Wie ich eine Firma in den Bankrott trieb

9

anhören

Verrat Arbeit Bremen

Ich beichte hiermit, dass ich meinen Arbeitgeber der "Korruptions-Hotline" meldete. Daraus ergaben sich Ermittlungen, die zur Schließung der Firma beitrugen und somit zum Verlust von 16 Arbeitsplätzen - kurz vor Heiligabend. Ich bin Schuld an der Arbeitslosigkeit von 16 Angestellten, inkl. mir, und fühle mich echt mies, obwohl ich moralisch das richtige getan habe.

Beichthaus.com Beichte #00040812 vom 23.12.2017 um 18:17:58 Uhr in Bremen (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Magnatio aus ., Deutschland

Du meldest also einfach mal so "just for fun" deinen Arbeitgeber bei der Korruptions-Hotline. Gibt es so eine Hotline überhaupt ? Und warum bist du sicher moralisch richtig gehandelt zu haben ?

24.12.2017, 14:34 Uhr     melden


carassi

Ich nehme mal an, weil der Arbeitgeber korrupt war? Das würde zumindest erklären, wieso der Staat eingegriffen hat. Das machen die schließlich nicht aus Langeweile.

24.12.2017, 14:51 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Wow in der DDR hättest du Karriere gemacht. Linkes Pack.

24.12.2017, 14:58 Uhr     melden



Magnatio aus ., Deutschland

@Carassi: Denkbar. Dennoch ist die Beichte nichtssagend und verwirrend.

24.12.2017, 15:00 Uhr     melden


Sauhaufen1

Bist du dann nicht nun auch arbeitslos? Wenn der Laden in der Tat dicht gemacht wurde, muss da ja ganz schön was im Argen gewesen sein.

24.12.2017, 15:57 Uhr     melden


Dr.St2013

Wäre ich davon betroffen, dazu kurz vor Weihnachten und würde es rausbekommen dass so ein Wichtigtuer-Denunziant dahintersteckt dann hättest du echt um dein Leben rennen müssen.

24.12.2017, 16:20 Uhr     melden


carassi

Frage st2013. Ab wann ist das melden eines Verbrechens für dich nicht mehr denunzieren? Mord, Überfall, Diebstahl..?
Nur so interessehalber.

Magnatio der Laden wurde dichtgemacht. Das ist schon heftig. Was immer da los war, es war so böse, dass die nicht mit einer Geldstrafe davongekommen sind. Die haben nicht nur 500 Euro bei der Steuer falsch angegeben, da war was großes. Wir haben keine Details bekommen, ja, aber Das ist aus Datenschutz vermutlich auch sinnvoll.

24.12.2017, 21:31 Uhr     melden


Schüchtern

Leute, ihr müsst das so sehen: Dieses Unternehmen macht jetzt nicht mehr denen Konkurrenz, die sich an die Gesetze halten. Theoretisch werden die gekündigten Kollegen bald bei der Konkurrenz anfangen können, da diese wachsen werden und dann Leute suchen.

26.12.2017, 15:07 Uhr     melden


dermold

Echt super. Ich wünsche mir vom ganzen Herzen das du eine Lähmung bekommst.

05.01.2018, 10:03 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Der Kollege, dessen Arbeit die anderen machen

Ich (m/30) finde es nicht fair, dass mein Arbeitskollege (60) mich und die Kollegen ständig ausnutzt. Er schiebt ständig die Aufgaben, die eigentlich …

Drei Mäuse im Restaurant

Ich habe vor einer Weile meine Ausbildung zur Restaurantfachfrau abgeschlossen. Mir hat das Arbeiten Spaß gemacht, aber wie es bei vielen Lehrlingen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht