Die Narben der Vergangenheit

13

anhören

Verzweiflung Selbstverletzung Gesundheit Berlin

Ich beichte, dass ich mich früher oft selbst verletzt habe, indem ich meinen Oberkörper mit Klingen etc. ritzte und mit Zigarettenkippen verbrannte. Heute sind die meisten Narben noch immer gut sichtbar und ich bereue meine Taten, da ich meine innere Krise schon länger überwunden habe. Aufgrund der hinterlassenen Spuren muss ich mich aber immer wieder vor meinen Mitmenschen erklären, und das erinnert mich jedes Mal erneut an die Vergangenheit, mit der ich gerne abschließen würde.

Beichthaus.com Beichte #00040992 vom 17.02.2018 um 11:28:42 Uhr in Berlin (Thuler Straße) (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Marinitze

So wie auch die Narben, bleibt auch deine Vergangenheit ein ewiger Begleiter. Naja, kann man nix gegen machen. Hau rein!

17.02.2018, 16:35 Uhr     melden


VodooQueen aus Innsbruck, Österreich

Hast du schon mal versucht in Erfahrung zu bringen, welche Möglichkeiten zur Narbenbehandlung für dich vielleicht in Frage kommen würden? Falls nicht würde ich dir raten zuerst mal zu einem Dermatologen zu gehen, am Besten suchst du dir einen, der auf solche Behandlungen spezialisiert ist.

17.02.2018, 17:32 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Also Narben entfernen ist schwer Vodooqueen. Habe selbst viele.
Rechte Wange ein Schmiss und am Bein eine dicke wulstige. Und noch mehr.
Die dicke kann man quasi abhobeln. Klingt ungut...

17.02.2018, 17:39 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Also erklären musst Du mal garnichts! Es geht einfach Niemanden etwas an, außer der Familie vielleicht.

17.02.2018, 20:44 Uhr     melden


Sauhaufen1

Tja, sieht halt echt furchtbar aus und Du wirst gleich als deprimierter Emo eingestuft. Kannst ja mal in Erfahrung bringen, ob Du für Laserbehandlung in Frage kommst.
Truth. Als wenn Du 'nen Schmiss hättest. Ist hier wieder Märchenstunde?

17.02.2018, 20:49 Uhr     melden


Zufallsbeichte



MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Truth, bist/ warst Du in einer „schlagenden Verbindung“? Das mit dem Schmiss hört sich so an.
@BeichterIn: wie Marinitze sagt: sie gehören zu Dir- und haben Dich mit zu dem gemacht, was Du bist.
Wer fragt, ist neugierig. Wäge für Dich ab, ob Dir die-/ derjenige eine Antwort wert ist. Und Absolution.

17.02.2018, 20:56 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Missverständnis nein. Wäre auch nix für mich.
Sauhaufen nein ich habe überall Narben. Wenn es nicht glaubst, kannst ja gern schauen kommen.
Aber was ist daran so seltsam? Viele haben Narben. Ist nur im Berufsleben schlecht.

17.02.2018, 21:14 Uhr     melden


MareikEr aus München, Deutschland

Solche Narben hab ich auch - was nun? Du brauchst Dich vor keinem rechtfertigen, Punkt.

17.02.2018, 21:56 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Verständlich das dich das nervt. Dennoch bist du niemandem zu Rechenschaft verpflichtet ! Wenn du nicht darüber reden willst, dann ist das so und andere müssen das akzeptieren.

17.02.2018, 22:15 Uhr     melden


andi126

Habe mich schon immer gefragt, was diese Möchtegern emos machen wenn sie wieder aus dieser Phase raus sind, jetzt weiss ich es, danke. Selber schuld, ritzen tun sich nur schwache Leute

17.02.2018, 22:43 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Ist doch gut, dass Du mit Deiner Krise in der Vergangenheit durch bist. Eines Tages wirst Du die Narben auch akzeptieren können.
Niemand hat das Recht, Dir durch Fragen oder Bemerkungen zu nahe zu treten, mach das höflich, aber bestimmt deutlich!

Denk immer daran: Am Ende ist alles gut. Und wenn noch nicht alles gut ist, ist es noch nicht das Ende.

18.02.2018, 09:00 Uhr     melden


BloodyKirika

Da hilft nur Eines: Coole Tattoos drüber machen die bessere Zeiten und bessere Menschen repräsentieren.

18.02.2018, 11:42 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ja Tattoos sind gut. Besonders, wenn man keine Arbeitsstelle bekommen will. Super.

18.02.2018, 12:10 Uhr     melden


Mrslaciny

.... alles in Ordnung. Du bist nicht alleine mit diesem Problem.. es gab eine schwierige Zeit im Leben.. Du wusstest es nicht besser, fandest es zu diesem Zeitpunkt erträglich und hilfreich.. ich weiß wovon du sprichst..Same Problem.. aber wie du sagtest, deine Vergangenheit.. ist ein Teil deines Lebens und wird dich für den Rest des Lebens daran erinnern... auch wenn du darauf angesprochen wirst, muss es dir nicht unangenehm sein oder dir das Gefühl geben alte Wunden wieder aufzureissen..ist ne falsche Denkweise.. betrachte es doch mal so... Du hast es geschafft... Du bist stark genug gewsen, um deinen Weg weitergehen zu können.. also? Alles gute für dich..

11.03.2018, 05:33 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mein Kumpel, meine Freundin und die Magersucht

Ich (m/27) beichte, dass ich vor meiner Freundin (w/22) verheimliche, dass ich magersüchtig bin. Sie war lange Zeit mit einem Kumpel von mir zusammen, …

Ich schwebe in Lebensgefahr

Ich leide seit acht Jahren unter Depressionen, Todesängsten und Panikattacken. In meinem Job bin ich unglücklich. Es ist das Sinnloseste, was ich jemals …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht