Arbeitslose sind Totalversager!

26

anhören

Stolz Hochmut Arbeit Vorurteile Magdeburg

Ich muss endlich mal was loswerden. Und zwar kann ich irgendwie die Leute nicht verstehen, die arbeitslos werden oder sind. Ich meine, ich bin jetzt mit meiner Ausbildung fertig und wurde auch nicht übernommen. Aber ich habe mich schon während meiner Ausbildungszeit ab dem 2. Lehrjahr beworben, als ich wusste, dass mein Chef die Lehrlinge nicht übernimmt. Und ich habe mich richtig ins Zeug gelegt und habe nun einen sicheren Arbeitsplatz, von dem ich gut leben kann. In meiner Familie gab es noch keinen, der arbeitslos wurde, außer mein um einige Ecken entfernter Großonkel. Aber der will ja auch nicht arbeiten, denn sonst würde er ja Arbeit haben. Meine Eltern mochten den auch nie und wir halten von ihm auch nur, dass er ein Totalversager ist.

Ich hasse solche Leute, die sich einreden, sie können nichts hinkriegen, weil man ihnen Steine in den Weg legt. Er hatte genug Möglichkeiten, die er alle nicht genutzt hat und wodurch man ihn das Geld gestrichen hat. Das fand ich richtig gut, denn er merkte dann auch, dass er ohne Geld nicht leben kann. Leider weiß ich nicht, wie er heute lebt und ob er immer noch unsere Steuern fürs Rauchen ausgibt. Er ist ein Faultier, der keine Freunde hat. Ich finde auch, dass faule, arbeitsunwillige Leute keine Freunde haben brauchen. Ich selbst habe immer was getan, um ja nicht zu faul zu werden und darauf bin ich stolz. Meine Eltern schenkten mir nun eine USA-Reise, damit ich Auslandserfahrung sammeln kann, bis ich ab September meine neue Arbeitsstelle antreten kann. Ich bin dankbar und so glücklich, dass ich schon von der neuen Chefin zum runden Geburtstag eingeladen wurde. Denn ich kenne sie schon länger, da ich dort in meiner Lehrzeit mal ein Praktikum gemacht habe.

Beichthaus.com Beichte #00040005 vom 08.07.2017 um 11:11:51 Uhr in Magdeburg (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Chickenburger aus Deutschland

Ich würde mal nicht so überheblich daherreden, manchmal ist man schneller arbeitslos als man gucken kann.

08.07.2017, 14:50 Uhr     melden


Andy-Spin

Sehe ich genauso. Diese Art von unreflektierten und undurchdachten Beichten gehen mir so auf den Nerv. Du hast nach der Ausbildung in einer anderen Firma einen Job gefunden? Glückwunsch zu deiner scheinbar zweiten Arbeitstelle. Also sei mal nicht so überheblich.

08.07.2017, 14:57 Uhr     melden


Bolle84 aus Berlin, Deutschland

Wie gut für Dich, dass in Deinem Leben bisher alles glatt und nach Deinen Wünschen lief. Allerdings ist das nicht jedem vergönnt. Sicherlich gibt es auch Leute, die faul usw. sind. Pauschal über alle, die arbeitslos sind, den Stab zu brechen, ist jedoch falsch, weil hinter "arbeitslos" tausende verschiedene Schicksale stecken können. Weil Du noch jung bist, gibt es für Deine Äußerungen von mir dennoch Absolution.

08.07.2017, 14:58 Uhr     melden


Bücherwurm

Du eingebildeter Dummbatz, was glaubst Du eigentlich, wer Du bist. Ich bin nach 35 Berufsjahren, davon 30 im selben Betrieb, arbeitslos geworden, weil der ganze Laden dichtgemacht hat und alle 120 Kollegen auf die Straße gesetzt wurdden. Auch in meinem kompletten familiären Umfeld und in meinen Freundeskreis haben in den letzten Jahren immer wieder Leute ihren Job verloren. Nicht weil sie faul oder dumm waren, sondern weil das Management versagt hat, die Gier der Arbeitgeber zu groß war oder weil einfach irgendwo "umstrukturiert" wurde. Und wenn Du dann über 50 bist, brauchst Du einen langen Atem, bis Du wieder einen Job hast.
Und jetzt kommt so ein Lehrbub wie Du daher und erklärt uns die Welt und meint er sei der Tollste, weil er zur Chefin zum Geburtstag darf. Du musst wirklich noch viel lernen.

08.07.2017, 14:59 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Oh ho ein richtiger System Mensch. Freu mich ja richtig für dich. Hoffentlich kannst du dir mit deinem erarbeiteten Geld, Freude für dein Leben kaufen. Die realen Player kaufen Mary Jane von deinen Steuern.

08.07.2017, 15:07 Uhr     melden


Koshka aus Deutschland

Kennst du die Geschichte vom Hans-Guck-in-die-Luft? Der trug seine Nase immer gen Himmel und weil er deshalb nicht sah, wo er hintrat, fiel er ins Meer und ertrank. Zwar bezweifle ich, dass du verstehst, was ich dir damit sagen will, aber wenn du irgendwann ebenfalls im Meer landest, wird dich die Erkenntnis ereilen. Versprochen.

08.07.2017, 15:22 Uhr     melden


Gauloises19

Reite halt weiterhin auf der Situation deines "Onkels" rum, ändert nichts an meiner Vermutung, dass dir ein Großteil im Leben geschenkt wurde und du offenbar nie die Erfahrung machen musstest, in ein tiefes Loch zu fallen. Glückwunsch zum Wohlstand, andererseits mein Beileid für die Intoleranz.

08.07.2017, 15:36 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Über arbeitslose Menschen herziehen, sich aber dann nicht mal eine USA Reise leisten können ! Stattdessen sich die Reise von Mami Papi schenken lassen. Doppelmoral wohin man schaut, und deswegen gibt es keine Absolution.

08.07.2017, 15:50 Uhr     melden


merlin86 aus Hamburg, Deutschland

So jung und schon so ein eingebildeter Fatzke. Scheint in der Familie zu liegen, wie ich das herauslese. Gerade mal mit der Ausbildung fertig, neuen Job gefunden und dann über andere abziehen. Junge, du kommst irgendwann auch deine Rechnung dafür das du die Nase soweit oben hast. Scheinst jetzt schon einen miesen und schlechten Charakter zu haben. Pfui. Karma ist ne B**** Du bekommst deine Packung noch irgendwann im Leben für deine dümmliche Arroganz

08.07.2017, 16:03 Uhr     melden


kotman

Naja, vielleicht haben manche Leute einfach etwas besseres mit ihrem Leben vor, als von morgens bis Abends zu arbeiten, dann heim zu kommen, essen, schlafen, etc.
Am nächsten Tag das selbe und dann wieder und wieder und wieder.
Du kannst dich gerne über alles freuen, so sehr du willst, ich gönne es dir, wirklich.
Aber für mich wär das nichts.
Irgendwann, das versprechen dir hier alle Beichthaususer aufs Wort, wirst du etwas ähnliches durchleben müssen. Aber komm dann nicht wieder an und jammer rum denn,
wie ein weiser Mann mal sagte:
"Typen wie dich können wir hier nicht besonders gut leiden!".

08.07.2017, 16:06 Uhr     melden



ObelixSB

Hast wohl die Cheffin vögeln müssen, um deinen Arbeitsplatz zu bekommen, aber warts ab, sobald sie einer besser fickt, bist den Job wieder los.

08.07.2017, 16:12 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

Ich geh zur Arbeit weil ich es muss und nicht weil mir das Spaß macht oder ich es als meine soziale Pflicht sehe um mit meinen Steuern irgendwem zu helfen.. Mir würden 1000 bessere Dinge einfallen statt zu arbeiten. Und oft denke ich darüber nach wie es wohl wäre keine Arbeit zu haben, sondern massig Freizeit in der ich was Sinnvolles tun kann was mir auch Spaß macht, statt andere Reich zu machen. Über Arbeitslose ärgere ich mich nicht. Steuern muss ich so oder so abgeben, da is es mir lieber wenn andere Menschen davon leben, als wenn Politiker es verprassen oder sonstwas damit anstellen.

08.07.2017, 16:36 Uhr     melden


Plinius

Ich hätte hier jetzt eher eine Beichte erwartet, wo jemand die dreckigsten Teilzeitjobs angenommen und sich wieder hochgearbeitet hat, aber das hier ... Ich kenne jemanden, der ist ganz ähnlich drauf. Alles lief in seinem Leben perfekt und dafür hat ihm sein Leben die vollendete Arroganz geschenkt. Wenn du mal ganz unten landen solltest und dann in irgendeinem Drecksladen die Toiletten putzen tust, dann kaufe ich dir deine Prinzipien gerne ab, aber wer nur die guten Seiten kennt, sollte sich eher zurückhaltend über jene äußern, die vor allem die schlechte kennen.

08.07.2017, 16:41 Uhr     melden


xjudgex---gesperrt

ja, solange du jung bist, ist alles kein problem. werd mal mit 50+ gekündigt, dann viel spaß bei der jobsuche.

08.07.2017, 17:19 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ja ich denke, du hast Recht. Ich denke auch, da die eh nicht arbeiten wollen, haben die eh keine Menschenrechte. Ich habe in meinem Grundgesetz auch immer das Wort "arbeitende" vor das Wort Mensch geschrieben.

Ich denke sogar, die Maßnahmen sollten geändert werden. Statt normaker ABM sollte eine Wand durch Plexiglas ersetzen, damit wir die beobachren können, dann wüssten wir, was dein Onkel dieser Losertyp tut. Außerdem sollten wir die Leute bei Eingliederungsmaßnahmen zur Belustigung mit Obst bewerfen.
Das ist die Welt in der ich einmal leben will.

08.07.2017, 18:47 Uhr     melden


dweety aus Deutschland, Deutschland

Sowas geht gar nicht. Absolution gibs nicht. Nein, nein und nochmals nein.

08.07.2017, 20:36 Uhr     melden


carassi

Mit anderen Worten, Du hast ungefähr ein Jahr nach einer Stelle gesucht. Wenn du befristet angestellt bist, hast du mit Pech wenige Wochen zwischen "wirst doch nicht verlängert" und arbeitslos.
Es hängt auch von anderen Dingen ab. Junge Menschen finden schneller nen Job als alte. In manchen Gegenden ist die Arbeitslage besser als in anderen. Mache Berufe sind gesuchter als andere. Wenn gerade ein grosser Arbeitgeber viele Menschen entlassen hat, wird es zeitweise eng mit Stellen. Beispielsweise die vw-affäre hat sich massiv auf die Arbeitslage bestimmter Berufsgruppen ausgewirkt.
Fleiß ist das eine. Glück etwas ganz anderes. Lernst du noch, keine sorge.

08.07.2017, 21:12 Uhr     melden


SpencerH

Du hast in seiner Lehrzeit in einem anderen Betrieb ein Praktikum machen können. Okay...dann würde ich doch gerne wissen welchen Beruf du gelernt Hast, dass du in deiner Ausbildung aus dem Betrieb raus konntest um in einem anderen Betrieb ein Praktikum zu machen. Entweder hast du eine Schulische Ausbildung gemacht, oder aber dein Ausbildungsbetrieb brauchte dich nicht. Ich kann es echt nicht leiden wenn man über Leute her zieht. Schon garnicht, wenn man die Person nicht einmal kennt und ihm unterstellt, er würde nicht arbeiten wollen, sonst hätte er ja Arbeit. Wie schlimm muss es nur an eurem Esstisch abgehen? Es wird über jeden hergezogen. Jeder wird durch den Kakao gezogen und ich schätze dich mal so ein: keiner von euch beweist dann Rückrad und sagt es der Person über die ihr am Esstisch mit Mami und Papi herzieht, alles was ihr denkt ins Gesicht. Traurig sowas. Ich sage dir mal eins: ich war arbeitslos. 5 Monate in denen ich genau 211 Bewerbungen geschrieben habe! Da ich zwei Ausbildungen habe, habe ich auch mehr Möglichkeiten, habe ich gedacht! Aber ich habe immer Absagen bekommen und von 80% habe ich bis heute, drei Monate später, immer noch keine Antwort erhalten. Ich arbeite mittlerweile wieder, vollzeit. Ich verdiene nicht so viel, aber mein Job macht mir Spaß! Und das können leider nicht viele von sich behaupten.
Du bekommst von mir absolution. Einfach weil ich denke dass du an dem ganzen keine schuld trägst. Deine Eltern haben dir das vorgelebt und sie sollten sich was für ihr Kind schämen!

08.07.2017, 22:51 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Ich würde nicht so voreilig über Arbeitslose urteilen, es gibt immer bestimmte Umstände, Schicksalsschläge usw die einen in die Arbeitslosigkeit bringen... Ich hab eine Freundin auf Hartz 4, wegen psychischen Problemen (Depressionen, Sozialphobie usw), aber Studium und Ausbildung sie hatte eine schwierigere Kindheit. Andererseits kenn ich einen ohne Ausbildung der immer einen Job finden (LKW-Fahrer) weils halt gefragt ist..... da spielen so viele Faktoren mit! Klar gibt es da die faulen Schmarotzer, aber es sind nicht alle! Außerdem hab ich selber ein Problem damit, jeden morgen gegen meinen verschissenen Biorythmus mich aus dem Bett zu quälen um auf Arbeit dann (zum Glück nur halbtags) die ganze Zeit wie hypnotisiert in einen PC-Bildschirm zu starren.... nur um mir (überwiegend) meine Grundbedürfnissse wie Essen, Trinken zu befriedigen!

08.07.2017, 23:43 Uhr     melden


morgensumsieben

Vielleicht solltest du dich über die Gründe informieren warum jemand Arbeitslos geworden ist. Nicht immer hat ein AL seine Arbeitslosigkeit selbst verursacht. Geh du erst mal noch 20 Jahre richtig arbeiten und zahle was in die Kasse ein, dann können wir uns nochmal über so ein Thema unterhalten.

09.07.2017, 09:06 Uhr     melden


Railean aus Deutschland

Ich kann mich den Kommentatoren hier anschließen: Du bist ein Aas. Ansonsten gebe ich dir noch den Tipp dich hier etwas auf Beichthaus umzugucken. Wie viele Beichten gibt es hier schon, in denen Personaler freiraus sagen, dass sie jemanden nicht wegen der Nase oder sonstigem eingestellt haben? Ist das dann noch wirklich die Schuld des Bewerbes? Nein! Traurig, dass deine Familie dir diese Sichtweise auch noch mit in die Wiege gelegt hat. Das Leben ist mehr als nur arbeiten.

09.07.2017, 11:04 Uhr     melden


Tari

Eine witzige Beichte für jemanden aus Magdeburg!!

09.07.2017, 20:11 Uhr     melden


Geezus

Hahahahahah oh wow,ich habe schon lange nicht mehr,so einen überheblichen Scheiß gelesen.Deiner Meinung nach,hast du jetzt also den Tanz ums goldene Kalb gewonnen und bist save?Als Belohnung gibts auch eine Reise in die USA?Dann solltest du dir mal als erstes Ziel Detroit anschauen,dann lernst du schonmal etwas!Wie kann man denn nur dermaßen,nicht trocken hinter den Ohren sein?So,so und arbeitsunwillige und faule,sollten deiner Meinung auch keine Freunde haben?Mal sehen,wann deiner neuen Chefin,aus Kostengründen deine Lohntüte zu teuer wird und du ersetzt wirst,von 2 Leiharbeitern!Überlebe erstmal deine Probezeit,denn aus dir spricht die pure Ahnungslosigkeit,um dich da schon abzusägen!Dann schwuppdiwupp stehen dir übrigens deine Freunde nicht mehr zu,oder?Au weia!

09.07.2017, 22:38 Uhr     melden


blume2014

Hochmut kommt vor dem Fall. Irgendwann, irgendwo, irgendwie.

10.07.2017, 00:25 Uhr     melden


Rockurti

Keine Angst, mit diesem Charakter wirst Du sicher früher oder später auch mal gefeuert.

10.07.2017, 11:06 Uhr     melden


Mar65 aus Bielefeld, Deutschland

Wow...wenn ich das so lese kommt mir mein Frühstück wieder hoch! Meine Familie bezieht auch Harz4. Allein erziehende Mutter mit 2 Kindern und unterhalt wird nicht gezahlt. Sie ist gesundheitlich nicht in der lage zu arbeiten.
Und dann liest man sowas...

16.01.2019, 08:37 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Tante Emma Laden mit Erfolg

Vor circa 10 Jahren habe ich (m/32) so eine Art Dorfladen übernommen, da mein Vater unerwartet verstorben war. Eigentlich wollte ich den Laden nicht …

Das Trinkgeld der Kollegen

Ich muss etwas beichten, das ich schon lange mit mir herumschleppe. Ich (w/32) habe mal eine Ausbildung zur Hotelfachfrau gemacht und dabei sehr wenig …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht