Eine große Wohnung für Singles

21

anhören

Faulheit Trägheit Unreinlichkeit Wiesbaden

Ich (w/28) beichte, dass ich eine große Wohnung für mich alleine (glücklicher Single, verdiene ziemlich gut) habe, aber mich das tägliche Leben und der Haushalt derart überfordert haben, dass ich nur eine Möglichkeit gesehen habe, gesellschaftlich nicht degradiert zu werden. Ich hätte die Möglichkeit gehabt, mir eine kleinere Wohnung zuzulegen, mir eine Putzfrau zu nehmen, einfach den Arsch hochzukriegen und zu putzen... All das wollte und will ich nicht. Meine Lösung: Ich wohne ab jetzt nur noch im Bad. Der Raum ist überschaubar, leicht zu reinigen, einfach zu heizen. Eine Matratze vor der Wanne ersetzt das Bett. Gegessen wird in der Wanne auf einem Tablett, das eigentlich für Kerzen oder Bücher in der Wanne gedacht ist. Nach dem Essen stehe ich auf, schüttele die Krümel ab und brause die Wanne aus. Die restliche Wohnung habe ich somit mit einer Stunde pro Woche im Griff. Denn da muss ich nur noch staubsaugen und Staub wischen. Die Klamotten wandern gleich in die Maschine und dann in den Trockner neben der Wanne. TV schaue ich auf dem Tablet, während im Wohnzimmer eine teure Anlage vor sich hinvegetiert.

Wenn Besuch kommt, werfe ich das Bettzeug in die Waschmaschine und stelle die Matratze in den Wandschrank im Flur. Da ich im 5. Stock wohne, habe ich immer genug Zeit dafür, bis Besucher oben sind. Ich kann immer eine picobello Wohnung vorzeigen und werde oft dafür gelobt. Andere Leute wären froh, wenn sie eine so große und schöne Wohnung für sich hätten und mir gefällt es eben so. Manchmal denke ich schon darüber nach, wie krank das eigentlich ist. Ich beichte also, dass ich ein faules Stück bin, dem gesellschaftliche Anerkennung und persönliche Bequemlichkeit über ein geordnetes Leben gehen.

Beichthaus.com Beichte #00041132 vom 02.04.2018 um 13:27:11 Uhr in Wiesbaden (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

DIE Beichte find‘ ich ja mal geil. Jawoll, Du weißt effektiv zu wirtschaften und bist obendrein flexibel und kreativ! Meine Absolution hast Du. Wenn ich es mir leisten könnte, würde ich genauso leben... Und bitte: WAS heißt schon „ein geordnetes Leben“ ?! 😘

02.04.2018, 20:46 Uhr     melden


-Humungus-

wenn du es dir leisten könntest würdest du auch im Badezimmer leben? Wohnst du noch bei deinen Eltern oder wie?

02.04.2018, 21:03 Uhr     melden


kbeichtk

Tipp von mir: Hol dir kleine elektronische Helferlein. Zumindest einen Staubsaugerrobotter - ich erspare mir so viel arbeit damit.
Dann hast du zwei Optionen: Noch fauler sein oder die ganze Wohnung wieder nutzen.

02.04.2018, 21:16 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Ist schon armselig wenn man zu unfähig ist um seinen eigenen Haushalt zu führen.

02.04.2018, 21:25 Uhr     melden


dr.seltsam

wenns wahr ist äußerst Deprimierend mehr fällt mir für dieses Nichts von Leben nicht ein Sorry

02.04.2018, 21:31 Uhr     melden


Koshka aus Deutschland

Irgendwie macht das überhaupt keinen Sinn.
Ob du nun das Badezimmer vollkrümelst, oder das Sofa/den Tisch. Beides wird danach gereinigt und das eine macht nicht mehr Aufwand, als das andere. Matratze aus dem Schrank ins Bad legen und morgens wieder wegpacken ist sogar aufwändiger, als einfach nur morgens das Bett machen. Die Bettwäsche muss so oder so gereinigt werden, ob sie nun auf der Matratze liegt, oder im Bett. Das Klo und die Dusche/Wanne benutzt du trotzdem und Staubsaugen und Wischen tust du eh einmal in der Woche in der ganzen Wohnung, auch, wenn du nicht drin wohnst. Wo, zum Geier frag ich mich, ist nun der Mehraufwand, den du mit deiner Aktion vermeidest?

02.04.2018, 21:41 Uhr     melden


kallheinz

und kochen tust du gar nicht? oder hast du auch ne Mikrowelle im Bad stehen?

02.04.2018, 21:54 Uhr     melden


Bücherwurm

Du bist nicht faul. Du hast einen an der Waffel.
Nächste Woche beichtest Du: Ich bin umgezogen ins Klo. Ich esse gar nichts mehr und trinke aus der Kloschüssel. Dann muss ich gar nichts mehr putzen.

02.04.2018, 22:05 Uhr     melden





carassi

Und um nicht in einer kleinen Wohnung zu wohnen, wohnst du effektiv in einer winzigen? Sinnvoll. Die Bewunderung irgendwelcher anderen Menschen muss dir echt wichtig sein.

Nur mal so interessehalber. Fühlst du dich damit wohl?

02.04.2018, 22:23 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Eigentlich bist Du überfordert mit Deiner Wohnung und dem gesellschaftlichen Druck, den Du um Dich herum aufbaust und aufbauen lässt.
Aber gut: irgendwann wird Dir Dein Leben auf 3qm auf den Geist gehen und Du brichst aus.
Bis dahin: meine Absolution.

02.04.2018, 22:42 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Solltest du wirklich in Wiesbaden wohnen, sehe ich deine einzige Sünde darin, dass du unnötig viel Wohnraum blockierst für Leute, die eine große Wohnung dringender benötigen würden und diese auch nutzen würden.

02.04.2018, 23:58 Uhr     melden


Sauhaufen1

Das grenzt für mich an eine Störung. Wenn du Kohle hast, dann leg dir einen Staubsaugerroboter zu (reduziert gleichzeitig Staub in der Wohnung) und lass einmal pro Woche eine Putzfrau klar Schiff machen.

03.04.2018, 07:37 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

Also ich würde mir auch eher die Putzfrau holen.
Es gab aber mal in Japan so einen Trend, da haben Jugendliche/junge Erwachsene auch nur im Bad oder in der Küche gelebt und sich dort von ihren Familien abgekapselt als so eine Art Protest gegen den immensen Leistungsdruck der Gesellschaft.
Vielleicht liegt der ganzen Sache mehr zu Grunde, als dass du einfach nur faul bist. Jedenfalls interessant.

03.04.2018, 07:50 Uhr     melden


Honk80 aus Wiesbaden, Deutschland

Man kann sich auch in der Badewanne die Haare fönen.

03.04.2018, 11:09 Uhr     melden


ghost of the sins aus Wien, Österreich

Mich wundert, dass du überhaupt wen hast, der dich besucht!
Ich hätte auch keine Lust, alleine in einer riesigen Wohnung zu wohnen, das wäre mir zu umständlich. Da lieber das Geld in eine kleine, aber schicke Wohnung investieren. Ich will mir ja nicht vorkommen wie Graf Dracula, der alleine durch sein riesiges Schloss wandert. Und das auch noch putzen zu müssen. Du bist aber echt nicht ganz zimmerrein, wenn du deswegen gleich im Bad wohnst.

03.04.2018, 13:14 Uhr     melden


Honk80 aus Wiesbaden, Deutschland

Hast du noch Platz für ne Fickmaschine aus Bautzen?

03.04.2018, 15:19 Uhr     melden


KingKurt

Als erstes frage ich mich mit was Du denn eigentlich dein Geld verdienst?!? Wirtschaftlerin kann es offensichtlich net sein, denn mit "Wirtschaftlichkeit" oder Effizienz oder Optimierung hat das was Du da machst nämlich so gar nix zu tun! Ich kann mir net vorstellen wie ein Mensch mit so wenig Selbstkontrolle, denn das iz Disziplin schließlich, lieber eine derartig unsinnige Einschränkung des Lebens wählen sollte anstatt Putze, Saugroboter oder ne kleinere Wohnung zu besorgen.
Was Du da machst, kenne ich höchstens von richtig dummen Männern, die sich für 1-2 Tage ein prächtiges Auto mieten, damit schön auf dicke Hose machen und den Rest des Monats dann ganz unauffällig am Minimum kebsen.
Absolution kann es dafür natürlich net geben!

03.04.2018, 16:54 Uhr     melden


PlayadelIngles aus Norderstedt, Deutschland

Attention Whore, mehr fällt mir dazu nicht ein! Du spiegelst exakt das wieder, was mich dazu veranlasst hat, mich von allen Frauen zu verabschieden! Ein bisschen mehr Selbstrespekt und Disziplin würden dir gut zu Gesicht stehen!

03.04.2018, 17:47 Uhr     melden


Ampelfresse aus Saarbrücken, Deutschland

"Manchmal denke ich schon darüber nach, wie krank das eigentlich ist" Ja! Das ist sehr krank! Luxusprobleme! Und komisch ist es allemal. Ich könnte nicht dort Essen, wo ich mich wasche.

03.04.2018, 20:13 Uhr     melden


Graubrot aus wo der Pfeffer wächst , Deutschland

Dein Ding, aber mir wäre es zu unbequem und steril, kalt, unwohnlich. Zudem hasse ich diese Möchtegernbonzen, die Wohnung nur als Deko haben und die so aussehen, als ob sie nur ne Musterwohnung für eine Folge Schöner Wohnen sind. Unattraktiv! Ich würd dich gern mal besuchen und dein Wohnzimmer vollkrümeln... hoffentlich hast du einen schönen Flokati da liegen!

11.04.2018, 01:50 Uhr     melden


MartinTemper aus Hannover, Deutschland

Das tut mir ein bisschen leid um das ganze Geld, welches du für den Unterhalt der Wohnung bezahlst, ohne sie richtig zu nutzen. Ich würde liebend gerne so einem faulen Stück wie dir die Wohnung sauber halten. Do solltest jeden Raum ganz normal nutzen und mich ein oder zweimal die Woche vorbeikommen und aufräumen und putzen lassen. Du liegst währenddessen weiter auf der faulen Haut, wie es dir gefällt. Kosten würde dich das nichts, da ich devot bin. Ich würde dir sogar anbieten dir jedes mal bevor ich wieder gehe die Muschi zu lecken.

22.10.2018, 14:24 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Unterschlagene Pakete

Ich habe als Abrufkraft für ungefähr ein Jahr bei den gelbroten Paketzustellern gearbeitet, in einem Subunternehmen. Der Juniorchef war so arbeits- …

Die Traumfrau und das kleine Kind

Hallo liebe Gemeinde, auch ich möchte beichten. Nämlich, dass ich die beste Freundin der gesamten Welt habe. Ich (m/20) bin seit einem halben Jahr glücklich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht