Der Glaube hat meiner Tochter die Oma genommen!

17

anhören

Verzweiflung Zwang Familie Gütersloh

Ich habe seit 10 Jahren keinen Kontakt mehr zu meiner Mutter. Der Grund ist, dass ich mich damals für ein eigenes Leben außerhalb der Glaubensgemeinschaft meiner Mutter entschieden habe und diese Gemeinschaft meiner Mutter nun verbietet, Kontakt zu mir zu haben. Da ich damit aufgewachsen bin, hatte ich nie eine Wahl und bin dort dann auch Mitglied geworden. Mit gerade einmal 14 Jahren. Meine Schwestern, meine Mutter, Oma, Tante, Cousin und Cousine haben meine mittlerweile 5-jährige Tochter noch nie kennengelernt. Mein Vater war nie in der Gemeinschaft und daher habe ich noch Kontakt zu ihm. Ich weiß nicht, ob er einige Fotos z. B. von meiner Hochzeit oder von meiner Kleinen gezeigt hat.

Er kann sie auch nicht mal mit zu meiner Mutter nehmen, um sie ihr vorzustellen, da sie vor drei Jahren in die Schweiz gezogen sind. Meine Kleine hat heute einen Oma-Opa Spielenachmittag im Kindergarten. Da mein Vater wegen seiner Firma aus der Schweiz nicht weg konnte und die Mutter meines Mannes bettlägerig ist, konnte unsere Tochter niemanden zu dem Spielenachmittag einladen und ist zu Hause geblieben. Sie hat geweint und ist unter Tränen eingeschlafen. Jetzt sitze ich hier, ein Zimmer weiter, und heule, weil mein süßer Engel keine Großeltern hat. Sie malt Bilder mit Mama, Papa, beiden Omas und Opa. Ich weiß mir keinen Rat. Ich will meine Tochter nicht unglücklich sehen und denke nun darüber nach, ob ich der Glaubensgemeinschaft wieder beitreten soll, und wenn auch nur zum Schein, damit meine Tochter eine Familie hat und damit sie wenigstens zur Einschulung nächstes Jahr Oma und Opa neben sich stehen hat.

Beichthaus.com Beichte #00040582 vom 03.11.2017 um 15:12:58 Uhr in Gütersloh (17 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

kathl823

Wahrscheinlich wäre weder dir noch deiner Tochter geholfen, wenn du wieder beitrittst.
Viele Familien sind heutzutage in der Situation, das sie keine Oma & Opa bzw keine Enkel haben. Dafür gibt es mittlerweile Internetseiten, wo sich Familien zusammen finden können. Deine Tochter hätte dann quasi "Ersatzgroßeltern". Entweder weil diese keine eigenen Kinder haben (konnten) oder diese weit weg wohnen.

Es sind nicht die richtigen Großeltern klar, aber viele Menschen wurden so schon sehr glücklich gemacht. Informier dich mal im Internet, vielleicht wäre das eine Alternative für euch! Viel Glück!

03.11.2017, 17:50 Uhr     melden


Gauloises19

Ein einziger Tag, an dem deine Tochter traurig ist und das nur, weil sie sich der Norm nicht anpassen kann. Erkläre ihr, dass normal nicht immer perfekt ist. Sie wird davon kein Trauma erleiden.

03.11.2017, 17:55 Uhr     melden


benutzername13

Sei nicht dumm und trete wieder diesen degenerierten Affen bei! Damit zerstörst du erst recht das Leben deiner Tochter!

03.11.2017, 17:58 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Von Zeit zu Zeit muss man Opfer bringen. Auf keinen Fall solltest du wieder eintreten bloß das deine Tochter eine Oma hat !

03.11.2017, 18:00 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Diese Glaubensgemeinschaften die Leuten vorschreiben wie sie zu leben haben und wen sie sehen dürfen sind einfach nur abartig und krank! Tritt denen bloß nicht mehr bei! Die würden auch über das Leben Deiner Tochter nur zu gerne bestimmen wollen. Diese Sekte ist nur gefährlich! such dir am besten einen Anwalt und schaue was man da machen kann.

03.11.2017, 18:34 Uhr     melden


carassi

Mach mit deiner Tochter Urlaub in der Schweiz, und einen Tag gibst du sie deinem Vater mit. Eigentlich sollte auch deine Mutter zur Einschulung kommen dürfen, solange du keinen Kontakt zu ihr hast oder?

Wenn du drin bist, könnte es auch deiner Tochter passieren, dass sie da drin landet. Dieser Wahnsinn sollte nicht weitergetragen werden. Das ist weniger ne Religion und mehr ne Sekte.

03.11.2017, 18:38 Uhr     melden


Zufallsbeichte
“Ein



heimlich92 aus geheim92, Deutschland

Bitte tritt der Sekte nicht wegen sowas bei. Damit tust du deiner Tochter das selbe an, was deine Mutter dir damals angetan hat. Du hättest doch anstelle des Spielenachmittags mit den Großeltern etwas anderes mit ihr unternehmen können!! Mir würden da einige Dinge einfallen, hauptsache sie hatte einen tollen Tag. Du musst ihr außerdem klar machen, dass es nicht an ihr liegt, sonst fühlt sie sich schlecht. Nenn ihr die Gründe: Oma ist krank, Opa wohnt weit weg - er schafft es leider nicht.. Biete ihr stattdessen an, die Oma und/oder Opa zu Hause zu besuchen..
Es gäbe so viele Möglichkeiten!

03.11.2017, 18:58 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

Seit wann gibt es denn Oma-Opa Spielenachmittage im Kindergarten? Das ist doch dermaßen unnötig. Es wäre kontraproduktiv, auch für deine Tochter, wenn du wegen so einer Kleinigkeit einer Sekte beitrittst. Deiner Tochter wird es schon nicht schaden, gerade im Kindergarten heult man doch ständig herum.

03.11.2017, 19:32 Uhr     melden


Sauhaufen1

Tu das bloss nicht!! Deine Familie hat sich aufgrund dieser Gehirnwaesche von Dir abgewandt. Willst Du wirklich, dass solche herzlosen Leute Kontakt zu Deinem Kind haben? Troeste Deine Kleine und erklaer ihr, dass das Leben eben nicht perfekt ist. Wenn Du wirklich gerne eine Oma in Eurem Leben haben willst, dann schau Dich nach einem "Senioren Babysitter" um.

03.11.2017, 20:11 Uhr     melden


DahliaSix

Ich kann auch nur den anderen Postern hier beistimmen und sagen: Tue es nicht! Damit hilfst du deiner Tochter auf langer Sicht mehr als damit, sie diesen wahnwitzigen Gehirnwächervereinen auszusetzen. Denn was glaubst du werden die Oma und deine neue/alte Gemeinde machen, wenn du dich wieder in ihre Kreise begibst? Die werden doch sofort versuchen, auf das kleine und potenziell neue Gemeindemitglied einzuwirken. Der bereits erwähnte "Senioren-Babysitter" ist übrigens eine tolle Alternative. Die gibt es mittlerweile in fast jeder größeren Stadt und die bringen interessierte Senioren und Familien ganz professionell zusammen. Da hast du dann sogar die freie Wahl, welche Oma und Opa am besten passen - und meistens hängen die sich auch richtig rein.

03.11.2017, 22:54 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Echt unglaublich, dass Religionen so viel zerstören können. Bitte trete nie wieder diesem Verein bei. Es gibt viele Alleinerziehende die aus welchen Gründen auch immer keine großeltern zur Verfügung haben. Egal ob die im Ausland leben oder wie bei dir eben der kontakt abgebrochen wurde. Das Kind wird es besser überstehen, als wenn du so einer Sekte beitrittst. Suche dir doch eine Art Ersatzoma/Opa für deine Tochter. Es gibt genug allein lebende Senioren ohne beknackte Glaubensvorstellungen, die sich über ein bisschen Kontakt freuen würden.

03.11.2017, 23:58 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

Was für eine Glaubensgemeinschaft soll das sein? Scientology? Würde ich nicht als Religion bezeichnen oder über 1 Kamm scheren.

04.11.2017, 02:19 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Wie viele Menschen sind ohne Großeltern aufgewachsen? Wie viele Menschen sind ohne Eltern aufgewachsen? Weißt du es ist nicht schön für deine Tochter aber solche Sachen sind keine Selbstverständlichkeit. Gib ihr zu verstehen das du ihr familie bist und leere sie das nicht alles was als Standard angesehen wird auch Standard ist. Zu dieser Gemeinschaft würde ich nicht zurück gehen. Das ist nämlich ein ganz großer Fehler.

04.11.2017, 03:07 Uhr     melden


Poenitent

Egal wer das ist: Da erpresst eine (religiöse ?) Gemeinschaft Menschen, aber noch viel schlimmer: Deine Mutter erpresst Dich. Sie könnte sich über das °"Verbot" hinwegsetzen, sie würde sogar austreten, wenn Du und Dein Kind ihr etwas bedeuten würdest.
Der Umgang mit solchen Leuten kann weder für Dein Kind noch für Dich irgendeinen Vorteil bringen. Das kannst Du (gerade zur Einschulung) auch Deinem Kind klar machen. Denn mit der Einschulung beginnt auch "Der Ernst des Lebens" wie man so landläufig sagt.
Auch die Erzieher in einem Kindergarten sollten auf solche Situationen Rücksicht nehmen und den Kindern klar machen, daß nicht jedes Kind Grossseltern hat. Was ist beispielsweise mit den Eltern Deines Mannes ?

04.11.2017, 07:00 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Ich halte die ganzen Sekten für eine Krankheit vor allem Islam, Ortodoxen juden, Christen und Satanisten....sowie die anderen Sekten. Die sollten ausgerottet werden.

04.11.2017, 13:06 Uhr     melden


rotetiger90

Ich glaube es handelt sich hier um die Zeugen Jehovas. Bei denen ist dies verankert, dass bei Austritt einer Person diese verstoßen wird und jeglicher Kontakt untersagt ist. Das hat schon häufig Familien zerrissen. Googled Mal nach Oliver Wolschke, der ist ausgetreten und erklärt das Recht nüchtern.
Wenn man sowas sieht, dann wundert einen echt gar nichts mehr...
Gott lass Hirn regnen!

04.11.2017, 13:52 Uhr     melden


Geezus

Ich sehe da nicht unbedingt ein Problem,es geht scheinbar nur um so einen blöden Spielenachmittag,oder nicht?Dann hättest du deiner Tochter auch etwas anderes tolles versprechen können z.B.Besuch im Zoo,Kino etc.!Laß dich bloß nicht in irgendetwas reinziehen,wo du und deine Familie, schwer wieder rauskommst!

06.11.2017, 12:37 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Warum hat meine Mutter mich nicht geschlagen?

Ich (w/27) lüge meinen Mann regelmäßig an. Ich bin gestört, habe Depressionen und ritze mich deswegen. Ich weine beinahe jede Nacht. So heimlich nur …

Hilfe, meine Eltern trennen sich!

Vor etwas mehr als drei Wochen hatte ich (w/25) Geburtstag. Seitdem - bzw. auch schon zwei Tage davor - weine ich jeden Tag. Warum? Meine Eltern trennen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000