Hilfe, meine Frau verschwendet all mein Geld!

49

anhören

Feigheit Maßlosigkeit Partnerschaft Verschwendung Geld Köln

Meine Frau bereitet mir Kopfzerbrechen. Wir haben jung geheiratet, waren beide gerade in unserem ersten Job und führten ein bescheidenes Leben. Ich stamme aus einem relativ wohlhabenden Elternhaus, wo mir ein sorgsamer Umgang mit Geld beigebracht wurde, meine Frau hingegen wuchs in eher armen, aber herzlichen Verhältnissen auf und hat sich damals Ihr ganzes Studium selbst finanziert.

Einige Jahre sind seither vergangen, wir sind mittlerweile beide 29 Jahre alt, und durch ein wenig Glück aber auch viel harte Arbeit verdiene ich mittlerweile sehr gut - netto mehr als 15.000 Euro im Monat. Man könnte meinen, dass man damit ein sorgenfreies Leben führen kann, aber das ist in meinem Fall leider nicht so. Meine Frau, die selbst keiner geregelten Arbeit nachgeht - das Soziologiestudium war wohl doch keine gute Wahl, schafft es immer wieder, einen Großteil des mühsam erarbeitete Geld für irgendwelche sinnlosen Sachen auszugeben. Zwar legen wir durchaus Geld auf die Seite, aber eben bei Weitem nicht so viel wie bei einem solchen Einkommen normal wäre. Ein Haus im Grünen möglichst schuldenfrei zu kaufen war schon immer ein Ziel von mir, ist aber mangels Eigenkapital in absehbarer Zeit unmöglich. Auch sonst haben wir keine großen Rücklagen und wenn das so weitergeht, dann wird sich daran bis zu meiner Pensionierung auch nichts ändern.

Sämtliche Gespräche nützen nichts - sie interessiert sich einfach nicht dafür und bezeichnet mich als geizig, wenn ich ihr beiläufig mitteile, dass ich einen ihrer Einkäufe unnötig finde. Sie hat im Grunde jeglichen Bezug zur Realität verloren und rechtfertigt sich damit, dass ihre Freunde und Freundinnen sich so etwas auch leisten (Krediten sei Dank...) und man in ihrem Alter eben langsam gewisse Ansprüche hat. Langsam weiß ich wirklich nicht mehr, was ich machen soll, denn trotz diesem Konflikt liebe ich sie und sie hat auch ganz viele liebenswerte Seiten. Ich denke, das Ganze hat auch mit Ihrer Erziehung und Herkunft zu tun. Ich wünsche mir einfach meine fröhliche, bescheidene Freundin von damals zurück, die mit so viel weniger zufrieden war. Manchmal wünsche ich mir auch, dass ich meinen Job verliere, nur um sie daran zu erinnern, wie es ist, ohne dieses ganze Geld zu leben. Auch wäre es schön, wenn sie selbst einer Arbeit nachgehen würde, wo sie sieht, dass unsere finanziellen Verhältnisse nicht normal sind und das Geld nicht vom Himmel fällt. Ich beichte, dass ich mittlerweile Bitcoins kaufe, um ein wenig für mich und für schlechtere Zeiten zur Seite zu schaffen. Sind alle Frauen so?

Beichthaus.com Beichte #00039649 vom 20.04.2017 um 10:08:53 Uhr in Köln (49 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Schicksal aus Isle of Man, Deutschland

Erst mal, von deiner Frau auf alle Frauen zu schließen ist, ähm ja, total realistisch nicht. Falls du den Sarkasmus nicht herausgehört hast, dann sag ich dir, Verallgemeinerungen bringen da gar nichts, sind sicher nicht alle Frauen und zweitens, wenn du mit deiner Frau drüber gesprochen hast, sie uneinsichtig ist und es dir nicht passt und du ja gerade mal 29 bist, denke halt über andere Alternativen nach. Kannst doch noch eine Menge erleben und du musst dich dein Leben lang ja nicht nur an eine Frau binden, vor allem wenn sich die Vorstellungen mit der Zeit auseinandergelebt haben.

20.04.2017, 23:40 Uhr     melden


VcS

Klingt, als würde sie einkaufen, um das Loch in ihrem Leben zu stopfen - nur wenige Menschen kriegen es hin, ohne 'geregelte Arbeit' ihren Tag sinnvoll zu füllen. Mit ihr über Geld zu reden oder ihr die Finanzen zu kürzen ist nur Symptombekämpfung. Besser wäre es, dass ihr gemeinsam irgendeine Beschäftigung sucht, die sie auch als sinnvoll ansieht. Bei deinem Einkommen kann das problemlos ein Ehrenamt sein, z.B. in einer Suppenküche für Obdachlose. Zwar kommt dadurch kein Geld rein, aber sie hat weniger Zeit und vor allem weniger Motivation, sinnlos Geld zu verbrennen.

21.04.2017, 00:19 Uhr     melden


Ossia69 aus Berlin, Deutschland

Frauen haben immer einen Preis: entweder finanziell oder emotional

21.04.2017, 00:32 Uhr     melden


Skydiver89

Der aufmerksame Beichthausleser weiß jetzt natürlich, was als nächstes passiert.
Deine Frau wird ganz plötzlich schwanger "und rechtfertigt sich damit, dass ihre Freundinnen sich so etwas auch leisten (Männern sei Dank...)" und wird dir nach kurzer Zeit der Vaterfreuden eröffnen, dass sie sich scheiden lassen will, weil du ja nur noch am Arbeiten bist und nicht mehr auf ihre Bedürfnisse eingehst. Ihren Lebensstandard kann sie ja weiter beibehalten, weil du genug abdrücken wirst. In etwa 20 Jahren erfährst du dann, dass das Kind, welches du natürlich ebenfalls durchgefüttert hast, gar nicht von dir ist... Wenn das wirklich wahr sein sollte mit den 15.000 Netto, was mir bei deiner Naivität, oder sagen wir Gutmütigkeit, wirklich unglaubwürdig vorkommt, frag ich mich echt, wie man nur so unfassbar doof sein kann. Und nein, es gibt auch gescheite Frauen da draußen. Sogar recht viele, man muss nur bei der Partnerwahl einfach mal die Augen aufmachen und nicht schon mit Anfang 20 meinen heiraten zu müssen. Du solltest eher beichten, dass dir deine Cojones fehlen, weil du sie deiner Frau auf einem Silbertablett serviert hast.

21.04.2017, 00:34 Uhr     melden


Honigbienchen

Bei all der Kohle könnt ihr euch kein Haus kaufen ohne Schulden aufzunehmen, weil deine Frau soviel Geld verbrennt? 15.000 Euro? Hallo? 15.000 Euro? WTF??!! Das kann ja nicht sein, das ist ja abnormal. Ich finde dieses Verhalten extrem ignorant und selbstsüchtig dir gegenüber. Solch einen Egoismus würde ich mir in einer Partnerschaft nicht bieten lassen, egal ob es um Geld oder etwas anderes geht. Dein Geld heimlich beiseite zu schaffen löst nicht das Grundproblem, wobei Bitcoins aber sicher keine schlechte Investition sind. Letztendlich denke ich, solltest du schon mal Gedanken machen, was du bereit bist hinzunehmen. Ich würde dir ja empfehlen, das Geld selbst zu verwalten und ihr für Ihren persönlichen Bedarf ein gewisses Taschengeld zuzugestehen.

21.04.2017, 00:35 Uhr     melden


Sauhaufen1

Gleich meldet sich Truth/Toni und bestätigt dir, dass alle Weiber so sind...

Wenn du bei einem solchen Einkommen keine Ersparnisse anlegen bzw. einen Hauskauf finanzieren kannst, läuft gravierend was schief. Kauft sie jeden Monat ein Auto, oder wo bleibt die Kohle? Such das Gespräch und erklär ihr, dass sie Euch so ruiniert. Zieh auch einen Großteil des Einkommens sofort nach Eingang auf ein separates Konto, an das sie nicht drankommt. Sie sollte ebenfalls einer Beschäftigung nachgehen. Das wurde ja bereits vorgeschlagen.

21.04.2017, 00:39 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg , Deutschland

Natürlich sind alle Frauen so. Relaxing gibt mein ganzes Geld auch immer für Gras aus. Aber zum Thema: Dreh den Geldhahn zu. 15000€ sind viel Geld davon kann man zu zweit extrem gut leben, sich viel gönnen und trotzdem jeden Monat etwas bei Seite schaffen. Du kannst deiner Frau absolut nicht die Meinung geigen. Im Prinzip kannst du dich gar nicht beschweren. Deine Frau nutzt bewusst die Tatsache aus das du nicht nein sagen kannst. Ich mag solche Menschen sowieso nicht. Beanspruchen Dinge die ihnen nicht gehören, sind dreist, unvernünftig und verlieren den Bezug. Du bist der Bezahler. Truth wird sich freuen.

21.04.2017, 01:00 Uhr     melden


Lotti88

Vielleicht mal Frau vor die Tür setzen mit der Ansage sie solle sich einen Job suchen, dann kann sie gerne wieder kommen.

21.04.2017, 02:35 Uhr     melden


dasbiertier aus München, Deutschland

Also ganz ehrlich, dass eine/r in der Partnerschaft so viel Geld verschleudert (wie schafft sie das überhaupt???), geht echt mal gar nicht! Vielleicht wäre es hilfreich, zusammen einen Plan zu erstellen, welche Anschaffungen sinnvoll sind und welche nicht und wie viel ihr sparen müsst, um euch das Haus zu kaufen. Vielleicht kommt ihr ja doch noch auf einen Nenner. Von heimlich in irgendwas investieren halte ich wenig. Wenn sie sich nicht darauf einlässt, dass ihr gemeinsam entscheidet, was gekauft wird, wäre die Beziehung für mich gescheitert, so traurig das auch sein mag.

21.04.2017, 05:00 Uhr     melden


carassi

Mehrere Konten. Man kann so etwas über ein System von Konten regeln. Beispielsweise eins für feste Ausgaben, zum Beispiel Miete, eines für Rücklagen und eins für alles andere. Und sie hat nur Zugriff auf das für alles andere.
Und nein, es sind nicht alle Frauen so. Langeweile kann sich so manifestieren. Oder die Erleichterung darüber, dass man nicht mehr morgens überlegt, was man sich zu Mittag leisten kann; dass man sich Wünsche einfach erfüllen kann.

21.04.2017, 05:19 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Sag deiner Frau, dass es reicht. Sag ihr, dass sie nur noch einen bestimmten Betrag von dir bekommt (2000,- €) und wenn es ihr nicht reicht, soll sie sich Arbeit suchen. Alternativ gibts die Scheidung (auf Verhütung achten!). Die kostet dich bestimmt etwas, aber wohl immer noch billiger als dass, was sie verschleudert. Und komm mir nicht mit "Aber ich liebe sie!". Sie respektiert dich offensichtlich nicht einmal! Wie soll sie dich dann lieben?!

21.04.2017, 05:50 Uhr     melden


Truth666

Hättest die wenigstens eine Thai genommen. Laut einem Kumpel, der eine Vietnamesin hat, machen die alles mit. Achja Geld kürzen. Dann gibts mehr Sex, weil deime Frau es sich erarbeiten muss. Achja kündige vor einem Scheidungsverfahren die Arbeit. Außerdem halte schriftlich fest, dass sie arbeiten darf. Da wird sie das Gegenteiö sagen um abzuzocken.

21.04.2017, 06:17 Uhr     melden


Holzwürmchen aus Berlin, Deutschland

Diese Beichte ist ein Fake! Kein Mensch dieser Welt der 15.000 € !!NETTO!! im Monat verdient, lässt sich so auf der Nase rumtanzen! Selbst wenn er es brutto hat, ist es nicht möglich mit solchen "Fähigkeiten" einen Job zu machen, der ein solches Gehalt rechtfertigt...

FAKE, FAKE, FAKE!

21.04.2017, 07:43 Uhr     melden


ZwergZitrone

Oh mann ich bin selber eine Frau, aber da fehlen mir die Worte...es gab Zeiten in meinem Leben, da hab ich das was du angeblich im MONAT verdienst, im JAHR (!!!!) verdient und ich hab davon noch meinen studierenden Freund ernährt und jedes Monat etwas auf die Seite gelegt. Dreh der Alten den Geldhahn zu, Liebe hin oder her, wenn sie auf deine Kosten so verschwenderisch lebt und selber keinen müden Cent reinholt, liebt sie nicht dich sondern nur dein Geld und hat keinerlei Respekt vor dir.

21.04.2017, 07:57 Uhr     melden


Hannibal_I

jetzt sag mal, das wichtigste hast Du ausgelassen, nämlich: was machst du denn beruflich ?

21.04.2017, 08:36 Uhr     melden


Menace

Oh Truth, dein Wissen über südostasiatische Frauen ist mal wieder herausragend. Du weißt schon, dass es gerade in Thailand und Vietnam absolut die Norm ist, dass der Mann seinen kompletten Verdienst der Frau überlässt und von ihr verwaltet wird?
Und an den Beichter, so ist es leider normal. Ich glaube zwar nicht wirklich an deine 15.000€ mtl, weil es nicht wirklich zu dem Rest deiner Schreibweise passt, aber mit so einem Gehalt muss es einfach möglich sein, ein Haus abzuzahlen, erst Recht wenn der Job sicher ist. Ansonsten, man passt sich immer an. In Studienzeit kann jeder mit 500 oder 600 Euro leben, 10 Jahre später wird es mit 2000€ genauso knapp wie mit 5000€, weil im Normalfall der Lebensstil an das Einkommen angepasst wird. Schlimm wird's andersrum, Leute die erst viel Geld hatten und später aus irgendeinem Grund viel weniger, kommen oft nie wieder damit klar und Insolvenz passiert unheimlich oft.

21.04.2017, 09:02 Uhr     melden


Truth666

@Menace in China und Japan vlt. Ich kenne einen, der eine Thai hat. Sie hat nur Haushaltsgeld und er überwacht ALLE Ausgaben.
Und laut einem Kumpel mit Vietnamesin blasen nur die Thais.

21.04.2017, 09:12 Uhr     melden


Menace

@Truth
du solltest vielleicht selber Mal ein bisschen rumreisen und Leute kennenlernen, von einer Person oder einem Kumpel der was erzählt auf Fakten zu schließen die das allgemeine Verhalten in Kulturen betreffen ist freundlich ausgedrückt etwas riskant und ungenau.
Eine Beziehung zwischen 2 verschiedenen Kulturen muss ja sowieso zu Kompromissen führen, in Deutschland verwaltet meistens jeder selbst seinen Verdienst, abgesehen von gemeinsamen Ausgaben wie Wohnung wo man sich dann einigen muss. Vietnam meistens nur die Frau, beides auf einmal geht ja nicht. Aber eine Beziehung von 2 Vietnamesen oder 2 Thais? Höchstwahrscheinlich wird die Frau das Geld verwalten.

21.04.2017, 09:24 Uhr     melden


Truth666

Ich bin da in einer großen Sextouristencommunity. Nur mal so. Viel gereist bin ich noch nicht, dafür haben nur geringfügig Beschäftigte wie du Zeit.

21.04.2017, 09:38 Uhr     melden



Menace

Oh man. Dem ist glaube ich nichts mehr hinzuzufügen.

21.04.2017, 09:46 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

@Beichter: Bitte nimm keine Ratschläge von Truth666 an, dieser Lappen wird ständig von Frauen abgewiesen und bildet sich ein, dass es an ihnen liegt. Dabei ist er ein verseuchter, kleiner Perversling.

@Truth: Dass, was du da beschreibst, ist keine Freundin, sondern eine Prostituierte. Dass du jetzt asiatischen Frauen unterstellst, alles zu machen, wundert mich nicht.
Aber auch keine Asiatin, die alles machen würde, will etwas mit dir zutun haben.

“Ich bin da in einer großen Sextouristencommunity. Nur mal so. Viel gereist bin ich noch nicht, dafür haben nur geringfügig Beschäftigte wie du Zeit.“ klar, die Zeit. Den ganzen Tag über Frauen jammern, ist natürlich eine tolle Beschäftigung. Gib einfach zu, dass selbst als Sextourist niemand freiwillig mit dir schlafen würde.

21.04.2017, 10:32 Uhr     melden


PeterPanPie

Die wunderbare Welt der Truth Logik. Ein Freund hat eine Vietnamesin als Freundin und deshalb kann Truth nur bestätigen, dass THAILÄNDERINNEN alles mitmachen. Seems legit!

21.04.2017, 10:41 Uhr     melden


Truth666

@Kanato was sollen diese Töne? Ich war noch nie in Asien und kann es nicht beurteilen leider.
Achja hast du nich letztens geschrieben, dass deine Mutter immer versucht, gnadenlos abzuzocken. Er sich aber wehrt???

21.04.2017, 10:51 Uhr     melden


Holzwürmchen aus Berlin, Deutschland

Immer wieder lustig zu sehen/lesen, wie ihr all die Krümel gierig herunterschlingt , die euch der Truth vor die Füße schmeißt -egal bei welcher Beichte! Er will provozieren und ihr steigt immer und immer wieder darauf ein. Thumbs up, Truth666 for Präsident! Und nein, ich habe in keinster Weise etwas mit dieser Pfeife zu tun, aber ich finde seine konsequente Art sich pausenlos ins Abseits zu stellen langsam bewundernswert. Ihr seid sein Fressen, an dem er sich wahrscheinlich scheckig lacht! Ich tu's nämlich langsam...

@Truth: weiter so! Deine Kommentare sind so herrlich daneben, aber die Reaktionen darüber übertreffen alle Erwartungen. "Sextouristencommuniti"...... Herrlich!

21.04.2017, 10:59 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Kann das kaum glauben mit den 15.000 netto die einfach untergehen im Alltag... Mein Mann verdient schon relativ gut (ich arbeite erst ab September) und uns steht ungefähr ein Drittel des hier genannten Einkommens zur Verfügung - und wir sind zu sechst! Trotz dessen starten wir jetzt eine Finanzierung in einer der teuersten Städte des Landes und werden sogar noch ein wenig Rücklagen bilden können / müssen. WTF macht die Frau mit der ganzen Kohle?!? Erinnert mich ein bisschen an meine Schwiegermutter, wenngleich auch im kleineren Maße: Bis vor Kurzem lebten meine Schwiegereltern im Ausland, mein Schwiegervater arbeitete und verdiente gut, sie konnte / durfte da nicht arbeiten und Shoppingmöglichkeiten gab es unzählige...

21.04.2017, 11:22 Uhr     melden


Truth666

@Peterpanpie das hat er so erzählt. Daher bekäme er keine Blowjobs. Das würden nur Thais machen. Ich habe auch gefragt, wieso er sich keine Thai gekauft hat. Ich denke aber eher seine Frau sagt es nur so.
@Holzwürmchen teils teils im Grundsatz meine ich alles ernst. Das mit den Thais war eher witzige Anekdote. Übrigens die Beleidigungen kannst du dir sparen. Beleidigungen und Schutzleistungen sollen Frauen bei den Männern regeln, die sie auswählen. Ich wurde von der Evolution aussortiert. Ich muss es mir nicht anhören. Werde mich eh nicht fortpflanzen.

21.04.2017, 11:37 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

@Truth666: Was für ein verzweifelter und erbärmlicher Versuch, zu provozieren, so etwas machen nur Fünftklässer, aber selbst die hätten größere Chancen, eine Freundin zu bekommen.


“ Ich muss es mir nicht anhören. Werde mich eh nicht fortpflanzen“ und dafür sind wir auch alle dankbar! Deine letzten drei Gehirnzellen solltest du nicht überanstrengen.

21.04.2017, 11:46 Uhr     melden


Lie999 aus ., Deutschland

Ich muss @Truth recht geben. Frauen sind nun mal geldgeil. Ständig werden wir ausgenutzt.
Die die Truth beleidigen wollen einfach nicht einsehen das er im recht ist

21.04.2017, 12:12 Uhr     melden


blitzermelder

Ich habe einen ähnlichen Fall in der Familie. Das Ehepaar schleppt dieses Problem schon seit Jahren mit sich herum und es ändert sich nichts.Es sind aber nicht alle Frauen so, denn einer meiner Freunde nutzt seine sehr gut verdienende Frau genau so aus.

21.04.2017, 12:22 Uhr     melden


Menace

Ich bepiss mich gleich vor lachen, truth666 und lie999. Wenn du dir schon einen zweiten Account zum selber unterstützen machst, dann nenn den doch wenigstens Erdbeerquark oder sowas. Obwohl ne, das ist perfekt so, mademyday.

21.04.2017, 12:36 Uhr     melden


Truth666

@Menace ich kenn den nicht. Auch wenns erlogen klingt. Fürsprecher wären doch auch doof. Ich lebe ja davon, dass es nur Systemlinge gibt, die gegen mich sind.

21.04.2017, 12:48 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

@Truth666/Lie999: Jetzt hast du dich noch lächerlicher gemacht, bist wohl doch nur ein Troll. Ein besserer Name ist dir wohl nicht eingefallen, dass du dir jetzt schon selbst recht geben musst, ist wirklich traurig. Du kannst dir ja noch einen Account erstellen und dich damit selbst anbaggern.

21.04.2017, 12:51 Uhr     melden


Truth666

@Kanato ich denke mal du bist das. Daher springst auch so darauf an. Nochmals ich nährw mich von Widerstand. Scheidungskinder halt...

21.04.2017, 13:08 Uhr     melden


hankkann

Hm, dass mit 29 nach einem Studium auch bei 15.000 netto noch kein Haus drin ist verstehe ich im Gegensatz zu anderen Kommentatoren schon! Ansonsten bleibst du recht vage. Ja es wird gespart. Aber du ärgerst dich über für dich sinnlose Ausgaben. Hier ein Urteil zu fällen ist schwer. Gehts da um eine Tasse Kaffee und einen Eisbecher? Oder gehts um Designerklamotten für 2500 Euro und um einen Kurzurlaub in New York für 5.000 Euro?
Eigentlich wäre es sinnvoll, dass ihr eure Ziele im Leben abgleicht! wenn diese übereinstimmen, dann bleibt zusammen und findet eine Lösung für das Problem. Wenn nicht, dann müsst ihr euch trennen. Mindestens einer von euch wird unglücklich werden wenn die Ziele nicht zusammen passen.
Ich wäre ja komplett gnadenlos. Würde ein neues Konto eröffnen auf das mein Geld geht, wo sie keinen Zugriff hat und monatlich 1500 Euro für Lebenshaltungskosten auf das gemeinsame Konto überweisen. Dann mal sehen wie weit sie kommt. Beschwert sie sich, dass das nicht reicht, dann schick ich sie arbeiten!

21.04.2017, 13:08 Uhr     melden


Lie999 aus ., Deutschland

Ich bin nicht Truth. Nur weil ich seiner Meinung bin heißt es nicht, dass ich er bin.
Hier sind fast nur engstirnige Leute und wenn man mal die Meinung von jemanden teilt, heisst es gleich Zweitaccount.....

21.04.2017, 13:16 Uhr     melden


KingKurt

Leute...ihr weicht hier unheimlich vom Thema ab und das hilft wahrlich keinem weiter!

@Beichter: Im Gegensatz zu einigen anderen hier, glaube ich, das es locker möglich ist 15K im Monat zu machen. Wer hier gleich FAKE schreit, hat einfach keine Ahnung und verdient wahrscheinlich selbst eher wie´ne Fleischfachverkäuferin, denn man muss net ein fieser Finanzhai oder gerissener Baulöwe sein, sondern auch hohe Verwaltungsbeamte, Liegenschaftsverwalter, Händler/Geschäftsinhaber von Luxusgütern, Regierungsassistenten oder gar 3.Bundesliga-Fussballer verdienen weit überdurchschnittlich und sind net zwingend in den 40ern! Du kommst aus einem gut situierten Elternhaus, also wird die Connection schon irgendwie da gewesen sein oder irgendwo hingeführt haben. Wie auch immer...eine junge Heirat mit einer dem "harten Leben" verbundenen Frau halte ich gleichfalls für net dumm, da es wohl Liebe war und sie auch schön "geerdet" war. Das sich das aber im Laufe der Jahre ändern kann, wissen wir alle. Ich glaube wirklich, das sie wahrscheinlich versucht eine Art Leere zu füllen und dadurch sicher den Boden unter den Füßen verloren hat. Aber gerade weil sie doch so aufgewachsen ist und daher doch gut wirtschaften musste, ist die Verschwenderei damit noch weniger erklärbar. Meist wissen gerade solche Leute die erarbeiteten Werte besser zu schätzen - ich hätte also aus Eurer Vita eher Dich als den Verschwender vermutet. Als weiteren Erklärungsansatz würde mich - btw - auch mal Euer beider Aussehen interessieren, denn wenn man bspw. als kleiner dicklicher Mann eine Rakete seine Frau nennen kann, die dank vollumfänglichem Beautyprogramm net altert, würde da wohl die meisten auch schön die Fresse halten und net in die Diskussion gehen! Verständlich also..nix desto trotz musst Du aber genau diese Diskussion eingehen...und zwar besser früher als später! Wenn sie sich an das Leben gewöhnt und ihre Grenze zur Bodenständigkeit offensichtlich verschwindet, wird es höchste Zeit! Sie hat keinen Respekt vor Dir, deiner Arbeit und den Früchten...irgendwann wird sie auch den Respekt vor Dir als Mann verlieren und sich einen Deckhengst suchen...dann fängt die Chause aber erst richtig an und sie wird Dir das letzte Hemd nehmen - egal, ob sie "auch ganz viele liebenswerte Seiten" hat..die sie dann sicher "hatte"!...meinen Goldesel würde ich auch jeden Tag striegeln, wenn er schön weiter für mich die Goldstücke kackt!!!..merkste was?

21.04.2017, 13:42 Uhr     melden


laurakara aus Deutschland

Hallo armer Tropf!
Ich bin selbst ein Frau und kann einfach nicht verstehn wie man so Kopflos Geldausgeben kann.
Wenn mein Mann 15000 Euro im Monat heimbringen würde könnten wir super von 5000 Euro mantlich leben und jeden Monat 10000 Euro auf die Seite legen! Und somit wäre das Haus in greifbarer Nähe!

Ich würde Ihr eiN taschengeld im Monat zur Verfügung stellen und mit Ihr am Wochenende den Wocheneinkauf machen. Mehr Geld hat sie dann nicht zur Verfügung. Punkt! Setzte Grenzen, es ist dein Geld!
Und Sie kann arbeiten gehen - einen Job zur Aushilfe gibt es viele! Ich habe sogar einen Vollzeitjob und einen Nebenjob um über die Runden kommen zu können!
Soll sie eine Ausbildung machen im Büro und darin arbeiten!
Mach Ihr klar Sie muss den Arsch hoch kriegen und was für LuxusLeben tun!

Viel Erfolg und Kopf hoch!
Sei stark und setze Ihr Grenzen!

21.04.2017, 13:43 Uhr     melden


Truth666

@Lie/Kanato das ist ja gewollt. Da du den selben Namen hast.

21.04.2017, 13:52 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

@Truth666: Weil ich ja auch nichts besseres zutun habe, als einen anderen Account zu erstellen und dir recht zu geben. Wo ist der Sinn? Deine lahmen Provokationen sind übrigens so erfolgreich wie deine Treffen mit Frauen. Ewige Singles ohne Sexleben halt...

Ich weiß nicht, warum du mich beschuldigst.
Nach dem neuen Kommentar von @Lie999 glaube ich zwar nicht, dass es dein Account ist, aber man kann sich ja auch täuschen.
Ich bin der Meinung, dass man dich einfach ignorieren sollte, du bist nur ein idiotischer Troll, der es nicht verdient hat, dass irgendjemand seine Lebenszeit mit dir verschwendet.

Zurück zum Thema.

@Beichter: Es scheint, als würde sie diese Situation ausnutzen. Ich würde mir das nicht gefallen lassen und ihr kein Geld mehr zur Verfügung stellen, damit sie lernt, mit Geld umzugehen. Sie könnte ja auch arbeiten gehen und ihr eigenes Geld ausgeben. So geht es jedenfalls nicht weiter.

21.04.2017, 14:03 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

also @Skydrifer hat es schon geschrieben.... mein Rat renn solange du noch kannst. Das wird längerfristig nichts.

21.04.2017, 14:16 Uhr     melden


DieBesserwisserin

Ich denke es liegen zwei Ursachen vor: 1. Kann sie sich nun Dinge leisten, auf die sie zwanghaft früher verzichten musste und schlägt nun deswegen beim Austoben über die Stränge. 2. Hat sie nun einen gewissen Freundeskreis, bei dem glaubt mithalten zu müssen. Sie muss also in erster Linie charakterlich stärker werden und da könnte vielleicht ein Job helfen, bei dem sie Leistung und das erarbeitete Geld wieder mehr wert schätzt. Oder ihr sortiert mal wieder euren Freundeskreis aus, denn der klingt sehr oberflächlich.
Glücklicherweise sind NICHT alle Frauen so.

21.04.2017, 16:31 Uhr     melden


BloodyKirika

Wie kann sie überhaupt da ran? Habt ihr nur ein gemeinsames Konto, auf das sie auch Zugriff hat? Warum machst du dir kein eigenes Konto wo dein Gehalt drauf kommt und auf ein anderes Konto kommt monatlich ein Fixbetrag, von dem alle gemeinsamen Investitionen (z.B. Essen, Miete, NK, Telefon, gemeinsame Unternehmungen, etc) gezahlt werden und mehr nicht?

21.04.2017, 16:43 Uhr     melden


mbei

OP hat den Dezimalpunkt bei 1.500 Euro netto nicht richtig gesetzt

21.04.2017, 16:49 Uhr     melden


Magnatio aus ., Deutschland

Warum hat deine "Frau" überhaupt Zugriff auf deine Konten ? Du bist doch selber schuld das sie dich ausnimmt ! Sie soll einfach einer Arbeit nachgehen, dann hat sie auch Geld was sie ausgeben kann.

21.04.2017, 18:23 Uhr     melden


Bücherwurm

Ich, w/58, verheiratet und seit über 40 Jahren berufstätig und wirtschatlich unabhängig, kann Dir nur raten: Eröffne ein separates Gehaltskonto und wenn Madame weiter prassen will, soll sie halt arbeiten. Ach ja, noch was: Lass Dir Eier wachsen, aber benutze sie nicht, um dich mit dieser Frau fortzupflanzen.

21.04.2017, 19:05 Uhr     melden


Seven

Hi, ich kann das absolut nachvollziehen und habe ein ähnliches Exemplar von Frau.
Haben monatlich ca 9600 netto zur Verfügung und Madame gibt alles aus, sodass wir seit ca 2 Jahren nur im Dispo sind.
Ich habe folgende Maßnahmen ergriffen: Urlaube sind gestrichen. EC Karte eingezogen. Kreditkarte eingezogen. Sämtliche Onlineshops benachrichtigt, das meine Frau wegen Ksufsucht zu sperren ist und keine Rechnungen mehr bezahlt werden. Stattdessen: Sie bekommt monatlich 2000 in Bar zur freien Verfügung. Davon muss sie die Kinder und sich versorgen. Lebenshaltungskosten zahle ich.
Wenn sieben den Urlaub fahren will dann nur wenn sie es schafft von den 2000 100 zurückzulegen. Ich verdoppelt das dann im nächsten Jahr.
Aktueller Stand: 0 Euro gespart

21.04.2017, 20:02 Uhr     melden


Lumini aus Schweiz

Ich will ja nicht neidisch klingen, aber jeder der so viel Geld verdient, kann das niemals, ohne eine Menge anderer Menschen gehörig ausbluten zu lassen.
Erinnert mich in geringerem Masse an Manager und ihre Boni, und so was kotzt mich einfach nur an.

Zu der Geschichte: Hast du mal dieses Bild mit den 3 kleinen Reglern gesehen? Freunde, Einkommen und Liebe - wenn man eines erhöht geht ein Anderer runter, man kann nunmal nicht alles haben!

22.04.2017, 02:21 Uhr     melden


Domainator

Du solltest Dich umgehend von einem cleveren Scheidungsanwalt beraten lassen.

22.04.2017, 17:48 Uhr     melden


neoi

15000€ netto im Monat, können wir mal 4-5 Monate tauschen? Dann bin ich aus dem gröbsten raus und kann von 3000€ netto (gesamt 2 Personen) wieder ordentlich leben. Mir kommen da echt die Tränen vor Wut, Trauer, Hass, meinem Versagen, eurer Luxusprobleme, alles gleichzeitig. Ich weiß, m ehr Geld sorgt auch für mehr Ausgaben, nur wenn sich die Schuldespirsle einmaldreht ist es vorbei, Hilfe bekommt man leider auch keine.
Naja, genug gekotzt. Zu dir, bitcoins kaufen ist sehr risikoreich, das Geld solltest du besser anlegen, nur was du wirklich nicht brauchst und wegkann ist für solch hochspekulative Anlagen geeignet. Da du aber für später sparen willst ist es falsch. Scheinbar sichere Investment mit hoher Rendite waren mein Einstieg in die Spirale.

23.04.2017, 16:47 Uhr     melden


Sleepless80 aus Deutschland

Ich hatte so einen Mann zuhause, er gab Alles aus und mir und den Kindern blieb oftmals nichtmal genug zu essen, Klamotten kaufen war jedes Mal ein Drama. Der Herr wollte immer Alles sofort und war beleidigt, wenn ich sagte, dass andere Anschaffungen vorgehen. Während ich nur eine schon geflickte Jeans besaß und nicht wusste, ob und wann ich mir eine Neue kaufen kann, holte er sich vom Haushaltsgeld neue Trikots von seinem Lieblingsverein.
Inzwischen läuft die Scheidung, wir kommen jetzt viel besser aus, obwohl wir 1000€ weniger im Monat haben, er fragt mich ständig um Geld. Bei uns haben getrennte Konten nicht funktioniert, weil er auch in mein Portemonnaie griff. Und es dann auf die Kinder schob.

23.04.2017, 17:37 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Meine gewalttätige Ehefrau

Ich (m/27) beichte, dass ich nicht meinen Mann stehe und eine Schande für die Männerwelt bin. Ich habe meine jetzige Frau mit 19 kennengelernt. Anfangs …

Das doppelte Abendessen

Mein Vater kann wirklich gut kochen und ich esse auch immer gerne das, was er gemacht hat. Da er unter der Woche und auch am Wochenende viel arbeitet …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht