Die Springmaus auf der Silvesterrakete

57

Mord Tiere Silvester Kiel

Ich habe letztes Jahr an Silvester meine Springmaus an eine große Silvesterrakete geklebt und die Rakete angezündet. Die Rakete flog nicht weit, nur ein kleines Stück nach oben und dann nach rechts, soll heißen, die Flugbahn wurde durch das Gewicht der Maus stark […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040835 vom 31.12.2017 um 20:13:31 Uhr in Kiel (57 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Zombiekrebs aus Pampa Oderbruch, Deutschland

Vielleicht sollte man Dir eine Rakete in Deinem Arsch stopfen. Mal schauen wie Du quietscht.

31.12.2017, 22:12 Uhr     melden


Gehteuchnixan aus Hamburg, Deutschland

Es leben die Tierquäler!

01.01.2018, 00:10 Uhr     melden


carassi

Basically, du freust dich sowohl an der Todesangst als auch am Tod eines lebenden, fühlenden Wesens. Ist übrigens ein Beweis für extreme Defizite im Bereich Empathie und ein Indiz für psychopathie.

01.01.2018, 00:53 Uhr     melden


Zombiekrebs aus Pampa Oderbruch, Deutschland

Die Beichthaus-Moderation hat Kommentare von RelaXxx und Co. gelöscht...was soll das?

01.01.2018, 01:57 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

@Zombie: ich formuliere es etwas mehr ohne Beleidigung: Der Beichter ist ein sehr, sehr böser Mensch. Und ich hoffe das man ihm die boshaftigkeit austreibt. *Peitschenhiebe*

01.01.2018, 03:06 Uhr     melden


Steppenwolf3

Stell ich mir auch lustig vor. Was solls, ist nur eine Maus.

01.01.2018, 06:16 Uhr     melden


Smarty13 aus Dummbach

Warum soll in dreckiger kleiner Tierquäler hier Absolution bekommen?

01.01.2018, 07:23 Uhr     melden


thinner aus Berlin, Deutschland

KatzenkillerJ, hast Du diese Beichte hier wieder geschrieben?

01.01.2018, 11:46 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Das ist aber nicht nett von dir gewesen ! Dafür kann ich leider keine Absolution erteilen.

01.01.2018, 12:21 Uhr     melden


rotzetutenzu

sadistisches arschloch

01.01.2018, 12:29 Uhr     melden


Lia~ aus Deutschland

Da wird sich dein Karma-Konto gefreut haben... What goes around comes around!

01.01.2018, 14:32 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Ungelöste innere Aggressionsanstauung sagt der Psychologe dazu, heißt du hast Probleme. Ich werd dir nichts tun, ich geb den Freibrief dazu.

01.01.2018, 16:09 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Was regt ihr Euch denn so auf über eine Maus, die vielleicht 1 Minute Angst hatte ?Wahrscheinlich habt ihr in den letzten Tagen so einiges gegessen, dessen Produktion viel mehr Tierleid verursacht hat. Und jetzt nicht daherkommen mit: "das hatte wenigstens einen Sinn, weil es Nahrung ist." Für dieses "Argument" werden zuviele Lebensmittel weggeschmissen. Immer schön weiterheucheln.

01.01.2018, 18:02 Uhr     melden


carassi

Vegetarier Hannibal. Schon ewig. Und bei eiern und Milch passe ich auf, wie die Tiere leben.

Und das Problem ist, der Tod war nicht sinnlos. Er hatte einen Sinn. Er sollte dem beichter spass machen. Das ist krank. Leid sollte niemals der Unterhaltung dienen.

01.01.2018, 19:00 Uhr     melden


KatzenkillerJ aus Rechberg, Österreich

@thinner
Nein, habe ich nicht.

Zu der Beichte kann ich ich nur sagen Daumen Hoch

01.01.2018, 21:11 Uhr     melden


GrueneTanne aus Kleine Stadt in Sachsen , Deutschland

Du bist so ein dummes Arschloch! Wie schon geschrieben wurde, hoffentlich steckt dir mal jemand ne Rackete in Arsch! Ich würde es gerne bei dir machen und mich an deinem gequitsche erfreuen du dreckige Missgeburt!

01.01.2018, 21:33 Uhr     melden


johannisbär aus Berlin, Deutschland

Fiese Sache, keine Absolution. Noch ekeliger sind aber die Leute in den Kommentaren, die heulen, dass es um ein lebendes, fühlendes Wesen geht, aber dem Menschen selbst Qual wünschen. Die sind doch keinen Deut besser.

01.01.2018, 21:58 Uhr     melden


Butchery aus Evergreen Terrace, Deutschland

Irgendwie ist das voll brutal. Es war auch nicht nur eine Maus,das leben eines jeden lebenden Wesens ist kostbar und mit Respekt zu betrachten,weil das 90% nicht tun ist alles wies ist u.a. Ich frag mich wie man auf so ne dumme Idee kommt? Ich hab das Gefühl du solltest noch keine Tiere halten,auf so Ideen kommen Kinder,denken sich dabei noch nix böses aber in dem Alter sollte man das als NT wissen.

01.01.2018, 22:37 Uhr     melden


E=m*c^2 aus Darmstadt, Deutschland

@Steppenwolf Was solls, bist auch nur ein Mensch. Kann man ja sonst was mit dir machen! Diese Einstellung ist scheiße!

@Hannibal_I Es gibt die ganzen Tierlieben Vegetarier und Co., es gibt die Omnivoren und dann gibt es dich und deinesgleichen. Denen jegliches Leben Kackegal ist. Wunderbar. Dann ist die Runde ja komplett.

@Beichter Das arme Viech. Und dir hat es auch noch Spaß gemacht. Ja wunderbar, Rente ade

01.01.2018, 23:17 Uhr     melden


Laubfrosch aus Hölle, Deutschland

Vielleicht hättest du etwas mehr € in die rakete stecken sollen und ne stärkere geholt.
dann hätte die maus wenigstens etwas mehr von der welt gesehen.
Im raumfahrtprogramm gab es schon immer unfàlle.
vielleicht spendiert der beichter beim nächsten mal noch einen fallschirm

01.01.2018, 23:51 Uhr     melden


KatzenkillerJ aus Rechberg, Österreich

@E=m*c^2
Es war nur eine Maus.
Wenn du ernsthaft eine Maus und einen Menschen auf die gleiche Stufe stellst hast du echt nicht mehr alle Tassen im Schrank.

02.01.2018, 00:21 Uhr     melden


Laubfrosch aus Hölle, Deutschland

Wie viele mäuse hauchen ihr leben in einer mausefalle aus?
Diese war zumindest eine astromaus bevor ihr leben in einer tragödie endete

02.01.2018, 00:35 Uhr     melden



Ragno

Wie erbärmlich! Wie wäre es für Dich, wenn an einer Raktete geschnallt zur Sonne fliegst? Man sollte Dich anzeigen!

02.01.2018, 00:43 Uhr     melden


Butchery aus Evergreen Terrace, Deutschland

Katzenkiller du hast nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wer gibt dir das Recht dich auf eine höhere Stufe zu stellen als die Maus?! Wo nimmst du dir das Recht zu behaupten das du mehr Wert bist?! Nur weil du fühlst und bewusst wahr nimmst heißt es nicht das die Maus das nicht tut. Die hat nur eine andere Sprache und ein anderes Empfinden,was aber nicht heißt das sie es nicht kann! Nur weil der arrogante dumme Mensch sich als Maßstab und Punkt aller Dinge sieht und sein empfinden über das derer stellt,die er als nicht so erachtet,ist die Welt so verkommen. Purer Egoismus und Begrenztheit. Dazu könnte man jetz noch viel mehr schreiben aber komm, Menschen wie du verstehen das eh nicht,da hängt der IQ und die Empathie auf Zimmertemperatur. Da bringt das wohl gar nichts weil du trotz meiner Antwort nicht aus deinem Teller schlüpfen kannst,du siehst es gar nicht.

02.01.2018, 02:42 Uhr     melden


JusticeForAll aus Stuttgart, Deutschland

Da hier jeder seine Hassobjekte hat, hier zum Einfügen:

Es war nur ein Schwarzer.
Wenn du ernsthaft einen Schwarzen und einen Menschen auf die gleiche Stufe stellst hast du echt nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Es war nur eine Frau.
Wenn du ernsthaft eine Frau und einen Menschen auf die gleiche Stufe stellst hast du echt nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Es war nur ein Mann.
Wenn du ernsthaft einen Mann und einen Menschen auf die gleiche Stufe stellst hast du echt nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Es war nur ein Homosexueller.
Wenn du ernsthaft einen Homosexuellen und einen Menschen auf die gleiche Stufe stellst hast du echt nicht mehr alle Tassen im Schrank.

02.01.2018, 03:19 Uhr     melden


KatzenkillerJ aus Rechberg, Österreich

@Butchery
Es ist offensichtlich das ein Mensch wichtiger und höher gestellt ist als eine Maus, Hund was auch immer.

02.01.2018, 09:27 Uhr     melden


Gehteuchnixan aus Hamburg, Deutschland

Erstaunlich, wie viele Hohlbirnen das Leben der Maus herabwürdigen, nur weil sie in der Nahrungskette über ihr stehen. Euch möchte ich in einem 1:1-Kampf gegen stärkere Tiere ohne Waffen sehen, damit müsstet ihr ja kein Problem haben.

02.01.2018, 10:28 Uhr     melden


AnonymerBeichthauser

Wie ihr alle auf einen Troll hereinfallt, der einsam und betrunken an Silvester versauert.

02.01.2018, 12:19 Uhr     melden


JusticeForAll aus Stuttgart, Deutschland

KatzenkillerJ, und das gibt dir das Recht, andere Lebewesen zu quälen? Deine Kommentare sagen viel über deine Person aus, allein, wie du dich unter den Tierquäler-Beichten aufgeilst. Such dir Hilfe.

02.01.2018, 12:43 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Justiceforall das ist Schwachsinn! Ich bekenne mich dazu, dass ich Schwarze und Araber nicht mag. Spreche ihnen aber nicht die Menschlichkeit ab sondern bin nur der Ansicht, dass sie aufgrund ihrer Mentalität dort bleiben sollen wo ihnen die Natur ihren Lebensraum zugewiesen hat.
Wobei sich aber zeigt, wenn die schon als Kind hier sind und bei Europäern aufwachsen, dann werden auch brauchbare Mitglieder unserer Gesellschaft draus. Liegt also nicht an der Farbe oder Abstammung sondern am Umfeld.
Aber das war kein Mensch sondern nur eine beschissene Maus! Jede Katze verursacht einer Maus mehr Angst und Qualen. Oft bleibt die Maus dann einfach liegen und wird nixht mal gefressen.

02.01.2018, 14:12 Uhr     melden


BelasBraut aus Frankfurt, Deutschland

Das Schlimme ist ja, dass es da draußen Menschen gibt, die sowas wirklich machen.

02.01.2018, 14:13 Uhr     melden


JusticeForAll aus Stuttgart, Deutschland

Hannibal_I: interessant, wer sich davon angesprochen fühlt!
Versetze dich doch bitte mal in die Lage der Maus, stell dir die Panik vor. Es geht hier nicht darum, dass es „nur“ eine Maus war. Die Maus war ein Lebewesen, würdest du an eine Atomrakete gefesselt werden? Ich denke nicht.
Dir fehlt das Maß an Empathie, ein typischer Höhlenmensch eben, der nur an Sex mit ausgebeuteten Prostituierten denkt. Schäm dich.

02.01.2018, 16:06 Uhr     melden


Chase

Das arme Mäuschen.
Haben die anderen nichts unternommen, dir dabei waren?! Du warst wahrscheinlich allein. Kein Wunder.
Das geht mir nicht in den Kopf rein, wie man auf die Idee kommt, du perverses elendiges Stück Scheiße. Ich wünsche dir alles schlechte fürs neue Jahr. Möge der Teufel dir seinen Dreizack in den Arsch für die Ewigkeit rammen!

02.01.2018, 17:43 Uhr     melden


carassi

Ne Katze kennt keine Moral. Der ist das leid eines Tieres, das sie als Beute ansieht, egal. Eine Beute nicht zu fressen ist der Luxus eines gefütterten Haustieres, in der Natur passiert das nicht. Und selbst dann spielt die Katze, um ihre Fertigkeiten als Jäger zu perfektionieren. Die Maus ist ein lebendes trainingsgerät. Jäger sind da eiskalt, das muss so sein, sonst überleben die nicht.

Ich nehme für mich in Anspruch, einen höheren moralischen Level als eine Katze zu haben. Und als trainingsgerät für uns taugt ne Maus nicht.

02.01.2018, 17:59 Uhr     melden


Chase

@butchery. Ich bin voll bei dir.
Nur eines stimmt nicht: der Beichter fühlt nichts.

02.01.2018, 18:07 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Justiceforall Irrtum, die Prostituierten beuten mich aus a

02.01.2018, 19:48 Uhr     melden


JusticeForAll aus Stuttgart, Deutschland

Hannibal_I: Irrtum. Du bist jemand, der seine Triebe nicht unter Kontrolle hat und dafür benutzt du Menschen, die sich insgeheim vor dir ekeln.

02.01.2018, 20:18 Uhr     melden


KatzenkillerJ aus Rechberg, Österreich

@JusticeForAll
Ja, tut es!

Es sind nur Tiere der Mensch steht über ihnen.

02.01.2018, 21:56 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@justiceforall warum sollte ich auf den Spass verzichten? Der Ekel schwindet schnell dahin wenn die scheine rascheln.

02.01.2018, 22:22 Uhr     melden


Steppenwolf3

Ja, es ist NUR eine Maus. Heult ihr etwa auch zerquetschten Mücken auf der Windscheibe hinterher? Also ich nicht. Und ihr auch nicht. Also heuchelt wo anders rum.

02.01.2018, 22:36 Uhr     melden


JusticeForAll aus Stuttgart, Deutschland

Hannibal_I: Abartig. Der Ekel wird nie verschwinden, aber ein dummes Subjekt wie du es bist, wird das nie verstehen. Du hast Kinder, ja? Würde es dir gefallen, wenn dein Kind von perversen 39-Jährigen für Sex bezahlt wird?

02.01.2018, 23:22 Uhr     melden


Zemfira

Ich wünsche mir, dass man genau das selbe mit dir macht! Du Dre ck ssch wein

03.01.2018, 07:41 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Justiceforall meine Kinder sind noch lange nicht volljährig. Wenn sie es sind werde ich nicht verhindern können, dass sie tun, was sie wollen. Ob mir das gefällt oder nicht ist dabei völlig uninteressant.

03.01.2018, 11:45 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Justice
Habe das erst jetzt gesehen, aber darauf muss ich eingehen, du stellst tatsächlich eine Maus mit verschiedenen Menschen in eine Reihe und meinst das würde irgendwo Sinn ergeben, finde den Fehler, was gehört nicht dazu: Schwarzer, Frau, Homosexueller, Mann, Maus.
Merkst du oder? 4 Davon sind Menschen, das andere ein Tier. Ich glaube bestimmt 90% der Menschen haben tatsächlich einen gewissen Hass auf ein Tier bzw. Insekt, vielleicht die Mücke, oder Biene, Fliegen oder Spinnen. Manche hassen auch Hunde oder Katzen. Was sagt das in irgendeiner Form darüber aus, was sie von anderen Menschen halten? Oder was sie mit anderen Menschen tun? Worauf willst du mit deinem Vergleich also hinaus? Mäuse sind Menschen? Wer Mäuse tötet, der will auch Schwarze oder Frauen umbringen? Oder ist das reines Virtue Signalling?

03.01.2018, 21:31 Uhr     melden


JusticeForAll aus Stuttgart, Deutschland

@Menace: Nein, Mäuse sind keine Menschen, aber Lebewesen. Und ich bin der Meinung, es sagt viel über einen Menschen aus, der ein kleineres, schwächeres Lebewesen aus Vergnügen quält. Aber deine egoistische Weltanschauung erlaubt das nicht.

Wärst du ein Tier, würdest du gequält werden wollen? Ich glaube nicht.

Würdest du gern von einem stärkeren Menschen gequält werden wollen? Ich glaube nicht.

Also worauf willst DU hinaus? Tierquäler töten berechtigt andere Lebewesen? Das Leben von Tieren ist nichts wert, weil wir ihre Sprache nicht verstehen und sie sich nicht wehren können?

03.01.2018, 22:52 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Justice
Ich habe nicht von Tierquälern gesprochen, ich habe genaue nachfragen zu deinem Kommentar gestellt, indem du eine Maus auf dieselbe Stufe wie einen Menschen gestellt hast. Moral und Ethik ist immer subjektiv, nie objektiv. Meine eigene Meinung: Ein Mensch ist mir allgemein mehr wert als ein Tier, ein fremder Mensch ist mir weniger wert als mein Haustier (wenn ich eins hätte). Ein Mensch den ich mag ist mir mehr wert als ein Mensch den ich nicht mag oder nicht kenne. Was ich von dem Kerl halte der eine Maus zum Spaß, bzw. in diesem Fall denke ich aus Neugier, quält? Es interessiert mich nicht wirklich, deshalb habe ich nicht kommentiert. Ich würde dasselbe nicht tun, es gefällt mir auch nicht wenn es jemand tut, aber ich finde es nicht interessant über das Verhältnis eines Menschen zu einer Maus und seiner Neugier zu philosophieren. Deinen Kommentar fand ich aber interessant und deshalb habe ich nachgefragt. Jeder der tötet würde dir sagen, er hat eine Berechtigung dazu. Kein Mord und keine Tötung auf der Welt würde stattfinden wenn derjenige nicht der Meinung wäre, er hätte das Recht dazu. Natürlich würde ich, genauso wie jeder andere, nicht gerne gequält werden wollen, aber wenn sich einige stärkere dazu entscheiden weil sie meinen sie hätten einen Grund dazu, dann würde meine Meinung dazu auch nichts zählen.

03.01.2018, 23:45 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Justice
Ich habe deine Antwort aber verstanden. Du bist der Meinung ein Stärkerer sollte niemals gegen Schwächere agieren und dominieren, weil es umgekehrt bedeuten würde, dass die noch Stärkeren diese dann wieder ohne Bedenken nach Lust und Laune behandeln können. Noch eine Frage: Wie siehst du es mit einem Schwächeren, der denkt er wäre stärker, einen tatsächlich aber Stärkeren angreift? Wie zum Beispiel ein Betrunkener der jemanden angreift aber seinen Gegner unterschätzt, wie sollte dieser Gegner sich dann verhalten? Oder wenn der Schwächere nach deiner Moral einen Stärkeren angreift, im vollen Bewusstsein? Also zum Beispiel eine Frau die einen Mann immer wieder schlägt, weil dieser sich nicht wehrt, weil er stärker ist und es deshalb nicht darf? Wie müssten sich die Stärkeren in diesen Situationen deiner Meinung nach normalerweise Verhalten und was dürften sie tun?

04.01.2018, 00:21 Uhr     melden


JusticeForAll aus Stuttgart, Deutschland

@Menace: Danke für die Erklärung deiner Ansichten, ich kann deinen Standpunkt nun besser nachvollziehen. Genau das wollte ich damit ausdrücken, danke. Ich versuche, deine Fragen zu beantworten.

In beiden Fällen wird der Stärkere bedroht, sobald es um die eigene Sicherheit geht, ist es legitim, sich zu verteidigen. Ich wollte darauf hinaus, dass es nicht in Ordnung ist, einen Schwächeren aus reinem Vergnügen zu quälen, wenn man jedoch in Gefahr ist, muss man natürlich einschreiten.

04.01.2018, 00:54 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Justice
Danke mit der Antwort kann ich viel anfangen. Ich setze mich in letzter Zeit gerne mit Moral und so weiter auseinander. Von Marcus Aurelius bis Ted Kaczynski oder Ted Bundy, deren Schriften, quasi vom "Guten" bis hin zum "Bösen" und finde es schon fast gruselig, wie schlüssig und logisch jeder in der Lage ist seine Taten zu begründen und in seinen Augen das richtige zu tun. Deshalb komme ich zu dem Schluss, dass es mir lieber ist, wenn jemand seine Gewaltfantasien an Tieren auslebt als an Menschen. Dies sehe ich weder kurz noch langfristig als irgendeine Gefahr für mich selbst. Vor allem bin ich aber zu der Erkenntnis gekommen, dass egal was ich selbst für richtig oder falsch halte, selbst wenn 99% aller Menschen meine Ansichten teilen, das 1% dass es anders sieht, wird sich dafür nicht interessieren. Wenn nur ein einzelner der Meinung ist er hat das Recht dazu, und er tut etwas in meinen Augen schlechtes und böses, einfach nur weil es ihm gefällt und die möglichen negativen Konsequenzen sind es ihm wert, dann gibt es leider nichts was wir dagegen tun können, außer diese Person zu finden und einzusperren. Seine Meinung werden wir aber nicht ändern können.

04.01.2018, 10:44 Uhr     melden


carassi

Ja, mit sowas hab ich mich auch mal befasst, menace. Ich hab dazu ne treffende Aussage gefunden, sinngemäß: in seiner Geschichte ist jeder der Held. Es ist doch so, kaum jemand tut Dinge, die er selbst falsch oder nicht gerechtfertigt findet. Nur die logischen und moralischen Welten, in denen sie sich bewegen, sind etwas eigenartig. Extremes Beispiel, Terrorismus. Das ist organisierter Mord, nicht mehr, nicht weniger. Aber aus Sicht eines Terroristen heldenhaft.

Für mich ist es so, dass die Maus in Sachen Unversehrtheit nicht mehr oder weniger Rechte hat als ein Mensch. Es ist nur so, dass das durchsetzen der Rechte für mich beim Menschen höhere Priorität hat. Vor die Wahl gestellt würde ich erst dem Menschen helfen, dann der Maus. Aber der Maus helfen wäre für mich selbstverständlich.

Was das angreifen eines Stärkeren angeht, das ist Selbstverteidigung. Da ist dann einiges erlaubt, was unter normalen Umständen nicht okay wäre. Es gibt dazu allerdings regeln, jedenfalls haben es mir meine trainer so beigebracht. Dem Angriff angemessen reagieren und alle Maßnahmen ergreifen, die für die eigene Sicherheit notwendig sind, aber nicht mehr tun.

04.01.2018, 11:09 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Carassi
Genau so sehe ich das auch. Jeder legitimiert sich irgendwie selbst auch bei Straftaten. Gesetze sind in den meisten Fällen auch nur eine festgeschriebene moralische Regel, die die meisten Menschen in einem Land teilen und deshalb allgemein gültig im Land, teils auch weltweit, wie bei Mord zum Beispiel. Sich bei einem Angriff zu wehren sehe ich zum Beispiel persönlich anders als das Gesetz vorschreibt, ich finde es sollte da weiter gehen. Zum Beispiel im Falle eines Angriffs auf mich, würde es mir nicht reichen jemanden nur Niederzuschlagen, weil die Gefahr, dass diese Person wieder aufsteht und einen erneuten wütenden Angriff startet mir zu groß wäre. Einen Menschen der auf dem Boden liegt aber zu treten wird von der Notwehr nicht mehr gedeckt und wäre schon wieder eine Straftat, meiner Meinung nach ist aber die Gefahr nicht nur damit erledigt, dass der Gegner zu Boden gebracht wurde. Solange ich nicht sicher wäre dass er nicht mehr aufsteht, oder nicht mehr in der Lage ist aufzustehen, ist für mich weiterhin das Gefahrmoment gegeben, somit weitere Aktionen gerechtfertigt. Meine Unversehrtheit ist mir persönlich nunmal wichtiger als die Gesundheit meines Angreifers, da würde ich lieber einen Schritt zu weit gehen als einen zu wenig.

04.01.2018, 11:20 Uhr     melden


RockStarBae aus Wonderland, Deutschland

Das Problem ist, dass der Mensch einfach das intelligenteste Wesen auf diesem Planten ist. Allein aus diesem Grund steht der Mensch zwanghaft über alle Tiere. Versteht es nicht falsch, ich hab genauso div. Haustiere und liebe Tiere aber es ist leider nun mal so.

04.01.2018, 12:05 Uhr     melden


carassi

Wenn der Gegner auf dem Boden ist, bist du in aller Regel sicher, solange keine Schusswaffen im Spiel sind. Der muss aufstehen, um irgendwas zu tun. In der Zeit kannst du ihn wieder niedertreten oder wegrennen. Letzteres ist zu präferieren, solange die Umstände das erlauben.

04.01.2018, 12:15 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@carassi
Ja da kommt es auf Kleinigkeiten an. Natürlich würde ich auf niemanden draufspringen mit leerem Blick und alle Viere von sich gestreckt darliegt. Aber jemand der mit voller Körperspannung und fixierten Blick auf mich sieht? Besser nochmal auf die Arme springen und ein paar Hiebe oder Knie ins Gesicht. Die Konsequenz wäre im schlimmsten Fall für jemanden wie mich der noch nie verurteilt wurde irgendeine Bewährungsstrafe, die würde ich im Notfall dafür in Kauf nehmen.

04.01.2018, 15:47 Uhr     melden


carassi

Ich würde auch da rennen. Bis der auf den Beinen ist, bin ich um die nächste Ecke. Und es ist nirgends so sicher wie außerhalb der gefahrenzone. Denn auch nachtreten ist nicht ganz ohne Risiko. Wenn Dr fix ist, hält der dein Bein fest und dann liegst du auch.

04.01.2018, 16:39 Uhr     melden


Keine_Kapriolen

Ehrenmann, ich feier die Aktion!

10.01.2018, 01:07 Uhr     melden


Jacqueline97 aus Rechberg, Österreich

Krasse Action da kann man noch lange von Erzählen.
Meinen Segen hast du.

28.01.2018, 21:05 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Der Feuersalamander im Milchkaffee

Ich (m/21) habe zu meinem 13. Geburtstag einen Feuersalamander von meinem Opa geschenkt bekommen. Leider ist er jetzt schon 8 Jahre alt und somit nicht …

Die Katze auf der Landstraße

Ich (m/22) möchte etwas beichten, was mir vor mehreren Wochen passiert ist. Ich war in meinem Weihnachtsurlaub Anfang Dezember eine Woche lang in Deutschland …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht