Bahn-Sitz mit Tasche blockieren

11

anhören

Ignoranz Bahn & Co. Gesellschaft Königswinter

Ich fahre jeden Tag mit dem Zug zur Arbeit. Morgens ist das alles ganz easy, aber nachmittags könnte ich ausrasten. Immer diese Leute, die mit ihren Taschen und Rucksäcken die Sitze blockieren und die nach einem Platz Suchenden verbiestert anstarren! Komischerweise sind das fast alles ältere Frauen mit unfreundlichen Gesichtern und fetten Ärschen, neben denen sowieso nur ein Magersüchtiger sitzen könnte. Manchmal möchte ich mich vor so eine Dame hinstellen und sie lautstark auffordern, mal gefälligst Platz zu machen oder besser noch ganz aufzustehen - ein bisschen Bewegung könne ihr ja schließlich nicht schade.

Beichthaus.com Beichte #00040375 vom 27.09.2017 um 19:45:28 Uhr in Königswinter (11 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Bonestorm

Und wieso tust du es nicht? Die Sitzplätze sind für Personen vorgesehen und nicht für Taschen - es ist also dein gutes Recht einen Sitzplatz einzufordern.

28.09.2017, 17:30 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Es sind deshalb ältere Frauen, die die Koffer uä auf den Sitzen abstellen, weil sie die Kraft nicht haben oder es sich nicht zutrauen diese auf die Ablagefläche ober ihnen hinaufzuheben. Musst nur kurz höflich fragen, die sind ja nicht blöd. Sie werden die Koffer, dann sicherlich ev mit deiner Hilfe, beiseitestellen.

28.09.2017, 17:40 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

Dann frag doch einfach höflich, ob du dich setzen kannst. Oder mach den Führerschein.

28.09.2017, 17:49 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Scheiss doch drauf. Ich fahre oft ÖV. Ich frage einfach "Ist hier noch frei?". Meist reicht das und die Tasche verschwindet. Wenn nicht, dann helfe ich halt etwas nach. Ähnlich wie bei Leuten, die die Treppen verstopfen. Wenn sie ne dumme Fresse machen wollen, lass sie doch.

28.09.2017, 17:53 Uhr     melden









Magnatio aus ., Deutschland

Dann frag einfach in normalem Ton ob hier noch frei ist, und dann klappt das auch meistens.

28.09.2017, 18:07 Uhr     melden


Bücherwurm

Sitz halt einfach auf die Tasche drauf. Mal sehen, was dann passiert.

28.09.2017, 18:29 Uhr     melden


johannisbär aus Berlin, Deutschland

Mach halt deinen Mund auf und bitte darum, die Tasche wegzustellen. Erfolgsquote 99.99%.

28.09.2017, 20:10 Uhr     melden


skyrim

Gegenübersetzen, manspreaden, Eier kraulen. #reclaimyouröffentlichenperso nennahverkehr

28.09.2017, 21:26 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Du musst dich einfach auf die Taschen drauf setzen. Macht am meisten Spass.

29.09.2017, 00:00 Uhr     melden


KingKurt

Recht hast Du: manche sollten sich echt mehr bewegen. Letztlich iz es aber dein Problem, wenn Du net mal lieber den Mund aufmachst und deinen Platzwunsch kommunizierst. So kannst es auch net auf die anderen schieben und sie für deine miese Laune verantwortsllich machen!!! Absolution daher verweigert! Sprich lieber in freundlichem Ton mit den Leuten und laß Dich net davon entmutigen, das Du dies wahrscheinlich jeden Tag auf´s neue machen musst, weil immer wieder neue Leute das net kapieren - vielleicht iz es ja auch deine heilige Mission dies zu ändern?!?!?!

29.09.2017, 11:54 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

Ja das kenne ich auch. Hatte mal ne feiste olle die sagte mir ich dürfte die tasche gern nach oben stellen. Hab dann noch 10 sekunden gewartet und se gefragt nochmal gefragt ob sie se wegstellt oder ich se auf den gang schmeissen soll. Da ging es ganz schnell. Ist ja heute gleichberechtigung für das die weiber lange gekämpft haben!

23.10.2017, 04:22 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Rache an der richtigen Adresse

Ihr armen kleinen Mädchen seit ja nur von ganz fiesen und bösen Männern umgeben. Schonmal darüber nachgedacht, daß ihr mit so einem Drecksgelaber …

Der komische, alte Mann auf meinem Heimweg

Als ich (w/20) vierzehn war, war ich immer für meine Eltern, die lange arbeiten, einkaufen. Einmal, auf dem Weg nach Hause, wurde ich von einem älteren …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht