Schwarze Kinder mit Hundeblick

22

anhören

Engherzigkeit Geiz Gesellschaft

Ich (m/23) hasse die fünfminütigen Werbespots, in denen Kinder in Afrika gezeigt werden und eine nervige Stimme über das traurige Schicksal der Kinder berichtet, im Anschluss kommt dann die dreiste Forderung, doch bitte fünf, zehn oder sogar zwanzig Euro pro Monat zu spenden. Das Geld, welches für den Werbespot verwendet wurde, hätte auch problemlos gespendet werden können, zumal die Spenden ohnehin nicht an die hungernden Menschen vergeben werden. Jedes Jahr zur Weihnachtszeit werden alle dazu aufgefordert, Geld an Menschen in Afrika zu spenden und dann auch noch pro Monat. Denn den meisten Menschen ist es sowieso egal - hauptsache, man hat wieder den Schein bewahrt.

Dreist ist auch, dass Kinder dazu benutzt werden, um auch schön viel Mitleid zu bekommen. Diese Kinder gehen mir mittlerweile auf die Nerven, obwohl sie nichts dafür können, aber ich rege mich jedes Mal auf, wenn mich wieder ein schwarzes Kind mit Hundeblick empfängt, während im Hintergrund ganz subtil vermittelt wird, dass man wie ein König lebt, wenn man keine schwarze Ashanti ist. Ich beichte, dass ich wohl ein Arschloch bin. Ich gebe offen zu, dass mir die Lage in Afrika ziemlich egal ist und ich mir lieber mit zwanzig Euro den Hintern abwischen würde, statt sie an dubiose Organisationen zu spenden.

Beichthaus.com Beichte #00040771 vom 15.12.2017 um 22:58:18 Uhr (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Christian-gt

Die Fernsehsender senden die Werbespots teilweise kostenlos.
Ich selber spende aber auch nur an örtliche gemeinnützige Vereine die 100 Prozent Ehrenamtlich arbeiten.

16.12.2017, 19:04 Uhr     melden


GuterFrager888 aus Frankfurt, Deutschland

Absolution. Ist doch sowieso größtenteils Abzocke. Und diese Afrikanummer ist mehr als lächerlich.

16.12.2017, 19:41 Uhr     melden


Bolle84

Ab einer gewissen Weitergabequote helfen die sammelnden Organisationen vor allem sich selbst. Zum Teil kommen weniger als 10% der Spende tatsächlich am afrikanischen Kind an, der Rest ist Verwaltung und Spesen. Jesus hat die Menschen damals zur Nächstenliebe aufgefordert, also das Leid desjenigen zu lindern, dem wir im täglichen Leben begegnen.

16.12.2017, 19:50 Uhr     melden


Lotti88

Ich würde nur für Tiere spenden und dann auch nur Sachspenden wie zBsp. Futter.

16.12.2017, 20:53 Uhr     melden


kg1 aus Deutschland

Die westlichen Staaten rauben die Bodenschätze in Afrika aus. Dadurch bleibt der Bevölkerung nicht's übrig. Und für die kann ja das Volk spenden. Und mit den Spenden finanzieren sie den ganzen Raub. Kapitalismus pur.
Ich bin komplett deiner Meinung.

16.12.2017, 21:36 Uhr     melden


Marquis

@ Rom: Was ist denn das für ne rechte Scheiße die du da von dir gibst?

16.12.2017, 22:00 Uhr     melden


Zombiekrebs aus Pampa Oderbruch, Deutschland

@Morpheus74 kannst Du Deinen geistigen Erguss nicht irgendwo in einem Faschoforum absondern?

16.12.2017, 22:12 Uhr     melden


GuterFrager888 aus Frankfurt, Deutschland

@ Marquis
Es darf doch wohl noch jeder selbst entscheiden für wen oder was er spendet!
Kann da keine rechte Scheiße entdecken.

16.12.2017, 22:19 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Ohne die Tränendrüse macht eben keiner freiwillig die Schatulle auf wenn er nicht muss. Außerdem bist du nicht verpflichtet irgendetwas zu spenden.

16.12.2017, 22:22 Uhr     melden



schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Wie sollte man sonst Spenden für sie sammeln deiner Meinung nach? Ja, man könnte schon nur Erwachsene leidende Menschen darstellen oder, wenn das anzuschauen auch störend ist, nur Text einblenden mit der Aufforderung zur Spende. Aber im Grunde wird das dargestellt wie es ist. Es sind nicht Schauspieler die gezeigt werden. Auch wenn es wehtut, das ist die Realität.

16.12.2017, 22:23 Uhr     melden


Marquis

@ Morpheus: Ich hoffe mal ganz stark, dass das ein blöder Witz war, der ordentlich nach Hinten los gegangen ist...

16.12.2017, 23:03 Uhr     melden


mufflepuff aus Kleinkleckersdorf, Deutschland

Lieber gebe ich der Tafel was, als dass ich Sachen fürs Ausland spende. Wir haben hier genug Armut.
Noch dazu leben wir in der Wegwerf-Gesellschaft. Manche Leute sollten sich für ihren Lebensstil mehr schämen, als dass man in zerfledderte Jeans rum rennt. Denn solchen Leuten würde ich z.B. eher helfen, als diese ganzen verwöhnten Rotzgören, die von Papa schon im Kindesalter immer das neueste Handy und Zucker in den Hintern geworfen bekommen.

17.12.2017, 00:48 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Wenn dir die Lage in Afrika egal ist, darfst du dich nicht wundern, wenn die Schwarzen bald vor deiner Tür stehen. Ich muss aber zugeben, das Geld kommt sowieso eher selten dort an, wo es wirklich benötigt wird. Ich bin öfters auch geschäftlich in Afrika unterwegs und kann sagen, dass das Leben in vielen afrikanischen Ländern zwar härter ist, aber es den Menschen nicht so schlecht geht, wie es immer gern vermittelt wird. Vor allen sollte eher über einzelne Länder gesprochen werden und nicht immer nur Afrika gesagt werden.

Die Flüchtlinge aus einzelnen afrikanischen Ländern kommen übrigens nicht, weil es ihnen jetzt plötzlich schlechter geht. Vor 10, 20, 30 Jahren ging es ihnen viel schlechter. Der große Unterschied ist, dass die Leute dort jetzt Internet haben. Google gibt den Leuten Laptops und schießt Satelliten ins Weltall, um auch die abgelegensten Orte mit Internet zu versorgen. Facebook bieten in den meisten Ländern in Kooperation mit den Mobilfunkanbietern kostenlose Facebook-Nutzung an. Jetzt werden nicht mehr nur Nollywood-Filme gesehen, sondern Hollywood-Filme. Nicht mehr der alte Fernseher mit lokalen Sitcoms. Nein, YouTube ist angesagt. Jeder kann jetzt in Realtime sehen, was der entfernte Verwandte für ein wundervolles Leben in Deutschland führt. Klar, dass die Leute dann aus ihrer verstaubten Wüste auswandern wollen. An diese Konsequenzen haben Google und Facebook nicht gedacht.

17.12.2017, 01:47 Uhr     melden


Zombiekrebs aus Pampa Oderbruch, Deutschland

"Ich würde, könnte, hätte, werde....." - an deutsche- Kinder, -Obdachlose, -arme Familien spenden.

Wenn es um Spenden an "das Volk" geht... macht ihr euer Maul auf. Wenn es nach euren Spendenaufrufe gehen würde, würde es keine (deutschen) Obdachlose geben. Aber lieber über die Regierung hetzen! Aber wie sieht die Realität aus? Gegen Flüchtlinge pöbeln, Ausländer etc.. in den Online-Foren hetzen.. da seid ihr groß. Gespendet haben die Volksgenossen trotzdem nichts. Lieber besoffen bei Facebook pöbeln... und am nächsten morgen am Fliesentisch bei der Nachmittagssendung, werden die Zigaretten gestopft. Aber Hauptsache ihr habt euch "engagiert".

17.12.2017, 02:16 Uhr     melden


Psychobold aus Blechwerk Happendorf, Deutschland

Mich kotzen diese Bettelspots auch an. Ganz besonders, wenn man abends selber grade Pizza und Bier auf dem Couchtisch stehen hat. Da will man bei Bobs Burgers und Shark Tank einfach nun mal kein Kind mit Fliegen im Gesicht sehen. Ganz besonders nicht in FullHD. Bin in dem Punkt ganz bei dir. Aber ich sag dir mal was: ich habe ne Fernbedienung und du offensichtlich nicht. Problemlösung erkannt?

17.12.2017, 02:45 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Zombiekrebs, Obdachlose gibt es auch nicht weil sie keine Spenden bekommen sondern weil diese Menschen sich selbst aufgegeben und dafür entschieden haben, für den Selbstmord auf Raten. In einem Sozialstaat wie Deutschland oder Österreich muss kein Mensch auf der Straße schlafen außer er möchte es so.

17.12.2017, 08:24 Uhr     melden


Steppenwolf3

Tut es wie nicht. Nichts und Niemandem spenden. Wenn jeder an dich denkt ist an alle gedacht.

17.12.2017, 11:40 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Du hast das Prinzip nicht verstanden. Konzerne und Regierungen vorrangig Westlicher Staaten beuten Afrika wo es nur geht aus. Der kleine Mann soll die Zeche zahlen damit die Westliche Staaten noch mehr ausbeuten können. Afrika wird bewusst arm gehalten und mit Waffen versorgt. So kann man halt besser ausbeuten und mit Waffen auch noch Umsatz machen. So eine Werbung bringt eben auch Umsatz für Konzerne. Mal ein Beispiel der Deutsche kauft sich ein Fernseher der etwa 3 Jahre hält. Der Schrott wird in Afrika entsorgt. Das gleiche gilt für Autos. Dort wiederum werden Boden schätze abgebaut für kleines Geld und für viel Geld in Westlichen Staaten verkauft. Die Bergarbeiter zum teil Kinder werden wie Sklaven behandelt. Aber der Westler möchte die Wahrheit nicht hören und spendet etwas um sein gewissen zu beruhigen.

17.12.2017, 12:37 Uhr     melden


Erbsensuppe

Ich glaube den Afrikanern wäre am meisten damit geholfen wenn wir sie einfach in Ruhe lassen würden.
Wenn wir den Leuten dort wirklich einen Gefallen tun wollen, sollten wir ihre traditonellen Lebensformen fördern, der Kontinent gibt einfach nicht genug für so viele Menschen her und eignet sich nicht für die Landwirtschaft.
Es gibt auch dünn besiedelte Länder in Afrika wie beispielsweise Tansania, klar die Afrikaner dort in der Provinz leben wie in der Steinzeit als Jäger und Sammler, aber ist das so schlimm ?

17.12.2017, 16:13 Uhr     melden


Ragno

Also ich meide ja Werbung generell. Die interessiert mich nicht, da Werbung nur noch abnervt. Daher entgehen mir auch solche Spots. Aber wenn ich mal einen sehe wo zu spenden aufgerufen wird, nervt mich das auch. Das ganze Jahr hört man nix, aber zu Weihnachten soll man dann spenden. Das ist mir nicht so ganz Geheuer. Spenden sind sehr wichtig gerade an Kinder aus dritte Welt Ländern und an Menschen denen es nicht gut geht. Aber man sollte sich da selbst informieren wo und wie man spendet, wenn man was spenden möchte. Werbung ist mir zu verlogen und da würde ich kein Vertrauen drauf geben, dass das Geld wirklich ankommt. Also lieber selbst informieren.

17.12.2017, 16:28 Uhr     melden


xjudgex

such dir doch einfach mal ein anderes hobby als stundenlang vorm fernseher zu kleben und dir werbung reinzuziehen. du könntest alternativ auch stundenlang auf beichthaus abhängen und dumme kommentare von dir geben.

18.12.2017, 09:26 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Kann ich absolut verstehen, dass es den deutschen Michel stört, wenn er sich fettgefressen aufs Sofa wuchtet, sich eigentlich nur seinem täglichen Hartz 4-Programm hingeben und dann mit dem Leid anderer Menschen konfrontiert wird.

18.12.2017, 11:24 Uhr     melden


DerMetzgermeister aus Schweiz, Schweiz

Kann dich absolut verstehen, geht mir genau gleich.

18.12.2017, 14:23 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Sagt den Männern, dass sie schlecht sind!

Meine Beichte richtet sich an alle unbefriedigten, sexuell unterforderten und ach gar so missverstandenen Frauen. Gut, es mag ja sein, dass die meisten …

Der Fall Tugce

Ich möchte beichten, dass mir das mediale Ausschlachten um den Fall Tugce vollkommen auf die Nerven geht. Ich möchte nicht als herzlos abgestempelt …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht