Ich liebe meine Mutter nicht

10

anhören

Hass Familie Mutter Wiener Neustadt

Ich liebe meine Mutter nicht! Was soll ich sagen, es hat sich einfach so entwickelt, sie hat halt in allen Punkten der Kindererziehung versagt. War nie da, hat mich nie verteidigt, weil sie zu feige war, und hat mich lieber in ein Heim abgeschoben. Sie hat mich vergammeln lassen! Ich habe zwar einige Sachen verziehen, aber lieben werde ich sie trotzdem nie, denn das muss man sich verdienen. Ich sehe sie eher als eine alte Freundin, die ich aber weder umarme noch küsse.

Beichthaus.com Beichte #00039608 vom 12.04.2017 um 02:14:59 Uhr in 2700 Wiener Neustadt (10 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Schicksal aus Isle of Man, Österreich

Ist doch völlig in Ordnung, manche Eltern sind eben keine wirklichen Eltern, nur weil du ihr Kind bist musst du dich zu nichts verpflichtet fühlen, ihr Dinge zurückzugeben, die du nicht erhalten hast.

12.04.2017, 14:33 Uhr     melden


Lerikk aus Regensburg, Deutschland

Es tut mir leid für euch beide! Unsere Eltern haben uns Kinder immer für die drei sommerlichen Monate in die Ferienlager "abgeschoben" - und das seitdem wir schon die ganzen drei Jahre alt waren. Nun hat es damals geheißen, es soll uns gut tun, frische Luft und Sonstiges, und unsere Bitten heimzukehren wurden ignoriert gewesen. Ich liebe meine Eltern trotzdem, auch wenn sie oftmals in der Erziehung versagt haben, die sind mir emotional nicht immer besonders nah, ich versuche es aber, das Ungemütliche aus der Kindheit zu vergessen. Euch alles Gute!

12.04.2017, 14:43 Uhr     melden


GinNoKama aus Bielefeld , Deutschland

Ich wünsche dir im Ausgleich einige sehr gute Freunde, denn Familie hat nicht zwangsläufig etwas mit Blutsverwandtschaft zu tun. Und hey, du bezeichnest sie als alte Freundin, also scheint ihr immerhin nicht völlig zerrüttet zu sein

12.04.2017, 14:55 Uhr     melden





RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Niemand ist gezwungen seine Eltern zu lieben. Ich sag nur das es schade ist schlechte Eltern zu haben. Der Punkt ist doch das der Beichter seine Mutter nicht braucht sondern er eine gebraucht hätte.

12.04.2017, 15:00 Uhr     melden


KingKurt

Auch mit tut das sehr leid, denn eine Mutter zu haben bedeutet nicht zwangsläufig nur die Existenz der Blutsverwandschaft. Manche Mütter sind überfordert mit dem Baby/Kleinkind oder kommen einfach schon mal selbst mit sich net klar. Das Du im Heim aufgewachsen bist, ist dafür ein klares Zeichen. Daher ist deine Haltung heute zu ihr sehr gut nachvollziehbar, denn rein auf Blutsverwandschaft gründet sich keine familiäre Liebe - auch die muss entstehen und sich über die gemeinsamen Erlebnisse, Höhen und Tiefen entwickeln. Absolution erteilt.

12.04.2017, 16:07 Uhr     melden


lucl

da gibt´s nichts zu beichten, finde ich. Ich finde es schon groß, daß Du Deine Mutter als "alte Freundin" siehst.
Und, naja, was ist denn Liebe.

12.04.2017, 16:16 Uhr     melden


blackb

Meine Mutter war eine Hure, die nur ihre Zigaretten, Geld und teure Autos geliebt hat. Von daher kann ich dich vollkommen verstehen.

12.04.2017, 17:05 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Tut mir leid für dich. Wenn eine Mutter die Urliebe des Kindes verliert, muss sie schon ziemlich schlecht gewesen sein.

12.04.2017, 21:22 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Kann dich verstehen. Habe mich auch mental "entmuttert" von meiner Mutter, ist zu viel gelaufen, wenngleich auch garantiert ganz anderes als bei dir. Ich wünschte, ich könnte sie noch als Mutter sehen und auch so lieben wie eine. Aber es geht nicht. Und nach dieser Erkenntnis geht es mir auch irgendwie besser. Dafür möchte ich es meinen Kindern gegenüber anders machen.

12.04.2017, 21:35 Uhr     melden


voruebergehend aus Stralsund, Deutschland

Ich kann dich zu tausend Prozent verstehen... Als Kind liebt man seine Eltern normalerweise bedingungslos; bis man diese Liebe, dieses Vertrauen etc, verliert, bedarf es schon einigem Versagen, einigen Enttäuschungen, einigen Tränen. Ich kenne das und mein Herz ist voller Hass auf meine Familie - die von all dem nichts wissen will, da ich übertriebe. Aber naja, ich war ja schon immer "was Besonderes" und "die Sensible", nicht wahr???!?!?!

15.04.2017, 23:32 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Meine Schwester und mein Sohn

Ich habe erfahren, dass meine Schwester ausversehen mit meinem (erwachsenen) Sohn geschlafen hat. Sie war bisher einer der wichtigsten Menschen in meinem …

Der Geburtstag meiner Mutter

Ich (w/20) beichte, dass ich meine Mutter an ihrem Geburtstag nicht besuchen werde, somit wird sie ganz allein feiern. Wir hatten eigentlich geplant, …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht