2.500 Euro von einer Person aus einem anderen Land

14

anhören

Diebstahl Habgier Schamlosigkeit Geld Bahn & Co. bamberg

Heute im Bus habe ich das Portemonnaie einer Person aus einem anderen Land gefunden. In dem Portemonnaie waren knapp 2.500 Euro Bargeld, die ich an mich nahm, da ich aus den anderen Dokumenten schloss er habe sicher genug, wenn nicht gar "zu viel" Geld. Das Portemonnaie samt der Dokumente gab ich beim Fundbüro ab. Habe ich die falsche Entscheidung getroffen?

Beichthaus.com Beichte #00039900 vom 16.06.2017 um 00:28:45 Uhr in bamberg (14 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

einzelkaempfer

Absolution! Ich hätte es genauso gemacht. Jeder muss sehen wo er bleibt.

16.06.2017, 23:21 Uhr     melden


Sauhaufen1

Nein, hast du nicht. Ich bin aber ehrlich und gebe zu, dass ich's wohl auch mitgenommen hätte. Ja, ich weiß, dass das falsch ist.

17.06.2017, 00:18 Uhr     melden


morgensumsieben

Ich hätte es genauso gemacht. Wer so blöd ist seine Brieftasche zu verlieren der kann froh sein wenigsten seine Papiere wieder zu bekommen. Absolution!

17.06.2017, 00:18 Uhr     melden


ObelixSB

Wie blöd kann man nur sein, erst das Geld rausnehmen und dann auf dem Fundbüro abgeben. So fällt ja der erste Verdacht gleich auf dich und wenn sie dich kriegen bist mehr los wie die 2,5k. Und wenns dumm läuft bist danach vorbestraft.

17.06.2017, 02:19 Uhr     melden


Ragno aus Hier, Deutschland

Finde ich nicht sonderlich gut! 2.500 Euro sind was anderes als 100 Euro. Vielleicht wollte derjenige Geschenke kaufen oder sich einen Lebenstraum erfüllen.

17.06.2017, 03:39 Uhr     melden









Bolle84 aus Berlin, Deutschland

Das ist Standard. Wirf dan Geldbeutel das nächste Mal einfach in den Briefkasten, das genügt auch.

17.06.2017, 11:03 Uhr     melden


carassi

Man nennt das fundunterschlagung, es ist strafbar (könnte bei dem Betrag auch verfolgt werden) und ja, natürlich war das die falsche Entscheidung. In was für einer Welt leben wir, dass es okay sein soll, anderen Menschen etwas wegzunehmen? Nur, weil sie mehr haben als man selbst? Der Logik nach ist es moralisch richtig, wenn ein Obdachloser dich ausraubt, denn aus seiner Sicht hast du mehr als genug..

Du hast da vermutlich jemandem die Reisekasse gestohlen. Und im Ausland an Geld kommen kann richtig Aufwand sein, je nachdem, wo man herkommt.

17.06.2017, 11:58 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Mach doch einen auf Robin Hood und verteils an die Armen. Du wärst bestimmst nicht der einzige der sich das Geld gekrallt hätte. Ok ist das aber trotzdem nicht es gehört nicht dir.

17.06.2017, 16:35 Uhr     melden


Setharion

@carassi Wo hat er denn etwas gestohlen? Wer zu dumm ist auf seine Sachen aufzupassen ist selbst schuld. Die Menschen können froh sein das es auch Ausnahmen gibt.

17.06.2017, 20:06 Uhr     melden


E=m*c^2 aus Darmstadt, Deutschland

Ist natürlich ganz schlau, den leeren Geldbeutel auf der Fundstelle abzugeben. Muss man da nicht normalerweise seine Daten angeben? Gibt es da nicht eine Kameraüberwachung? Wird der "Bestohlene" sich nicht fragen, wo das Geld hingekommen ist? Ich kann mir vorstellen, dass du daher noch viel Ärger bekommst. Und keine Absolution!

17.06.2017, 23:40 Uhr     melden


Quacksalberin aus köln, Deutschland

Ich hab im Bus auch mal eine leere Brieftasche gefunden und sie dem Busfahrer gegeben. Niemand kann nachweisen dass die Brieftasche beim auffinden nicht bereits geplündert war. Das Abgeben im Büro ist daher besser als diese im Müll zu entsorgen, so spart sich der Besitzer den Stress seine Dokumente neu beantragen und EC Karten sperren zu müssen usw. Ich würde mich jedenfalls darüber freuen auch wenn mir klar ist dass das Geld so oder so weg sein wird.

18.06.2017, 12:05 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Punkto Geld rausnehmen: öhh ja, sicherlich kann man ohne Zweifel nachweisen, dass der Bringer des Fundstücks das Bargeld rausgenommen hat.
Richtige Entscheidung? Naja, wenn du wirklich arm wie ne Kirschenmaus bist, und du Dagobert Duck erleichtert hast, dann geht das halbwegs durch (aber auch da wärs schwere Grauzone).
Was etwas verlieren mit blödheit zu tun hat, ist mir aber Schleierhaft.

20.06.2017, 09:08 Uhr     melden


schildkröte007 aus Innsbruck, Österreich

Hätte mir mit dem Geld einen Fernseher gekauft. Der war reich, er wird s verkraften, aber psst, bleibt unter uns.

10.10.2017, 18:22 Uhr     melden


breschtleng aus Dünnpfiffhausen, Deutschland

Ich wünschte ich würde mal so ein Portmonaie finden.

10.10.2017, 20:40 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Gaffer in der Straßenbahn

Ich hatte letztens meine Aggressionen nicht unter Kontrolle und habe etwas getan, was ich mittlerweile total bereue. Vor ein paar Wochen bin ich mit der …

Geldgeschenk zur Hochzeit

Ich wurde von einigen Leuten damals auf dem Dorf ziemlich gemobbt. Als dann irgendwann mal welche geheiratet haben, bin ich abends allein spazieren gegangen …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht