Mit Helfersyndrom im Internet

7

anhören

Zorn Verzweiflung Begehrlichkeit Internet Wien

Vor vier Jahren habe ich Panikattacken bekommen. Diese wurden immer schlimmer, bis ich fast gar nicht mehr schlafen konnte. Nach ein paar Monaten wurde bei mir ein Depression diagnostiziert. In der Zeit habe ich meinen ganzen Kummer in ein Forum geschrieben. Ein paar Monate später hat mich ein Mädchen angeschrieben. Ich habe mich sofort blendend mit ihr verstanden. Wir haben uns fast täglich über Skype unterhalten. Einen Monat später habe ich sie besucht. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt noch nie eine Freundin und heute auch noch nicht. Damals schrieb sie mir, dass sie mir die Hand reichen will, wie auch ihr einst die Hand gereicht wurde. Nach dem Besuch bei ihr bin ich von ihr nicht mehr losgekommen. Zwei Wochen nach dem Besuch wollte sie den Kontakt abbrechen, weil ich mehr wollte und ich sie wiedersehen wollte. Ich wollte mit ihr zusammen sein. Das hat mich sehr verletzt. Ich habe daraufhin die Kontakt abgebrochen.

Eine Woche später habe ich es nicht mehr ausgehalten und wir haben wieder geskyped. Mit der Zeit fing sie an Einladungen zu machen, die sie immer wieder verschoben hat. Neun Monate später habe ich herausbekommen, dass sehr vieles von dem, was sie mir erzählt hat, gelogen war. Sie hat mich warmgehalten und sich hinter meinem Rücken über mich lustiggemacht. Mir gesagt, dass sie mich liebt. Wir hatten nie Sex miteinander. Sie hat mir sehr viele abfällige Kommentare um die Ohren gehauen. Doch das habe ich alles nicht gehört. Ich war blind. Inzwischen vermute ich, dass sie an einem Helfersyndrom leidet. Es ist sehr viel Zeit vergangen und trotzdem taucht sie immer wieder in meinem Kopf auf. Oft hasse ich sie für das, was sie mir angetan hat. Ich fühle mich oft wie scheiße. Ich konnte mein Leben nicht ändern und bin immer noch unzufrieden. So wie ich jetzt lebe, verschwende ich mein Leben. ich weiß, dass ich nie mit ihr zusammen kommen werde. Ich vermisse dich S..

Beichthaus.com Beichte #00041067 vom 10.03.2018 um 23:56:06 Uhr in Wien (7 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Wieder ein Beispiel dafür, dass das Internet mit seinen Foren kein Therapieersatz bei psychischen Problemen ist. Keine Absolution von mir, weil Du immer noch an ihr festhältst und Dir damit weiter schadest.

11.03.2018, 09:29 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Und jetzt suchst Du Unterstützung auf Beichthaus? Aus Erfahrung bzw. Fehlern lernen ist nicht so Dein Ding, oder?

11.03.2018, 09:47 Uhr     melden


carassi

Helfersyndrom-typisch ist das nicht. Betroffene neigen dazu, das kümmer-opfer zu idealisieren, Schwächen auszublenden, zu bevormunden und das wohl des anderen über das eigene zu stellen.
Sie spielt einfach nur mit dir. Das ist alles. Das tut weh. Ich weiß. Solche oder vergleichbare Erfahrungen macht jeder mal. Es heilt wieder.
Brich den Kontakt ab. Ende mit schmerzen vs schmerzen ohne Ende undso. Sie sieht dich weniger als Mensch und mehr als eine Art Haustier, das sie quälen kann. Und das bedeutet, solange du den Kontakt nicht abbrichst, wird sie dir weh tun.

11.03.2018, 12:41 Uhr     melden



Niak

Menschen die zwanghaft nach Liebe suchen haben eigentlich keine Chance diese ernsthaft zu finden, weil sie verbissen und aufdringlich wirken. Ich würde dir empfehlen dir Freundschaften zu suchen, dein Leben mit Hobbies zu erfüllen, eine Therapie zu versuchen (jemand zum Reden zu haben, der nicht zum Freundeskreis gehört ist immer gut, weil sie alles neutraler einordnen, nicht irgendwann genervt reagieren, das Erzählte nie gegen dich verwenden werden, usw.) und im allgemeinen dein Leben so zu ordnen, dass du glücklich bist. Eine Partnerin kommt dann von ganz alleine. Wir Menschen werden von glücklichen Menschen angezogen, weil wir durch sie erhoffen selbst glückliche Momente mitzuerleben. Oder wie truth vielleicht behaupten würde (?), wir Frauen werden von glücklichen Männern angezogen, damit wir sie verknechten können, all ihre Freunde und Hobbies verbieten können und wenn sie nur noch ein Häufchen Elend sind, dann reden wir mit unseren Freundinnen darüber das wir ja wohl etwas besseres verdient haben, als das Häufchen Elend mit denen wir zusammen waren. Wenn du nichts im Leben hast, können wir dir nichts wegnehmen, das ist dann nur halb so lustig.

11.03.2018, 12:50 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Ich hoffe mal du hast nun deine Lektion gelernt. Lerne daraus, und hör auf ihr nachzutrauern !

11.03.2018, 13:46 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Ich kann dem Beichter da nur zustimmen! Viele Menschen sind einfach nur ekelhaft! Ich hatte schon im real Life Menschen die einen auf nett machten und hintenrum lästerten (waren zu blöd eine Nachricht an die richtige Adresse zu schicken). Deswegen sollte man am besten Niemanden vertrauen!

11.03.2018, 17:08 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Niak als ob Frauen das so bewusst tun würden. Frauen haben auf der Ebene einen gewissen Instinkt, das ist alles.
Das mit alle Kontakte verlieren in einer Beziehung ist aber wirklich oft so. Meistens haben die Männer dann nur die Partner von den Freundinnen der eigenen Partnerin. Das sind aber keine echten Freunde und man merkt es, sobald die Beziehung beendet ist.

12.03.2018, 13:10 Uhr     melden


LilaBlaubeere

naja da diagnostiziert man eben Mal ein helfersyndrom, nur weil man sich verknallt hat in einen doofen Menschen

13.03.2018, 18:15 Uhr     melden


Mrslaciny

Das hört sich so herzlos und schrecklich an.. und es tut mir so Leid, diese Erfahrung kennenlernen zu müssen.. vorallem in deinen damaligen Zustand... ich selber habe leider Gottes auch Erfahrungen mit hartnäckigen, langen und Kraftraubenden Depressionen machen müssen... und um ehrlich zu sein, wünsche ich sowas noch nicht mal meinen schlimmsten Feind...immer wenn ich denk, es geht nicht schlimmer, lese ich so etwas und Frage mich nur wieso?!?!?! Sie ist ein waschechtes Monster...eiskalt dein Zustand ausgenutzt um ihre Bedürfnisse und ihren Spaß zu stillen...du hast das ganze wortwörtlich überlebt, und du kannst stolz auf dich selber sein..wirklich!! Du hast Größe und ne Menge Stärke bewiesen.. das solltest du bei schwachen Momenten vor Augen halten...kommt Zeit, kommt Rat.. vertrau mir... sie ist bald an der Reihe... früher oder später....

17.03.2018, 06:40 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Sie ist wundervoll!

Ich liebe sie, liebt sie mich auch? Ich denke schon. Sie ist wundervoll!

Der 38-Jährige, der in mich verliebt ist

Ich (w/16) habe mit einem 38-jährigen Mann geschlafen, der in mich verliebt ist. Er hat zwar eine feste Freundin, bei der er wohnt, aber ich fands total …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht