Kuscheltiere statt Freunde

22

anhören

Peinlichkeit Verzweiflung Neurosen Aschaffenburg

Ich (w/31) möchte beichten. Ich bin in einem sehr kalten Elternhaus aufgewachsen und habe meine erste Bezugsperson leider sehr früh verloren. Aufgrunddessen habe ich vermutlich Defizite im Umgang mit Menschen und brauche bei den wenigen Menschen, denen ich vertraue, viel Nähe. Da ich nicht viele Freunde habe und auch teilweise Single war, besitze ich Kuscheltiere. Wobei besitzen für mich ein unzutreffendes Wort ist, ich sehe sie vielmehr als Freunde. Bevor ich schlafe, streichle ich sie und wünsche ihnen eine gute Nacht. Sogar als ich mehrfach ins Krankenhaus musste, haben mich zwei von ihnen begleitet, da ich wusste, es würde die Situation vereinfachen und für alle Beteiligten angenehmer machen.

Die Reaktionen könnt ihr euch sicher vorstellen: Ich wurde nicht ernstgenommen. Für mich, die ich mich als recht intelligenten Menschen sehe, war dies zwar erwartet, aber sehr unschön. Ich beichte hiermit Folgendes: Mich kotzt die Voreingenommenheit vieler Menschen an. Sobald etwas Unerwartetes passiert und sich ein Mensch nicht nach Schema F verhält, wird er behandelt als wäre er geisteskrank. Lasst den Menschen doch ihre Spleens, solange sie niemandem damit wehtun kann es euch doch egal sein! Ihr wisst doch schließlich nicht, was dahintersteckt.

Beichthaus.com Beichte #00041068 vom 11.03.2018 um 01:51:14 Uhr in Aschaffenburg (Sandgasse) (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

thinner aus Berlin, Deutschland

Du sagst es. Deinen letzten beiden Sätzen ist nichts hinzuzufügen. Absolution für Deinen „Spleen“.

11.03.2018, 09:49 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Eine Freundin von mir (38, studiert) hat auch viele Kuscheltiere und mag dazu noch Blumenmuster. Ich finde solche Eigenheiten sympathisch! Ich glaube die Deutschen sind viel zu verstockt und überkorrekt, als das sie solche Spleens akzeptieren könnten. Die sollten sich mal ein Vorbild an den Briten nehmen. Absolution.

11.03.2018, 10:07 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Das kannst du nicht bringen. Kein Wunder, dass du ausgelacht wirst. Kuscheltiere sind was für Kinder, aber du bist erwachsen!

11.03.2018, 10:09 Uhr     melden


ghost of the sins aus Wien, Österreich

Wäre eine Beichte für mich: Ich bin Jurist mit gutem Job und sicherem auftreten. Ich habe ein Kuscheltier dass ich von meinem leider viel zu früh verstorbenen Großvater als Kind bekommen habe. Wenn der Tag im Büro stressig war, leg ich mir manchmal das Kuscheltier ins Bett, streichle es und schlaf dann viel besser ein.
Von dem her: kein Problem! Ist doch eine nette Angewohnheit.Steh da einfach drüber. Es gibt viele die Kuscheltiere sammeln und sehr gerne haben und die in feinster Weise komisch sind.

11.03.2018, 12:22 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Breschtleng, also ich kenne Briten und Amis. Die sind da doch weit schlimmer. Muss sagen, ich erlebe Deutsche als eher tolerant.

11.03.2018, 12:48 Uhr     melden


ZwergZitrone aus Österreich

Mein mann und ich haben auch alles was man sich von reifen erwachsenen erwartet; haus, anspruchsvolle jobs, etc. Und in unserem schlafzimmer sitzt auch eine ganze reihe von kuscheltieren. Die haben auch alle namen und sogar eine art ausgedachten lebenslauf. Es ist ausgesprochen gesund für die psyche, sich ein bisschen inneres kind zu bewahren.

11.03.2018, 12:50 Uhr     melden


Niak

Ich habe auch ein Stofftier, es ist ein Skeletthase und heißt Harvey. Er überwacht zu Hause den Keller und will Leute anzünden. Ich liebe ihn.

11.03.2018, 12:55 Uhr     melden


Bolle84

Du hast recht, dass Menschen verständnisvoller sein könnten. Nur glaube ich, dass die meisten Menschen Dein Verhalten weniger aus Arroganz oder Überlegenheitsgefühl ablehnen bzw. als unnormal oder geisteskrank bezeichnen, sondern weil es sie verunsichert, ihnen Angst macht. Dein Verhalten ist etwas, das sie nicht verstehen können, das sich Ihnen nicht erschließt, das sie nicht nachvollziehen können und damit (potentiell) bedrohlich. Deswegen ist es für die Menschen einfacher, Dich als verrückt, als geisteskrank einzuordnen.

11.03.2018, 12:55 Uhr     melden



Niak

Ich würde mich nicht ändern Beichterin. Wenn du alle deine Macken entfernst, verlierst du deinen Charakter. Bleib einfach so, Leute die dich kennen und mögen, werden diese Macke eher niedlich empfinden. Außerdem egal wie perfekt du versuchst dich zu benehmen, die Leute werden immer etwas finden, worüber sie die Augen verdrehen können, dann doch lieber das.

11.03.2018, 13:25 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Das ist doch deine Sache. Wenn das andere lächerlich finden ok, aber wichtig ist das es für dich passt.

11.03.2018, 13:51 Uhr     melden


CelticWarrior aus Düsseldorf , Deutschland

Würdest du zu mir ins Krankenhaus kommen würde ich dich auch für bekloppt erklären. Wie alt bist du ? 12 ?

11.03.2018, 15:52 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Deswegen habe ich mich dem Mainstream schon lange losgesagt! Man lebt so einfach viel mehr in Freiheit, als wenn man sich alles und Jedem anpassen muss. Wenn Jemand Kuscheltiere sammelt, soll er es tun! Wenn Jemand Klopapierrollen sammelt wegen den Motiven drauf, nur zu. Es hat die Anderen einen Dreck anzugehen! Die sollen sich um ihr eigenes Leben kümmern und nicht ständig Anderen meinen sagen zu müssen, wie sie gefälligst zu leben haben!

11.03.2018, 17:10 Uhr     melden


Sauhaufen1

Die Leute nehmen dir die Kuscheltiere doch nicht weg. Allerdings musst du als erwachsene Person einfach auch annehmen, dass du von anderen Menschen als infantil betrachtet wirst. Du hast deine Lebensansichten und andere Leute ihre. So ist das im Leben.

11.03.2018, 23:44 Uhr     melden


goldnero

Sorry, aber das ist nicht normal...

12.03.2018, 05:09 Uhr     melden


Rockurti

Kuscheltiere zu haben, ist völlig in Ordnung.
Krank ist es nur, lebendige Tiere besitzen zu wollen.

12.03.2018, 13:21 Uhr     melden


Butchery aus Evergreen Terrace, Deutschland

Genau jeder hat so seine Eigenheiten und deswegen solltest du dir auch einfach nichts draus machen nur weil man sie bei dir durch die Kuscheltiere sieht. Vorallem nicht andere nach der Meinung fragen weil die meisten nur von sich selbst ausgehen und nur ihre Eigenheiten normal finden. Du solltest aufhören dich durch andere zu beeinträchtigen,wenn jemand deswegen komisch guckt kannst du ihn ja eh nicht gebrauchen.

12.03.2018, 16:46 Uhr     melden


Vasilie_Replik aus Stadt_an_der_E, Deutschland

Ich war gerade mit meiner schwangeren Freundin und meinem Kumpel Gaype für 2 Wochen auf Malle. Wir reisen echt gern zusammen. Der war auch schon überall. Kroatien, Italien, Dänemark, Österreich, im Krankenhaus. Naja, er ist ein Affe aus Plüsch und voll akzeptiertes Familienmitglied. Meine Tochter findet das auch normal. Mach dir kein Kopp.

13.03.2018, 21:06 Uhr     melden


Gauloises19

So etwas empfehle ich unter normalen Umständen nicht, dennoch: hast du mal an ein Haustier gedacht? Eine Katze, oder wenn du geregelte Arbeitszeiten hast, einen Hund? Das ist ein beidseitiges Wechselspiel aus Vertrauen, Nähe und Wertschätzung und Tiere sind nicht so kompliziert wie Menschen. Informiere dich vorher, vielleicht wäre das eine Alternative.

14.03.2018, 09:55 Uhr     melden


herr_timchen aus Stuttgart, Deutschland

Als Heilpraktiker für Psychotherapie kenne ich viele Spleens. Wenn sie Menschen helfen, such besser zu fühlen und positiv und nicht belastend empfunden werden, gibt es nix dagegen einzuwenden.
Und meine blaue Maus heisst Baby und ist jetzt 19. Mein kleiner Teufel Florian, 42 wie ich, wohnt im Bett meines 10jährigen Sohnes.

14.03.2018, 23:05 Uhr     melden


E=m*c^2 aus Darmstadt, Deutschland

Jedes Mal wenn ich einen anstrengenden Tag hinter mir habe, freue ich mich auf zahlreiche Gesellschaft meiner Kuscheltiere und -Kissen im Bett. Von daher kann ich deine Beichte und deinen Spleen nachvollziehen. Es sei dir vergeben!

16.03.2018, 16:14 Uhr     melden


Mrslaciny

Dein Leben! Deine Entscheidungen!! Solange es dir hilft, dich glücklich macht und vervollständigt, hat es niemanden stören oder zu interessieren... Kümmer dich doch nicht darum... Menschen, die dich vom tiefsten Herzen lieben, wertschätzen und akzeptieren - SO wie du bist .. denen solltest du viel mehr deine Aufmerksamkeit widmen... natürlich verstehe ich es vollkommen, wie sehr es verletzt oder aufregt- wenn Menschen sich so sehr um Leben anderer kümmern, anstatt ums eigene und versuchen einen mit dem was man tut schlecht zu fühlen... aber irgendwann wird es doch selbst für dich eintönig und langweilig , oder nicht??? F*CKK OF THEM...

17.03.2018, 06:28 Uhr     melden


xto500

Es tut mir Leid, aber ich kann dich nicht ernst nehmen. Nee Quatsch, war ein Witz 😁

23.03.2018, 14:49 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Erwischt im Flatrate-Bordell

Ich möchte beichten, dass ich mit meinen jungen Jahren (19) schon im Bordell war. Und zwar im Flatrate-Bordell. Und das ich jetzt bestimmt auch noch …

Horrortrip im Wald

Ich (w/23) war vor zehn Jahren mit den Pfadfindern auf einer zweitägigen Wanderung mit Übernachtung durch den Taunus. Nach ein paar Stunden fing es …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht