Mein Vater ist ein fauler Arsch!

10

anhören

Hass Morallosigkeit Familie Engherzigkeit

Ich (w/24) hasse meinen Vater! Es ist nicht so, dass er mir etwas Schlimmes angetan hat, ich leide zwar genau wie jeder in der Familie unter seinen cholerischen Anfällen, aber im Grunde hat er mich immer unterstützt und alles für mich getan. Im materiellen Sinne. Ich weiß auch dass er mich und meinen jüngeren Bruder liebt, aber es ist mir egal. Ich wünsche mir trotzdem, er wäre einfach nicht mehr existent. Er behandelt nämlich meine Mutter wie den letzen Dreck, lieblos und ohne Respekt. Und es zerfrisst mich es immer wieder mit anzusehen und ertragen zu müssen. Er nimmt keine Kritik an seiner Person an, scheucht meine Mutter herum und krümmt trotz der Tatsache, dass er schon lange pensioniert ist, keinen Finger im Haushalt - aber schnauzt sie an, sobald es ihm nicht sauber genug ist (meine Mutter arbeitet noch).

Kein Tag vergeht dort ohne Geschrei und Gezänke und ich bin heilfroh nicht mehr zu Hause zu wohnen. Jedes Jahr kurz vor Weihnachten bekomme ich Bauchschmerzen bei dem Gedanken meine Eltern besuchen und wieder diese Lieblosigkeit ertragen zu müssen. Weshalb ich mich immer darum reiße, Weihnachten arbeiten zu dürfen, denn selbst auf der Arbeit geht es um einiges harmonischer und stressfreier zu. Insgeheim wünsche ich mir manchmal, dass mein Vater genau wie mein Großvater (der laut meinen Onkel genauso ein Mensch war) relativ früh verstirbt. Dann hätten wir endlich Frieden. Dafür schäme ich mich sehr, es ist immerhin mein Vater, den ich lieben sollte. Aber ich kann das nicht mehr.

Beichthaus.com Beichte #00040960 vom 08.02.2018 um 01:18:05 Uhr (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Vicco aus Deutschland

An der lieblosen Beziehung deiner Eltern sind mindestens zwei schuld. Da ich nicht genug Informationen über euer Leben habe, möchte ich nicht mal darüber spekulieren, ob es vielleicht die Unfähigkeit deiner Mutter über ihre Befindlichkeiten rechtzeitig zu reden oder ihre Frigidität ihr übriges dazu beigetragen haben könnte...
ODER es ist alles ganz anders, und das ist alles nur Show, weil DU deinen Eltern auf den Sack gehst, und sie froh sind, wenn sie dich maximal zu Weihnachten sehen müssen!

08.02.2018, 13:48 Uhr     melden


Branicka

Mein Vater ist genauso ein Arschloch ich verstehe dich verdammt gut, ich bin auch seit Langem ausgezogen, die Mutter tut mir aber schrecklich leid...

08.02.2018, 14:23 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Verwandt sein heisst gar nichts. Ich habe auch mehrere Verwandte, die ich nicht mag. Verwandte kann man sich nicht aussuchen, daher einfach ausblenden. Deine Mutter ist volljährig, wenn sie da drin bleiben will, ihre Sache.

08.02.2018, 15:29 Uhr     melden



Hannibal_I aus Wien, Österreich

Ist doch die Sache Deiner Mutter, wenn sie sich das gefallen lässt, oder ? kann dir egal sein.

08.02.2018, 15:45 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Warum machst du ein Problem daraus wo du sowieso nicht dort wohnst ? Du kannst deiner Mutter gut zureden, aber letztendlich muss sie ihre Entscheidungen selber treffen.

08.02.2018, 18:22 Uhr     melden


Gauloises19

Bist du mit ihm verheiratet oder deine Mutter? Vielleicht denkst du anders über die Sache, wenn er tatsächlich früh stirbt. Dann gibt es für dich aber kein zurück mehr.

08.02.2018, 18:55 Uhr     melden


wandervogel

Dein Vater ist ja fast so unsympathisch wie ein Grünen-Wähler. Igitt!

08.02.2018, 20:42 Uhr     melden


VcS

Es gibt ein paar Dinge, die so eine grottige Beziehung zusammenhalten: Pflichtgefühl, Angst vor Einsamkeit, materielle Abhängigkeit, Gewöhnungseffekt. Bei deiner Mutter klingts nach dem ersten und dem letzten: Sie wollte euch Kindern eine intakte Familie bieten, und wenn der Vater schon lange so ist, dann verbucht sie es irgendwann unter 'normal' (immer ein sehr relativer Begriff).

Ist denn dein kleiner Bruder schon ausgezogen? Weil dann fällt der eine Punkt ja weg. Und beim anderen kann man ihr gegenüber unter vier Augen ansprechen, dass man diese Beziehung als furchtbar empfindet und dass es deiner Meinung nach auch anders geht. Die Entscheidung trifft sie dann immer noch selbst.

08.02.2018, 21:35 Uhr     melden


Erbsensuppe

Dein Vater klingt so ein bisschen nach Testosteronbombe, was ihm im Alltag fehlt wird er vermutlich im Bett wieder gut machen. Lass mich raten, er hat auch nicht mehr ganz so viele Haare auf dem Kopf und ein bisschen viel Blutdruck ?

09.02.2018, 14:23 Uhr     melden


Dshafar aus Berlin, Deutschland

Du bist eine undankbare Tochter und hast keinen Respekt! Schäm dich!

10.02.2018, 16:22 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Das perfekte Team

Ich (m/22) möchte hier etwas loswerden. Meine Freundin und ich sind vor Kurzem zusammengezogen, wobei natürlich die eine oder andere Aufgabe auf uns …

Stinkende Mäntel in der Straßenbahn

Heute war die Straßenbahn mal wieder total voll! Da war aber so ein alter Schnösel, neben den sich keiner setzen wollte, weil sein fetter Mantel beide …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht