Meine Misophonie

18

anhören

Hass Zorn Arbeit Köln

Ich denke, ich leide unter einer Misophonie (Hass auf Geräusche). Ich arbeite in einem Großraumbüro. Jedes Mal, wenn ich das Klappern der Zähne wahrnehme, wenn die Tischnachbarn meinen, kiloweise Äpfel und sonstige Früchte zu verzehren, Nase hochziehen (es gibt ja keine Taschentücher) oder schlürfen (wieso auch, wenn das Wasser 10 Grad C. hat?). Dann werde ich dermaßen getriggert, dass meine Konzentration leidet und ich sehr aggressiv werde, also innerlich. Tut mir Leid. wollte das mal loswerden.

Beichthaus.com Beichte #00040929 vom 28.01.2018 um 01:23:25 Uhr in Köln (18 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

thinner aus Berlin, Deutschland

Hast Du es denn schon mal mit Kopfhörern versucht?

Irgendwie scheinen auch Deine Konzentration bzw. Deine Reizfilter angegriffen zu sein.

28.01.2018, 12:34 Uhr     melden


Hosenlurch

Keine Angst du bist nicht allein. Ich leide mit dir.

28.01.2018, 12:57 Uhr     melden


Bolle84

Es gibt doch diese neuen Kopfhörer, die Geräusche neutralisieren können, bevor sie Dein Ohr erreichen, indem sie das "Gegengeräusch" erzeugen. Probiere die doch mal aus.

28.01.2018, 13:54 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ähm ust schnäuzen nicht noch lauter als das Hochziehen?

28.01.2018, 14:26 Uhr     melden


tanny

Kann es sein das dir in Wahrheit nur das Büro und die Leute dort auf den Senkel gehen und du deshalb so überempfindlich bist? Du schreibst ja jetzt nicht grade, das du das auch woanders hast...

28.01.2018, 14:52 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Schön. Mach Ohrenstöpsel rein oder suche dir einen anderen Job. Heutzutage kann man kein Benehmen mehr erwarten, das ist zuviel.

28.01.2018, 15:03 Uhr     melden


VcS

Großraumbüro ist Massentierhaltung für Menschen. Gerade wenn man introvertiert ist, also von Natur aus wenig Eindrücke filtert, ist das ziemlich belastend - versuch ein kleineres Büro zu bekommen, oder eben einen anderen Job.

Es liegt nicht an den konkreten Geräuschen: Wenn die den halben Tag lang husten oder lautstark mit dem Bleistift kritzeln würden, würde es dich genauso annerven.

28.01.2018, 17:49 Uhr     melden



RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Hab ich auch. Deswegen bin ich bei der Antifa um meine Aggression zu verarbeiten.

28.01.2018, 19:01 Uhr     melden


MareikEr aus München, Deutschland

Ich bin keinesfalls introvertiert nun wird mich sowas auch stören - allerdings wenn das wirklich laut ist.

28.01.2018, 19:08 Uhr     melden


BloodyKirika

Ich kann es verstehen. Kann dir auch Ohrstöpsel empfehlen oder eben mit Ohrhörern Musik hören. Wird ja leider nicht anders zu handeln sein.

28.01.2018, 21:47 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Also ein Großraumbüro ist im Prinzip ein gröbster Verstoß gegen die artgerechte Haltung. Enge, Lärm und Hektik verursacht bei jedem Lebewesen enormen Stress. Ich kann dich voll und ganz verstehen. Einer meiner Gründe mich nicht weg zu bewerben ist mein Einzelbüro. Daher Absolution.

29.01.2018, 08:27 Uhr     melden


RockStarBae aus Wonderland, Deutschland

Du sprichst mir aus der Seele. Absolution. Könnt meinen Kollegen umbringen fürs singen.

29.01.2018, 11:31 Uhr     melden


Sauhaufen1

Kenn ich. Die hinter mir zieht im Minutentakt die Nase hoch und die andere labert staendig mit ihrer Familie am Telefon.

29.01.2018, 14:56 Uhr     melden


Erbsensuppe

Die empfindliche Reaktion auf Geräusche ist eine Vorstufe vom Burn-Out-Syndrom.
Großraumbüros sind gesamtheitlich betrachtet uneffizient und nicht nachhaltig, die Leute arbeiten dort ein paar Monate und müssen danach in medizinische Behandlung, was wir alle mitbezahlen können. Wer so ein Büro betreibt sollte als Arbeitgeber die doppelten Beiträge in die Krankenkasse zahlen müssen. In vielen Fällen verstoßen die Büros sogar gegen die Vorgaben der Arbeitsstättenverordnung, hier müsste sich aber erst jemand ans Gewerbeaufsichtsamt wenden.

29.01.2018, 15:23 Uhr     melden


Vorposter

Ich beichte, dass ich eine Phobie gegen den in letzter Zeit so beliebten Neologismus "jdn. triggern" habe. Was genau soll das bedeuten? Meines Wissens heißt "to trigger sth." im Englischen "etw. auslösen". Dich löst also etwas aus? Was heißt das?

29.01.2018, 21:38 Uhr     melden


Troy2017 aus München, Deutschland

@Vorposter, ein Blick in den Duden würde Dir helfen. Da "triggern" seit der 2004er Auflage im Rechtschreibduden verzeichnet ist, stellt es mitnichten einen Neologismus dar. Auch scheint Dir unbekannt zu sein, dass Anglizismen im Deutschen eine andere Semantik aufweisen können als ihr Pendant im Englischen.
Ich triggere Dich und Deine latente Aggression also durch das Hervorheben Deiner Tiefbegabung.

29.01.2018, 22:40 Uhr     melden


Vorposter

@Troy2017 Danke Mr. Klugscheißer, ich habe tatsächlich sogar mal ne Hausarbeit über Neologismen geschrieben. Das Wort ist in dem Kontext, in dem es in letzter Zeit verwendet wird, trotz Duden-Eintrag ein Neologismus, weil es im Duden nicht mit dieser Bedeutung genannt wird. Wie gesagt steht es im Duden nur mit der englischen Übersetzung "etw. auslösen". Ein Neologismus ist es mit der Bedeutung "jdn. aufregen", denn so steht es nicht im Duden. Richtig peinlich, wenn man klugscheißert und dann nicht recht hat bzw. keine Ahnung hat.

01.02.2018, 14:46 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Geräusche sind dann schlimm wenn man schläft, ABER wenn du leidest, dann solltest du versuchen was dagegen zu tun, Hypnosetherapie, therapeutische Hilfe aufsuchen...

03.02.2018, 21:23 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mein Ex ist ein religiöser Spinner

Mein erster Freund war sehr gläubig und hatte dementsprechende Vorstellungen bezüglich vorehelichem Sex und solchen Dingen. Allerdings sagte er mir …

Das Kleinkind, das sich Bruder schimpft

Ich (w/18) hasse meinen Bruder! Naja, nicht so abgrundtief! Aber ich hasse ihn dafür, dass er es mit 29 Jahren nicht schafft, sein Leben auf die Reihe …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht