Zähneputzen nie gelernt

21

anhören

Faulheit Trägheit Gesundheit Ekel

Meine Eltern haben seit meiner Grundschulzeit nie darauf geachtet, ob ich mir die Zähne putzte. Sie standen zwei Minuten hinter mir und gingen aus dem Bad. Später ließ ich nur noch das Wasser laufen und ging ins Bett. Ich war einfach zu faul. Ich putzte mir eigentlich nur die Zähne, wenn ich einen Termin hatte. Hier eine Plombe, da eine Plombe und dort ein Zahn gezogen, fertig war die Sitzung.

Heute bin ich 30 Jahre alt und bereue meine Faulheit. Durch meine Nachlässigkeit fehlen mir einige Zähne. Ich war vielleicht sechs Jahre nicht mehr beim Zahnarzt. Vor zwei Jahren ist mir wieder mal einer abgebrochen. Einen Termin hatte ich noch nicht. Sogar der Oberzahn ist durch Belag fast schwarz, aber durch Putzen wird er nicht besser. Mein Zahnfleisch im Oberkiefer ist auch zurückgegangen. Ich habe Angst, dass mir die Zähne ausfallen. Ich habe weder eine Zahnversicherung, noch putze ich ich mir inzwischen die Zähne regelmäßig. Ich bin echt zu faul, was meine Mundhygiene angeht. Hätten doch meine Eltern besser darauf geachtet!

Beichthaus.com Beichte #00040528 vom 24.10.2017 um 00:01:33 Uhr (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Raaym

Damals hatten deine Eltern Schuld, das stimmt.
Aber jetzt bist du selber dafür Verantwortlich. Nur weil dir deine eigene Faulheit im Weg steht kannst du es nicht auf deine Eltern schieben.
Geh zum Zahnarzt, putz dir jeden Tag die Zähne und mach zwei mal jährlich die Kontrolle. So schwer ist das nicht.

24.10.2017, 15:47 Uhr     melden


Ragno

Selbst wenn Dir heute regelmäßig die Zähne putzt, ist es zu spät. Eine gründliche Zahnsanierung wird wohl Pflicht. Und Deine Eltern können nicht gleich ganz Schuld sein. Es ist einfach Deine Faulheit gewesen. Sie haben Dich wohl lediglich nicht genug über die Folgen aufgeklärt.

24.10.2017, 16:03 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Dafür hat man schließlich Eltern, damit man ihnen bis ans eigene Lebensende die Schuld für eigene Verfehlungen und Dummheit geben kann..... not.

24.10.2017, 16:19 Uhr     melden


Railean aus Deutschland

Teilabsolution, weil ich es so ähnlich kenne, auch wenn es bei mir nicht so ganz schlimm ist wie bei dir. Viele unterschätzen wie so etwas prägt und wie schwer man durch diese Muster kommt, auch wenn es nicht unmöglich ist.

24.10.2017, 16:26 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Zahnausfall ist dann irgendwann dein geringstes Problem. Geh zum Zahnarzt man.

24.10.2017, 16:26 Uhr     melden


KingKurt

Man sagt zwar "was Hänschen net lernt, lernt Hans nimmer mehr", jedoch bei fehlender Mundhygiene (von mangelhaft mag ich hier schon gar net mehr sprechen) im Erwachsenenalter dann die schlechte Erziehung der Eltern dafür verantwortlich zu machen, iz einfach nur erbärmlich, Junge! Spätestens als sich der erste Zahn verabschiedet hat und sich die Leute wahrscheinlich beim Zwiegespräch auffällig oft wegdrehen, hätte aber die eigene Einsicht kommen müssen, das da oral was ganz gewaltig schief läuft!!!...richtig paradox wird´s dann, wenn Du so einer bist, der aber selbst sein Auto jedes Wochenende schön durch die Waschanlage schiebt.

24.10.2017, 16:30 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Du und der Typ der sich den Zahnbelag immer abkratzt, ihr würdet gut zusammen passen. Letztendlich brauchst du wohl mal ein Gebiss. Wenn du mehr als die billige GKV Version willst, wirst du einige Tausender aufbringen müssen. Fang schon mal an zu sparen !

24.10.2017, 16:36 Uhr     melden


JackyHeinz aus Berlin, Deutschland

Einerseits ist es daneben, andererseits kann ich das mit dem, was Eltern an ihren Kindern verbrechen, durchaus nachvollziehen. Ich mußte immer meinen Teller leer essen, heute bin ich fett. Dann sollte man nie was wegwerfen, man kann alles nochmal brauchen. Heute bin ich ein Messi, der jeden Blödsinn sammelt. Es ist schwierig, sich aus solchen Verhaltensmustern zu befreien...

24.10.2017, 17:40 Uhr     melden



Sauhaufen1

Du wirst eine Rundumsanierung fuer etliche Tausender benoetigen. Mach Dir nichts vor. Voellige kaputte Zaehne kann man nicht mehr retten. Alle ziehen und entweder Gebiss oder fuer extrem viel Geld Implantate.

24.10.2017, 18:40 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Natürlich spielt im Leben eines Erwachsenen eine Rolle wie man aufgewachsen ist. Aber das jetzige Fehlverhalten immernoch auf deine Eltern zu schieben bringt nichts.

24.10.2017, 20:15 Uhr     melden


Erbsensuppe

Ich finde es immer sehr interessant wie erwachsene Menschen noch ihren Eltern für alles die Schuld geben. Und falls die gerade nicht zur Hand sind, wird dann irgendwer anderes oder einfach die Gesellschaft im Ganzen herangezogen. Das ist natürlich der beste Weg sich vor Selbstkritik und damit auch Weiterentwicklung zu schützen. Warum lassen sich solche Leute nicht einfach entmündigen und ins betreute Wohnen einweisen ?

24.10.2017, 20:53 Uhr     melden


Herr_Mauer aus Saarland, Deutschland

Einsicht ist der erste Weg zur Besserung. Du bist genug gestraft, denn mit der Kauleiste, ekeln sich die Leute vor Dir und bekommst Du keine vernünftige Frau ab, falls doch, hast Du wirklich glück gehabt.
Ich habe eine Bekannte, die küsst ihren Freund nicht, da sie sich vor seinen Zähnen ekelt. Schau, dass Du die verbleibenden Zähne sauber hälst und die angeschlagenen sanieren lässt.
Mag sein, dass deine Eltern die einiges nicht vermittelt haben. Doch nach der Erziehung bist für Dein Verhalten verantwortlich. Das bedeutet auch, sich mit den Fehlern der Eltern außeinander zu setzten und es besser zu machen.

25.10.2017, 01:18 Uhr     melden


nubbel2014 aus Deutschland

Ich weiß aus Erfahrung, das Zähne ein heikles Thema sein können. Mach einfach den Schritt und geh zu einem Zahnarzt. Schlechte Zähne können Herzkrankheiten auslösen und dann wird's richtig mies für dich.

25.10.2017, 06:18 Uhr     melden


carassi

Zähne putzen ist Selbstdisziplin. Nicht mehr, nicht weniger. Kaum jemand macht das gern, denke ich.

25.10.2017, 07:14 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Benutze keine Fluor Zahnpasta bastle besser selbst eine Kokosöl Natron Pfefferminze Öl , himalaya salz Mischung ist sehr gut. Keine Industrie Lebensmittel essen. Dann bessert sich das ganze von sich selbst.

25.10.2017, 09:38 Uhr     melden


Erbsensuppe

@Freidenker: Jemanden der ohnehin Zahnprobleme hat so einen Ratschlag zu geben ist schon sehr gewagt. Ich habe mir meine Zähne zwei Jahre mit Zahnpasta ohne Flourid geputzt, weil mir auch irgendwelche Geschichten aus alternativen Kreisen erzählt worden sind. Danach konnte dann einiges saniert werden, vorher war immer alles in Ordnung. Die Zahnbehandlungen haben mehrere tausend Euro gekostet, vielleicht bezahlt die Rechnung ja die Rote Flora in Hamburg ?

25.10.2017, 10:11 Uhr     melden


carassi

Gerade bei einem gebiss mit kariesbelastung ist es ne ganz schlechte Idee, auf fluor zu verzichten. Der kariesschutz von zahnpasta kommt nahezu ausschließlich durch die desinfizierende Wirkung des fluorids. Ja, das zeug ist giftig. Wenn man täglich ne tube futtert, kommt man auch wirklich in gesundheitsschädliche Bereiche.
Meine Mutter hat, als wir klein waren, darauf geachtet, dass kein fluor in der zahnpasta war. Der Arzt hat sich über die vielen Löcher gewundert, nachgefragt, und dann so eine spezielle zahnpasta verordnet, die extra viel davon als schutzschicht auf die Zähne brachte. Hat mein gebiss gerettet, die Löcher waren zum Glück bis auf zwei alle in milchzähnen.

25.10.2017, 10:14 Uhr     melden


jacko87

Ich frage mich nur, was bitte der Oberzahn ist? Ist es der eine Große, der die anderen beherrscht?

25.10.2017, 10:39 Uhr     melden


Sauhaufen1

Fluorid heißt das, nicht Fluor! Es ist essentiel, um den Zahnschmelz zu remineralisieren. Das zusammen mit wenig Zucker und ausreichend Speichel ist es, was die Zähne gesund hält.

25.10.2017, 11:04 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Habe mir als Kind lange nicht die Zähne geputzt. Wir hatten immer so scharfe Zahnpasta, das hat weh getan. Auf Nachfrage, ob ich wieder die Kinderzahnpasta (Erdbeere glaube ich) haben kann, habe ich geschimpft bekommen und war dafür zu alt. Habe das putzen dann jahrelang sein gelassen. Karies hatte ich nie.

25.10.2017, 12:11 Uhr     melden


Schicksal aus Isle of Man, Österreich

@Freidenker Erst mal, Flour und Flourid sind nicht das gleiche. In Zahnpasta ist Flourid und das ist gut für den Zahnaufbau, Zähne regenerieren sich zu einem gewissen Teil selbst und Flourid hilft dabei. Allerdings sollte man Zahnpasta und Flourid natürlich nicht schlucken, es ist nur zum Zähne putzen geeignet. Und das mit dem Himalayasalz, klingt nicht unbedingt gut, einerseits ist es nur ordinäres unbehandeltes Salz und sich mit Salzkristallen die Zähne runterschubbern klingt auch nicht gesund.

25.10.2017, 23:16 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Das geringere Übel

Ich schlafe aus Langeweile mit meiner Ex und es macht nicht mal Spass, aber man kann ja nicht immer nur Kiffen.

30 Meter bis zum Klo

Ich war in meiner alten WG immer zu faul auf die Toilette zu gehen. Das waren immerhin 30 Meter durch einen langen verschachtelten Flur. Also habe ich, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht