Gebrauchte Kinderschuhe

22

anhören

Zorn Mutter Bonn

Ich bin genervt von gewissen Müttern, die ihren Kinder keine gebrauchten Schuhe anziehen, auch wenn diese nur zwei Mal getragen wurden und noch Top in Schuss sind. Gleichzeitig verticken sie die eigenen gebrauchten Kinderschuhe, egal in welchem Zustand, weiter, weil das ja bei fremden Kindern nicht so schlimm ist, wenn die Treter gebraucht sind.

Beichthaus.com Beichte #00041053 vom 08.03.2018 um 19:30:27 Uhr in Bonn (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Boah echt! Diese Mütter sind furchtbar. Die sind echt verdammt schlimm.

09.03.2018, 01:08 Uhr     melden


Vorposter

Ganz ehrlich, ich finde allgemein Leute, unter deren Würde es ist, für ihre Kinder auf dem Flohmarkt einzukaufen, strohdumm. Kindern passen Klamotten viel zu kurz als dass es sich lohnt, dafür viel Geld auszugeben und sie machen eh alles kaputt und sauen sich ein. Auf dem Flohmarkt bekommst du für 2 € Markenschuhe in neuwertigem Zustand, warum im Laden mindestens 20 mal so viel für das gleiche Produkt ausgeben? Ich raff's nicht...Was ist daran so schlimm, wenn ein anderes Kind das vorher anhatte? Sind andere Kinder irgendwie anders als deins? Haben die alle die Krätze? Dass man Klamotten waschen kann, ist aber bekannt, oder?

09.03.2018, 01:34 Uhr     melden


XxApplexXD aus Deutschland

Ist doch jedem seine Sache, was er oder sie, für sein Kind kauft.

09.03.2018, 03:02 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

Stimme Dir absolut zu. Sehr scheinheilig, diese Einstellung. Meine Kinder tragen auch Gebrauchtes, allein schon, weil wir nachhaltig denken und in einer Gesellschaft des Überflusses leben. Wozu schmähen, was (noch) in Ordnung ist?

09.03.2018, 05:51 Uhr     melden


manu_88

Also soweit ich weiß, sollen Kleinkinder keine gebrauchten Schuhe tragen. Der Grund: das Schuhbett wird beim Tragen verformt, der zweite Nutzer würde dann auf einem verformten Schuhbett laufen, was dann zur Fehlstellung führt
Klingt für mich plausibel
Da ich selbst das zweite Kind bin und im erwachsenen Alter Einlagen benötige, würde ich nur neue Schuhe für mein Kind kaufen
Kleidung und Co. würde ich aber gebraucht kaufen. Die Preise für Kinderkleidung sind teilweise echt eine Frechheit.

09.03.2018, 06:38 Uhr     melden


carassi

Und da manu Recht hat, sind so zwei- bis dreimal getragene Schuhe die einzigen gebrauchten Schuhe, die man verkaufen sollte. Die sind noch nicht kaputt gelaufen. Insofern, meine Mutter gehört zu denen, über die du dich da aufregst (naja das einzige quasi nicht getragene Paar Schuhe gespendet hab später ich). Und das ist gut so.

Erwachsene Füße sind weniger anfällig als kinderfüße (Wachstum und weiche Knochen undso), aber auch hier gilt, ne gute und nicht bereits von anderen kaputtgelaufene Sohle ist wichtig. Alles andere kann gebraucht sein, aber gerade Schuhe müssen neu. Und sie müssen passen. Ich achte bis heute auf qualitativ hochwertige Sohlen.

09.03.2018, 07:03 Uhr     melden


KingKurt

Absolution! Scheinheiligkeit iz eine sehr miese Charaktereigenschaft, denn sie impliziert entweder eine erheblich gestörte Selbstreklektion oder - noch schlimmer - ein bewusstes Handeln wieder besseren Wissens!..und solche Menschen mag ja nun wirklich keiner!

09.03.2018, 08:59 Uhr     melden


sammybaby

Stimme manu zu! Gewisse Sachen kann/sollte man gebraucht kaufen, Gewisse nicht. Aber was mich viel mehr verwundet: Wieso interessiert bzw regt es dich auf was andere Mütter tun? Geht dich doch eigentlich nichts an.

09.03.2018, 09:51 Uhr     melden



HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Bin da selbst zwei gespalten: Ich ziehe meinen Kindern auch oft gebrauchte Schuhe an (vor Allem vom älteren Geschwisterkind). Unsere Kinder haben aber auch keine Fußfehlstellungen. Außerdem achte ich darauf, dass die Sohle der Schuhe wenn überhaupt erst wenig Abnutzung aufweist. Gerade bei Gummistiefeln oder bei den Winterstiefeln für die richtige Kälte / bei Schnee kein Problem: die werden ohnehin wenig getragen.
Außerdem hat es sich tatsächlich bewährt, Markenschuhe zu kaufen. Die sind zwar teuer, aber auch wesentlich hochwertiger und halten dementsprechend länger. Gerade Schuhe gehen aber ganz schön ins Budget.
Ich selbst vermache die noch guten Schuhe kostenfrei innerhalb der Familie weiter (Cousine meines Mannes hat einfach nicht so viel Geld für ihr Kind zur Verfügung), da hab ich dann auch kein schlechtes Gewissen: sie kann einfach selbst entscheiden, welche Schuhe davon sie ihrem Kind noch anziehen mag.
Sind die Kinder schon älter (gerade bei Schulkindern), erübrigt sich das ohnehin: die Füße wachsen nicht mehr so schnell und die Schuhe werden länger getragen, sind danach I.d.R. nach einem Kind auch "durch" (außer eben Gummistiefel oder z.B. Kamik Winterstiefel).
Die einzige Frechheit die ich sehe: wenn Schuhe noch verkauft werden wollen, die eigentlich nur noch für die Tonne gut sind!

09.03.2018, 10:48 Uhr     melden


Vorposter

Das mit den "abgelaufenen" Schuhen, die angeblich schlecht für die Füße sind, ist absoluter Blödsinn, der von Schuhverkäufern verbreitet wird. Solange es keine Schuhe mit "Memory foam" sind oder billige Schrottschuhe (die sowieso sowohl im Neu-, als auch im Gebrauchtzustand schlecht für die Füße sind), verformen die sich nicht so stark, dass das irgendwie die Füße des Nachfolgers verformen könnte. Und selbst wenn es so wäre: Was wäre daran so schlimm, wenn das Kind nach dem Tragen die gleiche Fußform wie der Vorgänger hätte? Aber das kann sowieso nicht passieren. Da kommt jeder mit klarem Menschenverstand drauf. Wenn die Schuhe beim ersten Träger die Form dessen Füße angenommen hätten, dann würden sie das auch beim zweiten Träger erneut tun, also wo wäre das Problem? Die Ausgangsform der Schuhe ist doch dann egal. Oder verformen die Schuhe sich nur einmal? Lol. Aber sowieso egal, das ist eh hypothetisch, denn eine Saison Tragen wird ohnehin keine qualtitativ hochwertigen Schuhe "verformen". Fragt mal einen Orthopäden.

09.03.2018, 11:55 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Vorposter also ich habe gerade in meibe reingeschaut, du siehst 100% meinen Abdruck.

09.03.2018, 13:43 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Kann doch jeder halten wie er will. Was regst du dich eigentlich darüber auf ?

09.03.2018, 13:44 Uhr     melden


-Humungus-

@thinner da stimme ich dir zu. Diese Eltern sollten Ihre Schuhe besser wegschmeißen und wenn sie Ihre Meinung geändert haben zu der richtigen Meinung dann dürfen die Schuhe gerne verkauft werden

09.03.2018, 15:30 Uhr     melden


ghost of the sins aus Wien, Österreich

Ich habe zwar (noch) keine Kinder, würde es aber genau so machen!
ich lebe ja nicht von der Sozialhilfe und abgesehen von gebrauchten Schuhen von Verwandten und Bekannten würde ich meinem Kind auch nur neue Schuhe zumuten! Sollte ich meinem Kind keine neuen Schuhe kaufen können, dann sollte ich besser ein Kondom verwenden.

09.03.2018, 18:12 Uhr     melden


Onelastkiss89 aus Rostock, Deutschland

es hat nen Grund warum man Schuhe nicht gebraucht kauft

09.03.2018, 19:21 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Ich kaufe und verkaufe viele gebrauchte sachen. Der umwelt zuliebe. Dazu ist es noch viel günstiger. Anziehsachen kann man gebraucht eigentlich nur frauen und kinder sachen kaufen. Den frauen sind da sehr viel verschwenderischer und umwelt feindlicher als Männer. Die kaufen z.b schuhe die Sie zwei drei mal anziehen und kaufen wieder neue. Da die kindersachen überwiegend auch frauen kaufen ist es das selbe. Mit der ausnahme das kinder schnell auswachsen. Hab z.b stiefel für meine tochter für 35 euro gekauft neupreis 200 euro. Ich glaube die frau hat die nur vor dem spegel angehabt. Den sogar der aufkleber an der sohle war noch dran.

09.03.2018, 22:17 Uhr     melden


John_Preston

Ich kenne eine tolle junge Mutter, bis auf GENAU diesen Punkt. "Mein Kind zieht an was ICH sage und wenn ich 60 Euro für Baby-Nike ausgebe geht das niemanden was an!" Und damit blockt sie JEDE Diskussion ab. Nicht mal der Verlobte und Kindesvater kommt da durch.... Dass man mit dem Geld zb mal gemeinsam mit dem Kind wohin fahren könnte... Kommt man auch nicht durch.

10.03.2018, 00:26 Uhr     melden


Niak

Ich finde solche Eltern klasse. Wer das Geld ausgeben möchte, kann doch genau das kaufen was er möchte und sich dann auch den Konfort, dass man Dinge die man sieht alle in der Größe des Kindes kaufen kann, leisten. Wenn sie das einmal benutzte dann direkt wieder verkaufen umso besser für Leute die gerne gebraucht kaufen.

10.03.2018, 08:06 Uhr     melden


Vorposter

Hab zufällig letztens mit einem Orthopäden geredet und ihn nach dieser "Fußabdruck im Schuh"- Theorie gefragt. Er hat auch gesagt, dass das ein Ammenmärchen ist, das dazu dienen soll, die Leute dazu zu bringen, neue Schuhe zu kaufen. Der Abdruck, den man in seinen Schuhen hinterlässt, ist zu geringfügig (allenfalls 0,5 mm) und eine Schuhsohle viel zu weich, als dass davon Füße "verformt" werden könnten. Er meinte, man solle sich mal so eine orthopädische Schuheinlage ansehen, die hat extreme Ausbeulungen und ist aus sehr hartem Material und selbst die kann Fußstellungen auch nur in begrenztem Maße beeinflussen. Er sagte, dass das Einzige, das eventuell dagegen sprechen könnte, gebrauchte Schuhe zu kaufen, die Gefahr einer eventuellen Fußpilzansteckung sei. Allerdings kann man selbst dem vorbeugen, indem man die Schuhe desinfiziert.

12.03.2018, 02:41 Uhr     melden


Niak

Baby-Markenschuhe sind eigentlich gar nicht so teuer. Ich habe meine für 16 Euro gekauft, dass ist so der Preis den man auch für jeden anderen Schuh aus Deichmann oder so bezahlen hätte müssen, zumindest bei uns. Wenn man dringend passendes Schuhwerk sucht, kann man nicht warten bis beim Second-Hand-Shop was reinkommt.

12.03.2018, 09:22 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Vorposter also Herrenschuhe haben innendrin Kork und der ist hart am Anfang und muss erst verformt werden. Daher muss man die ja auch 4-5 mal eintragen.

12.03.2018, 12:06 Uhr     melden


Vorposter

@Truth666: Ich glaube, es ging hier um Kinder, die noch im Kindesalter sind und nicht um Kinder wie dich, die als Herr noch bei Mama wohnen, die ihnen die Schuhe kauft.

12.03.2018, 23:30 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Flüchten vor den Flüchtlingen

Ich habe einen sogenannten "Migrationshintergrund" und ich finde es einfach zum Kotzen, dass alles und jeder ins Land gelassen wird. Meine Eltern sind …

Der Geburtstag meiner Mutter

Ich (w/20) beichte, dass ich meine Mutter an ihrem Geburtstag nicht besuchen werde, somit wird sie ganz allein feiern. Wir hatten eigentlich geplant, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht