Linkes Pack beim G20-Gipfel

10

anhören

Aggression Gewalt Gesellschaft Vorurteile Politik München

Ich hasse dieses ganze linke Pack. Ich will jetzt gar nicht auf die wilde Horde vom G20-Gipfel eingehen, aber nehmen wir doch mal die Sicherheitskonferenz letztes Wochenende. Es ist Mitte Februar, saukalt und es schneit und ein paar tausend Idioten haben nichts Besseres zu tun, als gegen die Konferenz zu demonstrieren. Es interessiert die Mächtigen einen feuchten Dreck, ob da ein paar armeselige Hanseln durch die Stadt laufen und laut für den Weltfrieden schreien. Am Erbärmlichsten aber ist der sogenannte schwarze Block. Ein Haufen asozialer fauler Penner, die sich hinter transparenten Sonnenbrillen und Mützen verstecken, aber einen auf Dicke Hose machen. Und was passiert? Gar nichts, weil sie Angst vor der Polizei haben in München. Sich feige vermummen, rumschreien und auf die Polizei und den Rechtsstaat schimpfen, dass können sie, aber aus lauter Angst, aufs Maul zu bekommen, passiert nichts. Also bleibt einfach daheim, sucht euch andere Hobbys oder besser: "Geht arbeiten."

Beichthaus.com Beichte #00041013 vom 22.02.2018 um 09:41:44 Uhr in München (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

The Dude aus Schweiz

Einfach nicht drüber aufregen, bringt nichts. Meinst du, du kannst deren Weltanschauung irgendwie ändern? Wohl kaum. Ich kann mit Linksextremen noch weniger anfangen als mit Rechtsextremen, die sind halt so. Und das oft aus purer Sturheit und oder Dummheit.

23.02.2018, 17:55 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Solche Gruppierungen wird es immer geben egal bei welchen Veranstaltungen. Ich nehme diejenigen überhaupt nicht ernst.

23.02.2018, 18:18 Uhr     melden


Foncy

Transparente Sonnenbrillen und Mützen sind schon echt ein starkes Stück! Unglaublich! Kann das bitte jemand der BILD zuspielen?

23.02.2018, 18:19 Uhr     melden









VcS

Nuja, so faul sind sie offensichtlich nicht, wenn sie zum Demonstrieren raus in die Kälte gehen. Und die Demo richtet sich nicht nur an politische Gegner, sondern auch an alle sonstigen Zuschauer. Es macht für die öffentliche Wahrnehmung schon einen Unterschied, ob die "Mächtigen" einfach unangefochten eine Konferenz abhalten oder es zumindest Proteste dagegen gibt. Schließlich: Die "wilde Horde" in Hamburg passt dir nicht, aber wenn in München "nichts passiert", dann passt es dir auch wieder nicht. Klingt für mich, als hast du einfach eine Abneigung gegen diese Menschen, und die Argumente sind nur ein Feigenblatt.

23.02.2018, 19:07 Uhr     melden


viktoriously

Wenigstens demonstrieren die für eine positive Sache. Gegen Globalisierung auf Kosten der Umwelt, gegen Ausbeutung und Rassismus. Ich weiß, da geht dem Afd Wähler die Hutschnur hoch.
Aber geh mal weiter mal Steine kloppen und arbeiten.

24.02.2018, 01:06 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Frauenmarschblockade der Linken und gegen 120DB letzte Woche war auch wieder mal bezeichnend: Alle sind sie Feministen, solange Hans oder Udo dir in den Ausschnitt gucken oder eine Hand auf das Knie legen, dann sind sie da und zerstören ihre Karrieren und Privatleben. Aber es darf bloß keine Frau erwähnen, wenn Ahmed oder Hassan die Pussy gegrabbt und noch schlimmeres getan haben, in diesem Moment schmeißt jeder dieser selbsternannten Helden die Opfer unter den Bus, denn sie stehen nicht hoch genug im Opferranking und das Narrativ von Gut und Böse lassen sie sich doch nicht kaputt machen. In meiner Stadt wurde eine Veranstaltung der AM abgesagt (gemäßigter Teil der AfD, quasi Gegenpol zum rechten Flügel), weil der Treffpunkt bekannt wurde und natürlich Gastwirt bedroht wurde mit allem von Sachbeschädigung bis Morddrohungen. Das sind die selbsternannten Helden und Kämpfer für das Gute heutzutage in diesem Land: Faschisten der schlimmsten Sorte.

24.02.2018, 10:57 Uhr     melden


John_Preston

Ich gebe dir so recht, was den schwarzen Block angeht... Ich war 2003 auf der SiKo-Demo dabei, weil es mich einfach interessiert hat, hatte weder positive noch negative, linke oder rechte Motive... Und als die autonomen Idioten gegen die Polizeisperre anrannten, geriet ein winziges, 16 - 18 Jahre altes Mädel denen unter die Stiefel, ich hab sie dann mit Mühe und der Hilfe eines Freundes rausziehen und den Sanis übergeben können. Sie war kaum noch bei Bewußtsein und blutete aus Nase und Mund, was aus ihr wurde, habe ich leider nie erfahren, jedenfalls gabs keine Toten an dem Tag und das war schon wichtig für mich zu wissen. Dabei bekamen wir beide noch gezielte Faustschläge und Tritte Richtung Kopf und Oberkörper ab. Drecksäcke, nichts weiter! Und Maximus, reicht dir das Nerven als "Gay-irgendwas" auf ShortNews nicht?

24.02.2018, 18:47 Uhr     melden


mytxt

Ich finde es besser, gegen G20 und Co friedlich(!) zu demonstrieren, als garnix zu machen und nur zu meckern.

26.02.2018, 16:54 Uhr     melden


Maduck

Das was du schreibst, klingt genau nach dem, was die Elite will. Uns beschäftigen mit Arbeit. Fresse halten, "produktiv" sein, gehorsam, Gewehr bei Fuß. Klingt fast so, als würdest du bezahlt werden. Bin sicher, die ein oder andere Beichte wurde geschrieben um Stimmung zu machen. Deine gehört scheinbar dazu.
Ich kotze!

03.03.2018, 20:05 Uhr     melden


fonseranzenbichler aus Hinterfotzenhausen, Deutschland

Also ich arbeite Montag bis Freitag und bin froh wenn ich das Wochende frei hab und wir würde bestimmt nicht einfallen auf so dämliche Demos zu gehen. Das hab ich früher gemacht als dummer unreifer Jugendlicher.

04.06.2018, 17:23 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ohrfeige für meine Ex

Meine Freundin und ich waren ein superglückliches Paar. Nichts auf der Welt hat im Entferntesten auf ein baldiges Ende der Beziehung hingedeutet. Sie …

Mein Vater, das sadistische Schwein

Der Vater war ein sadistisches Schwein und ein brutaler Schläger. Er hat regelmäßig uns Geschwister und meine Mutter brutal verprügelt. Es gab für …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht