Spaß beim Sommerfest

44

Morallosigkeit Schamlosigkeit Maßlosigkeit Kollegen München

Wir hatten letztes Wochenende unser alljährliches Sommerfest von der Firma aus, welches von den Kollegen und Kolleginnen immer gut besucht wird. Wir grillen, essen und trinken bis in die Nacht. So auch dieses Jahr. Meine beiden Kollegen und ich teilen uns ein kleines Büro und haben vor kurzem zusätzlich noch eine Aushilfe erhalten. Sie passt sehr gut zu unserer kleinen Gruppe und gibt immer Konter wenn wir sie aufziehen wollen, oder teilt auch aus. Das heitert das Büroleben immer auf. Diese war ebenfalls natürlich zum Fest eingeladen. Wir haben uns einen Spass erlaubt und immer dafür gesorgt das sie reichlich zu trinken hat. Irgendwann ging es dann ganz schnell und sie konnte sich fast nicht mehr auf den Beinen halten. Aus ihren sonst immer bewusst eingesetzten weiblichen Reizen wurde durch den hohen Alkoholkonsum ne richtige Show. Sie wurde auch immer handgreiflicher und fasste uns an. Das hat uns natürlich gefallen.

Es ging nicht lange, bis wir uns mit ihr zurückgezogen und ein stilles Plätzchen gesucht haben. Es kam wie es kommen musste, letztendlich hatten wir alle zusammen Sex. Am Anfang haben wir uns von ihr nur alle Oral verwöhnen lassen, doch das reichte irgendwann nicht mehr aus. Letztendlich haben wir sie alle drei geleichzeitig genommen. Es war extrem heiß und sie hatte echt Gefallen daran, selbst als der Erste den Versuch startete und sie anal beglückt hat. So kam es dann, dass wir kein Loch ungenutzt ließen und auch gleichzeitig Vollgas gaben.

Jetzt kommt der Teil, wegen dem ich unser nettes Beisammensein bereue. Heute Morgen kam sie zur Arbeit, allerdings war sie wie ausgewechselt. Sie war eiskalt und hatte jegliche gute Laune verloren. Sie hat sich an ihren Platz gesetzt und konnte nicht ruhig sitzen. Sie stöhnte jedes Mal beim hinsetzen und hielt es nicht lange aus, da sie Schmerzen hatte. Die Ursache war schnell klar. Durch unsere ständigen Wechsel hatte sie uns alle drei hinten drin, was nun zu den Schmerzen führte. Vermutlich liegt es größtenteils an mir, da mein Penis sehr dick ist. Was in der Länge fehlt, hat der dafür an der Dicke. Der Vergleich mit den Kollegen war sehr gut erkennbar, denn ihre waren um einiges länger, aber eben nicht so dick. Vermutlich hätte ich sie nicht von hinten nehmen sollen, dann hätte sie nun keine Schmerzen.

Es tut mir leid, dass es so passiert ist. Vermutlich lag es am Alkohol, das soll aber keine Ausrede sein. Ich versuche mal das Gespräch mit ihr zu suchen und mich bei ihr zu entschuldigen.

Beichthaus.com Beichte #00040160 vom 07.08.2017 um 19:05:12 Uhr in München (44 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

vergessen

Herzlichen Glückwunsch, zu einer so liebevoll umschriebener Vergewaltigung. Ich hoffe dass Sie sich an genug erinnern kann, um euch anzuzeigen. Er abfüllen und dann alles auf den Alkohol schieben. Ihr seid furchtbare Menschen. Keine Absolution.

08.08.2017, 07:58 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ach so'n gangbang unter Kollegen ist doch normal. Verstehe euch nicht.

08.08.2017, 08:50 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Ich will gar nicht wissen wieviele sich zur Beichte noch einen runter geholt haben. Also wenn ihr 4 da alle eure Phantasie ausgelebt hättet ist ja nichts dagegen zu sagen aber die Kollegin abfüllen bis sie sich, ich zitiere, nicht mehr auf den Beinen halten kann um sie dann zu dritt quasi zu vergewaltigen, das sind ja wieder mal menschliche Abgründe die sich da auftun. Und dann im nachhinein noch so vertrottelt tun als ob das Ganze mit ner Tafel Schoki und ner Entschuldigung fürs zu hart rammeln behoben wäre. Ich hoffe du wirst auch mal so richtig in den Arsch gefickt, dass du mehrere Wochen nicht sitzen kannst.

08.08.2017, 09:05 Uhr     melden


Geezus

Und wieder einer dieser Fake-Beichter!Das ist niemals passiert!

08.08.2017, 10:08 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

Hier guckt wohl jemand zuviel Porno.
Ganz abgesehen davon, dass spontaner Analsex mit drei Männern bei einer betrunkenen Frau eher zu explosivem Durchfall als zu einem Orgasmus führt, ist mir diese ganze 'Bäumchen-wechsel-dich'-Gesch ichte auch eher suspekt. Also erst hinten rein, dann in den Mund - was nichtmal eine besoffene Frau macht ohne zu kotzen - und dann in die Mumu oder was? Na, der Harnwegsinfekt würde zumindest ihre Schmerzen erklären (klar, kann aber auch mal wieder dein gigantisch dicker Penis gewesen sein, den du hierfür natürlich unbedingt erwähnen musstest!)

I call bullshit.
Ganz abgesehen von der haarscharfen Grenze zur Vergewaltigung, auf der deine Geschichte balanciert. Was für ein Schwachsinn.

08.08.2017, 10:25 Uhr     melden


will_shmith

Joar so ist das halt auf Betriebsfeiern, da fuellt ihr sie ab und die kleine Maus geht besoffen mit 3 Typen woanders hin, keiner der Kollegen sagt was. Dann ist sie auch sofort bereit fuer alle Schweinerein (ka was ihr so macht aber meine Freundin braucht doch etwas Reinigungszeit vor anal, und Gleitgel hattet ihr in der Hosentasche oder wie?). Klingt alles sehr realistisch, hoffen wir mal dass dein Doedel nicht so gross ist das alles kaputt ist, das wuerde ja dann die wahrscheinliche Wiederholung nach Feierabend kaputt machen ne...

08.08.2017, 11:21 Uhr     melden


acs

... ha ha ha, und wovon träumst du nachts ?? mann, wie billig und lächerlich.

08.08.2017, 11:29 Uhr     melden


Erbsensuppe

Ich denke es wäre langfristig für dich oder einen deiner Kollegen ohnehin auf Sex hinausgelaufen, auch ohne Alkohol. Der Gedanke der dahinter steckt ist einfach, sorge dafür das zwei Singles in etwa gleichen Alters nur genügend Zeit miteinander verbringen, dann haben Sie auch irgendwann Sex zusammen. Das ist der Grund warum Kollegen, Nachbarn oder Vereinsmitglieder so oft miteinander im Bett landen oder auch Beziehungen daraus entstehen.

Wenn deine Kollegin immerhin noch zur Arbeit gekommen ist, hat Sie es vermutlich nicht als Vergewaltigung empfunden. An eurer Stelle würde ich Geld für eine kleine Erholungsreise zusammenlegen, sie sollte vielleicht jetzt mal eine Woche auf dem Bauch liegen, idealerweise am Strand.

08.08.2017, 11:42 Uhr     melden


xjudgex---gesperrt

nicht alles was in deinen besoffenen träumen passiert, ist auch in der realen welt bei dir passiert. herzlichen glückwunsch zur blühenden phantasie, allerdings solltest du dringend aufhören soviele pornos zu schauen.

08.08.2017, 11:55 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

Klar, Truth, die Kollegin hat es genossen, halb vergewaltigt zu werden. Du bist ein widerlicher, asozialer Typ und ich hoffe, dass dein Account gesperrt wird.

08.08.2017, 12:15 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Verstehe einige Kommentare hier nicht. Laut der Beschreibung des Beichters hat die Frau vorher schon geflirtet und ist auf der Party dann aufs Ganze gegangen. Ob echte Beichte oder nicht, aber wer so eine Situation eine Vergewaltigung nennt, der betrachtet Swingerclubs als Vergewaltigerclubs. Da gibt's auch trinken und Rudelbums, genauso freiwillig.

08.08.2017, 12:42 Uhr     melden


ni664j3w aus Bern, Schweiz

Ich gehe mal davon aus, dass die Typen wohl auch total Stramm waren. Wo bleiben die schreie, dass sie die Männer missbraucht hat? Wenn mehrere besoffene was zusammen Anfangen, dann hat natürlich der Mann die Frau vergewaltigt. Auch wenn sie ihn anfässt und ihm Avoncen macht. Für mich klingt diese (zugegeben EXTREM erfunden klingende Geschichte) wennschon nach gemeinsamem Einverständnis, auch wenn sie sich jetzt wohl billig vorkommt und die Sache bereut. Wenn sie beim Saufen sowas anfängt zu machen, dann sollte sie vielleicht weniger Saufen. Und es steht nichts von wegen, dass sie ihr den Alk intravenös gespritzt haben.

08.08.2017, 12:58 Uhr     melden


mssileas aus Wien, Österreich

@ Menace: wie gesagt, ich halte es für ziemlich fragwürdig - angenommen, es ist denn passiert. Immerhin gibt der Beichter auch zu, sie absichtlich abzufüllen, und ich denke, jeder, der schonmal betrunken war, kennt den Unterschied zwischen angeheitert und gelöst oder sturzbesoffen und außerstande, sich oder eine Situation zu kontrollieren. Freiwillig meinetwegen bis zum Oralsex, danach lese ich nur mehr, dass drei Männer einfach gemacht haben, worauf sie Bock hatten, ohne Rücksicht auf Verluste. Allein schon ein Grund, um zu hoffen, dass das nur ausufernde Fantasie war.

08.08.2017, 13:00 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@mssileas
Also wenn jemand mit Absicht einer Frau besonders starke Mischungen gibt, dann würde ich das auch Abfüllen nennen. Einfach ein neues Bier zu geben wenn das alte leer ist nicht. Und in beiden Fällen kann die Frau auch sagen: "Nein, danke. Ich hab schon genug getrunken." Dann kommt höchstens ein:" Ach komm." Noch einmal nein und fertig. Völlig strunzbesoffen Oralsex funktioniert quasi gar nicht, da fühlt sich die Flöte dabei an als würde man mit einer Käsereibe keulen. Aber deine besoffene Analsex Beschreibung wirkt ja auch anders als hier dargestellt. Laut der Beschreibung kann ich da absolut nichts feststellen, was auch nur irgendwie nicht freiwillig wäre, aber auch die Echtheit kann ich nicht garantieren. Wie auch immer es war, aber aus ein paar Besoffenen die es miteinander treiben eine Vergewaltigung zu basteln ist völlig haltlos.

08.08.2017, 13:27 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Ich weiß nicht Menace, ist es in Swingerclubs üblich, dass die Frauen so besoffen sind, dass sie nicht mehr stehen können vorm Rudelbumsen? Keine Ahnung, ich war noch nicht da. Ich glaube die Beichte ist so fake wie Truth Trollaccount.

08.08.2017, 14:20 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Und dann bist du aufgewacht und hattest einen Fleck in der Hose?

08.08.2017, 14:44 Uhr     melden


Boskono

Ich glaube die Geschichte zwar nicht, aber wenn sie wahr wäre, dann wäre das garantiert keine Vergewaltigung ihr Möchtegern-Juristen. Ich finde es höchst bedenklich, wie schnell dieses Wort benutzt wird.

08.08.2017, 14:45 Uhr     melden


Zufallsbeichte



Menace aus Deutschland

@Peter
Ich weiß nicht, ich bin ein konservativer Typ der jeden Fremdgeher schon verurteilt egal aus welchem Grund, kenne mich in den Läden auch nicht besser aus als du. Kenne mich aber mit der Situation aus wie Sex ist wenn man vorher schon nicht mehr stehen kann wegen Alkohol und auch wie Sex war wenn man hinterher nicht mehr gerade stehen kann wegen Zeit und Intensität. Halte es schon für möglich, dass sich jemand in so einem Club voll abschießt.

08.08.2017, 14:56 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Vielleicht bin ich da auch konservativ aber für mich hat es auch was mit Ehre zu tun, dass man nicht die Situation ausnutzt. Ich war einmal in der Situation, dass ich zu viel getrunken hatte und meine Begleitung das ausnutzen hätte können und er hat es nicht getan, dafür bin ich bis heute noch dankbar und empfinde solche Männer einfach als wahre Gentleman. Wenn man stark betrunken ist macht man öfter Dinge die man nachher bereut, deswegen braucht man Freunde die auf einen Acht geben und manchmal die Stimme der Vernunft sind, z.B. den Autoschlüssel wegnehmen. Die Arbeitskollegen haben das einfach nur schamlos ausgenutzt, ohne schlechtes Gewissen. Klar hätte sie auch sagen können, stop, halt ich trinke nichts mehr aber mal ehrlich jeder war dahingehend schon wenigstens einmal in seinem Leben unvernünftig, nur das Resultat davon ist in diesem Fall einfach erschreckend, ob echt oder fake sei dahingestellt.

08.08.2017, 15:51 Uhr     melden


Sauhaufen1

In dem Zustand kann kein Mensch einwilligen. Ihr habt zu dritt eine Frau massivst vergewaltigt und Du beschreibst hier Eure Schwanzvergleiche?!? Bist Du voellig gestoert?? Stell Dir vor, Du selber wirst so missbraucht. Unglaublich. Ihr drei gehoert angezeigt und verknackt. Im Knast koennt Ihr Euch dann auch mal durchnehmen lassen. Maenner wie Ihr seid ekelhaft.

08.08.2017, 15:54 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Ja es gibt solche und solche. Hab schon einige Kerle gekannt die würden ihren besten Freund vor einen Bus stoßen für ne Nummer. Manch anderer wäre er der schimmernde Held. Aber wir alle haben schonmal einen über den Durst getrunken und hinterher Dinge angestellt die man bereut. Gibt ja nicht nur Gangbang. In Italien im Urlaub sind wir nachts mit Einkaufswagen eingefahren und haben den der drin sitzt immer gegen Hauswände fahren lassen, einen Smart umgeworfen und einen riesigen Müllcontainer unter unser Hotelzimmer gestellt damit wir das Zimmer schnell aufräumen können, haben wir am nächsten Morgen auch schwer bereut.

08.08.2017, 16:35 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Davon abgesehen macht es für mich einen Unterschied ob ich als Frau in einen Swingerclub gehe oder auf eine Firmenfeier, da hat man ja doch unterschiedliche Erwartungen. Ich glaube das Ganze hier ist einfach komplett eskaliert und dass die Dame es zutiefst bereut sieht man ja an der Reaktion am nächsten Tag. Hätte es ihr tatsächlich so Spaß gemacht, wäre die Stimmung im Büro jetzt wohl eine andere.

08.08.2017, 16:53 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Ich kenne mich im Strafrecht nicht aus und lese hier auch nur die Geschichte.... also sie wurde zwar abgefüllt, hätte das aber selber stoppen können. Man muss als Erwachsene den Alk ja nicht trinken, um cool zu sein... das sie "handgreiflicher" wurde und euch anfasste, kann auch an der Wirkung vom Alkohol liegen, vielleicht hätte sie das nüchtern im Traum nie gemacht. "bewusst eingesetzten Reize" ist vielleicht nur ne Männerinterpretation, wenn sich Frauen/Mädchen halt modern kleiden. (Sorry es fängt ja bei mir persönlich schon an, wenn ich im Sommer kurze Hosen oder Röcke trage, deshalb schwitze ich im Sommer lieber, als blöd angelabert zu werden) Ich finde es bei euch auch ekelhaft von wegen jeder in allen Löchern rein, (wohl auch gleichzeitig) sorry aber welcher normalen Frau soll das gefallen. Natürlich lag ihre Zickerei am Tag danach nur daran, dass du so einen (tollen) dicken Lümmel hast. Aber sicher nicht, dass sie im Suff kaum noch selber laufen konnte und damit auch hilflos ausgeliefert war.

08.08.2017, 19:24 Uhr     melden


carassi

Rechtlich wird es schon grau, wenn der Partner bei nem ons betrunken ist. Wurde der betrunkene Zustand erst bewusst herbeigeführt und dann ausgenutzt, ist es Vergewaltigung. Die Frage ist dann eher, ob das Opfer es als schlimm empfindet und anzeigt.

08.08.2017, 21:25 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Carassi wobei Männer dann auch oft vergewaltigt werden. Ist ja nicht so, dass nur Frauen betrunken sind. Ich mein oft sind auf einer Party ja alle betrunken(also ich nicht aber trotzdem). Dann wäre das ja meistens Vergewaltigung.

08.08.2017, 21:38 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Carassi
Ist das ehrlich rechtlich so? Ach du Scheiße, dann sollten die Leute lieber nichts trinken oder gleich zu Hause bleiben. Wenn man von jedem ONS potentiell eine Anzeige bekommen kann, weil du vielleicht am nächsten Morgen nicht nett warst oder sie sich überlegt hat das sie eigentlich doch nur weil Alkohol dabei im Spiel war mitgemacht hat und eigentlich nicht soooo Lust darauf hatte und dich nüchtern auf einmal doch nicht mehr so geil findet, dann besser Truth-Style.

08.08.2017, 22:11 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Seit wann denn das? Also das darf rechtlich nicht haltbar sein. Wie oft hab ich schon mitgemacht obwohl ich keine Lust hatte? Als meine Frau unbedingt schwanger werden wollte musste ich so oft ran, dass sich meine Klötze teilweise wie ausgepresste Orangen angefühlt haben, da hätte ich gerne mal die eine oder andere Runde ausfallen lassen. Sowas ist keine Vergewaltigung. Darin steckt das Wort "Gewalt", solange diese nicht psychisch oder physisch ausgeübt wird, darf das den Straftatbestand nicht erfüllen. Und in diesem Fall, wer freiwillig ohne Zwang mit 3 Kerlen mitgeht, freiwillig und noch in der Lage ist auf 3 Flöten zu spielen, ja selbst wenn man dann nicht jeden Part genossen hat, solange sich weder körperlich noch verbal irgendwie gewehrt wurde, darf man nicht von einer Vergewaltigung sprechen. Sagen wir mal dein Freund will dich mit etwas überraschen was er ausprobieren will, dir gefällt es nicht aber lässt ihn halt machen, dann wurdest du doch nicht vergewaltigt? Das kann man nicht so nennen. Nichts wird gesellschaftlich schlimmer geächtet, allein der Vorwurf, selbst wenn völlig frei erfunden, kann das Leben eines Mannes völlig zerstören.

08.08.2017, 22:32 Uhr     melden


carassi

Ja truth, völlig richtig. Wenn er sich denn vergewaltigt fühlt.

Im Zuge von Köln wurden die Gesetze überarbeitet menace. Sie sind jetzt deutlich weiter gefasst. Anscheinend zählt das leid der Opfer nur, wenn der Täter dunkle haut hat.
In deinen Beispielen bin ich klar im Kopf. Ich kann bei klarem Verstand Einverständnis geben. Ein völlig betrunkener Mensch ist dazu nicht mehr in der Lage. Das ist eine ähnliche Wirkung wie ko-tropfen, und dem wird Rechnung getragen, wenn diese Wirkung gezielt verwendet wird.
Wenn dir jemand nach nem ons ne Vergewaltigung anhängen will, wird er oder sie das tun. Aber wenn Alkohol bewusst eingesetzt wurde, damit jemand etwas tut, was er oder sie nüchtern niemals getan hätte, dann kann das nun angezeigt werden. Es geht um consent.

08.08.2017, 22:46 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Ist aber noch immer sehr schwammig. Kann ja jeder sagen, dass man das nüchtern nicht getan hätte. Naja, also Taharrusch Gamea ist eine "kulturelle Bereicherung", die unsere Neuankömmlinge mitgebracht haben, es ist völlig richtig wenn dieser Sache viel Aufmerksamkeit erhält. Damit möchte ich keine "klassische" Vergewaltigung irgendwie schönreden, aber sich in riesigen Gruppen zu treffen um in der Öffentlichkeit "Kafirhuren" zu belästigen und zu vergewaltigen ist kompletter Next Level Kram. So etwas gab es vorher noch nie, noch nie war so etwas dokumentiert worden in Deutschland. Und ich rede nicht von Kriegsvergewaltigungen, das sind völlig andere Methoden, werden teils sogar bewusst als Taktik eingesetzt (auch meist in Afrika). Das war etwas völlig neues, vor allem in diesem Ausmaß. Finde ich nicht gut, wenn du es auf die Hautfarbe projizierst, die hat damit nichts zu tun, das ist kein Rassismus, das war etwas von dem ich vorher in meinem Leben nicht mal gehört habe, dass es existiert. Eine kurze Recherche und man kann rausfinden, dass dies in deren Kulturkreisen regelmäßig stattfindet, deshalb sogar einen eigenen Begriff hat. Es wäre falsch, das eine durch das andere zu Relativeren und es einfach mit einem ähnlichen Problem gleichzusetzen. Ich denke du verstehst das. Political Correctness ist der Tod der wissenschaftlichen Logik und der Bekämpfung von Problemen. Wenn man eine spezifische Praktik nicht ansprechen darf, weil die Täter, die das zwar aus ihrer Heimat kennen, anders aussehen als die Einheimischen, dann ist das nicht mehr als eine Kapitulation vor Problemen aus Angst vor Rassismusvorwürfen.

08.08.2017, 23:11 Uhr     melden


ni664j3w aus Bern, Schweiz

Also ihr wannabe juristen: Was ist denn, wenn eine betrunkene Frau mit einem betrunkenen Mann schläft? Verknackt man dann beide für Vergewaltigung? Können sich ja ne Zelle teilen, das spart platz und die beiden schlimmen Verbrecher können sich gegenseitig weitervergewaltigen im Knast, habens ja verdient, nicht?
Oder ist hier nur der Mann der Vergewaltiger?
Und bevor das Geheule bekanntermassen gross wird: Nein, ich würde so eine Situation nicht ausnutzen, einfach schon, weil ich ne total stramme Frau nicht attraktiv finde, und auch, weil ich mir gut vorstellen kann, dass sie das eben nüchtern nicht möchte.

Ich hab auch ne Kollegin die besoffen immer mit allem rummacht. Sie weiss das und besäuft sich deshalb weniger, oder fragt einen Kollegen, sich um sie zu kümmern, beschreibt dabei aber ihre Sachlage. Ihr seid für einen Grossteil eurer Aktionen selber verantwortlich, und nur weil man sich besäuft, wird man nicht straffrei...

08.08.2017, 23:13 Uhr     melden


Niak

ni664j3w es geht nicht darum, ob jemand betrunken war, sondern das jemand den anderen Part absichtlich in eine hilflose Lage gebracht hat um diese dann auszunutzen. Nein nicht nur Männer sind Vergewaltiger und es dürfte doch klar sein, dass jemand der nicht mal mehr Laufen kann, nicht in der Lage ist, klar zu entscheiden, ob er wirklich Sex mit sämtlichen Arbeitskollegen haben möchte.

09.08.2017, 01:17 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Carassi ich muss allerdings sagen, dass es selbst Anwälte gibt, die klar sagen, als Mann stehst du mit einem Bein im Knast.
Weil heute halt z.B. das "nein" ausreicht. Früher ging das nicht so leicht.
Dass es diese Änderungen geben wird, war mir schon anfang Januar klar.

09.08.2017, 06:10 Uhr     melden


merlin86 aus Hamburg, Deutschland

ich bin neidisch auf den Gangbang. Respekt. Erst wenn die Frau am nächsten Tag nicht oder kaum mehr laufen kann, war der Sex hart und gut genug. Ok ihr habt was übertrieben, aber high five

09.08.2017, 06:30 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Also nein sagen soll jetzt nicht ausreichend sein als verbaler Ausdruck des nicht Sex haben wollens? Ja was denn dann? Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

09.08.2017, 08:27 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Im Gegenteil Peter, scheinbar ist es jetzt möglich ein betrunkenes "Ja" und Vollgas mitmachen in ein nüchternes: "Nein, ich wollte eigentlich garnicht". umzuwandeln. Zum Glück bin ich schon verheiratet, hätte ich keine Lust drauf mich so einer Willkür auszusetzen.

09.08.2017, 09:00 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Ich weiß es nicht Menace, ob ein Ja und vollgas mitmachen stattgefunden hat, schließlich waren die 3 Herren ja auch hackedicht und können nur das berichten was aus ihrem Blickwinkel vorgefallen ist. Ich glaube die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen und es hätte wenigstens eine vernünftige Person gebraucht, dieses “Drama“ zu verhindern. Ich meine, ich gehe davon aus, dass die Stimmung im Büro jetzt für die restliche Zeit im Arsch ist, literally. Was ich eigentlich meinte ist, seit wann ein nein von einer Frau anzuzweifeln ist wenn es um Sex geht (bdsm Spiele jetzt mal ausgeschlossen). Welche Wörter sollen denn sonst zum verneinen benutzt werden, das frage ich mich?

09.08.2017, 09:20 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ist es Menace. Auch wenn Drau sich etwas ziert (vor Zeugen) und nachher doch will, ist es strafbar. Oder auch, wenn sie sich am nächsten Tag vergewaltigt fühlt. Siehe Carassi, wenn sie sich vergewaltigt fühlt.

09.08.2017, 09:22 Uhr     melden


ni664j3w aus Bern, Schweiz

Niak: jetzt wäre nur noch interessant zu wissen, ob die Typen nicht auch besoffen waren. Schade nur, dass der Beichter nicht darauf eingeht. Aber wie gesagt, man kann auch nein sagen wenn einem zu viel Alkohol eingeflösst wird, so dass man danach Dinge tut, die man nicht möchte. Nur weil mans im Nachhinein bereut dann Vergewaltigung zu schreien find ich ein wenig... Mir fällt dazu kein Wort ein ehrlich gesagt. Klar ist der Beichter ein Arsch, aber ihn wegen Vergewaltigung anzuzeigen macht einem auch zu einem Arsch.
Wurde sie gezwungen zu trinken? Waren evtl. sogar Drogen im Spiel? Wies da steht wurde sie von sich aus handgreiflich (im sexuellen Sinne). Klar, die drei Typen hätten Gentlemen sein können und sie abweisen, aber davon auszugehen dass (höchstwahrscheinlich ebenfalls besoffene) Typen Sex mit ihr ablehnen, das ist dann wohl schon Wunschdenken. Wie gesagt, vielleicht sollte man weniger/kontrollierter saufen, wenn man besoffen solche Sachen anstellt. Ist dasselbe bei den Leuten, die unter Alk aggressiv werden. Verträgt mans nicht, konsumiert mans am besten nicht oder zumindest in Massen.

09.08.2017, 10:06 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Es bleibt auf jeden Fall total schwammig. Wir wissen ja alle wie soziale Aktionen untereinander sind. Es geht ja auch um Gestik und Mimik. Natürlich kann ein "Nein" an sich nicht angezweifelt werden, aber beim Sex kann es genauso gehen wie mit Freizeitaktivitäten. Du willst nicht mitkommen in die Stadt? -" Nein!" Ach komm schon, ich kauf dir auch ein Eis. - "Na, gut, okay."
Genauso kann ein Kerl im Club baggern und erst ziert sich die Frau. Und die Frau ziert sich im Normalfall immer am Anfang, das weiß jeder, so läuft die Interaktion untereinander. Sowas soll man dann zur Vergewaltigung umdeuten können wenn man möchte nur weil sie nicht beim ersten Gespräch direkt die Hand in der Hose hatte und vielleicht ein paar Wodka-E intus hatte? Das finde ich nicht in Ordnung. Alkohol darf keine Ausrede sein, wer besoffen eine Entscheidung trifft, der muss auch nüchtern damit leben. Natürlich meine ich selbst getroffene Entscheidungen, nicht an besinnungslos Besoffenen vergehen.

09.08.2017, 10:10 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

Da wir ja hier in Deutschland sind gibt es dann bestimmt irgendwann die bürokratische Lösung. Auf jeder Party privat und in jedem öffentlichen Gewerbe mit Alkoholausschank sitzt dann ein Notar mit einem Vordruck am Ausgang. Den muss dann jeder ausfüllen und unterschreiben und bekommt natürlich eine Kopie mit nach Hause. Der könnte dann so aussehen:

Hiermit bestätige ich mein Einverständnis zum Geschlechtsverkehr mit der/den Person/Personen, die mich nach Hause begleitet. Ich bestätige außerdem, dass ich noch im vollen Besitz meiner geistigen Kräfte bin und die Entscheidung die ich jetzt treffe auch nüchtern akzeptieren werde.

Mit folgenden Praktiken bin ich einverstanden (zum Ankreuzen):
-Oral
-Vaginal
-Anal
-nicht erwünschte Stellungen bitte gesondert eintragen:

Außerdem mache ich von meinem Recht gebrauch, dass eine neutrale Person den Geschlechtsverkehr beobachtet um sicherzustellen, dass die Vertragskonditionen nicht gebrochen werden. Falls auf den neutralen Beistand verzichtet wird, so ist es zulässig Videomaterial zu erstellen, dass die Einhaltung des Vertrags überprüft.

Bei versehentlichem Abrutschen oder Fehlinterpretation muss gegebenenfalls ein Schiedsgericht entscheiden, ob Absicht vorlag oder dies durch mehr Aufmerksamkeit verhindert werden könnte. In diesem Fall sind rechtliche Schritte noch möglich.

Viel Spaß.

09.08.2017, 10:31 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Klar ist es schwammig aber hier gehts nicht darum jemandem zu einem Stadtbesuch mit einem Eis zu überreden. Die Frau stöhnt beim Hinsetzen vor Schmerzen, sie wurde offensichtlich verletzt. Andrerseits verstehe ich nicht warum sie in dem Zustand überhaupt Arbeiten geht, ich wäre zuhause geblieben. Alles schreit sowieso nach Phantasie Beichte.

09.08.2017, 11:05 Uhr     melden


Smarty13 aus Dummbach

Ich fasse mal zusammen, wir haben hier Vergewaltiger, Rechtsanwälte, jede Menge Hobbyjuristen, Moralapostel, Trolle, Neider, Träumer mit Flecken in der Hose und auch ein paar Opfer.
Es lebe Beichthaus

09.08.2017, 17:42 Uhr     melden


Troy2017 aus München, Deutschland

Ich kenne diesen Mist aus eigener Erfahrung. Geilster Gangbang ever auf der Weihnachtsfeier... Und drei Wochen später dann neue Kollegen einarbeiten. Schade aber geil!

10.08.2017, 13:07 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Und gerade aus diesem Grunde führe man die Delinquentin vor dem Analsex zum Entleeren auf die Latrine!
Ihr merkt meine Ironie! Sie hat dabei freiwilli´g mitgemacht und wenn drei Hengste außer rand und Band geraten, passiert das nun mal.Aber gleich ne Vergewaltigung daraus machen ist doch ein wenig verlogen!

03.09.2017, 18:40 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Heimliche Aufnahmen von perfekten Ärschen

Wenn ich eine hübsche Frau mit einem perfekten Arsch sehe (groß, rund) und die Frau auch noch Leggings trägt, filme ich sie heimlich von hinten. Manchmal …

Der Anfang einer Beziehung

Vor drei Jahren habe ich (m/24) meine Freundin kennengelernt, mit der ich auch jetzt noch zusammen bin. Bevor wir allerdings an einem Samstagabend offiziell …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht