Meryl Streep vs. Donald Trump = Til Schweiger vs. Frauke Petry

35

anhören

Hass Vorurteile Gesellschaft Medien

Ich habe mir gerade die Rede von Meryl Streep bei den Golden Globes angesehen. Warum gibt es hierzulande keine vernünftigen Schauspieler, die mal so eine Rede halten. Sich gegen die alten Säcke von der AfD stellen und für die Pressefreiheit eintreten. Stattdessen sieht man nur Egomanen wie Til Schweiger, die sich nur selbst profilieren wollen. Aber wahrscheinlich wird sich in Deutschland sowieso die Geschichte wiederholen, wir wollen es ja nicht anders. Mensch, selbst Österreich hat Christoph Waltz, der sich regelmäßig gegen Trump und Rassismus ausspricht. Und wen haben wir? Schweiger... na toll... ein wahres Vorbild.

Beichthaus.com Beichte #00039187 vom 09.01.2017 um 12:45:06 Uhr (35 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Gauloises19

Es ist sich halt einfach jeder selbst der nächste.

09.01.2017, 13:50 Uhr     melden


Supersmashbrah aus Köln, Deutschland

Wenn Deutschlands prominenteste Schauspieler Schweiger und Schweighöfer sind, dann ist es mir deren schweigen lieber als dass die Welt erfährt, dass deutsche Schauspieler zum Fremdschämen sind.

09.01.2017, 14:03 Uhr     melden


SchoschDabelljuBusch

Der Schuldige ist Merkel.
Danke Merkel !!1!1!einself!!!!1

09.01.2017, 14:08 Uhr     melden


Truth666

Jaja Rassismus. Ich sehe eigentlich immer nur linke Propaganda gegen die AfD. Und was kann Waltz eigentlich von Österreich aus gegen Trump tun? Ihm noch schlechter die Haare schneiden?

09.01.2017, 14:10 Uhr     melden


Boskono

Also ich weiß auch nicht, was du hast. Wird doch ständig von alles und jeden gegen die afd gehetzt. Aber da merkt man es wieder: Man sieht nur, was man sehen will.

09.01.2017, 14:53 Uhr     melden


Ragno

Ich mag den Schweiger auch nicht. Vor paar Jahren tönte er noch eine Unterkunft bauen zu wollen oder sowas und nix hat der gemacht nur gegen Andere gefrontet. Zumal jene Leute der AfD eher Zulauf bringen. Sie sprechen sich gegen Hetze aus, hetzen aber selbst.

09.01.2017, 15:00 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

@Truth666 Was heißt von Österreich aus? Christoph Waltz ist ein Schauspieler, der es in Hollywood zu etwas gebracht hat und beachtet wird. Von daher kann er sehr viel gegen Trump tun. Aber der Beichterin geht es ja nicht um Trump, sondern um die Konsorten in Deutschland, die keiner aufhält.

09.01.2017, 15:02 Uhr     melden


Truth666

Michael es war ein Witz, der auf Trumps schlechte Frisur anspielt, da es einen bekannten Friseur gibt, der auch Waltz heißt. Wobei ich nich verstehe, was an Trump soooo schlimm sein soll.

09.01.2017, 15:08 Uhr     melden


masoeng aus Deutschland

Er hat sich zu Recht über die deutsche Medienlandschaft sowie unsere Politik aufgeregt. Aber um das zu verstehen, muss man wissen was in der Welt abgeht. Und das erfährt man weder bei RTL noch bei ProSieben und genau so wenig bei den Öffentlich-Rechtlichen. Zum Thema Pressefreiheit, jeder - egal ob Schauspieler, Politiker oder Frontlinienfußvolk - der sich für unsere Medienlandschaft (also die westliche) ausspricht und diese womöglich noch lobt ist ein Heuchler auf der ganzen Linie. Es gibt bei uns keine Pressefreiheit. Die einzige Freiheit die die Presse genießt ist die Freiheit ungestraft zu hetzen, Tatsachen zu verdrehen und Details wegzulassen. Schlimm genug, dass sich Leute dadurch blenden lassen, dass ein "Mega-Star" wie Meryl Streep den Kack verzapfen und das populistische Geschwafel auch noch schlucken!

09.01.2017, 15:25 Uhr     melden


JasminLaw aus Berlin, Deutschland

Meine Worte, genau das selbe habe ich auch gedacht, als ich ihre Dankesrede gesehen habe. Warum gibt es keine deutsche Meryl Streep? @Truth666 Was an Trump so schlimm sein soll? Na das wirst Du schon noch sehen! Obwohl, das Disaster nimmt ja jetzt schon seinen Lauf. @masoeng Wir können in Deutschland mehr als froh über unsere Medienlandschaft sein. Schau Dir mal die Nachrichten in Italien, Brasilien, China oder den USA an. Dagegen sind selbst die RTL-Nachrichten Qualitätsjournalismus.

09.01.2017, 16:06 Uhr     melden


Truth666

@Jasmin das ist richtig. Meinst du das Desaster, dass der größte Kriegstreiber der USA den Friedensnobelpreis bekommt oder dass Clinton die Nachfolge antreten wollte, die sich über Gaddafis Tod kaputtlacht.

09.01.2017, 16:14 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg

Auf irgendwelche Schaupiel-Lappen die sich über politik beschweren kann ich auch sche*ßen. Die Leute sollen es von selbst raffen.

09.01.2017, 16:18 Uhr     melden


Sauhaufen1

Fehlt gerade noch, dass Piepstimme Schweiger noch politische Reden haelt. Wirklich intelligente kritische Stimme gibt es in Deutschland eh zu wenig. Wird ja jeder gleich mundtot gemacht und in die rechte/linke Ecke gestellt, der eine Meinung auessert.

09.01.2017, 16:22 Uhr     melden


GuterFrager866

Ich bin sicherlich kein AfD-Fanboy, aber die unrechtmäßige Hetze und undemokratische Propaganda die diese Partei ertragen muss und musste, lässt mich eher vor den realitätsverweigernden links-grün-versifften Bahnhofsklatschern und der aktuellen Regierung zurückschrecken als vor irgendwelchen Menschen die in die Rechte Ecke gedrängt werden und von den Regierenden als Pack beschimpft werden.

09.01.2017, 16:53 Uhr     melden


redhad

ich bin kein trump fan, aber die politische linke bzw das establishment verhält sich ganz schön hochnäsig. alle wollen sie ihn belehren und sprechen "mahnende" worte für die sie natürlich von den anderen hochnäsigen gefeiert werden. das ist sind für mich keine friedensengel, sondern ganz stumpfe hetzter. charakterlich daher auch sehr nahe, an ihrem "feindbild", und sie sind sogar so ignorant, das denen völlig egal ist wieviele den gewählt haben und warum. ähnlich wie beim brexit, oder wie bei den erfolgen von lepen, afd und co. -diese eingebildete hochnäsigkeit hat überhaupt erst dazu geführt, das wir heute an diesem punkt stehen. und es wird trotzdem weiter gehetzt. das ist schon sehr sureal.

09.01.2017, 18:53 Uhr     melden


Kanato aus München, Deutschland

Nachdem ich deine Beichte gelesen habe, habe ich eine Frage: Wer ist denn Til Schweiger?

09.01.2017, 19:10 Uhr     melden


Nonnahir<34410

die Meisten Kommentare, passen vom Niveau her immer zur Beichte und tragen zu Erheiterung bei, doch was ich hier lese ist ein Hohn der deutschen Gesellschaft. Lest Ihr manchmal auch was Ihr schreibt? Ich spreche nicht einmal von der Rechtschreibung, die beherrsche ich aufgrund von Legasthenie auch nicht besonders, aber der Inhalt! Leute! " Der schuldige ist Merkel?" " von alles und jeden.."
So die Frau Merkel ist schuld daran, dass der Rassismus und die Ausländerfeindlichkeit noch keine Überhand genommen hat, und Sie schützt unser Grundgesetz. Till Schweiger mag ein Idiot sein, jedoch ein sehr erfolgreicher, den man auch über die Grenzen hinaus kennt. Auch andere deutsche, die international bekannt sind machen sich stark für Minderheiten, bekommt man aber nicht mit wenn man seine Bildung aus RTL, PRO7 und co hat.
Es gibt sehr wohl viele in Deutschland die kritisch Ihre Meinung äußern und manches Hinterfragen und dabei nicht Mundtod gemacht werden, wir sind ja nicht in Nord Korea.

09.01.2017, 20:57 Uhr     melden


VcS

Brauchen wir denn Promis, die sich öffentlich gegen die AfD aussprechen? Man kann auch einfach als normaler Bürger den Mund aufmachen (bzw. in die Tasten hauen) - unter anderem davon lebt Demokratie. Stoff für sachliche Kritik gibts ja nun genug: Grottige Arbeit in den Landtagen, regelmäßige rassistische 'Ausrutscher' einiger Mitglieder, Einsatz von Bots, das Wahlprogramm usw. usf.. Da muss man nicht polemisch werden - kann man aber auch ohne schlechtes Gewissen, falls sich das AfD-nahe Gegenüber im Niveaulimbo versucht.

09.01.2017, 21:37 Uhr     melden


ghost of the sins aus Wien, Österreich

Tja, nennt sich Demokratie.
Und Ratschläge von einem amerikanischen Schauspieler, der erst vor wenigen Jahren die Österreichische Staatsbürgerschaft bekommen hat (Waltz), brauch ich erst recht nicht! Der gute Mann soll ruhig sein! Ich habe keine Millionen und leb in Los Angeles sondern darf täglich mit dem Zug in die Arbeit fahren und seh wie die "Willkommenskultur" sich in der Realität auswirkt. Bezahlen darf ich sie ja auch. Im Gegensatz zu Waltz, der ja nur in den USA Steuern zahlt. Gut, jeder soll wählen was er will, nur ist es mein gutes Recht, die Dinge anders zu sehen als irgendwelche Multimillionäre aus Hollywood.
Btw: Ich mag Trump auch nicht aber Meryl Streep geht der doch sowieso am Ar*** vorbei. Nur eine Form sich wichtig zu machen um von den eigenen liberalen Freunden beglückwünscht zu werden. Till Nuschel sowieso!
Und was heißt überhaupt: "Alte Säcke"? Außer Gauland fällt mir niemand alter in der AfD ein. Da fallen mir eher Alte in den anderen Parteien ein.
Keine Absolution an den Beichter! Du machst dich genauso wichtig wie deine C-Promis in dem du nicht akzeptierst, dass wir (noch) in einer Demokratie leben!

09.01.2017, 21:50 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Deutschland ist ein Faschistisches Land wenn da jemand die Wahrheit ausspricht, dann wird gehetzt. Schau dir Xavier an er spricht die Wahrheit aus und es wird gegen Ihn gehetzt und Rufmord betrieben. Das Merkel Regime mag die Wahrheit nicht.

10.01.2017, 07:15 Uhr     melden


Schicksal aus Isle of Man

Was hier für Kommentare abgelassen werden lässt einem ja richtig übel werden. So viel rechtes Gedankengut, wirkliche Hetze die hier in den Kommis steht und die vermeintliche Wahrheit gefressen zu haben, dass es angeblich ja keine Pressefreiheit gebe und Deutschland nur ein Faschistenland sei. Ja meine Fresse, wenn es euch hier nicht passt und ihr nur am herum heulen seid. Dann sucht euch doch ein bessere Land, wo es euch vermeintlich ja viel toller geht und ihr ""echte"" Demokratie habt. Viel Glück auf der Suche, aber dort würdest ihr vermutlich auch nur über eigentliches erbärmliches Leben herumjammern.

10.01.2017, 07:43 Uhr     melden


pamela23 aus Berlin, Deutschland

Ich gebe @Schicksal vollkommen Recht. Ich habe die meiste Zeit meines Lebens außerhalb Deutschlands verbracht. Ich habe über einen langen Zeitraum in sieben verschiedenen Ländern gelebt. Mir scheint der geistige Horizont einiger Kommentatoren hier nicht sehr ausgereift zu sein. Ich würde euch empfehlen mal für ein paar Monate oder Jahre die Welt zu bereisen. Dann werdet ihr sehr schnell merken, dass ihr sehr froh sein könnt in einem Land wie Deutschland zu leben. Und ja, ihr könnt auch froh sein Merkel als Bundeskanzlerin zu haben. Stellt euch mal vor, Gerhard Schröder (SPD) wäre Bundeskanzler. Oder einer von den Grünen oder Linken. Dann würde Deutschland jetzt ganz anders aussehen. Ich bin mal gespannt, ob ihr ein Land findet, in dem ihr gut leben könnt und dass euch als Bürger mehr ernst nimmt und mehr Rechte gibt.

10.01.2017, 08:21 Uhr     melden


masoeng aus Deutschland

@JasminLaw Ach, ist das so? Das sehe ich etwas anders. In Amerika sind die Nachrichten dermaßen übertrieben und unrealistisch, dass den Mist den die verzapfen hier keiner glauben würde. Aber unsere Nachrichten hingegen verpacken sich im Deckmantel der Seriosität, wodurch immer noch sehr viel, vor Allem ältere Generationen glauben, dass es sich um die uneingeschränkte Wahrheit handelt und das ist sehr gefährlich. Ich denke unsere Nachrichten sind in unserer Gesellschaft genau so gefährlich wie die amerikanischen Nachrichten in der amerikanischen Gesellschaft.

10.01.2017, 08:24 Uhr     melden


Mr. Goodkat

Bei einem AfD-Fanboy wie Truth666 wundert es mich nicht, dass er den Oscarpreisträger Christoph Waltz mit dem Friseur Udo Walz verwechselt...

10.01.2017, 11:12 Uhr     melden


Truth666

Mr. Goodkat nochnal es war Ironie. Lies mal alle Kommentare von mir.

10.01.2017, 11:26 Uhr     melden


DarkNob

Oh da ist aber wieder Gutmenschen Versammlung hier, na dann Mahlzeit.. Wieso sollen wir die Welt bereisen, die Welt kommt doch gerade zu uns. Und zwar der Bodensatz afrikanischer Kulturen auf Einladung von Frau Merkel. Dass dafür massiv Gesetze der Europäischen Union gebrochen wurde interessiert wohl nicht. Immer mehr ältere Menschen leiden unter Altersarmut und wir verköstigen diesen Abschaum. Freie Grenzen, dafür Barrikaden und Soldaten auf den Weihnachtsmärkten. Und dann darf ich hier lesen dass wir froh über Merkel sein dürfen oder das Land verlassen sollten? Ihr habt doch nen Lattenschuss.

10.01.2017, 11:30 Uhr     melden


Mik38

Hör doch endlich mal auf das Wort "Gutmenschen" zu benutzen. Ich weiß schon, Hilfsbereitschaft und Empathie ist bei vielen Menschen out. Allerdings sind es eher die Hetzer, die out sind. HATER SIND LOSER !! So ist es nun mal.

10.01.2017, 12:52 Uhr     melden


TOP2008 aus Mainz, Deutschland

DarkNob: In welcher Realität lebst Du denn? Frau Merkel hat kein einziges Gesetz von der EU gebrochen, weil dagegen könnte man jederzeit klagen. Was Du meinst, Sie hat einen Vertrag - das Dubilin Abkommen außer Kraft gesetzt und dazu hat Sie als Kanzlerin das Recht auf Ihrer Seite. Es gibt keine einzige Klage gegen Merkel und gegen das was Sie getan hat. Und mit Altersarmut und dem Anschlag wird alles wieder zu einer Soße vermischt, wie man es gerade braucht. Das die Armen in Deutschland ärmer werden, das ist schon seit 10-20 Jahren so, das kann man im Armutsbericht der verschiedensten Regierungen in Deutschland durchlesen, nur die Armen haben keine Partei und keine Lobby. Der Anschlag in Berlin kommt daher, dass Deutschland im Ausland mit der Bundeswehr aktiv ist und gegen den IS kämpft, also das wäre auch ohne Flüchtlinge in Deutschland passiert, schließlich haben wir genug Gefährder mit deutschem Pass.

10.01.2017, 13:22 Uhr     melden


Bolle84

@TOP2008: Guckst Du hier: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 46 (2) Wegen einer mit Strafe bedrohten Handlung darf ein Abgeordneter nur mit Genehmigung des Bundestages zur Verantwortung gezogen oder verhaftet werden, es sei denn, daß er bei Begehung der Tat oder im Laufe des folgenden Tages festgenommen wird.

Merkel ist Abgeordnete des Bundestagswahlkreises Vorpommern-Rügen – Vorpommern-Greifswald I.

10.01.2017, 14:36 Uhr     melden


Truth666

@Bolle wenn die BRD-GmbH in Konkurs geht und Obama uns noch schnell verkauft bevor Trump Präsident ist, machen die noch Augen. Bei so einem Teilverkauf werden sicher auch viele Angestellte entlassen/ausgewiesen.

10.01.2017, 16:04 Uhr     melden


TOP2008 aus Mainz, Deutschland

Bolle84: Lieber Bolle, ich weiß nicht, was Du damit mir sagen willst. Fr. M. hat keine mit Strafe bedrohter Handlung vorgenommen, daher weiß ich auch nicht, wie Sie damit oder dadurch bestraft werden soll. Das was Du hier geschickt hast, besagt ja nur, dass Bundestagsabgeordnete nicht so ohne weiteres belangt werden können. Es können aber jederzeit gegen Gesetze und ähnliches Strafantrag gestellt werden. Dies haben wir ja oft genug, dass Gesetze vom BGH wieder für ungültig erklärt werden, siehe z.B. die Herdprämie, etc.

10.01.2017, 16:06 Uhr     melden


Mr. Goodkat

Truth666, das würde ich jetzt auch behaupten wenn ich du wäre. Schon witzig, dass die AfDler hier alle den typischen Nazijargon wie Gutmensch, links-grün-versifft und Bahnhofsklatscher benutzen und sich dann wundern, dass sie niemand für voll nimmt.

10.01.2017, 16:37 Uhr     melden


DarkNob

Also wer Gutmensch und Bahnhofsklatscher als Nazijargon bezeichnet den kann ich nicht für ganz voll nehmen... Was ich aber für voll nehme sind die Probleme die wir nun durch die Migranten Flut haben und die sich noch verschärfen werden. Ist mir schleierhaft wie man das ausblenden kann.

10.01.2017, 18:42 Uhr     melden


Coitus interruptus

Streep und Clooney reden nur Unsinn. Ansonsten haben Hollywoodstars mit Millionengagen natürlich gut reden. Wollte de Niro Trump nicht "auf die Fresse hauen", wenn er Präsident wird? Die Autorin fällt leider auf Gutmenschen herein, denen Menschenrechte an sich ziemlich gleich sind. Man sollte die Herren Clooney und Streep vielleicht mal fragen, ob sie es gerecht finden, wie viel sie im Verhältnis zu ihren Mitmenschen verdienen. Aber Trump scheint wohl der Sündenbock des 21. Jh. zu sein. Dass Ford jetzt in Michigan produziert und nicht in Mexiko. Geschenkt!

Wie gesagt: Schauspieler müssen sowas sagen, damit möglichst viele Menschen ihre Filme sehen. Wie düster und kriminell Hollywood ist, ist da natürlich nachrangig. Wenig authentisch, wenn die oberen 1% sich für die darunter einsetzen wollen. Streep ist an Falschheit kaum zu überbieten.

10.01.2017, 21:05 Uhr     melden


TOP2008 aus Mainz, Deutschland

Lieber Coitus interruptus, die Menschenrechte haben nicht so viel zu tun, ob der eine mehr und der andere weniger verdient, Du bringst da etwas durcheinander. Das was Du meinst ist soziale Gerechtigkeit. Wie wäre es doch einmal mit ein wenig Bildung bevor man solch einen Schwachsinn schreibt? Sorry, da geht mir echt die Hutschnur hoch. Was Frau Streep gesagt hat, das war für mich sehr bewegend. Hast Du Ihre Rede einmal angehört? Eher nicht, und das ist ziemlich traurig und einfallslos und typisch. Trump ist der gewählte Präsident der USA, aber Kritik muss auch er ab haben können, das ging auch jedem seiner Vorgänger so. Die Republikaner haben Zeder und Mordio geschrieen als Obamas Präsi wurde, davor die Demokraten bei Georg W. und so weiter. Und das mit Ford wird auch nur eine kurze Phase sein, denn wenn die Industrie Geld sparen kann bzw. Geld verdienen kann, dann werden die es auch über kurz oder lang tun. Wo sind denn unsere Kohlereviere und was macht unsere Stahlindustrie, wie viele Arbeitsplätze sind bei Opel in BRD eingespart worden und wohin ist die Textilindustrie abgewandert? Die Lösung: Globalisierung und wir müssen, da wo die Industrie abgewandert für Ersatz sorgen und das ist ein schmerzhafter Prozess und in den USA läuft es noch viel drastischer ab als bei uns. Und letzendlich ist Trump auch nur ein Milliardär und alles was zählen wird, das ist das Geld und so läuft es bei den Trump Unternehmungen genauso oder zahlt er freiwillig den Mindestlohn. Ich selbst finde es spannend, was Trump machen wird und freu mich darauf, aber Kritik soll und muss erlaubt sein.

10.01.2017, 23:13 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Pöbelnde Förderschüler

Seit der Zeit meiner Konfirmation hasse ich Förderschüler. Die Schüler der Förderschule in der Nachbarkleinstadt gehören zu unserer Kirchengemeinde. …

Pseudobegriffe für die Tage

Ich hasse Frauen, die alle vier Wochen rumrennen und mir erzählen, sie hätten ihre Tage und dies in Pseudobegriffen ausdrücken, wie: "Ich habe mein …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht