Meine Schwägerin ist eifersüchtig

41

anhören

Fremdgehen Ehebruch Familie

Ich (m/45) bin nun seit vier Jahren verheiratet. Was mich allerdings seit dem Tag unserer Hochzeit nicht mehr los lässt ist, dass ich die Eifersucht meiner Schwägerin ausgenutzt habe. Sie ist auf jeden kleinen, minimalen Erfolg meiner Frau eifersüchtig. Ständig hat sie mich angeflirtet. Zum Beispiel auch zur Begrüßung auf den Mund geküsst. Wenn ich meine Frau darauf anspreche, meint sie immer: "Ach lass sie doch, sie hat keinen Mann, ist neidisch und will mich ärgern. Aber das schafft sie nicht."

Meine Sünde: Es war am Tag unserer Hochzeit, es war schon zur fortgeschrittener Stunde, die meisten Gäste waren schon sehr angetrunken. Ich habe mir vor dem Lokal eine Zigarette gegönnt. Meine Schwägerin kam auch raus. Es dauerte nicht lange und wir küssten uns. Eins kam zum anderen und wir hatten in einer dunklen Ecke Sex im Stehen und natürlich ohne Verhütung. Natürlich hatte ich in dieser Nacht auch noch mit meiner Frau Sex.

Beichthaus.com Beichte #00040815 vom 24.12.2017 um 06:26:20 Uhr (41 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Sauhaufen1

Meine Güte. Wie die Kanickel. Einen wie Dich braucht auch keiner als Ehemann...

24.12.2017, 15:48 Uhr     melden


Dr.St2013

Na dann scheint es so, als würde alles rund laufen bei euch. Bereite dich mal drauf vor was passiert wenn alles auffliegt. Also falls mal deine Frau von ihren Tiefschlaf erwacht.

24.12.2017, 16:10 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Hört sich nicht so an als das du bereust... Ist ja auch egal, denn Absolution ist dafür nicht vorgesehen. Hoffentlich kriegt es deine Noch-Frau raus, und reicht die Scheidung ein.

24.12.2017, 16:20 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

Und dann bist du mit klebrigen Hosen aufgewacht und Mama hat geschimpft.

24.12.2017, 16:36 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Warte mal. Sie ist neidisch auf deine Frau und deswegen legst du sie flach? Was'n das das für'ne Logik? #anzeigeistraus

24.12.2017, 16:42 Uhr     melden


Butchery aus Evergreen Terrace, Deutschland

Widerling. Du hast das Prinzip von der Ehe nicht verstanden,was? Stimmt,nicht mal das geht in dein Kanickelhirn. Hoffentlich holst du dir bei solchen Aktionen mal Geschlechtskrankheiten.

24.12.2017, 16:43 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Absolution! Wenn das stimmt ist es nicht nur hannergeil, sondern nicht mal fremdgehen. Die Ehe war ja noch nicht gültig, da sie erst danach vollzogen wurde!

24.12.2017, 17:24 Uhr     melden


carassi

Anders gesagt, du hast das blinde vertrauen, das deine Frau in dich hat, gnadenlos ausgenutzt. Yay.

24.12.2017, 18:55 Uhr     melden


KingKurt

Der Grundstein einer langfristigen erfüllten Ehe...beste Erfolgschancen! Absolution verweigert, da ich aus deinen Worten net 1 erkenne was irgendwie mit Reue zu tun hätte. #ichsagnurAnwalt

24.12.2017, 18:55 Uhr     melden


Arret11

@ hannibal ach und weil sie nur ne beziehung haben, ist es noch nicht fremdgehen? krasse ansicht von nem gar nicht so krassen etwas... hoffe das war ironie oder sarkasmus und ich hab es bloß nicht verstanden... ansonsten seh ich schwarz für dich und dein karma

24.12.2017, 18:56 Uhr     melden


MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Du hast sie angefüttert.
Und nun wirst Du die Geister, die Du riefst, nicht mehr los.

24.12.2017, 23:05 Uhr     melden


carassi

Ah, für dich kommt treue erst mit dem ehegelöbnis ins Spiel Hannibal? Das würde ne ganze Menge erklären.

Ich bin mehr ein Verfechter der Idee, dass der Ring am Finger nichts ändern sollte sondern nur das Versprechen ist, den Status quo zu erhalten. Aber hey.

25.12.2017, 08:36 Uhr     melden


Jens_der_erste

Ich sehe hier mehr die Schuldige in der Schwägerin. Ich vögel doch nicht in der Hochzeitsnacht den Mann meiner Schwester. In einer dunklen Ecke! Das verhalten ist sehr nuttig und kindisch zu gleich. Da liegen ganz andere Gründe im dunkeln. Warum jetzt der arme Ehemann daran schuld sein soll ist mir sehr unverständlich.

25.12.2017, 10:45 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@arret und carassi - ich bin der Meinung; dass sexuelle Treue, egal ob vor oder nach irgendeinem Gelöbnis, überbewertet wird. Wenn da alle ein wenig toleranter wären gäbe es wohl viel weniger Beziehungskrisen, Scheidungen, usw. An Karma glaube ich ohnehin nicht.

25.12.2017, 12:19 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

@Jens_der_erste: ''Warum jetzt der arme Ehemann daran schuld sein soll ist mir sehr unverständlich.'' Ja, das verstehe ich auch nicht. Denn der herzensgute Mann hatte ja keine Wahl und dass zum Sex zwei dazugehören, ist auch nur ein Märchen. Er konnte auch nicht ablehnen, weil das ja unhöflich wäre! Der arme Mann, ein Opfer der Gesellschaft.

25.12.2017, 12:20 Uhr     melden


Jens_der_erste

Kanato aus München, Deutschland
@Jens_der_erste: ''Warum jetzt der arme Ehemann daran schuld sein soll ist mir sehr unverständlich.'' Ja, das verstehe ich auch nicht. Denn der herzensgute Mann hatte ja keine Wahl und dass zum Sex zwei dazugehören, ist auch nur ein Märchen. Er konnte auch nicht ablehnen, weil das ja unhöflich wäre! Der arme Mann, ein Opfer der Gesellschaft.

Genau so sehe ich das. Der arme Kerl war betrunken und wahrscheinlich sehen sich beide Schwestern sehr ähnlich. Hier ist wirklich der Mann das Opfer. Die Schwester wollte unbedingt mit dem Mann der"anderen" Sex haben. Sie wollte der anderen eins auswischen. Und hier beginnt der Mann als Opfer. Zwei Rivalinen ...Freud würde sich freuen.

25.12.2017, 13:37 Uhr     melden



carassi

Karma ist auch nur für Buddhisten. Karma bestimmt, wie man wiedergeboren wird.

Beziehungen bauen auf vertrauen und das Gefühl, sich auf den Partner verlassen zu können. Untreue jeder Art zerstört das, wobei ich hier nicht die sexuelle Art von treue meine sondern mehr die Richtung Loyalität. Wo die Menschen jetzt die Grenzen ziehen, wo für sie untreues verhalten beginnt, das ist extrem verschieden. Aber jeder Mensch hat ein paar Punkte, in denen er von seinem Partner Loyalität erwartet. Und meistens gehören sexuelle Aspekte eben dazu. Und wenn der Partner da die regeln bricht, steht die Beziehung vor einer echten zerreißprobe. Der Trick ist, die regeln legt man nicht selbst fest sondern jeweils der Partner. Und sich daran zu halten ist ne Frage des Respekts.

25.12.2017, 13:54 Uhr     melden


Laubfrosch aus Hölle, Deutschland

Hauptsache se ist nicht geschwàngert worden und du hattest spass dabei.
wenn deine olle mal wieder zickt haste wenigstens ersatz zur hand.
darum warmhalten

25.12.2017, 16:24 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Wäre aber auch irgendwie lustig wenn er in der Hochzeitsnacht gleich beide geschwängert hat. Bleibt noch dazu alles in der Familie. Irgendwie romantisch.

25.12.2017, 16:40 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Hannibal
Eine Frage, wenn die sexuelle Treue deiner Meinung nach unwichtig und irrelevant ist, weshalb sollte man dann heiraten oder Zusammenleben? Putzfrau und techtelmechtel wären dann leichter und billiger.

25.12.2017, 17:37 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Menace besteht eine Partnerschaft für dich tatsächlich nur aus einem Loch zum ficken das so nebenbei auch noch putzt? Wenn es nicht so ist kann ich deine Frage nicht ganz nachvollziehen.

25.12.2017, 18:49 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Hannibal
Du scheinst die Sexualität ja enorm hoch zu hängen, deshalb meine Frage. Ich habe gar nicht das Bedürfnis neben meiner Ehe noch irgendwas mit anderen Frauen laufen zu haben, fühle mich als hätte ich mich genug ausgetobt vorher. Wenn es dir beim zusammenleben nicht auch um sexuelle Treue geht, sondern mehr um jemanden der für einen da ist etc, dann könnte man auch mit seinem besten Freund zusammen wohnen, das wäre dasselbe nur ganz ohne bumsen, aber das gibt's ja dann außer Haus, weil wenn man fremdgeht muss man ja mindestens eine Bekanntschaft außer Haus dafür haben.

25.12.2017, 21:12 Uhr     melden


jjb aus Deutschland

im pre-check waren da doch einige rechtschreibfehler mehr.

26.12.2017, 10:46 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Lustig, wie Frauen sich aufregen, wenn sie die Dummen sind.

26.12.2017, 11:52 Uhr     melden


carassi

Lustig, dass du auf quasi dieselben aussagen so verschieden reagierst truth. Betrügt ein Mann, so solen die Frauen sich nicht so aufregen, wenn sie mal das Opfer sind. Betrügt ne Frau, so soll er sich nicht anstellen und das eben hinnehmen.
Aber der Unterschied liegt nicht im Verhalten der beichthaus-community sondern in deiner Reaktion darauf.

26.12.2017, 13:14 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Aber siehst beide sollen sich nicht aufregen. Ich bin ein Feminist quasi.

26.12.2017, 13:16 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Du bist fremdgegangen und sag nicht du bist das Opfer. Grenzen müssen gezogen werden, dich auf den Mund zu küssen ist eine Grenze. Entweder du stößt sie da schon von dir weg und zeigst ihr den Ring, den sie doch nur zu gut kennt und der die Verbindung zum Ehepartner zeigt und/oder wenn du zu spät also auf den Kuss nicht gleich reagierst, redest du nicht mehr mit ihr und wendest dich anderen Gesprächspartnern zu. Sowas ist einer älteren Person, einer Bekannten(verheiratet) mit einem anderen alten Person (verheiratet) mitten in der Stadt passiert. Er hatte sie beim Begrüßungskuss sehr innig umarmt/auf die Wangen geküsst und an sich gedrückt. "Ob er nicht eine Frau zu Hause hat" hat sie gefragt. Sie war sehr entsetzt. Hat so was in der Art noch nie erlebt, nun weiß die halbe Nachbarschaft von dem Verhalten.. und das Getratsche ging los, bei wem er das gleiche Verhalten sonst noch abgezogen hat.

26.12.2017, 15:01 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Aber mal im Ernst. Frau geht fremd: "ja deine Frau ist fremd gegangen. Jetzt ist deine Familie weg. Lass dir aber nun alles gefallen, um Frau ubd Kind zu schützen." Mann geht fremd: "Du Schwein zum Glück verlierst du deine Familie und dein Gehalt." Komisch, dass Männer sich immer alles gefallen lassen sollen. Der Beichter ist doch ziemlich clever, da er nicht fair spielt. Daber verliert Mann immer.

26.12.2017, 16:07 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

Ja, Truth, alle Menschen sind gleich, nur mit Verallgemeinerungen kommt man in dieser unfairen Welt klar, in der man, obwohl man jammert, nicht weiter kommt. Wie kann das sein? Einfach grausam.

26.12.2017, 17:17 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Menace - ja, Sex ist wichtig und soll Spaß machen. Bin aber der Ansicht, dass man Sex nicht nur mit dem Partner haben muss, sondern ruhig auch anderweitig kann. Dein Beispiel mit dem Kumpel, naja, wie soll ich mit dem Kinder bekommen und erziehen? Nur ein Beispiel warum eine Partnerschaft mehr als nur Sex ist. Kaum jemand dreht durch wenn sein Partner mit anderen tanzt, Sport treibt, ausgeht, teilweise viel Spass hat und auch viel Zeit verbringt. Aber an einem Quickie kann eine langjährige Beziehung scheitern, teilweise mit erheblichen Folgen (Haus, Kinder, usw). Wenn das nicht verrückt ist.

26.12.2017, 17:56 Uhr     melden


VcS

Gibt auch Leute, die sich daran stören, wenn der Partner viel Zeit mit Anderen verbringt, vor allem wenn sie selbst nicht dabei sind. Der Grund ist der gleiche wie beim Fremdgeh-Quickie: Verlustangst. Und die ist manchmal mit gutem Grund da.

26.12.2017, 18:23 Uhr     melden


NewOneHere aus Bern, Schweiz

Es gibt zwei Arten von Schwägerinnen. Die Einen hassen Dich, weil Du mit ihrer Schwester zusammen bist. Die Anderern lieben Dich und wollen mit Dir schlafen.

Du hast Glück, Du hast hast die zweite Art!

26.12.2017, 18:25 Uhr     melden


carassi

Truth, du bist kein feminist. Du hast gegenüber beiden Geschlechtern sexistische, diskriminierende rollenbilder. Und auch wenn du diese von dir als real wahrgenommenen Rollen unfair findest, stehst du nicht dafür ein, dass sie sich ändern. Das ist so ungefähr in jeder Hinsicht das Gegenteil von Feminismus.
Dein letzter Post zeigt das wieder mal sehr schön.

27.12.2017, 08:30 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Hannibal
Vorsicht, für die Aussage, dass 2 Männer oder 2 Frauen keine Kinder bekommen oder großziehen können wird man heute schnell mal als Nazi oder AfD Anhänger bezeichnet, haha. In der Theorie ist deine Aussage für mich komplett nachvollziehbar, praktisch Teile ich die Ansicht nicht. Allein schon weil es klar belegbare Unterschiede in der Sexualität von Männern und Frauen gibt. Eine Frau die gerne einfach so mit vergebenen Männern schläft hat oft tiefere Probleme, das geht es nicht um Druck von den Eierstöcken ablassen.

27.12.2017, 16:26 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

@Menace AfD gibt es in Österreich nicht, und wenn mich wer als Nazi bezeichnet - sein Problem!
Ich sage ja nicht, dass gleichgeschlechtliche Paare keine Kinder haben sollen, ganz im Gegenteil, das befürworte ich.
Aber mit einem Kumpel? Nein.
Dennoch, wenn um die Befriedigung unserer Triebe beim Sex nicht so ein Drama draus gemacht werden würde, dann wären wir alle glücklicher. Fleisch kann man waschen.

27.12.2017, 17:29 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Carassi du hast von nichts eine Ahnung und deine Antworten sind völlig zusammenhanglos.
Feminismus, wie ich ihn kenne.
Ich würde gern noch was sagen aber da verstößt man gegen § 130 und 185 weil Wahrheit ist strafbar.

27.12.2017, 20:13 Uhr     melden


carassi

Du darfst in Deutschland nahezu jede Wahrheit schreiben, solange du nicht Geheimnisse verrätst, beleidigend wirst oder für Unterstellungen keinen Beweis hast. Da du die Paragraphen für Diskriminierung und Beleidigung zitiert hast, nehme ich an, die letzteren beiden Punkte sind das Problem. Immer schön respektvoll bleiben und mit belegen und beweisen arbeiten, dann klappt es mit den Nachbarn 😉 setzt natürlich voraus, dass es belege gibt und es nicht wüste verallgemeinerungen und Beleidigungen sind.

Der Zusammenhang ist eigentlich klar. Ein feminist der ursprünglichen Definition nach will gleiche Rechte und Pflichten und setzt sich dafür auch ein. Beides trifft nicht auf dich zu. Was du im angesprochenen Post schön gezeigt hast.

27.12.2017, 21:29 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Carassi es ging darum, dass Männer sich nicht alles gefallen lassen sollen. Vielleicht verstehst du das nicht.
Außerdem ises Volksverhetzung. Damit diffamiert man heute alles, was nicht ins Bild passt.
Es gibt in Deutschland keine Meinungsfreiheit. Viele Arbeitgeber verlangen sogar feministische Bekenntnisse. Das kennt jeder.

27.12.2017, 21:42 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

@Truth666: ''Viele Arbeitgeber verlangen sogar feministische Bekenntnisse.'' Lass mich raten, dein Arbeitgeber hat von dir dreist verlangt, höflich gegenüber weiblichen Kunden zu sein?

27.12.2017, 22:05 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Hannibal
Achso, du glücklicher. Hab ich nicht drauf geachtet das du Ösi bist. Da darf man ja schon wieder selbstverständlich normale Fakten äußern. Hoffe das schwappt bald auch mal nach Norden.

27.12.2017, 22:32 Uhr     melden


carassi

Niemand, egal welchen Geschlechts, sollte sich alles gefallen lassen. Aber auch nicht pauschalisieren oder diskriminieren oder versuchen, sich selbst durch Erniedrigung anderer zu erhöhen oder selbst moralische Grundregeln ignorieren.

Wie gesagt, beweise helfen. Blöderweise sind aber die meisten deiner verdrehten Ansichten nicht beweisbar oder sogar leicht wiederlegbar, eben weil sie verdreht sind. Volksverhetzung, nein. Diskriminierend und beleidigend, kommt vor.

27.12.2017, 23:00 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Der Kick fremdzugehen

Ich (m/28) seit Jahren verheiratet mit Kind (1,5 Jahre alt) gestehe, meine Frau schon mehrmals betrogen zu haben. Die Frauen habe ich über apps oder …

Wie ich wegen meiner Affäre beinahe mein Kind verlor

Ich (w) bin seit zehn Jahren verheiratet und habe eine Tochter (6). Seit fast zwei Jahren habe ich nun ein Affäre. Zwar sehe ich den anderen Mann sehr …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht