Ich habe Angst zu sterben

19

Trunksucht Feigheit

Seit meiner Jugend habe ich gesoffen und war so gut wie jeden dritten Tag blau. Das ganze ging bis Mitte 40. Vor einigen Monaten habe ich die Diagnose Leberkrebs sowie Darmkrebs bekommen. Irgendwann habe ich damit gerechnet, aber nie das ich zwei Krebsarten bekomme. Der Krebs hat die halbe Familie väterlicherseits dahingerafft. Ich bin sauer auf meinen Vater, der an Lungenkrebs starb. Warum setzt man Kinder in die Welt wenn der Krebs vererbbar ist? Ich habe große Angst zu sterben.

Beichthaus.com Beichte #00040947 vom 04.02.2018 um 19:37:52 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Chiepchiep

Sei nicht auf deinen Vater böse, sondern sei dankbar für die schöne Zeit.

05.02.2018, 16:49 Uhr     melden


Marinitze

Alles hat ein Maß und du hast deins lange überschritten. Gib nicht deinem Vater die Schuld, das hast du zum Großteil dir selbst zu verdanken. Außerdem, enn du bereits wusstest, dass du starl anfällig für Krebs bist, warum bist du nie zur Vorsorge gegangen? Jetzt verhalt dich wenigstens gegen Ende wie ein Mann und lebe (fröhlich) mit den Konsequenzen.

05.02.2018, 16:53 Uhr     melden


Sauhaufen1

Deine Sauferei ist ein starker Risikofaktor fuer Krebs, vergiss das mal nicht. Wenn man auffaellig viel Krebs in der Familie hat, sollte man das auch mal mit seinem Arzt bereden und entsprechende Vorsorgeuntersuchungen machen lassen. Wie auch immer. Hoffe, Dir kann noch geholfen werden.

05.02.2018, 16:55 Uhr     melden


josch aus Bodensee, Schweiz

Wenn Du mal ganz ehrlich zu Dir bist, bist Du selber Schuld an Deiner Misere. Probiere nicht, die Schuld auf andere zu schieben. Du befindest Dich einfach schon in der ersten Sterbephase. Geniesse den Rest der Zeit, die Du noch hast! Ob nun ein oder zwei Krebsarten ist doch völlig Schnuppe. Hinterher ist es sowieso egal, ob Du an Lungen- oder Darmkrebs gestorben bist!

05.02.2018, 17:07 Uhr     melden


terror123

Denke der beichter hat mit dem Alkoholkonsum versucht irgendwie mit dem Tod des Vaters klar zu kommen und jetzt hat es ihn erwischt. Aber solange er selbst keine Kinder hat ist der Teufelskreis unterbrochen.

05.02.2018, 17:15 Uhr     melden


Franz-Josef

Viel gesoffen, also viel Spaß gehabt. Und jetzt gleich zweimal Krebs obwohl einer reichen würde? Dann war das Leben halt etwas intensiver und dafür etwas kürzer

05.02.2018, 17:19 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Selber schuld wenn man so exzessiv säuft ! Bei der Leber war es bestimmt der Alkohol, da hilft dir nur eine neue. Beim Darmkrebs wer weiß, aber auch das wird man sicher behandeln können.

05.02.2018, 17:22 Uhr     melden


Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

darkwoman aus Emmenbrücke, Schweiz

Du schreibst leider nicht, in welchem Stadium sich der Krebs befindet. Je nachdem ist er heilbar. Für deinen Alk-Konsum wird es wohl keine neue Leber geben. Da hättest Früher aufhören müssen.
Warum sich vor was fürchten das man nicht aufhalten kann? Um folgendes Zitat zu verwenden: Fürchte dich nicht um deinen Tod, fürchte um dein Leben..geniesse die Zeit die dir bleibt, biege hin was du ändern möchtest und vielleicht gibt es doch noch Heilung.

05.02.2018, 18:09 Uhr     melden


carassi

Tja. Alkohol ist krebserregend. Darmkrebs ist ne häufige Todesursache. Ist aber leichter, dem Vater die schuld zu geben, als selbst Verantwortung zu übernehmen, nicht wahr?

Entzug machen und krebsbehandlung beginnen. Je nach Stadium ist das nicht unbedingt ne Todesursache.

05.02.2018, 18:44 Uhr     melden


Feuerfüchschen

Dein Alkoholkonsum KANN mit für die Lage verantwortlich sein. Muss aber nicht.
Darüber zu Grübeln bringt nun garnichts: falls der Krebs nicht mehr heilbar ist, mach das Beste aus der dir verbliebenen Zeit. Wenn du noch Chancen auf Heilung hast, nutze sie.

05.02.2018, 18:57 Uhr     melden


VcS

Eltern vererben einem alles mögliche, da sind fast automatisch schlechte und gute Dinge dabei. Aber im Grunde erträgst du nur den Gedanken nicht, dir das alles selbst eingebrockt zu haben. Vergiss diesen Schuldunsinn, der lähmt dich nur. Wie andere schon meinten: Mach das beste aus dem, was dir noch bleibt.

05.02.2018, 20:00 Uhr     melden


wandervogel

Die Grünen werden ganz schnell Tierversuche verbieten, wodurch leider keine Wirkstoffe gegen Krebs mehr getestet werden können, was deine Chancen nicht gerade verbessert.

05.02.2018, 20:52 Uhr     melden


Sayyeah aus O, Deutschland

Hör nicht auf die Kommentare mit "selber schuld". Die kommen von Besserwissern. Wünsche dir viel Kraft für deinen Kampf. Gib nicht auf! Die mentale Verfassung und der Kampfeswille sind oft entscheidend! Zeig dem Krebs den Mittelfinger! Schau mal auf YouTube unter: "Methadon gegen Krebs? - Die ganze Reportage | stern TV (21.06.2017)" Vielleicht hilft dir das ja weiter und gibt dir etwas Hoffnung.

05.02.2018, 21:58 Uhr     melden


TheMayona

Krebs ist nicht vererbbar. Vererbbar sind jedoch die ungesunden Verhaltensweisen. Krebs entsteht dann, wenn der Körper sind in einem Ungleichgewicht befindet, sei es wegen zu viel Stress, schlechter Ernährung oder Genußmittelmißbrauch. Krebs ist heilbar. Die Leber regeneriert sich selbst regelmäßig. Wenn also auch nur ein kleiner Rest gesunder Leberzellen existiert (und das muss so sein, sonst wärst du schon tot), dann hast du gute Chancen. Kopf hoch und gute Besserung.

06.02.2018, 01:52 Uhr     melden


Rockurti

Überraschung: Jeder Mensch stirbt irgendwann. Go deal with it.

06.02.2018, 13:53 Uhr     melden


Gauloises19

Wieso säufst du wie ein Loch, wohlwissend dass es gesundheitsschädlich ist? Warum säufst du wie ein Loch, wohlwissend um die genetische Disposition??

06.02.2018, 14:26 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Berechtigte Angst, also bezüglich einer Krankheit, muss nicht mal Krebs sein. Vor dem Tod würde ich aber keine Angst haben, vor Schmerzen da hast du Recht. Wenn der Tod da ist bist du schon weg.. Schmerzen und Leid sind ein Problem. Der Großteil der Krankheiten ist leider nicht heilbar. Absolution dafür, dass du dir Sorgen machst bei jahrelangen Saufeskapaden

06.02.2018, 19:14 Uhr     melden


BratKartoffel aus Paderborn, Deutschland

Zitat von ChiepChiep "Sei nicht auf deinen Vater böse, sondern sei dankbar für die schöne Zeit."

was soll denn an sowas schön sein?

06.02.2018, 20:00 Uhr     melden


SunShadow aus Gießen, Deutschland

Du gibst deinem Vater nur die Schuld, um dich deiner eigenen nicht zu stellen. Leber- und Darmkrebs sind nicht selten die Folgen von Alkoholismus....der auch dazu führt, dass du auf der Transplantationsliste nicht an erster Stelle stehen wirst, solltest du nach der Krebsbehandlung eine brauchen.

28.02.2018, 06:54 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Bier am Sonntag

Mich hat gerade, jetzt am Sonntag, eine große Lust auf Bier überkommen. Ich habe mich extra zurechtgemacht, um zur Bank und zur Tanke zu gehen, und …

Alkohol ohne Limit

Ich (w) muss hier etwas beichten, was mir ziemlich peinlich ist. Vor einigen Wochen übernachtete ich nach einer Party bei einer Bekannten, da ich nicht …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht