Ich habe meinen Mobber verprügelt!

13

Gewalt Hass Schule Rache

Damals war ich (m/22) fünfzehn Jahre alt und nicht sehr beliebt in meiner Klasse, ich war schüchtern und kam nicht wirklich mit meinen Mitschülern klar. Ab einem gewissen Zeitpunkt fing ein Junge an, mich regelmäßig zu mobben, er machte sich über meine asiatische […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040856 vom 07.01.2018 um 01:08:57 Uhr (13 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Wenn sich ein Tier in die Enge getrieben fühlt, beißt es zu. Völlig normale Reaktion, denn im Grunde sind wir Tiere. Mit Sicherheit kann man so gut wie jeden Menschen dazu treiben, so zu handeln.
Und Mobber verstehen oft nur ihre eigene Sprache.
Absolution!

07.01.2018, 17:34 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Du hast es zwar etwas übertrieben, aber die Reaktion ist nachvollziehbar. Deshalb gibt es auch Absolution.

07.01.2018, 17:40 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Also ich finde es gut was Du getan hast. Es gibt nunmal Menschen die es nicht anders verstehen.

07.01.2018, 17:44 Uhr     melden


Held im Gummizelt aus Irgendwo in Deutschland, Deutschland

Ihr mit Euren Geschichten immer. Und es ist immer das gleiche. Ihr erzählt nur die Hälfte. Was doch interessant ist, wie war das Verhältnis anschließend mit dem Mitschüler? Hast Du die Schule gewechselt? Wurdet Ihr beste Freunde? Hat er Dich bloß gemobbt, weil er in Dich verknallt war? Ihr hört immer bei den wesentlichen Teilen auf! Verdammt.
Ist ja das gleiche, wie wenn ich jetzt meinen Jungs erzählte, ich war am Wochenende mit ner tollen Frau aus und wir waren schön essen und sind anschließend noch was trinken gegangen. Am Sonntag morgen haben ich normal gefrühstückt und etwas fern gesehen. Der Teil dazwischen wäre aber der entscheidende Teil gewesen. Ähnlich bei Dir!!! Also was nun??

07.01.2018, 17:46 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Das ist der Boomerang- Effekt.
Mobber gehören jedesmal verprügelt, damit sie spüren, wie sehr ihre verbale Gewalt körperlich wehtut!
Mobber sind immer Täter, keine Opfer!

07.01.2018, 17:57 Uhr     melden



RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Das war doch genau das richtige Maß an Bestrafung. Überleg mal wie lang und wie oft der Typ dich fertig gemacht hat. Solchen Leuten muss man einfach die Fresse ordentlich polieren und wenn ihr zu schwach seid dann holt euch Leute oder kreift an wenn es dunkel ist, benutzt Waffen etc. Was hat man denn davon sich Jahre lang schikanieren zu lassen? Beweisen das man da drüber steht? Die verstehen doch alle nur eine Sprache.

07.01.2018, 19:42 Uhr     melden


GrueneTanne aus Kleine Stadt in Sachsen , Deutschland

Mach dir nix draus der Typ hat es mehr als verdient gehabt! Alles richtig gemacht!

07.01.2018, 19:56 Uhr     melden


viktoriously

Du musst dich vor nichts verstecken. Mobbing ist eine schwere Straftat. Die Lehrer und die Schule haben schwer Ihre Aufsichtspflicht verletzt. Im Grunde müssten Deine Eltern die Lehrer und den Täter anzeigen und eine Beschwerde gegen die Lehrer einreichen. Darauf steht Freiheitsstrafe. Schade das es zulange her ist. Des öfteren kennen Mobbingopfer leider ihre Rechte nicht gut genug.

07.01.2018, 20:41 Uhr     melden


wandervogel

Mobbender Mitschüler vermutlich für immer kuriert. Lob und Anerkennung und selbstverständlich Absolution.

07.01.2018, 22:39 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

man wehrt sich und zieht erstmal die arschkarte. und der mobber bleibt straffrei.

07.01.2018, 23:07 Uhr     melden


tanny

Wenn einen niemand beschützt, muss man sich selbst beschützen, auch mit Gewalt, das ist das normalste der Welt.

08.01.2018, 10:02 Uhr     melden


Bolle84

Keine Absolution von Nöten, da keine Sünde begangen. Wer lange genug am Maulschellenbaum schüttelt, für den fällt irgendwann auch eine Frucht herunter.

08.01.2018, 14:20 Uhr     melden


JackyHeinz aus Berlin, Deutschland

Ich kenne solche Typen nur zu gut. Ich habe damals einem Schüler aus den oberen Klassen 1 Woche lang das Pausenbrot spendiert und dann hat er den Mobber in einer dunklen Ecke fertig gemacht mit besten Grüßen von mir. Nicht fein, ich weiß, aber solche Typen verstehen nur diese Sprache. Und ja: danach ging er mir aus dem Weg. Noch besser war, daß es sich rumsprach. Keiner legte sich je wieder mit mir an. Ein ordentlicher Mafiosi hätte die Idee natürlich schamlos ausgenutzt, aber ich wollte ja nur meine Ruhe haben und die hatte ich dann auch. Insofern: Arschlöcher brauchen auf die Fresse, das ist ein Naturgesetz. Sonst bleiben sie für alle Zeit Arschlöcher, das will man nicht und das Arschloch letztlich auch nicht.

09.01.2018, 18:03 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Tierfreund auf Abwegen

Alles fing mit zwölf oder dreizehn Jahren an - als mein bester Freund eine Taube geschlachtet hat, um sie zum Essen zuzubereiten. Dabei blieb es allerdings …

Die Seminarleiterin

Ich möchte beichten, dass ich einen Menschen abgrundtief hasse! Ich bin Referendarin und muss daher häufig Unterrichtsbesuche über mich ergehen lassen, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht