Meine Abneigung gegen Männer

41

anhören

Missbrauch Hass Graz

Ich (w/21) wurde vor zwei Jahren brutal vergewaltigt und benötigte sechs plastische Operationen, um wieder wie ein normaler Mensch auszusehen. Ich hasse alle Männer und es ist mir egal, dass sie nicht alle gleich sind. Ich will keine Therapie. Ich fühle mich ganz wohl damit, sie alle zu hassen - für immer!

Beichthaus.com Beichte #00039694 vom 03.05.2017 um 04:22:01 Uhr in Graz (41 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Katrinkar

Okay, das musst du nicht beichten. Tu was immer dir hilft. Du musst gar nichts.

03.05.2017, 10:21 Uhr     melden


Mr.Goodkat

Tragische Geschichte, dass tut mir wirklich leid für dich. Trotzdem solltest du mal über eine Therapie nachdenken. Du willst zwar keine, aber brauchen tust du auf jeden Fall eine.
@NewOneHere: Unglaublich, dass es keine zwei Kommentare braucht bis schon so ein ekelhafter Intelligenzflüchtling wie du auftaucht und so ein schlimmes Erlebnis für seine widerliche Hetze gegen Ausländer missbraucht.

03.05.2017, 10:27 Uhr     melden


Sauhaufen1

Das tut mir so leid. Den Kerl könnte man meinetwegen aufhängen. So einen braucht keinen. Trotz allem hoffe ich, dass du wieder vertrauen kannst. So gut wie kein Mann würde sowas tun.

03.05.2017, 10:38 Uhr     melden


Roflgamer aus Österreich

Vergewaltiger sollten chemisch kastriert und lebenslänglich weggesperrt werden. Tut mir echt leid, dass dir das passiert ist.

03.05.2017, 10:43 Uhr     melden


neoi

es wird dir besser gehen, wenn du allen anderen männern vergibst. es waren auch männer unter denen, die dich operiert haben, damit du wieder wie ein normaler mensch aussiehst. hast du darüber schonmal nachgedacht? meine shift taste funktioniert. die kleinschreibung steht für meine verachtung für dich und deinen eingeschränkten horizont. du bist gefallen, vergewaltigt und verprügelt worden, aber noch nicht wieder aufgestanden. also steh endlich auf.

03.05.2017, 10:53 Uhr     melden


carassi

Die Mehrheit der Vergewaltigungen findet in der Familie, in der Beziehung und im Freundeskreis statt. Das war schon immer so. Der Witz ist: die werden meistens nicht gemeldet, durch das ambivalent​e Verhältnis von Opfer zum Täter. Daran haben auch die Flüchtlinge nichts geändert, aber die lassen sich leichter hassen und stigmatisieren als zb deutsche Ärzte. Und ja, ich hatte das zweifelhafte Vergnügen eines Übergriffs durch einen deutschen Arzt.

Liebe beichterin, es geht in der Therapie nicht darum, Männern zu verzeihen oder den Hass loszuwerden, obwohl das meist im Laufe der Zeit passiert. Das Ziel ist die Verarbeitung des Erlebnisses. Die Alpträume, die Trigger, die Angst vor dem eigenen Schatten, die Depressionen, die Tränen, die Verzweiflung, die Hilflosigkeit, das Gefühl der Leere, das bekommt man alles behoben oder zumindest verbessert. Es soll deine Lebensqualität steigern. Darum geht es.

Wenn du so weit bist, wende dich an den Frauennotruf oder eine vergleichbare Einrichtung. Da bekommst du viel schneller einen Termin als bei einem niedergelassenen Therapeuten und die sind gezielt für solche Geschichten geschult.

Neoi, nach so etwas wieder aufzustehen dauert Jahre. Die Reaktion ist völlig normal. die Phase hat nahezu jeder Mensch, der so etwas erlebt. Und je schlimmer das Erlebnis war, desto länger die Phase. Also benimm dich und verwende deinen Horizont maln für etwas Empathie.

03.05.2017, 11:24 Uhr     melden


xjudgex---gesperrt

wenn du dich immer weiter auf deinen hass einspielst, wird das nie besser. ich rate dir dringend eine therapie zu machen, auch wenn es für dich schwer wird darüber mit einem vertrauensvollen therapeuten zu reden. aber lass dir gesagt sein, das hilft! auch dein hass gegenüber allen männern ist nicht gesund. es gibt egal welchen geschlecht idioten und arschlöcher auf der welt. eine ganze bevölkerungsgruppe dafür zu verteufeln hilft weder dir noch sonstjemanden.
@alle rassistischen deppen: schiebt euch eure erfundenen anschuldigen, vorurteile und statistiken sonstwo hin!

03.05.2017, 11:31 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Was dir angetan wurde ist schrecklich, und du verdienst Mitgefühl und Verständnis. Aber stelle dir bitte die Frage, ob du dir von ein paar Idioten wirklich die halbe Menschheit verderben lassen willst. Willst du wirklich, das diese Schweine so viel einfluss auf dein Leben haben können? Willst du Ihnen wirklich diese Macht über dich zubilligen? Such dir bitte eine gute Therapeutin, damit du daran arbeiten kannst, dass deine Peiniger keine Macht mehr über dich und dein Leben haben.

03.05.2017, 11:39 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

Nice wie hier noch auf eine schon am Boden liegende Person eingetreten wird, nur weil man sich aufgrund seines Geschlechts mal wieder auf den Schlips getreten fühlt! Ich kann es verstehen und rate auch trotzdem zu einer Therapie.

03.05.2017, 11:45 Uhr     melden


HugoBruno

Tut mir auch leid für dich. Und wenn es dir hilft, darfst du mich auch ruhig hassen. @NewOne, neoi und Luke: Haltet einfach die Pappen!

03.05.2017, 13:00 Uhr     melden


HzweiO aus Deutschland

Beichterin, sehr verständliches Gefühl, eine Therapie ist trotzdem angebracht und zwar nicht für andere, sondern für dich. Tu dir selbst etwas Gutes und lass deine verletzte Seele behandeln.

03.05.2017, 13:39 Uhr     melden


Sauhaufen1

@neoi. Ich denke, Du als Mann kannst nicht mal ansatzweise nachfuehlen, wie sich die Beichterin fuehlt. Das Trauma muss massiv gewesen sein und da ist nix mit "steh gefaelligst wieder auf" a la hab Dich nicht so.

03.05.2017, 14:18 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@Sauhaufen als Mann kann er doch auch vergewaltigt worden sein. Das ist dir klar oder?

03.05.2017, 14:20 Uhr     melden


Cappuccino999

(Alle) Vergewaltiger gehören *imho* "chemisch" behandelt - sorry. Aber DAS hilft dir nur jetzt, in Sekundenbruchteilen, während des Lesens.

Was dich, deine Seele und dein künftiges Leben betrifft: "Vergebung ist keine Vergangenheitsbewältigung, sondern Zukunftsarbeit!"

03.05.2017, 15:10 Uhr     melden


carassi

Stimmt, aber dann wüsste er, woher diese Reaktion kommt. Und würde nicht so etwas sagen.
Er​ wüsste zum Beispiel, dass es einfach viel Zeit braucht, um diese Angst, auf der der Hass letzten Endes beruht, loszulassen. Das liegt in der Natur eines Traumas. Und mit Vorwürfen und pampigen Verhalten erreicht man da gar nix.

Darüber hinaus, ne anale und ne vaginale Vergewaltigung sind zwei paar Schuhe. Letzteres ist viel persönlicher, es ist schwerer, geistig auszusteigen oder eine Distanz aufzubauen. Dafür ist es anal leichter, Schmerzen und Verletzungen zu verursachen. Der Schließmuskel ist weit weniger dehnbar als die Muskulatur der vagina.
Also nein, ein Mann wird nie wirklich verstehen, wie sich ne vaginale Vergewaltigung anfühlt.

03.05.2017, 15:20 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@carassi ich will keinen Wettbewerb. Ich denke aber echt, dass das psychisch als Hetero schlimmer ist mit einem Mann.

03.05.2017, 15:28 Uhr     melden





RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ich kann dir deinen Hass nicht nehmen Schwester. Gut ich kann sagen das nicht alle Männer gleich sind aber das willst du anscheinend nicht hören. Hasse sie ruhig. Wenn dich das glücklich macht und wenn du denkst es ist gut für den Rest seines Lebens in Verachtung zu leben. Diese Tat hat dich zerstört und lässt dich immer noch nicht los. Es sind nicht alle Menschen gleich! Es war ein Monster das dir das angetan hat und kein Mann.

03.05.2017, 16:05 Uhr     melden


Lime aus Stadt, Deutschland

Das hat nichts mit dem Geschlecht der Person zutun, eine Vergewaltigung ist schrecklich. Punkt. Müsst ihr denn jetzt ernsthaft darüber streiten, für wen es schlimmer wäre?

03.05.2017, 16:06 Uhr     melden


Vasilie_Replik aus Stadt_an_der_E, Deutschland

@NewOneHere: Behalt deinen billigen Rassismus für dich du Vogel.
@Beichterin: Es wird dir nicht helfen alle Männer zu hassen, ehrlich gesagt wird es dadurch nur noch schwieriger. Mach eine Therapie. Dabei geht es nicht darum das du alle Männer wieder lieb hast sondern darum, dass du dich wieder lieb hast. Viel Glück dabei.

03.05.2017, 16:27 Uhr     melden


SonGoten

Will net wissen, wie viele Männer zu Unrecht einer Vergewaltigung bezichtigt werden, nur aus Rache, weil er ihr den Laufpass gegegeben hat.

So kann man übrigens seiner Nachbarn loswerden.
Anonyme Anzeige wegen Kindesmissbrauch und er kann sich ne neue Wohnung und nen neuen Job suchen und ganz weit weg ziehen. Obwohl er garnix gemacht hat.

03.05.2017, 16:46 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Son Goten warum neuer Job. Also normalerweise wird man beim Arbeitgeber nicht verpetzt. Das gibts nur, wenns der Ermittlung dient.

03.05.2017, 16:53 Uhr     melden


SonGoten

Truth666 du hast auch keine Ahnung vom Leben was.
Wenn sowas die Runde macht kannst woanders hinziehen. Hab ich bei einem aus unserer Stadt gesehen. Wurde zwar vor Gericht freigesprochen aber er wurde bedroht, seine Reifen wurden zerstochen, er hat sein Job verloren und seine Freunde.
Und nur weil die Leute mittlerweile so verdummt sind und alles direkt glauben was man ihnen erzählt.

03.05.2017, 17:07 Uhr     melden


Smarty13 aus Dummbach

Jeder hasst irgendwas....ich zum Beispiel die dümmlichen, rassistischen Kommentare ....alles gute

03.05.2017, 20:10 Uhr     melden


carassi

wer sagt, dass es ein mann sein muss truth. es gibt die dinger zum umschnallen.
ungewollt ist ungewollt. ich glaub, der unterschied ist kleiner als du denkst. so oder so, wenn du genau liest, wirst du feststellen, dass ich keine wertung gemacht habe. lediglich verglichen.

03.05.2017, 21:12 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

Ich meinte eben speziell das bei Heterokerlen. Bei einer Frau wärs ja geil. Also wenn die mit dem Umschnallding.

03.05.2017, 21:54 Uhr     melden


VcS

Ich empfehl dir auch eine Therapie. Schau dir die Therapeutin (eine Frau ist da wahrscheinlich besser) in einer Probesitzung gut an, dein Bauchgefühl wird dir sagen, ob es was bringt.

Als Ergänzung oder Alternative kannst du mal im Netz nach Selbsthilfegruppen schauen. Die beiden Stichwörter Vergewaltigung und Selbsthilfe spucken da einiges aus.

03.05.2017, 23:15 Uhr     melden


HzweiO aus Deutschland

Meine Güte, man kann die uhr nach manchen Idioten stellen. Recht schnell kommt der Rassist, und dann kommt der Relativierer, der ein "viele Männer werden zu Unrecht angezeigt" raus haut.

Meine fresse, ihr Idioten, die meisten werden in der Familie mißbraucht und manche kranken Frauen lügen, aber die Anzahl der kranken Männer, die nie für eine sexualstraftat angezeigt werden bzw bestraft werden ist um einiges höher.

Ihr seid einfach nur bescheuert.

Des weiteren ist eine Diskussion ob Frau oder Mann mehr leidet, Blödsinn. Da kann ich mich auch drüber streiten ob Tod beim Flugzeugabsturz oder Autounfall schlimmer ist. Es ist irrelevant,niemand, egal welches Geschlecht sollte sowas erleben müssen

03.05.2017, 23:31 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

HzweiO ich sage das ungern. Aber eigentlich sagen Statistiken was anderes. Ich will dir damit keins reindrücken. Du meinst es sicher echt gut, es ist nur nicht wahr. Die meisten Vergewaltigungen sind gelogen. Und die Zahl übertrieben. Es gibt da Statistiken, die werten Blicke als solche. Ich will auch nicht sagen, dass du so wertest.

04.05.2017, 06:09 Uhr     melden


carassi

Die Statistik will ich sehen truth. Oder besser, die Quelle. Es widerspricht nämlich jeder Untersuchung, die zu dem Thema gemacht wurde.
Die meisten Gerichtsverfahren enden mit Freispruch, ja, das liegt aber nicht daran, dass Männer unschuldig sind sondern daran, dass das schwer zu beweisen ist und im Zweifel für den Angeklagten entschieden wird. Beispielsweise ist es der erste Reflex, sich erstmal für mindestens ne Stunde sehr heiß zu duschen. Dabei werden viele Spuren zerstört.

04.05.2017, 06:39 Uhr     melden


schneetier

Also dass eine anale Vergewaltigung weniger schlimm sein soll als eine vaginale, höre ich zum ersten Mal und finde ich sehr abstrus bis respektlos den Opfern gegenüber. Wo soll da bitte der entscheidende Unterschied liegen? Gibt es dazu Untersuchungen über anschließende Traumata und ihre Häufigkeit? Dann gerne verlinken, aber das wird wohl kaum der Fall sein.

04.05.2017, 07:22 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

@Schneetier: Also ehrlich gesagt ist es wohl die Frage, wie man "schimm" definiert. Eine anale Vergewaltgung wird wohl im Schnitt körperlich schmerzhafter sein, als eine vaginale. Aber seelisch wird eine vaginale aber wohl einen größeren seelischen Schaden anrichten, da dies im großen und ganzen ein sehr Intimer Raum ist, in dem nur Leute vordringen dürfen, denen man vertraut. Zumal es für ein Opfer weitaus verstörend sein kann, wenn es während einer Vergewaltigung einen Orgasmus bekommt als wenn es nur schmerzen empfinded. Denn bei letzterem kann man sich davon besser emotional abgrenzen. Wie man es auch sehen mag: eine Vergewaltigung ist ein abscheuliches Verbrechen, egal ob man anal, vaginal oder oral. Und für die Abscheulichkeit ist es unerheblich, ob das Opfer männlich oder weiblich und ob es ein Täter oder eine Täterin war.

04.05.2017, 08:50 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Bin ein Mann und habe töchter und hatte sehr lange bevor ich Vater wurde sehr großen Hass auf Frauen aus verschieden gründen. Ich kann dich verstehen......Lebe dein leben so wie du er magst nur schädige niemanden.

04.05.2017, 09:35 Uhr     melden


PeterPanPie aus Österreich

SonGoten, was um alles in der Welt hat dein Kommentar hier mit diesem Thema zu tun? Die Frau hier wurde auf brutalste Weise Vergewaltigt. So schlimm, dass sie mehrere plastische Operationen brauchte. Ich will mir nicht mal annähernd vorstellen was für Verletzungen sie gehabt haben muss, dass so viele Op's nötig waren. Und jetzt kommst du und laberst irgendeinen zusammenhangslosen Müll über zu Unrecht der Vergewaltigung beschuldigte Männer (und ich streite hiermit keinesfalls ab dass es das nicht gibt) aber was zum Geier hat das nun hiermit zu tun? Das manche Menschen nicht mal die einfachsten Zusammenhänge beim lesen von Beichten und Kommentaren erkennen können ist schon erstaunlich.

04.05.2017, 09:56 Uhr     melden


Menace aus Deutschland

@Vicco
Mit der emotionalen Abgrenzung hast du auf jeden Fall Recht, aber vorher seltsam ausgedrückt. Als Mann kann ich mir nur vorstellen, ich würde wenn ich nur diese Wahl habe mich lieber unter Potenzmitteln von irgendwem reiten lassen als gebumst zu werden, aber was jetzt für eine Frau schlimmer ist kann ich echt nicht bewerten. Deine Herangehensweise ist aber ungewollt komisch wenn man das liest, als dürfte quasi jeder anal bei einer Frau aber für vaginal braucht man ganz viel mehr vertrauen, kenne es eher andersrum, hehe.

04.05.2017, 10:34 Uhr     melden


HzweiO aus Deutschland

@truth Vergewaltigung/sexueller Missbrauch ist wahrscheinlich die Straftat, die die größte dunkelziffer hat. Was auch logisch ist. Die Opfer sind extrem traumatisiert, was zu unterschiedlichsten Reaktionen führt. Manche verdrängen die Tat komplett, manche versuchen sich einzureden, dass es keine Vergewaltigung war, obwohl es eindeutig gegen den eigenen Willen geschah, viele suchen die Schuld bei sich. Ich Würde sagen, dass die wenigsten danach zur Polizei laufen. Da muss man die Tat ja immer wieder erzählen.

Das ist so ein krasser Eingriff, da möchte man kein Opfer sein.

Und dank Macho Kultur und Männern die glauben, sie hätten ein recht auf Sex, wird es immer wieder Übergriffe geben. Jungs (und auch Mädchen, also eigentlich jeder Mensch) muss dazu erzogen werden, dass der Wille/Wunsch des Gegenüber bzgl seines Körpers über den eigenen Bedürfnissen/ Geilheit steht.

04.05.2017, 13:19 Uhr     melden


carassi

Wenn eine Frau einen Mann vergewaltigt ist das nicht so schlimm, weil es eigentlich toll ist? In die Ecke truth. Schämen. Aber gewaltig. Solche Aussagen sind der Grund, wieso männliche Opfer ein echtes Problem damit haben, ernst genommen zu werden. Und das ist furchtbar.

Schneetier, ich hab ein paar Jahre in einer von Missbrauch geprägten Beziehung zugebracht, ich hab den direkten Vergleich.
Ich habe nie gesagt, dass irgendwas schlimmer oder weniger schlimm sei. Würde ich auch nie. Beide sind auf ihre Weise furchtbar. Aber wer nur eins kennt, kann daraus nicht unbedingt ableiten, wie sich das andere anfühlt. Es ist anders. Daraus folgt auch, dass Männer nicht wissen, wie sich ne vaginale Vergewaltigung anfühlt. Mehr habe ich nicht sagen wollen.

Die Unterschiede.. das ist nicht ganz einfach zu beschreiben (und teils detailliert, Triggerwarnung!). Vicco hat mit dem Part über vaginal schon durchaus Recht. Das ist ein ganz persönlicher Teil meiner Identität, der da angegriffen wird. Das greift die Seele auf einer anderen Ebene an und es geht tiefer. Also, noch tiefer.
Man lernt mit der Zeit, sich quasi wegzubeamen. Man fokussiert sich auf irgendwas und nimmt alles andere nur noch gedämpft wahr. Durch den persönlicheren Charakter geht das vaginal schwerer.
Dazu ist anal seltener von vorne als vaginal, und ob du den Täter sehen musst oder nicht, wie er das Gesicht verzieht und wie er Spaß hat, das macht einen riesigen Unterschied. Ich sehe sein Gesicht auch nach 10 Jahren noch deutlich vor mir. Von hinten hört man es "nur".
Die Schmerzen, das ist ein komplexes Thema. Der Schließmuskel ist nicht sooo elastisch. Es tut schneller weh. Das Problem ist, man muss sich entspannen. Trotz aller Schmerzen, alles muss so locker bleiben wie nur möglich (dazu braucht man vaginal den Beckenboden, den gezielt anzusprechen erfordert Übung). Je mehr man sich verkrampft, desto mehr tut es weh und desto schlimmer werden auch die Verletzungen. Da gerät man anal leichter in einen furchtbaren Teufelskreis, denn je schlimmer die Schmerzen sind, desto schwerer wird das. Und irgendwann geht es gar nicht mehr.

Was nun traumatischer war, dazu kann ich nichts sagen. Das ist bei mir quasi ein großes Paket.

04.05.2017, 13:27 Uhr     melden


schneetier

Vicco und carassi: Anal ist doch genauso ein intimer Raum wie vaginal, es dürfen genauso "nur vertraute Leute vordringen" (bei vielen sogar erst mit mehr Vertrauen) und einen Orgasmus kann man dabei ebenso bekommen! Also ich als Frau denke nicht, dass ich vaginal als intimer empfinden würde. Missbraucht wurde ich zum Glück nie, aber freiwilligen Sex kenne ich auf beide Arten und kann jedenfalls sagen, dass ich beides als gleich persönlich empfinde und dazu geeignet, bei mir Orgasmen auszulösen. Auch mit/ohne Gesicht sehen geht bei beiden Öffnungen. Was du erlebt hast, carassi, tut mir sehr leid und vielleicht sollten wir die Diskussion besser nicht weiter vertiefen. Es kam nur rüber als "ein vergewaltigter Mann ist nicht so schlimm dran wie eine vergewaltigte Frau" und dem möchte ich entschieden widersprechen - es sei denn, es kommt auch noch zur Schwangerschaft, das ist dann natürlich noch ein weiteres Problem.

04.05.2017, 18:03 Uhr     melden


schneetier

P.S.: Ich nehme an, da reagieren Menschen auch ganz unterschiedlich und für den einen ist das eine intimer, für den anderen das andere...

04.05.2017, 18:26 Uhr     melden


carassi

naja stell dir vor, der ekelige stinkende typ von letztens aus dem bus darf dir entweder zwischen die beine oder an den hintern fassen. du darfst dir aussuchen was, aber eines von beiden wird er tun. was wählst du?

eigentlich denke ich sogar, dass es ein mann wirklich schwerer hat, und zwar genau wegen dem, was truth gesagt hat. vergewaltigung eines mannes wird oft nur ernst genommen, wenn der täter auch männlich ist. allgemein stoßen weibliche opfer eher auf verständnis und unterstützung als männliche. es gibt auch weit weniger und schlechtere hilfsangebote, was insgesamt die aufarbeitung erschwert. und die meisten therapeuten, die auf dem gebiet arbeiten, sind weiblich. meist fällt es aber leichter, sich einem therapeuten des gleichen geschlechts zu öffnen.
das problem ist, ohne aufarbeitung lässt es einen nicht los. es ist immer irgendwie da. sprich, der durchschnittliche mann hat vermutlich viel länger mit den folgen zu kämpfen als die durchschnittliche frau. und das macht es schlimmer. der schmerz, egal wie schlimm, der geht vorbei. die seelischen wunden und folgen, das ist das wirklich furchtbare und das, was einen jahrelang begleitet.

das mit dem gesicht, das macht es realer, echter. man ist eher im geschehen drin. man hat den atem im gesicht und sieht in die augen. es ist schwerer, davon wegzukommen. schwerer, auszublenden. und das bild brennt sich tief ein. es geht dabei schließlich nicht um vergnügen, sondern darum, sich selbst möglichst gut vor schaden zu bewahren.

ich würde nicht erzählen, wenn das für mich problematisch wäre. mir ist die plattform echt nicht wichtig genug für zwei bis drei tage alpträume..

04.05.2017, 19:14 Uhr     melden


Truth666 aus Saarland, Deutschland

@carassi an mir hat sich mal ein Mann vergangen. Daa Schlimmste war, dass es ein Mann war. Naja der war auch physisch eklig.
@SonGoten wie stellst du dir das vor? Klingelt dann beim Chef das Telefon:"Hallo der Herr Müller aus der Buchhaltung ust ein Vergewaltiger. Der wütende Mob campiert gegen 8 vor dem Haus. Sie sind herzlich zur Randale eingeladen. Wenn Sie wollen, dann haben wir Hieb- und Stichwaffen aus der Aservartenkammer für Sie. Erzählen Sie es auch Ihren Freunden."

04.05.2017, 19:41 Uhr     melden


askeriasah aus asd, Österreich

Na klingt doch wie eine gesunde einstellung. was kann da noch schief gehen...?

21.06.2019, 10:52 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mehr als nur Doktorspiele

Ich (w/20) habe einen 3 Jahre älteren Bruder, der mich als wir beide noch Kinder waren über Jahre sexuell missbraucht hat. Ich habe anfänglich wirklich …

Selbstmord auf Raten

Ich hasse meinen Körper und versuche ihn durch Drogen zugrunde zurichten. Mittlerweile komme ich ohne 4 Bier oder 1 Flasche Wein am Tag und ohne 6-8 …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht