Medikamente gegen Einsamkeit

14

Maßlosigkeit Feigheit Drogen Verzweiflung Köln

Ich missbrauche Schlaftabletten und andere Substanzen, damit ich an unangenehmen Tagen und Festen wie Silvester meine Einsamkeit verdrängen kann. Es ist gar nicht so einfach geworden einen Apotheker im näheren Umkreis zu finden, der nicht verdächtig schaut, während […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040838 vom 01.01.2018 um 14:07:44 Uhr in Köln (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Bolle84

Heroinabhängige erzählen, dass der Benzo-Entzug schlimmer ist als der von H. Außerdem kann eine paradoxe Wirkung bei Übergebrauch eintreten, dass Du auch mit (und wegen) der Benzos nicht mehr schlafen kannst. Also Vorsicht beim Abschuss.

02.01.2018, 23:04 Uhr     melden


Koshka aus Deutschland

Da er/sie die Medis wohl einfach so in der Apotheke kaufen kann, nehme ich an, er kauft die rezeptfrei. Und Benzos gibt es nicht ohne Rezept. Aber wenn es Benzos sind, dann darf er sich irgendwann auf die Hölle vorbereiten. Der Entzug dauert Monate, je nach Dosis, sogar Jahre und diese Jahre sind das wortwörtliche Fegefeuer fürs Gehirn. Er wird sich die Einsamkeit an den dämlichen Festtagen zurückwünschen, wenn er nicht mehr aus dem Bett aufstehen kann, nicht mehr weiss, wer er ist, Krämpfe hat, Todesangst, Beine, die ihn nicht mehr tragen können, Schlaflosigkeit, Missempfindungen, das Gefühl, bei lebendigem Leibe gekocht zu werden und sich nichtmal ablenken kann, weil keine Aufmerksamkeit, keine Konzentration da ist. Und dann noch zu wissen, dass es nichts gibt, was ihn aus diesem Zustand befreien wird und er es aussitzen muss.

Auch, wenn ich die Gefühle, die einen dazu bringen, verstehen kann. Sie sind nichts im Vergleich zu der Hölle, die noch kommt, wenn du nicht mit den Tabletten aufhörst.

02.01.2018, 23:15 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Hör mit den Tabletten auf, und gehe deine Probleme an ! Das wird dir langfristig wesentlich mehr bringen als dein jetziges Verhalten.

02.01.2018, 23:48 Uhr     melden


Christian-gt

Das was du in der Apotheke ohne Rezept bekommst, kannst du auch im Internet bekommen ohne einem Apotheke gegenüberstehen zu müßen.

03.01.2018, 03:23 Uhr     melden


Hustenstorch

Ich empfehle dir dringend, mal einen Arzt aufzusuchen. Du bist auf dem besten Weg in Depression und Medikamentenabhängigkeit.

03.01.2018, 08:17 Uhr     melden



BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Du weißt schon selbst, dass Du Probleme hast. Hast Du keine Familie oder ein anderes soziales Umfeld, das Dich stützt? Auf Dauer ist Arbeit nicht alles.

03.01.2018, 09:26 Uhr     melden


Geezus

Bevor du dir selber Depression und Minderwertigkeitskomplexe diagnostizierst,stelle sicher,daß du nicht einfach nur von Arschlöchern umgeben bist!

03.01.2018, 11:39 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ich finde das es ein falscher Weg ist so mit seinen Problemen umzugehen. Drogen machen Gefühle wie Einsamkeit nicht weg. Natürlich nehmen viele Menschen Drogen gerade weil sie ja Probleme haben aber die Drogen bewirken genau das Gegenteil. Am Ende landest du dann in einer Sucht aus der du nicht mehr rauskommst.

03.01.2018, 15:44 Uhr     melden


Steppenwolf3

Ich habe gerade das Bild einer 15-Jährigen im Kopf die sich Baldrian-Dragees reinpfeifft. Kind, die wirklich krassen Sachen kriegst du nicht ohne Rezept.

03.01.2018, 18:02 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Der Schaden, der dir droht, ist noch zu beheben. "Du bist vielleicht frei zu wählen, du bist aber nicht frei von den Konsequenzen, die daraus resultieren". Die Realität ist hart, du kannst dich aber nicht aus der Verantwortung schleichen. Man bekommt immer die Rechnung für sein Handeln.

03.01.2018, 20:56 Uhr     melden


carassi

Mein Großvater war süchtig nach frei erhältlichen Schmerzmitteln. Solche Dinge, die genommen werden, wenn der Kopf weh tut. Paracetamol und vergleichbares. Er hat sich damit die Nieren zerlegt, ich hab ihn deswegen nicht kennen gelernt. Frei erhältlich heisst nicht unbedingt harmlos.

Süchtige sind depressiv und sehen ihr Suchtmittel als einzigen Lichtblick. Das ist normal. Wird sich auch erst ändern, wenn du ckean bist. Aber es scheint nicht, sass du das willst.

04.01.2018, 11:16 Uhr     melden


Geezus

@Relaxxx ich bin immer wieder erschüttert über die Qualität deiner Kommentare.Da du dich ja selbst zur Beichthausqueen erhoben hast,warum auch immer,erwartet man ja auch was von dir,aber wo bleibt deine Art Lebenshilfe,geschweige denn Ahnung von der Materie!Jede Sucht kann man in den Griff bekommen,kommt darauf an wovon man abhängig ist.Der Eine von Alkohol der Andere von Drogen.Spielsucht ist auch ein Phänomen für mich,früher waren es Hauptsächlich die Automaten die man in jeder Gaststätte gefunden hat,heute sind es online Games wie WOW,die mir am Sack vorbeigehen.Aber wiso drehen einige Menschen darauf so ab und andere nicht?Ich denke JEDER Mensch braucht sein stückchen Zucker,Kaffe und `ne Kippe am Morgen,oder auch mal `ne happy Pille,das ist vollkommen normal,aber man sollte trotzdem im Hinterkopf behaltendaß zuviel Zucker auch diabetes auslösen kann(get it?)!

05.01.2018, 12:07 Uhr     melden


Steppenwolf3

@Geezus dass Zucker Diabetes auslöst ist ein Märchen

05.01.2018, 19:31 Uhr     melden


Tabbytabbele aus Hildesheim, Deutschland

Ich habe selber das gleiche problem. Nur das ich nicht mal mehr Arbeiten gehen kann, da ich eine Krankheit bekommen habe. Ich kann mich auch nicht mehr aufraffen und liege auch nur noch im bett. Habe aber auch starke depressionen. Teilweise gehe ich nicht mal mehr einkaufen.
I

26.01.2018, 16:04 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Er soll mich richtig rannehmen!

Ich will, dass mein Freund mich endlich mal so richtig rannimmt. Er soll mich endlich mal heftig ficken! Aber ich traue mich nicht, es vorzuschlagen. …

Fahrerflucht?

Ich möchte hier endlich mein schlechtes Gewissen, das mich seit Jahren belastet, erleichtern. Und ich hoffe natürlich auch auf ein paar aufmunternde …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht