehe. Wenn du dort wegen der Belastung stirbst, bekangt man niemanden.
Ich denke, du arbeitest auf Montage und sie ist die Ehefrau.

06.04.2018, 17:34 Uhr     melden


MareikEr aus München, Deutschland

Wenn das alles stimmt was Du da beichtest befindest Du Dich meines Erachtens in einer großen Gefahr - körperlich als auch seelisch. Es klingt zwar banal aber eine Psychotherapie kann helfen. Dir alles Gute!

06.04.2018, 18:33 Uhr     melden


kg1 aus Deutschland

Immer diese blöde Antwort Psychotherapie kann helfen. für jeden Missbrauch dir einen Therapeuten

06.04.2018, 19:37 Uhr     melden


TomCat29 aus Gera, Deutschland

Klar, mach was du willst mit deinem leben wenn es dich und die Leere füllt. Ich finde eine derartige emotionale Abhängigkeit nur immer sehr erschreckend, ist die Person irgendwann mal weg bist du im arsch und musst dich mit deinen tatsächlichen Problemen beschäftigen und/oder gehst ein

06.04.2018, 20:28 Uhr     melden



BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Macht mich betroffen, das zu lesen. Du bezahlt viel Geld für eine Art der Zuwendung, die Dir nicht gut tut. Für die Dame bist Du doch nur einer von vielen Kunden, Du bedeutest ihr nichts!

06.04.2018, 22:03 Uhr     melden


MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Es heißt, die Zeit heilt alle Wunden. Hier schafft sie neue.

Durchlebst Du das alte Leid immer wieder, um es zu besiegen oder um es aufrecht zu erhalten?

06.04.2018, 22:08 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Du bist viel zu emotional in die ganze involviert ! Prostitution ist und bleibt nur eine Geschäftsbeziehung und sonst nichts.

06.04.2018, 23:43 Uhr     melden


carassi

Du hast eine Frau in die Mitte deines Lebens gestellt, die das ganze als Geschäft sieht. Sie verkauft dir etwas. Und dein Leben dreht sich mehr und mehr darum. Das ist nicht gesund.

Dass Menschen mit missbrauchserfahrungen in bdsm landen kommt vor. Wenn Liebe und Gewalt erstmal verknüpft sind, ist es sehr schwer, das wieder zu trennen. Die Alternative sind Beziehungen, die mit Misshandlung zu tun haben, da lieber bdsm.
Aber das, was du machst, ist ungesund. Du hast dich vollständig abhängig von ihr gemacht. In einer gesunden bdsm-Beziehung passiert das nicht.

Du weisst, dass das ihr Beruf ist oder? Nicht mehr, nicht weniger. Sie wird in Rente gehen oder vielleicht vorher den Beruf wechseln. Vielleicht umziehen.

Kg1, tut sie, wenn man sich drauf einlässt. Kurz gesagt, unser Verstand reagiert nach festen und ziemlich komplexen regeln. Die sind uns nicht bewusst und meistens machen wir deswegen Dinge falsch. Insbesondere weil instinktive Reaktionen gern mal verkehrt sind. Ein guter Therapeut hilft im Grunde, den eigenen Verstand zu verstehen.
Die meisten Menschen würden davon vermutlich profitieren, auch eigentlich gesunde Menschen ohne Probleme. Aber mit Problemen ist es häufig die einzige Chance.

07.04.2018, 07:37 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Alles, was praktisch dein gesamtes Gehalt konsumieren kann, ist scheisse!

07.04.2018, 12:19 Uhr     melden


Mrslaciny

... um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht wie ich anfangen soll... es ist krank. wörtlich.. 10 Jahre sagst du.. wow... das ist übertrieben heftig... aber schau mal - du merkst doch selber das irgendwas nicht stimmt .... Einsicht - ist der erste Schritt , wenn man ein Problem beheben möchte... und du hast den allergrößten Schritt gemacht! Das ist sehr gut. . nur suche dir wirklch professionelle Hilfe, um aus diesen eigenartigen ..wie auch immer man es nennen kann herauszukommen.. Es ist gefährlich und kann dir wohl oder übel irgendwann das Leben kosten.. Alles gute für dich.

08.04.2018, 03:34 Uhr     melden


neoi

knebeln, würgen, peitschen, daran hat man sich schon gewöhnt, krank ist es trotzdem, aber verstümmeln und verstümmeln lassen geht zu weit. Ihr beide gehört aus dem Verkehr gezogen.

09.04.2018, 12:03 Uhr     melden


jade_bambi_rose

Bitte bitte such Dir eine gute Therapie und versuche das zu verarbeiten... finde es sehr traurig denn du stellst dich immer wieder in einer Abhängigkeitsposition. BDSM ist schön und gut, aber wenn es als Ventil für Traumata verwendet wird endet es selten gut (ich spreche aus Erfahrung). In Therapie zu gehen war damals das beste dass ich jemals getan habe... ich wünsche Dir sehr dass Du Dir Hilfe suchst, das Leben bietet so viel mehr als das Kreisen um traumatische Erfahrungen und deren ewiglich zwanghafte Wiederholung.

02.05.2019, 01:53 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Leicht verdientes Geld

Ich bin zwar kein Kind von Traurigkeit, aber ich habe meinen Körper noch nie professionell verkauft. Ok, mal mit einem ins Bett steigen, oder auf der …

Meine zwei Jahre als Dirne

Meine größte Beichte ist die, dass ich bis vor kurzem mehr als 2 Jahre lang als "Dirne" gearbeitet habe, ganz schön anständig ausgesprochen und niemand …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht