Das ist nicht nur Männersache!

19

anhören

Aggression Dummheit Vorurteile Nachbarn

Ich (w/32/berufstätig) muss meinem Ärger Luft machen. Und zwar ärgern mich Männer, die mich nur wegen meines Geschlechts für unfähig halten, irgendwas zu tun, was eben "Männersache" ist. Beispiel: Ich helfe meinem Mann, die Reifen an unserem Auto zu wechseln. Natürlich dauert es nicht lange, bis irgendein Nachbar vorbeikommt und dämliche Witze darüber reißt, dass die bestimmt nicht lange halten werden, wenn eine Frau die Schrauben am Rad festzieht. Weiteres Beispiel: Ich fülle Scheibenwischwasser nach. Derselbe Nachbar fragt hämisch, ob ich es in den richtigen Tank schütte, oder ob er mir helfen soll. Weiteres Beispiel gefällig? Ich grabe im Garten ein Loch, um einen jungen Baum einzupflanzen. Ein anderer Nachbar fragt, wieso mir mein fauler Mann nicht diese "schwere Männerarbeit" abnimmt. Besagter "fauler Mann" arbeitet wie ein Tier, bringt gutes Geld nach Hause und hilft mir am Wochenende durchaus auch im Haushalt.

Und ich weiß, dass ich keine einsame Schneeflocke bin, die alles besser kann als andere. Mich ärgern nur diese verbohrten Schubladendenker, die eine Frau behandeln wie ein unfähiges Püppchen, das zu nichts nütze ist, außer hübsch aussehen und Fingernägel lackieren. Ich hätte nicht übel Lust, diesen Idioten deutlich zu erklären, was ich von ihnen halte, aber da wir in einem Haus wohnen, das unser Eigentum ist, ist ein friedvolles Auskommen mit den Nachbarn ziemlich wichtig, denn wegziehen werden und wollen wir hier nicht.

Beichthaus.com Beichte #00040643 vom 14.11.2017 um 09:26:15 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Hannibal_I aus Wien, Österreich

Sag ihnen, dass du viele Männersachen erledigen kannst und dazu auch zählt, sie mit dem grössten strapon der im handel zu finden ist zu rammeln, bis die rosette reisst. das wirkt.

14.11.2017, 12:40 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

Ich hab bei mir auch so einen ganz lustigen Verkäufer bei uns in der Nachbarschaft, der wirklich jede Situation irgendwie sexistisch kommentieren kann.
Zahl ich mit nem 50€-Schein, kommt sowas wie "Haha, natürlich haben die Frauen im Haushalt immer die großen Scheine" (Ich weiß nicht, welche Logik hinter der Aussage steckt, ich hab es nicht hinterfragt.)
Sag ich sowas wie "Danke, das wäre alles, ich bin wunschlos glücklich." sagt er dazu "Ah, es gibt keine Frau, die wunschlos glücklich ist."

Im Prinzip, vollkommen egal, was ich mache oder sage da drin, irgendwie hat es offenbar auch immer mit meiner Vagina zu tun.

Wenn er das nächste Mal meint, eine deiner Tätigkeiten kommentieren zu müssen, frag ihn einfach, ob er standardmäßig das Wasser nachfüllt/ein Loch gräbt/ Reifen wechselt, indem er seinen Penis dazu benutzt und bitte ihn um eine Demonstration.
Ganz freundlich.
Das hilft meistens am besten und lässt keinen großen Streit zu, weil ihm dadurch vielleicht mal klar wird, wie a) unreflektiert und b) unlustig seine Kommentare sind.

14.11.2017, 12:46 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Genau dazu ist das Dampfmachhaus ja da. Irgendwelche Dummerchen Beichten hier zwischendurch jedoch mal, einfach ignorieren.

14.11.2017, 12:49 Uhr     melden


ozelot

Aber warum denn immer so unkreativ? Es gibt noch etwas zwischen alles lächelnd akzeptieren und verbaler oder tätlicher Gewalt. Wer nen blöden Spruch bringt kriegt einen zurück. Nicht beleidigend, nur in gleicher Weise. Am besten noch was witziges. Zum Beispiel kannst Du ihn beim Räder wechseln darauf hinweisen, dass bei Die keine Schraube locker ist. Oder sag ihm beim Löcher graben, dass verschwundene Nachbarn auch entsorgt werden müssen.

14.11.2017, 12:50 Uhr     melden


Arnold1993

Wieso hilft dein Mann denn im Haushalt? Das ist doch Frauensache!

14.11.2017, 12:57 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Sehr schön wenn du das alles auch machst. Mach es doch wie ozelot geschrieben hat: Hau doch einfach mal eine schlagfertige Antwort raus wenn wieder ein dummer Spruch kommt.

14.11.2017, 13:12 Uhr     melden


VcS

Vergiss mal für einen Moment deinen Ärger und frag dich, warum die Nachbarn sowas machen. Vielleicht haben die einfach Angst, dass eine Frau 'Männersachen' genauso gut hinkriegt wie sie selbst - oder, Gott bewahre, sogar besser als sie. Indem sie Frauen herabsetzen und entmutigen, verteidigen sie ihre Nische (auf recht asoziale Art und Weise). Männer definieren sich manchmal sehr über 'männliche Tätigkeiten', und alles, was das in Frage stellt, wirkt bedrohlich. Das betrifft nicht nur Frauen, solche Männer können auch sehr abwertend werden, wenn andere Männer sich 'unmännlich' verhalten.

14.11.2017, 13:17 Uhr     melden


Mehr Real-Life-Stories gibts im MONDFEGER - dem neuen unabhängigen News-Ranking-Portal.

Gauloises19

Glaube, wenn Männer merken, dass Frauen teilweise die gleiche Tätigkeit ausüben können, haben sie das Gefühl nutzlos zu sein. Daher kategorisiert der Nachbar in Frauen und Männersachen. Sei stolz, dass du kognitiv soweit bist.

14.11.2017, 13:33 Uhr     melden


Joh_sch

@ozelot -top
Genauso würde ich auch auf solche aussagen reagieren

14.11.2017, 14:16 Uhr     melden


tanny

Das kenn ich auch so ähnlich, echt ätzend sowas. Es kann nun mal auch einfach so sein, das die Frau in der Beziehung handwerklich begabter ist, als der Mann. Warum sollte sie dann nicht entsprechende Arbeiten übernehmen, wenn es grade passt? Oder wenn man einkaufen geht und als Frau mal die schwerere (oder vermeintlich schwerere) Tüte trägt, hui, wie schlimm. Aber vielleicht hat man sich einfach die schwerere Tüte geschnappt, weil es einem egal ist, oder es sonst einen guten Grund dafür gibt. Sollte eigentlich auch OK sein, aber ruft oft Empörung hervor, als wäre es für Frauen verboten schwerer Dinge zu tragen, wenn ein Mann dabei ist. Besonders ärgerlich sind dann jene Frauen, die bewusst dieses gesellschaftliche Klischee erfüllen, um solchen Arbeiten aus dem Weg zu gehen. Für mich sind das Verräterinnen.

14.11.2017, 15:24 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Was ist das Problem? Wenn jemand einen dummen Kommentar hat, gibt's einen dummen Kommentar zurück."dass die bestimmt nicht lange halten werden, wenn eine Frau die Schrauben am Rad festzieht" Antwort: "die halten länger als deine". "Ob ich es in den richtigen Tank schütte, oder ob er mir helfen soll". Antwort: "Ich brauche keine Hilfe sonst hab ich das Wasser nachher noch im Öltank. "wieso mir mein fauler Mann nicht diese "schwere Männerarbeit" abnimmt." Antwort: "Weil ich gerne Löcher grabe". Die Leute werden niemals aufhören jemanden zu verhöhnen und zu verurteilen. Mach das beste draus und nimm ihnen die Freude.

14.11.2017, 16:01 Uhr     melden


Poa

Mir passiert das auch immer wieder, da wir einen grossen Garten haben und ich fast alles da mache.
Aber ehrlich gesagt, ist es mir egal was die Männer so zu mir meinen. Ich weiss ja dass ich es kann und wenn einer an mir sein Ego aufpuschen muss, ja dann soll er halt.

14.11.2017, 19:27 Uhr     melden


DJdani

Oje, kenne ich nur zu gut. Ich habe einen "typischen Männerberuf" ergriffen, bei dem Durchsetzungsvermögen und entschiedenes und teils kompromissloses Vorgehen oftmals notwendig sind. Diese Eigenschaften an einer Frau machen manchen Männern tatsächlich Angst und ich kann mir tagtäglich beleidigende und sogar sexistische Bemerkungen anhören - zum Glück sind nicht alle Kollegen so. Aber einige Vorschläge in den Kommentare hier sind wirklich mal einen Versuch wert.

14.11.2017, 20:18 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Mir geht das Geglotze viel mehr aufn Zwirn. Ich habe am Freitag die Winterreifen aufgezogen, alleine. Ich mache das seit ich meinen Führerschein habe so, mein Bruder hat es mir damals gezeigt und ich wüsste nicht warum ich deswegen in die Werkstatt fahren sollte, in der Zeit wo ich dort warten muss (von der Fahrzeit und Termin vereinbaren ganz abgesehen) habe ich es schon selbst erledigt und nachdem ich es auch zweimal im Jahr mache geht das ruck zuck. So nun habe ich in der neuen Wohnung das Problem, dass doch etwas mehr Leute vorbei kommen wenn ich das mache und die glotzen als ob ich gerade dabei wäre mein Einhorn zu satteln. Dann zur Tanke und Reifendruck kontrollieren, da wird dann erstmal wieder doof geglotzt von zwei Typen gleichzeitig die da zusammen abhängen, ätzend! Die Leute haben teilweise echt keine Manieren.

14.11.2017, 20:45 Uhr     melden


Bolle84

Die Frage ist doch, warum Dich die (unvermeidliche) Begegnung mit Idioten im Umfeld so aufregt?

14.11.2017, 23:43 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Mache dir nichts daraus andersherum ist es genauso. Als alleinerziehender Vater weiß ich wovon ich spreche. Nur in meinen Fall kommt die Diskriminierung fast nur von Frauen. Das fängt schon bei Behörden an....bis hin in die Kita...in der Grundschule habe ich direkt Abstand von den Müttern genommen. Sogar mein Kind hat davon was zu spüren bekommen. Aber so ist das halt Diskriminierung von Männern ist hierzulande völlig normal.

15.11.2017, 07:28 Uhr     melden


KingKurt

Ich weiß echt net was ihr habt. Natürlich wird geschaut. Natürlich gibt´s von manchem ´n Spruch. Als ob das was neues wär. Diskriminierung fängt aber erst dort an, wo Ablehnung auftritt! Natürlich schau ich, wenn ich eine Frau an der Tanke sehe, beim Reifen wechseln oder mit schweren Tüten und der Macker läuft daneben...vielleicht sage ich da auch zu meinem Kumpel, dass ich gut finde, das sie weiß was sich gehört und der Macker schließlich die Hände frei haben muss, um jederzeit Schellen verteilen zu können. Würde ich ihr das ins Gesicht sagen: natürlich net! Würde ich sie ablehnen, wenn sie in der Werkstatt iz und meine Reifen wechselt: nein! Würde ich mir anschauen wie sie das macht: na klar!...und zwar nicht, weil ich denke sie macht das falsch, sondern weil ich gern einer Frau zusehen möchte, die das macht.
Sinn der Aufzählung iz also weniger die Beschreibung meines Wesens sondern eher eine Darlegung der Denkweise eines Mannes. Erst wenn die Frau (oder Mann) abgelehnt wird etwas bei/an/für jmd anderes zu tun eben weil sie/er eine Frau oder ein Mann iz, wird daraus eine Diskriminierung! Einen Spruch bringen, iz im Gegensatz dazu was ganz anderes und vielleicht eher Ausdruck von Neid (das die eigene Frau das net kann/will), der plumpe Versuch eines Gesprächsbeginns oder einfach nur Dummheit. Das sich dabei einge eher peinlich, indiskret oder sonstwie aufdringlich verhalten, tut mir ehrlich leid und überzieht einen auch mit Fremdscham. Letztlich empfehle ich aber: locker bleiben!...wie Freidenker auch beschieb: sowas gibt´s auf beiden Seiten und iz einfach im anerzogenen Rollenbild vieler völlig normal.

15.11.2017, 09:36 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Als ob nur Männer Reifen wechseln können und keine einzige Frau dazu imstande ist. Ist nurn Reifen.

15.11.2017, 15:08 Uhr     melden


KöniginKara

"Ich (w/32/berufstätig)" - WTF? berufstätig? Soviel zum Thema Sexismus.

15.11.2017, 18:30 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Hoffentlich wird die Hanfpflanze nicht zu groß!

Ich beichte, dass ich es genieße die Beichten hier zu lesen und mich kaputtzulachen. Einfach unglaublich, wie viele Idioten es gibt. Wie kann man nur …

10 Prozent: Der intelligente Teil der Frauen

Ich (m/35) muss beichten, dass ich geschätzte 90 Prozent der Frauen im Alter von 16 bis 35 zutiefst verachte. Jene 90 Prozent haben wenig bis keine Allgemeinbildung, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht