Tyrannen in der Familie: Wie der Vater, so der Sohn

11

Gewalt Familie

Ich hasse meinen Opa abgrundtief und bin froh, dass er jetzt mit 83 endlich verstorben ist. Er hat meine Oma so schlecht behandelt, geschlagen, erniedrigt […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt schnell anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00040641 vom 14.11.2017 um 07:35:24 Uhr (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Vicco aus Deutschland

Ich hoffe bloß, dass das tyrannische Erbe mit deinem Vater stirbt! Ansonsten viel Spaß beim Tanzen! Und oute dich gegenüber deinem Vater als schwul. Mit etwas Glück setzt ihm die Aufregung zusätzlich zu.

14.11.2017, 08:59 Uhr     melden


nomy

So schnell wird das wohl nicht gehen.
Aber drücke dir die Daumen

14.11.2017, 09:36 Uhr     melden


KingKurt

Es tut mir immer sehr leid, wenn die eigene Familie net zu den besten Freunden gehört und nur das Blut zusammen gehalten hat - das muss echt schlimm sein! Gut aber, das Du erkannt hast was falsch gelaufen iz und hoffentlich die gleichen Fehler net bei deinen Partner(n), Kindern und Enkeln machen wirst. Bitte steuere da auch bei deinem Bruder mit; falls nötig. Schlechtes Verhalten iz nämlich net genetisch vererbt, sondern wird erlernt...Du und dein Bruder könnt also alles anders machen!
Absolution - Blutsverwandtschaft verpflichtet noch lange net dazu, um ein A****loch zu trauern oder auch nur im Mindesten Respekt zu zeigen.

14.11.2017, 09:48 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

@KingKurt: is halb so wild, zumindest meiner Erfahrung nach. Man vermisst nichts, was man nie gehabt hat.

14.11.2017, 11:13 Uhr     melden



RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Da müsste man ja eigentlich noch stilecht auf's Grab pissen. Sieh zu das du nicht so wirst.

14.11.2017, 12:09 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Angesichts deiner Geschichte ist dein Wunsch absolut nachvollziehbar.

14.11.2017, 13:06 Uhr     melden


gernemueller1

Der Wichser, der nun unter der Erde ist, geht dir schon mal nicht mehr auf den Sack. Trotzdem traurig, daß es so war. Der einzige Trost ist, daß man es ab jetzt selbst aussuchen kann, wie man es machen möchte. Und bestimmt willst du keinen Tag so sein wie die.

14.11.2017, 20:20 Uhr     melden


Robespierre aus Deutschland

Auf das Du nicht auch so wirst. Aus eigener Erfahrung, ich kämpfe immer noch damit, nicht in allen Details so zu werden wie mein Vater.

15.11.2017, 09:43 Uhr     melden


JackyHeinz aus Berlin, Deutschland

Ja, wenn Dein Dad tot ist, hast Du die "Familienehre" des Tyrannen am Bein, viel Glück dabei, Du weißt ja, wie es geht. Und von wegen früher ins Gras wegen schlechtem Lebenswandel: Der Kettenraucher Schmidt ist über 90 geworden und Trump haut sich ständig KFC & McDoof rein, er wird zwar fetter (50kg wohl seit Amtsantritt), aber er stirbt nicht. Gerade die üblen Typen halten ewig. Wenn Du also mit der Familientradition weitermachst, wirst Du lange leben! Hast Du eigentlich einen Sohn? Wenn nicht, dann aber schnell, bevor das Handwerk in Deiner Familie verlernt wird!

15.11.2017, 14:10 Uhr     melden


RockStarBae aus Wonderland, Deutschland

Ihr habt ja alle eine an der Macke... überhaupt ältere haben eine harte Erziehungsmaßnahme, klar ist es nicht schön aber ich finde da steht man halt drüber. Immerhin hat dieser dir dein Leben geschenkt.

15.11.2017, 14:41 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Ein Schritt in ein eigenes Leben bringt viel Gutes und auch dass der Vater nebensächlich wird. Den Vater kann man sich nicht aussuchen.Absolution

15.11.2017, 14:56 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

In den Arm gebissen

Ich (22) beichte, dass ich es nicht fertig bringe meiner Schwester (20) zu verzeihen. Sie hat mir im vergangenen Dezember in einem Streit um eine Lappalie …

Hass auf meinen Vater

Ich (w/21) gebe zu, ich habe unheimlichen Hass auf manche Menschen aus meiner Umgebung. Das fängt mit meinem Vater an. Er hat meine Kindheit zur Hölle …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht