Der Biss, der mein Leben zerstörte

30

anhören

Selbstsucht Verzweiflung Zwang Manie

Seit fünf Monaten bin ich (m/26) nicht mehr der Mensch, der ich früher einmal war. Eine Nacht hat meinen geregelten Alltag ins Chaos gestürzt. Ich habe Angstzustände und traue mich kaum noch, meine Wohnung zu verlassen, auf der Arbeit bin ich seit drei Monaten krankgeschrieben, ich weiß, dass ich meinen Job verlieren werde und ich nehme mir jeden Tag vor, endlich wieder arbeiten zu gehen, aber sobald ich draußen stehe, bekomme ich Panik.

Der Grund für meine Lage liegt, wie bereits erwähnt, fünf Monate zurück. Ich ging wie jeden Abend in einem Wald spazieren, welcher sich in der Nähe meiner Wohnung befindet. Meistens habe ich dort noch einige Menschen getroffen, so auch an diesem Abend. Ich war schon etwas tiefer im Wald und ich sah einen Mann, der sich eher schwankend fortbewegte und kurz darauf hinfiel. Ich wollte ihm helfen und ging auf ihn zu, als ich bei ihm war, sah er mich mit einem gruseligen Blick an, dennoch fragte ich, ob es ihm gut ginge. Er sagte nur, er hätte Hunger, langsam fühlte ich mich unwohl und ich wollte gehen, doch der Mann packte mich und drückte mich auf den Boden. Obwohl ich regelmäßig trainierte, war ich völlig wehrlos, der Mann war doppelt so stark. Er biss mir in den Arm, ich schrie, er machte weiter und ich hörte Schluckgeräusche. Dann ließ er mich los, sein Mund war blutverschmiert und ich hatte kein Gefühl mehr in meinem Arm und ich war so geschockt, dass ich mich nicht bewegen konnte.

Die Bisswunden sind noch immer zu sehen, auch, wenn die Narben schon etwas verblasst sind. Ich war mehrmals in psychologischer Behandlung, alle sagten, ich hätte mir alles eingebildet. Aber das habe ich nicht. Ich weiß, dass ich einem übernatürlichen Wesen begegnet bin, so etwas habe ich mir nicht eingebildet, denn vor dieser Nacht hatte ich nie psychische Probleme oder Halluzinationen. Ich nehme keine Drogen und war im Wald auch nicht betrunken. Ich kann mit niemanden darüber reden, denn wer würde mir glauben? Ich bin ein Wrack und bezahle mittlerweile meinen Nachbarn, damit er für mich einkaufen geht. Schlafen kann ich nur noch mit Tabletten und meine Familie macht sich Sorgen, ebenso meine Ex-Freundin, die ich wegen meinen Problemen verlassen habe, obwohl ich sie noch liebe. Sie ruft mich oft an und bietet mir ihre Hilfe an, meine Eltern sind verzweifelt. Es tut mir leid, dass ich alle verletze, aber mir kann niemand helfen. Ich bitte um Absolution, denn manchmal wünschte ich, dass ein anderer von diesem Wesen gebissen worden wäre.

Beichthaus.com Beichte #00040778 vom 17.12.2017 um 16:29:41 Uhr (30 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Sündenfällerin

Das war kein Vampir.
Du bist einem Junkie auf Cloud Nine begegnet.
Dein daraus entstandenes Trauma solltest Du dennoch ernst nehmen.

17.12.2017, 20:43 Uhr     melden


Bolle84

Hat der Biss jetzt noch irgendwelche weiteren Folgen hinterlassen? Ansonsten kann es Dir doch egal sein, was Dein Umfeld glaubt, was passiert ist, leg das Ganze einfach ad acta und lerne daraus, dass Menschen, die Drogen genommen haben, unberechenbar sind. Deswegen sollte man sich ihnen nur mit großer Vorsicht nähern.

17.12.2017, 20:55 Uhr     melden


Arret11

ich würdean deiner stelle ganz schnell von dem gedanken “mir würde ja keiner glauben“ wegkommen. mache mit deinem umfeld reinen tisch und möglicherweise gehts dir schneller wieder besser als du denkst

17.12.2017, 21:10 Uhr     melden


MissVERSTÄNDNISS aus AnonymeGroßstadt, Deutschland

Hört sich nach dieser Zombiedroge an.
Wobei ich auch an den Typen aus der Fuchsbeichte denken musste, sorry.
Warum gehst Du nicht in stationäre Therapie? Da bist Du nicht allein, aber versorgt und kannst wochenlang alles unter ärztlicher Überwachung aufarbeiten.

17.12.2017, 21:27 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Warst du in der Nacht irgendwie auf Drogen oder sowas ? So hört sich die ganze Sache nämlich für mich an.

17.12.2017, 22:35 Uhr     melden


hs1

Klingt nach zu viel The Walking Dead geschaut......................

17.12.2017, 23:32 Uhr     melden


Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Selber schuld. Wie hier schon geschrieben, begib dich schnellstens in Therapie. Nicht wegen der Psychose, sondern wegen deinem Helfersyndrom. Niemandem, der noch ganz dicht ist, täte es einfallen des Nachts im Wald herumstolpernden, offensichtlich mit Drogen vollgepumpten Gestalten helfen zu wollen.

18.12.2017, 01:58 Uhr     melden


elz

Nur Narben von einem Menschenbiss, der so blutig gewesen sein soll, ohne medizinische Behandlung?
Das klingt leider nicht logisch...
Rede trotzdem mit deinen Leuten darüber

18.12.2017, 03:19 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Drogen machen unempfibdlich gegen Schmerz aber nicht stärker.
Eine Frage: Bist du auch ein Vampir jetzt?
Ich mache mich nicht lustig. Ich denke, das ist mlglich.

18.12.2017, 07:59 Uhr     melden


ZwergZitrone aus Österreich

Ich denke auch, dass du von einem Junkie gebissen wurdest, der irgendeinen kranken Mist eingeworfen hatte. Warum sollte dir niemand glauben? Du hast doch die Narbe als Beweis. Nur dass es eben kein übernatürliches Wesen war. Gegen Angststörungen gibt es Hilfe.

18.12.2017, 08:00 Uhr     melden


carassi

Keine schmerzen und keine Hemmungen zu haben, dazu nen Kreislauf auf Hochtouren und eventuell ne extradosis Adrenalin macht einen Menschen stärker-und kaum noch aufzuhalten.
Gerade das angesprochene cloud nine steht in dem Ruf, ne kannibalendroge zu sein. Es gab in den usa mehrere Fälle von Kannibalismus und Angriffen mit den Zähnen unter ihrem Einfluss. Ein Mann, der mitten auf der Straße versuchte, das Gesicht eines anderen zu essen, war selbst durch angeschossen werden nicht zu stoppen, er musste getötet werden.

Unabhängig davon, was du selbst glaubst, erzähle die Geschichte mit einem junkie. Das ist plausibel, und dass das verstörend war, ist wohl nachzuvollziehen. Vielleicht kommst du so aus der Isolation..

18.12.2017, 08:20 Uhr     melden



mssileas aus Wien, Österreich

Das Gefühl kann schon daher kommen, dass dir einfach nicht klar war, wie leicht dich auch eine andere Person überwältigen kann, die den Vorteil hat, dass du einfach nicht damit rechnest.
Und dass dir wahrscheinlich nicht bewusst war, wie stark jemand sein kann, der wirklich keine Rücksicht auf dein Wohlbefinden nimmt. Der Mensch hat - gerade in einem Rauschzustand - mehr Kraft, als man annimmt. Das kann natürlich in der Wahrnehmung zu einer Schockreaktion kommen, deren einzige Erklärung ist, dass da etwas Überirdisches im Spiel ist. Und das verstärkt nun aber im Verarbeitungsprozess dein Gefühl der Hilflosigkeit, weil es dann ja in keiner Situation etwas gegeben hätte, womit du dich hättest verteidigen können.

Aber wenn dein Verstand jetzt halt mal davon überzeugt ist, dass das eine übernatürliche Erscheinung war (und ich meine, wer könnte dem hundertprozentig widersprechen), solltest du das trotzdem genau so äußern, dann muss dein Therapeut eben damit arbeiten und vielleicht mal den Ansatz verfolgen, dich nicht nur davon zu überzeugen, dass es das nicht gibt.
Ob das Trauma jetzt irdischen Ursprungs war oder nicht, es will behandelt werden. Nur Mut, ich bin sicher, du schaffst das.

18.12.2017, 09:01 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Also wie? Wenn der dir dich da blutig gebissen hat, dann musstest du doch sicherlich Ärztlich behandelt werden? Ausserdem sagst du, man sieht sogar heute noch (nach fast einem halben Jahr) noch überreste des Bisses? Ich sehe die Chance als gross an, das man Anhand des Bisses auch sagen kann, ob dieser selbst oder von einer Zweitperson zugefügt wurde. Wie soll man das dann bitte nicht glauben bzw. behaupten, dass du es dir einbildest?
Zuletzt: Keine Beichte da keine Sünde. Wer krank ist, kann nicht arbeiten.

18.12.2017, 09:24 Uhr     melden


candyman13280 aus Stuttgart, Deutschland

Tu Dir und Deinen Mitmenschen den Gefallen und kette Dich bei Vollmond an.

18.12.2017, 10:37 Uhr     melden


BloodyKirika

Ich glaube dir. Ich denke nicht dass du es dir eingebildet hast. Aber es war wahrscheinlich eher eine Person die Drogen konsumiert hatte, evtl etwas Psychidelisches (zB LSD) oder das Cloud Nine. Ich kann dir nur raten, dich in stationäre Behandlung zu begeben! Dort kann dir niemand was tun und man kann dir helfen das Trauma aufzuarbeiten, auch für Essen etc ist gesorgt. Ich wünsche dir alles Gute!

18.12.2017, 11:09 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Die Beichte hört sich für mich absolut unrealistisch an. Warum glaubt dem Beichter niemand? Jeder normale Mensch hätte in dieser Situation die Polizei informiert, woraufhin die Wunde auch ärztlich versorgt worden wäre. Dabei hätte man dann auch eindeutig festgestellt, dass es sich um den Biss eines Menschen handelt. Also entweder der Beichter komplett falsch auf den Biss reagiert oder er hat sich das Ganze wirklich nur eingebildet, was ich für wahrscheinlicher halte.

18.12.2017, 11:09 Uhr     melden


HugoBruno

Vielleicht ist das Problem ja gerade, dass du keine Drogen nimmst. Bei bestimmten Formen der Schizophrenie helfen leider nur noch entsprechende Tabletten. Ich bin aus vielerlei Gründen kein Freund der Psychodoktoren und ihrer Pillen, aber du solltest vielleicht wirklich mal einen Psychiater statt Psychologen versuchen.

18.12.2017, 12:11 Uhr     melden


Mandarinchen aus wien, Österreich

Vielleicht war es ein Kanibale .. schrecklich ....

18.12.2017, 12:19 Uhr     melden


VcS

Bei mehreren Leuten in psychologischer Behandlung gewesen, innerhalb von nur 5 Monaten, und die haben alle "alles eingebildet!" gesagt, ohne sich mal die Wunde zeigen zu lassen? Also, entweder hattest du extremes Pech mit den Therapeuten oder die Geschichte stimmt so nicht.

Und Muskeltraining hilft in einer solchen Situation nur begrenzt. Ich würde dir im Rahmen der Aufarbeitung zu Kampfsporttraining raten - das Gefühl, dass du dich zur Not wirklich wehren kannst, dämmt Angst ziemlich wirksam ein.

18.12.2017, 12:52 Uhr     melden


RockStarBae aus Wonderland, Deutschland

Ich verstehs nicht. Wieso sollte dir denn keiner glauben? Ich mein, wenn es tatsächlich so war, dass dich ein Mensch gebissen hat, dann sieht das doch JEDER Arzt oder bin ich da falsch informiert?

18.12.2017, 14:03 Uhr     melden


carassi

Das menschliche gebiss ist ziemlich einzigartig. Also ja, einen Menschenbiss sollte ein Arzt erkennen. Zumal bei uns nichts herumrennt, was auch nur annähernd ähnliche abdrücke hinterlässt. Zumindest der Teil, dass er gebissen wurde, dürfte überprüfbar wahr sein. Und ja, ein menschenbiss gehört dringend behandelt, eigentlich.
Wenn du allerdings in eine Praxis gehst und sagst "ich wurde von einem Vampir gebissen" oder etwas vergleichbares, dann fragt der Arzt ziemlich sicher nach Indikatoren für Halluzinationen. Und er wird dasselbe tun, was wir hier größtenteils auch tun, nämlich sagen, dass das kein übernatürliches Wesen war. Dass das Einbildung oder falsch interpretierte Wahrnehmung war.

18.12.2017, 14:12 Uhr     melden


fonseranzenbichler

Vermutlich war der Typ auf Badesalz, die drehen ja völlig am Rad

18.12.2017, 15:13 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ja man. Cloud Nine, so high ja deshalb dreht der joint runden. Pass mal auf das geht so nicht weiter. Ich weiß das es eine erschütternde Begegnung für dich war aber du kannst dich nicht für immer verkriechen. Und wenn du nicht alleine damit klar kommst dann such dir einen Therapeuten. Wie will man denn leben mit Angst vor dem Leben? Es ist gefährlich aber die Angst davor darf einen nicht zerstören. Beweg dich tagsüber mit vielen Leuten um dich. Nimm pfefferspray mit oder mach Kampfsport. Um Gottes Willen! Lauft doch Abends nicht im Wald rum.

18.12.2017, 15:47 Uhr     melden


kingchriss123

Ersetze in einen Erzählungen ab jetzt die Wörter "übernatürlichen Wesen" druch "Bekloppten Junkie" und du erhälst Absolution von mir. Such dir Hilfe, da vermutlich eine PTBS ausgelöst wurde.

18.12.2017, 18:10 Uhr     melden


Erbsensuppe

Klar ist es cooler von einem Zombiewesen als von einem obdachlosen Junkie gebissen worden zu sein, leider ist der Junkie sehr viel wahrscheinlicher. Ich würde dir empfehlen dich auf Krankheiten untersuchen zu lassen die durch Speichel übertragen werden können. Aus der Bissverletzung könntest du eine Tätowierung machen, es gibt nicht nur den Weg der Depression und Selbstaufgabe mit so einem Ereignis umzugehen.

18.12.2017, 18:26 Uhr     melden


Eisenbart99

Der Mann, der Dich angegriffen hat, könnte auch an nicht behandelter, fortschreitender Tollwut gelitten haben. Verwirrtheit, Schlagen und Beißen sind Symptome davon, kombiniert mir Drogen sowieso. Du solltest Dich auf Tollwut auch untersuchen lassen.

18.12.2017, 21:27 Uhr     melden


carassi

Der letzte Fall von tollwut bei einem Menschen in Deutschland war 2007. Darüber hinaus ist der biss 5 Monate her. Nach einem biss eines tollwütigen Wesens hat man so einen, maximal zwei Tage für ne Impfung, danach ist der drops gelutscht. Nicht heilbar. Restlebenserwartung maximal 3 Monate, bis auf wenige Ausnahmen. Er wäre schon tot.
Es fehlen auch das krampfen und der Schaum vor dem Mund. Es gibt atypische verläufe, dennoch ist hier tollwut unwahrscheinlich.

19.12.2017, 08:02 Uhr     melden


herr_timchen aus Stuttgart, Deutschland

Ich kann Dich beruhigen, es war kein Zombie. Zum Einen wollen die ja immer Hirn fressen, und da fehlt Dir ja nix, zum Anderen wärest Du nach nem Zombiebissa selbst mutiert. Also alles gut!

19.12.2017, 18:39 Uhr     melden


Steppenwolf3

Bisswunden sind bekannt und gefürchtet wegen ihrer fiesen Infektionen, die Keime im Mundraum machen sehr fiese Infektionen. Deswegen halte ich es für unwahrscheinlich dass du gebissen wurdest wie du es beschreibst.

22.12.2017, 01:23 Uhr     melden


carassi

Können machen steppenwolf. Nicht machen. Je großflächiger die wunde, desto unwahrscheinlicher. Dazu reicht jedes wunddesinfektionsmittel aus der Apotheke, um das Risiko deutlich zu minimieren.

22.12.2017, 05:22 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ich bin zu pleite fürs Leben

Ich bin momentan so etwas von pleite. Mein Auto hat mich heute wieder viel Geld gekostet und läuft trotzdem nicht. Habe absolut kein Geld mehr. Ich spiele …

Mutti weiß Rat

Ich möchte beichten, dass ich dem Klischee einer Mutter, die in jeder Situation den richtigen Ratschlag kennt, nicht entspreche. Ich habe nämlich keinen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht