Der Mord an unserem Priester

14

Vorurteile Engherzigkeit Zorn Gesellschaft Mord

Vor zwei Tagen wurde der Priester meiner Gemeinde in seinem Büro getötet, was ein ziemlicher Schock für uns Gemeindemitglieder ist. Er war ein herzensguter Mensch, der die Menschen geliebt hat und er war sehr beliebt, denn er war immer für jeden da. Er war sehr […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00041017 vom 24.02.2018 um 23:54:53 Uhr (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

thinner aus Berlin, Deutschland

Mein Beileid.
Dazu findet man Angaben im Netz: sowohl Opfer wie mutmaßlicher Täter sind/ waren schwarz.
Das hat nichts mit Religion/ Flüchtlingen zu tun.
Berlin- Charlottenburg

25.02.2018, 16:01 Uhr     melden


Gauloises19

Trauer und Wut liegen nah beieinander, das ist nichts, wofür du dich schämen solltest. Deinen Ärger hingegen kann ich verstehen, vielleicht machst du ihm durch einen Leserbrief im Gemeindeblatt Luft?

25.02.2018, 16:01 Uhr     melden


Plinius

So sind die Extremisten, was nicht ins Weltbild passt, ist eben Lügenpresse und alles andere wird bis zur Unkenntlichkeit aufgebauscht. Mein Beileid, dass offenbar ein gutherziger Mensch wegen irgendeinem Mist sterben musste.

25.02.2018, 17:09 Uhr     melden


-Humungus-

so so..es kommt also darauf an wer diese Nachricht verbreitet nicht so sehr auf den Inhalt. Die "Mainstream" Medien berichten nicht weil der Täter Afrikaner ist...denk da Mal drüber nach..

25.02.2018, 17:22 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Das dürfte ja mittlerweile bekannt sein, das wenn man etwas erfahren will die Mainstream-Medien nicht gerade die idealste Quelle sind.

25.02.2018, 17:41 Uhr     melden



RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ich bin mir sicher das er den Tod nicht verdient hat. Aber das braune Volk ist halt dumm und verlogen. Gegenaktion starten und den Glatzen die Rübe zurecht hämmern.

25.02.2018, 20:29 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

RelaXxx ja Gegenaktion das ises. Die Antifanten rufen doch immer zur Gewalt auf.
Wibei uch nicht verstehe, was Antifa gegen Polizei hat. Sind doch unterwandert.

25.02.2018, 20:37 Uhr     melden


Vorposter

Ich bin positiv überrascht über die Kommentare hier. Ich hätte gedacht, dass du mit so einer Beichte auf dieser Seite hier genau das bewirkst, was du leider auf Facebook schon lesen musstest. Der Täter war ein Mitglied der Gemeinde und psychisch krank, die Tat war also weder politisch noch religiös motiviert. Ich fühle mit dir. Lass dich von der Wut nicht auffressen, sonst haben die gewonnen. Konzentriere dich auf Père Alain und nicht auf irgendwelche minderbemittelten Menschen, die keine Aufmerksamkeit verdienen.

25.02.2018, 21:44 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

@Vorposter: Die Kommentare sind positiv, weil Morpheus noch nicht kommentiert hat.

25.02.2018, 21:56 Uhr     melden


nooP!!

Und jetzt wird der Mord auf Beichthaus für knapp 30 Zeilen unnötiges, linkes mimimi missbraucht, well done.

26.02.2018, 04:17 Uhr     melden


carassi

Es tut mir leid. So leid. Sowohl dein Verlust als auch dessen instrumentalisierung.
Zu vielen fake news gibt es irgendwann Gegendarstellungen. Und es ist auch so, dass diese Gegendarstellungen es in die filterblase schaffen, die sich um die afd gebildet hat. Vermutlich werden sie es irgendwann erfahren. Ich weiss nicht, ob das ein trost ist..

Humungus, in meiner Stadt hat am ersten weihnachttag ein deutscher obdachloser einen Passanten abgestochen, ohne (bekannten) Grund. War ne ziemlich harte Geschichte. In den "mainstream"-medien war das ne randnotiz, man musste gezielt suchen, um überhaupt etwas zu finden.
Es ist einfach so, dass ein klassischer Mord aus niederen Beweggründen zwar tragisch ist, aber nicht überregional interessant. Das ändert sich auch nicht durch dunkle Hautfarbe.

26.02.2018, 07:40 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Bin zwar kein Fan von sowas, aber habe davon auch überhaupt nichts mitbekommen und ich lese regelmäßig rechtsgeneigte Medien wie Junge Freiheit oder ähnliches. Aber einen Sachverhalt aus dem Zusammenhang reißen um ihn für die eigenen Zwecke zu benutzen? Sorry, aber das ist wahrlich kein Problem der "Rechten", das sind alle Medien, quasi täglich. Man ist heutzutage ein völlig fehlgeleiteter Idiot wenn man sich nur bei einer Quelle bedient und das glaubt. Lies einmal links, einmal rechts, guck welche Fakten übereinstimmen und bild dir deine eigene Meinung.

26.02.2018, 08:00 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

Welcher Afrikaner kommt nach Deutschland, tötet einen anderen Afrikaner aus seiner Gegend und dann noch im Auftrag einer Regierung? also da wird wohl was Faul sein.. Entweder war sein Priester-dasein nur Tarnung und hat irgendwie noch krumme Dinger gedreht, wodurch die Konkurenz ihn abserviert hat, oder er hatte eine dunkle Vergangenheit die ihn halt bis hierher verfolgt und eingeholt hat? Wird man nie wissen. Vielleicht war der Mörder ja ein Rassist und die Bullen haben mal wieder ein falschen Typen geschnappt und die Beweislage zu seiner ungunst zurechtgedreht.

26.02.2018, 16:45 Uhr     melden


Vorposter

@Quacksalberin: Der Täter ist, wie gesagt, psychisch krank und da war nichts Politisches dran. Und von wegen dunkle Vergangenheit und krumme Dinge, der Priester hat in seinem Herkunftsland viele gute Dinge getan und war auch dort noch bekannt und beliebt, obwohl er schon seit Ewigkeiten in Deutschland war (hat vor Jahrzenten in Bonn promoviert). Vielen dort hat sein Engagement sicher nicht gepasst, das Land war immerhin unter kommunistischer Herrschaft damals. Täter und Opfer kommen nicht aus derselben Gegend, sie kommen nicht mal aus dem gleichen Land.

26.02.2018, 21:03 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Studien an Hip-Hoppern

Ich gebe zu, dass ich tatsächlich Umgang mit Leuten hege, die Hip-Hop hören und sich so kleiden. Ich bin mir völlig bewusst, dass diese Untermenschen …

Ich bin der einzige richtige Gangster!

Ich muss beichten, dass ich all diese kleinen Möchtegern-Gangster gerne richtig fest eine auf die Fresse hauen würde. Diese Arschlöcher finden sich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht