Lüsterne Lehrer

19

anhören

Ekel Vorurteile Begehrlichkeit Schule

Ich (w/27) bin Referendarin und habe letztens im Hauptseminar ein Gespräch von einer anderen Referendarin und einem Referendar gehört. Sie sprachen über ihre Schüler und Schülerinnen, im Speziellen über die besonders Hübschen. Ich war schon etwas schockiert, wie man als Lehrer so unprofessionell sein und seine eigenen Schüler so lüstern betrachten kann. Sie sprachen darüber, wie heiß doch diese und jene Schülerin oder Schüler sei und die Referendarin sagte völlig aufgegeilt irgend etwas von "Der soll in 10 Jahren mal zu mir kommen!" Vor allem angesichts der Tatsache, dass die Referendarin für eine Referendarin schon recht alt (deutlich über 30) und selbst zweifache Mutter ist, und beide nicht sehr gut aussehen (also sie und der Referendar), fand ich das Ganze ziemlich abstoßend. Die Schülerinnen und Schüler, über die sie sprachen, waren allerhöchstens 16 Jahre alt, eher so um die 14. Ich finde das absolut nicht normal und kriege Angst bei dem Gedanken, dass die Lehrer meiner Kinder meine Kinder auch so betrachten.

Beichthaus.com Beichte #00040943 vom 01.02.2018 um 15:41:10 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Truth666 aus Saarland, Deutschland

Also bei uns haben Schülerinnen immer versucht, die Lehrer aufmerksam zu machen.
Ach ja der Lehrer sollte immer distanziert bleiben bei sowas.

02.02.2018, 20:25 Uhr     melden


KentMansley aus Lummerland, Deutschland

deine sorgen sind berechtigt. ich würde auch nicht wollen, dass die lehrkräfte so über meine kinder reden. aber was genau beichtest du hier? dass du reingehört hast ins gespräch? das muss man nicht beichten. aber absolution erteilt.

02.02.2018, 20:27 Uhr     melden


manu_88

Ich dachte ich bin hier im BEICHT-haus?
Ernsthaft, wie kommt sowas durch den precheck

02.02.2018, 20:38 Uhr     melden


Railean aus Deutschland

Ich schließe mich manu an, ansonsten, auch wenn ich dafür gesteinigt werde - es sind auch nur Menschen. So lange sie ihren Job gut und ordnungsgemäß machen.

02.02.2018, 20:42 Uhr     melden


elz

Die Beichterin ist nur neidisch, ihre geheimen Gedanken nicht mit realen Personen teilen zu können....

02.02.2018, 21:16 Uhr     melden


Koshka aus Deutschland

Ich sag dir, das geht in jeder anderen Institution genauso, nur mit anderen Themen. In der Altenpflege werden morgens unter den Pflegern Wetten abgeschlossen, wer als nächstes draufgeht. Ich glaube, wenn jemand unter derartigem Gehirnkäse leidet, dass er so spricht - in deinem Fall als Lehrer, in dem von mir angeführten in der Altenpflege -, dann ist man betriebsblind geworden und sollte ernsthaft darüber nachdenken, ob der Job noch der Richtige ist. Von daher: Ich bin bei dem Thema ganz bei dir.

02.02.2018, 21:39 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Du möchtest nun was genau beichten ? Füllwort Füllwort Füllwort

02.02.2018, 22:35 Uhr     melden



thinner aus Berlin, Deutschland

Sehe daran nichts Verwerfliches, sie waren unter sich.
Wer weiß, was die von Dir halten, zumal sie Dich ja gar nicht in ihr Gespräch eingeweiht hatten.
Und wieso sprichst Du einer dann über vierzigjährigen zweifachen Mutter die Lust auf einen Toyboy von Mitte 20 ab?
Viele Sechzehnjährige träumen von Milfs, aber da kannst Du wahrscheinlich (noch) nicht mithalten.
Daß sie unter den aktuellen Gegebenheiten ein Referendariat leistet, spricht eher für ihre hohe Belastbarkeit.
Hast Du selbst denn schon Kinder oder überhaupt einen Freund?
Und dann „erlauben“ sich die beiden das noch, obwohl sie „nicht sehr gut aussehen“... Wie verwerflich und dreist, nicht wahr?!
Steckt vielleicht Deine Eifersucht dahinter? Hättest Du gern, daß der Referendar Dich will, was er aber nicht tut?
Hört sich für mich ziemlich weltfremd und grün hinter den Ohren an, Deine Entrüstung.
Werd erwachsen bzw. lockerer, sonst kommst Du in dem Job und mit eigenen Kindern bald an Deine Grenzen.

03.02.2018, 07:17 Uhr     melden


MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Bist Du dieselbe, die sich neulich darüber beschwert hat, dass sie die Kekse immer an die anderen weiterreichen muss, und, weil sie selbst keine abbekommt, vorher heimlich die Hälfte rausfrisst?

03.02.2018, 07:56 Uhr     melden


Naschkatze80 aus Zwickau, Deutschland

Ich rate dir mit offenen Augen durch die Welt zu laufen. Da gibt's reichlich Dinge, die dir Sorgen machen müssten. Gerade in Sachen Kinder und deren Zukunft. Aber zieh vorher den Stock ausm Hintern, Herrgott.

03.02.2018, 12:09 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Also, Gedanken sind Frei, von daher...
Ausserdem komme ich nicht umhin zu bemerken, dass es für dich offenbar in irgendeiner Form eine Rolle spielt, wie die Lehrer aussehen. Wären sie Sahneschnittchen hättest du kein Problem?

03.02.2018, 13:02 Uhr     melden


Gauloises19

Sehr vernünftig von dir. Deine Kompetenz nach dem Referendariat als Lehkraft kann ich nicht einschätzen, glaube aber anhand der Beichte, dass du weißt, worauf es ankommt.Alles Gute.

03.02.2018, 13:08 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Schließe mit Gauloises an. Und an die ganzen Meckerer hier: hier ist ganz klar eine Grenze überschritten und das "harmlose Gerede" hat nichts mit Professionalität zu tun! Kindern und Schutzbedürftigen, egal welcher Art, gilt es Respekt und Achtung entgegen zu bringen - in deren Gespräch klingt das nicht so... Fernab: Lehrer fungieren auch als Vorbildfunktion. Wenn überhaupt, können sie so Sachen DENKEN, aber das ist nichts worüber man in einem Seminar unter angehenden Lehrkräften (!) spricht.
@wandervogel: Und jetzt ist auch mal gut. Wähle selbst oft grün, arbeite mit Kindern, habe selbst Kinder und bin weit von pädophilen Neigungen entfernt!

03.02.2018, 22:13 Uhr     melden


Dr.St2013

Sei froh dass du hier Lehrerin bist und nicht in den USA. Dort hätten sich deine Kollegen wahrscheinlich über den letzten Lehrer-Schüler-Gang Bang unterhalten.

03.02.2018, 23:26 Uhr     melden


Vorposter

@thinner: Deine Aussagen sind irgenwie alle total zusammenhanglos. Was hat das alles mit der Tatsache zu tun, dass zwei Lehrer ihre Schüler wie Lustobjekte betrachten? Warum muss man da gleich persönlich gegen die Beichterin hetzen? Bist du etwa einer von den beiden notgeilen Semi-Pädo-Referendaren? Die Beichterin hat selber Kinder und wahrscheinlich somit auch einen Partner, warum sollte sie neidisch oder unbelastbar sein? Gerade weil sie selber Mutter ist, regt sie sich überhaupt darüber auf. DU solltest erstmal Kinder bekommen, dann könntest du ihre Sorgen nämlich nachvollziehen. Demnach bist du wohl hier die Person, die noch grün hinter den Ohren ist.

03.02.2018, 23:35 Uhr     melden


Jacqueline97 aus Rechberg, Österreich

Finde das Gerede auch nicht in Ordnung.
Bekomme da auch Angst um meine Kinder.

04.02.2018, 02:03 Uhr     melden


Troy2017 aus München, Deutschland

Was meinst Du, was Deine Schüler über Dich reden. "Da kommt die verklemmte Alte mit ihrem Gardinenrock, oh nee nicht schon wieder Englisch!"

05.02.2018, 13:05 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

@Vorposter: warum so empfindlich?
Bist wohl die Beichterin, zwinker?
Im übrigen habe ich Kinder und gehe ziemlich realistisch durchs Leben.

10.02.2018, 16:32 Uhr     melden


Paige

Ich kann das nachvollziehen. Ich bin 26, Lehrerin an einem Gymnasium und finde einige meiner 16-17-jährigen Schüler durchaus attraktiv. Das heißt aber natürlich nicht, dass ich meine Grenzen nicht kenne und beachte.

25.02.2018, 22:05 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Der Müll von jungen Frauen

Ich stehe total auf den Müll von jungen Frauen. Das mag sich komisch anhören, aber besonders mag ich Pappbecher oder gekaute Kaugummis. Wenn ich sehe, …

Eine Frau braucht einen Macho-Gentleman!

Ich muss beichten, dass mich bisher alle Typen nur ausgenutzt haben. Entweder wollten sie mich ficken oder besitzen. Es ist doch echt zum Kotzen. Denken …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht