Freiwilliger Sex mit meinem Vergewaltiger

35

anhören

Missbrauch

Ich hatte Sex mit einem Typen, dem ich gegenüber emotional abgeneigt war. In dem Moment, als es passierte, ließ ich es zu, weil ich dachte, ich sei es ihm schuldig, weil er mir ab und an mal was geschenkt hat - sogar teure Dinge. Ich habe nie meine Wünsche geäußert oder irgendein Bedürfnis nach materiellen Dingen. Er hat mir einfach zugehört und mir anschließend irgendwas geschenkt. So, wir hatten bereits zwei Jahre Kontakt und er ist 15 Jahre älter als ich. Ich sagte ihm, ich möchte nicht mit ihm schlafen, als er mir bereits näher kam. Wir waren dummerweise gemeinsam verreist, das heißt wir hatten ein gemeinsames Bett in einem Hotelzimmer. Ich war so naiv und dachte wir seien Freunde. Also versuchte er es eine Weile später nochmal und ich habe es zugelassen, obwohl ich sagte, dass ich eigentlich nicht möchte.

Er war zärtlich, trotzdem fühlte es sich furchtbar an. Und er ekelte mich an. Am nächsten Tag saßen wir nebeneinander im Auto. Er fasste mich zwischen meinen Beinen an. Und dieses Mal ließ ich es zu, weil ich das Gefühl hatte, es ohnehin nicht ändern zu können. Und es fühlte sich gut an. Es war anziehend, dass er sich auf die Autobahn konzentrierte und mich gleichzeitig kommen ließ. So habe ich ihm auch einen geblasen, was ich noch nie zuvor getan habe. Ich war plötzlich so lustvoll, dass ich ihn bat, mich zu ficken. So haben wir irgendwo im Nichts angehalten und gingen in den Wald, wo er mich durchnahm. Meine Beichte ist, dass ich mich in der einen Nacht vergewaltigt gefühlt und es am Tag darauf selbst gewollt habe. Ich schäme mich für mein Verhalten. Ich hätte es einfach sein lassen sollen...

Beichthaus.com Beichte #00040623 vom 09.11.2017 um 00:56:07 Uhr (35 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

gernemueller1

Das ist fotzig eher der Normalfall. Allerdings wenn die Besamung hinterher doch gejuckt hat, geht der Typ in den Bau dafür.

11.11.2017, 15:16 Uhr     melden


Gauloises19

Kommunikationsfail. Du hättest ihm sagen sollen, dass du dich vergewaltigt gefühlt hast. "Eigentlich nicht möchte" scheinen Männer nicht zu verstehen. Nur weil man biologisch reif genug zu sein scheint Geschlechtsverkehr zu haben, ist man es nicht zwangsläufig auch geistig.

11.11.2017, 15:35 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

Die Überschrift ist einfach unpassend, da die Beichterin nicht vergewaltigt wurde.

11.11.2017, 16:06 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Sehe ich auch so Kanato ! @Beichterin: Warum machst du mit wenn du das nicht willst ? Du bist doch sicher keine 12 mehr !

11.11.2017, 16:30 Uhr     melden


Hannibal_I aus Wien, Österreich

Wo ist da denn jetzt bitte die Vergewaltigung? Du hast dich für Geschenke vögeln lassen, das nennt man Prostitution, und nicht Vergewaltigung.
Ist ja nichts schlechtes, aber anscheinend willst du es dir selbst nicht eingestehen.
Und was heisst da bitte, du wolltest eigentlich nicht? Wolltest Du, oder nicht? Eigentlich ist ein weichmacher der dem Satz eine andere Bedeutung verleiht.

11.11.2017, 17:03 Uhr     melden


wandervogel

Du hast einen Dachschaden, ganz einfach.

11.11.2017, 17:10 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Seit wann zur Hölle haben weibliche und männliche Kollegen auf einer Geschäftsreise ein gemeinsames Bett bzw. ein gemeinsames Zimmer?!?

12.11.2017, 01:04 Uhr     melden


carassi

Mal darüber nachgedacht, dass sexuelle Handlungen jeder während des Straßenverkehrs die Aufmerksamkeit senken? Der war ganz sicher nicht mehr auf die Autobahn konzentriert. Das ist lebensgefährlich. Für dich, ihn, und den anderen am Unfall beteiligten. Du und er, ihr seid das Risiko bewusst eingegangen aber im Namen des unbeteiligten dritten: lasst das!

Übrigens, noch ein fun fact, Lastwagenfahrer sitzen so hoch, dass sie euch oft ins Auto gucken können. Ihr hattet vermutlich Zuschauer.

12.11.2017, 08:20 Uhr     melden


ChiChi93 aus Wien, Österreich

Das ist völlig normal. Auch in einer Beziehung muss man nicht immer wollen, wenn man "sonst auch immer will". Ein "ja" heißt nicht automatisch "ja" für jedes Mal. Nur weil du am nächsten Tag wolltest, macht es das am Vortag nicht weniger zu einer Vergewaltigung.

12.11.2017, 09:25 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Wer sich neckt, das ... nein, blöde Aktion von ihm, was will er erwarten wenn er Wasser auf ein weißes Kleid schüttet, weiß doch jeder 18 jährige.
Mich würde interessieren wie du mit hüftlangen Kleid über die Treppen schreitest ohne dass man unten drunter reinschauen kann. Und dann noch nichts drunter und dann noch so dass man falls was erspäht, sieht, dass du nicht rasiert bist was Grund genug ist, für noch mehr Gesprächsstoff zu sorgen. Und dann noch die Tage haben, da ist das kleine Weiße das ideale Kleidungsstück.

12.11.2017, 12:41 Uhr     melden


andi126

Gemeinsam verreisen, im gleichen Bett schlafen - und du denkst, ihr wärt Freunde? Wir naiv bist du denn?!

12.11.2017, 21:35 Uhr     melden


E=m*c^2 aus Darmstadt, Deutschland

@Beichterin: Niemand schenkt irgendwem einfach so was. Und dann auch noch zwei Jahre lang. Wahrscheinlich hat er die Reise genau so geplant. Und nächstes Mal schieb ihn weg, hau ihn, kratz ihn, beiß ihn - wenn er nicht von dir ablässt. Das ist dann eine Vergewaltigung und dann besteht rechtlicher Handlungsbedarf.

14.11.2017, 18:04 Uhr     melden


dr.Bob aus Marbella, Schweiz

Du brauchst Dir da keine Sorgen machen es ist normal. In muslimischen Ländern werden Frauen oft mit alten reichen Männern verheiratet welche sie dann solange vergewaltigen bis es ihnen irgendwie gefällt oder eben auch nicht.
Genieße deine Freiheit!

28.12.2017, 09:52 Uhr     melden



Erster aus Berlin, Deutschland

So sind die Frauen... Er hat alles richtig gemacht würde ich sagen.

09.10.2019, 23:09 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

Geile Beichte
Genauso sind die meisten "Vergewaltigten" Weiber, naiv bis zum geht nicht mehr, "Vergewaltigung" schreien und es dann doch wollen.

23.12.2019, 03:44 Uhr     melden


HugoBruno

@JK: Du hast ja echt nicht mehr alle beinander! Nur weil es auch solche gibt, die zwischen "zulassen" und "vergewaltigen" offensichtlich nicht unterscheiden können, sind dann fast alle tatsächlich Vergewaltigten "naive Weiber". Das einzige Weib hier bist du und nähere Attribute dazu wollen wir der Höflichkeit halber auslassen.

23.12.2019, 13:23 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Mit dir weiß man nie wo man ist, zum einen der Kasper vom Dienst dann wieder der Moralapostel.

Zurück zur Beichte; Seien wir mal ehrlich entweder war es eine Vergewaltigung oder nicht, die Beichterin weiß ja selber nicht was sie will.
Oder glaubst du allen ernstes man könne bei einer echten Vergewaltigung Lust verspüren?
Eine Schande für alle echten Vergewaltigten Frauen, die kämpften oder vor Todesangst starr wurden.
Wahrscheinlich ist die Beichte aber von jemand der hier eifnach nur seine Porno Fantasie niederschreiben wollte.

23.12.2019, 15:46 Uhr     melden


HugoBruno

@JK: Dein Problem ist echt, dass du nicht sinnerfassend lesen kannst. Tut mir leid, dass ich dachte, mit dir wäre normale Konversation möglich. Doch selig sind die geistig armen. So ziehe hin in Frieden.

23.12.2019, 17:43 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Entschuldigung angenommen
Bin auf dem Weg zur Hölle und nehme dich gerne mit.
Frohe Weihnachten

23.12.2019, 20:34 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Aber jetzt mal im ernst.
Wo habe ich hier etwas "falsches" geschrieben?
Die Beichterin schreibt von Lust und Orgasmus, um Gottes Willen, glaubst du wirklich das man bei einer echten Vergewaltigung so etwas fühlen kann?
Auch wenn man die Vergewaltigung vor lauter Angst zulässt und sich nicht wehrt, glaubst du wirklich die Frau findet dann doch noch gefallen daran?
Und die anderen "Weiber" gibt es nur zu gut, Frauen die dem Ex eines auswischen und dann Vergewaltigung schreien.
Wie ich bereits geschrieben habe eine Schande für jede Frau die diese Qual wirklich erleben musste.

23.12.2019, 20:47 Uhr     melden


HugoBruno

@JK: Also gut, ganz im Ernst - einmal probier ich es noch:

1. Falls du es noch nicht mitbekommen hast: Die Überschriften zu den Beichten werden vom Beichthausteam nach Gutdünken verfaßt und nicht von den Beichtern. Die Beichterin schreibt nur, sie habe sich "vergewaltigt gefühlt", und behauptet mit keinem Wort, dass das eine Vergewaltigung gewesen wäre. Das ist ein Unterschied!

2. Du schriebst: "Wo habe ich hier etwas "falsches" geschrieben?"
Kurz vorher: "Genauso sind die meisten "Vergewaltigten" Weiber"

Wie kannst du dir anmaßen, von einer auf die "meisten" zu schließen? Wie kannst du dir anmaßen zu glauben, die meisten Vergewaltigungen wären keine solchen, sondern nur angebliche. Und dann fragst du ernsthaft, was du "falsches" geschrieben hast? Bitte sag mir, dass das auch nur "Spaß" zur Auflockerung der Stimmung sein sollte! (Auch hier missglückt.)

30.12.2019, 15:34 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Du hast mich falsch verstanden und ich habe mich auch etwas ungeschickt ausgedrückt.
Das mit den "meisten" sollte eben nicht die echten Vergewaltigungen betreffen sondern von denen die "am meisten" rumschreien das sie vergewaltigt wurden aber dann nur dem Ex eines auswischen wollen.
Deswegen auch die Gänsefüßchen bei "Vergewaltigten"
Hoffe du verstehst es jetzt.

Und was das "vergewaltigt gefühlt" angeht, ist einfach nur Geschmacklos und erbärmlich.
Sie lässt sich zum Orgasmus fingern und jammert NACHHER rum das sie es gar nicht wollte.
Das hat auch nichts mit Angst zu tun und es über sich ergehen lassen.
Du Beichterin scheint ernsthafte Probleme zu haben.

Und nein im Gegensatz zum Joint Vergleich ist das kein Witz.

30.12.2019, 15:45 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Typisch das du dich hier nicht mehr zu Wort meldest.
Müsstest ja eingestehen einen Fehler gemacht zu haben.

02.01.2020, 17:12 Uhr     melden


HugoBruno

@JK, mach mal nen Punkt. Du hast dich "ungeschickt" ausgedrückt - also hab ich einen Fehler gemacht? Ich glaube, dir fehlt einfach mehr Aufmerksamkeit. (Sahra, wo bist du?)

02.01.2020, 17:16 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Eigentlich war es so das du die Gänsefüßchen nicht gelesen hast.
Mein "Schuldgeständnis" war nur um dein Ego nicht anzukratzen.
Aber nicht mal jetzt siehst du diesen Fehler ein, Fremdschämen pur.

02.01.2020, 17:22 Uhr     melden


KleineSahra aus Wetzlar, Deutschland

HugoBruno, hier bin ich.
Los, schäm Dich für die Ausdrucksweise von JK97! Sie darf ja wohl zurecht erwarten, dass Du ihre Gedanken lesen kannst und erkennst, was sie ernst meint und was nicht. Und wenn sie käsigen Misst schreibt, ist das gefälligst Deine Schuld!
So oder ähnlich ist ihre Logik...

03.01.2020, 00:06 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

KleineSahra
Er hat etwas überlesen also ist es seine Schulde und du bist nicht mehr zu retten.

03.01.2020, 06:14 Uhr     melden


KleineSahra aus Wetzlar, Deutschland

JK97 schrieb "Blablabla blablablabla bla blubb blabla". Zitat beendet.

Alleine schon wieder das Wort "Schuld" in diesem Zusammenhang zu verwenden, ist an Dreistigkeit oder Dummheit nicht zu überbieten...

03.01.2020, 08:16 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

KleineSahra
Ich verweise dich höflichst an meine Antwort unter "Die Friedhofsfotografin"

03.01.2020, 09:29 Uhr     melden


HugoBruno

@JK: Sahra hat natürlich recht. Ich schäme mich dafür, soviele Worte und Zeit für einen echten Nazi wie dich verschwendet zu haben. Ich werde mich bessern und meine Zeit künftig besser nutzen. Machs gut und danke für den Fisch!

03.01.2020, 15:06 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Ich verweise dich höflichst an meine Antwort unter der Beichte "Ich Begehre meine Schwester"
Hier ein Auszug zu deinem Nazi Blödsinn: Das ist Rufmord bzw. schlecht reden meines Nicks und auch Strafbar. Ich zitiere: Selbst bei anonymer Beteiligung in einem Chatroom, kann eine Beleidigung vorliegen. Wenn die beleidigte Person z.B. regelmäßig unter dem gleichen Nickname auftritt und auf Grund des Imageverlustes diesen Nickname nicht mehr verwenden kann. Hier der Link: www.oesterreich.gv.at
Also hör(t) endlich auf.

03.01.2020, 15:13 Uhr     melden


HugoBruno

@JK: Ja, das mit dem Imageverlust ist durchaus beabsichtigt. Die "braunen Flecken" der FPÖ (das ist die österreichische AfD) dürfen ebenso aufgezeigt werden, wie die rechtsextremen Tendenzen der "Identitären" oder deine Nazi-Gesinnung. Das sind Tatsachen und daher kein Rufmord.
Egal, welche Bezeichnungen Ihr für eure Ansichten wählt und wie Ihr euch zu tarnen und uns zu täuschen versucht, wir "Gutmenschen" werden nicht aufhören, euch als das zu bezeichnen, was Ihr seid: Nazis.
Geht doch nach #Ibiza heulen!

03.01.2020, 15:38 Uhr     melden


JK97 aus Linz, Österreich

HugoBruno
Ich habe keine Nazi Gesinnung also ist es Rufmord und Verleumdung.
Dazu bist du hier derjenige der Rassistische Äußerungen tätig.
Das Geschriebene bei der Praktikum Beichte greift Österreicher an.
Aber können wir es nicht endlich gut sein lassen?

03.01.2020, 16:40 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Hugo was ist denn eine N*zigesinnung. Nationalsozialismus ist die Ideologie um Ad*lf H*tl*r . Das ist wie ein Lenist. Selbst ein Kommunist muss das nicht sein. Gerade die AfDist alles nur nicht N**z*, da wirtschaftlich extrem liberal und eher obetkapitalistisch.
Das Ding ist eher das. Wenn man Nazi schreit, muss man mit der Person nicht reden, weil sie in Abseits ist. Das finde ich eher arm.
Jemand sagt, wir sollten mit Terrorismus aufpassen "N*Z*".
Bzw suchst du oft einzelne Wörter anhand derer du ganze Ideologien beweisen willst.
Du versuchst Leute in die rechte Ecke zu drängen und als ungebildet darzustellen.
Erinnert mich an deutsche Lehrer, die fordern, dass Leute bespitzelt werden und dann öffentlich fertig gemacht werden bei unliebsamer Meinung( forderte ein Lehrer in der Berufsschule)
Selbst hast du nur hohle Phrasen und Drohungen.

04.01.2020, 20:17 Uhr     melden


HugoBruno

@Trudi: Die einen finden, alle Menschen sind gleich an Würde und Rechten. Andere teilen die Menschen nach ihrer "Rasse", Herkunft oder Religion in "Untermenschen" und "Herrenmenschen" - und maßen sich an, über "die anderen" verächtlich, herabwürdigend oder auch direkt bedrohend zu sprechen. Das ist ein Kriterium. AfD teilt die Bevölkerung in die guten "Deutschen" und die bösen "Ausländer".

Du teilst die Menschheit pauschal in (ein paar) gute Männchen und böse Weibchen und (viele) böse Männchen, die nur die Sache der bösen Weibchen unterstützen. Damit bist du kein Nazi im eigentlichen Sinn, aber deine Gesinnung ist natürlich von ähnlicher Fragwürdigkeit.

Und dann ist da noch das "Law & Order"- Thema. Natürlich wollen wir (hoffentlich) alle ein friedliches Zusammenleben und keinen Bürgerkrieg. Und ebenso natürlich sind dafür Regeln und wohl auch Strafen notwendig. Aber wie du - nicht nur - zB in den USA vortrefflich siehst und durch zahlreiche Studien belegt ist, machen strengere Strafen und mehr Gefängnisse keine bessere Gesellschaft, sondern im Gegenteil. Und diejenigen, die für die "anderen" immer die härtesten Strafen fordern, sind leider meistens genau die, die sich selbst überhaupt nicht an die Regeln der Gemeinschaft halten. Die können wir Faschisten nennen, welche nicht notwendigerweise auch Nazis sind, aber bei uns sehr häufig. Und mir jedenfall sind keine Nazis bekannt, die nicht auch Faschisten sind.

Und AH mag zwar den "Sozialismus" im Namen gehabt haben, war aber - wie du sicherlich weißt - wirtschaftlich der allergrößte Diener des Großkapitals, welches ihn ja auch erst groß gemacht hat.

Weiters: Es gibt auch sehr viele Nicht-Nazis, mit denen ich nicht reden muss. Denk doch nur an unseren guten Millimeterich.

Und zu guter Letzt, junger Mann: Ich verbitte mir, dass du mir "Drohungen" unterstellst. Wenn du den Gehalt meiner Sätze nicht durchschaust und diese daher als "hohle Phrasen" bezeichnest, ist das sehr bedauerlich - für dich! Aber bislang dachte ich, du wüßtest, was eine "Drohung" ausmacht. Geh mal in dich und überdenke deine Wortwahl!

07.01.2020, 12:02 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Sex mit der geileren Schwester meiner Freundin

Als ich 15 war, habe ich bei meiner Freundin übernachtet. Da ihre Eltern da waren, dürften wir nicht im selben Zimmer schlafen. So wurde mir das Zimmer …

Sex mit einer Betrunkenen

Ich habe eine gute Freundin betrunken gemacht und sie gefickt, als sie nichts mehr mitbekommen hat. Und ich habe auch noch jede Menge Fotos von ihr gemacht. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht