Nervige Raucher in der Bahn

32

anhören

Aggression Boshaftigkeit Sucht Bahn & Co.

Mein (w/19) Tag war durchzogen von nervtötenden, rücksichtslosen Menschen - insbesondere Rauchern, wobei ich betonen muss, dass nicht alle so sind. Heute meinte ein E-Zigaretten-Raucher in der Bahn (ich saß mit ihm in einem Vierer) seine E-Zigarette anzumachen? Ich habe ihn dann höflich darum gebeten, das Ding doch auszumachen, weil hier noch andere Menschen im Zug sind, die sich gestört fühlen. Er meinte nur, dass man es auch übertreiben kann, dass die E-Zigarette völlig geruchsneutral sei und niemanden beeinträchtigt. Die war überhaupt nicht geruchsfrei, sondern hat ganz ekelhaft künstlich gestunken, extrem süß. Letztendlich hat er sie aber dann ausgemacht und musste an der nächsten Station zum Glück schon aussteigen. Ich musste dann später auf den Bus umsteigen und habe mich in das Bushäuschen gesetzt, weil es geregnet hat. Die Idee hatte auch ein weiterer Mann - der meinte, sich neben mich setzen und seine Zigarette anmachen zu müssen - ohne zu fragen. Alles kam in meine Richtung. Da ich Migräne habe, wusste ich genau, dass ich gleich wieder Kopfschmerzen bekommen werde, denn das ist immer so, wenn jemand in meiner Nähe raucht.

Ich habe etwas betont gesagt: "Können Sie ihre Sucht bitte so ausleben, dass mich diese nicht mit diesem furchtbaren Gestank beeinträchtigt?" und der Mann meinte auf einmal, mich richtig blöd angehen zu müssen, wurde laut und sagte: "Aber sonst alles gut? Klappe halten!" Ich verspürte so eine enorme Aggression, diese Rücksichtslosigkeit war einfach nur unfassbar. Es hätte ja schon gereicht, wenn er aufgestanden wäre und sich anders hingestellt hätte, aber nein. Ich bin dann aufgestanden, habe meine Deoflasche rausgeholt, und um ihn herumgesprüht. Er hat sie mir dann aus der Hand geschlagen, daraufhin habe ich ihm seine Zigarette aus der Hand geschlagen und er wollte ausholen, um mich zu schlagen, aber weil ich mich gebückt habe um meine Flasche aufzuheben, hat er mich nicht getroffen. Ich bin dann ganz schnell im laufenden Verkehr auf die andere Straßenseite gegangen und zu Fuß nach Hause. Ich habe diesem Typen nur einen Spiegel vorgehalten - wenn er es immer noch nicht kapiert hat, hat seine jahrelange Sucht vermutlich schon sämtliche Gehirnzellen ausgerottet...

Beichthaus.com Beichte #00039173 vom 06.01.2017 um 22:53:19 Uhr (32 Kommentare)

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

DerPerky aus Deutschland

Du hast ernsthafte Probleme...
Leben und Leben lassen gilt auch für dich...

07.01.2017, 16:29 Uhr     melden


Smarty13 aus Dummbach

Als ex Raucher sag ich da nur, Toleranz...und zwar von beiden Seiten

07.01.2017, 16:29 Uhr     melden


HzweiO aus Deutschland

Du bist bestimmt der pure Spaß auf jeder Party. Woher soll der Typ an der Bushaltestelle wissen, dass du Migräne davon bekommst und schon genervt von einem Typen im Zug warst? Ich war mal Raucherin, ich finde Rauchen mittlerweile auch recht störend, aber ich käme niemals auf die Idee jemanden so bescheuert von der Seite anzupampen, weil er draußen, an einem öffentlichen Ort raucht. Entweder fragt man nett, ob derjenige den Platz mit einem tauschen kann, weil der Wind ungünstig steht, oder man steht auf. Deine Deo-Attacke hört sich super seltsam an.

07.01.2017, 16:30 Uhr     melden


redhad

der spruch "man kanns auch übertreiben" passt tatsächlich ganz gut.

07.01.2017, 16:34 Uhr     melden


RelaXxx aus Wonderland , Deutschland

Ach diese rücksichtslosen Raucher schon wieder. Wenn sie in der Bahn mein Ganja riechen fragen sie nur "Darf ich was abhaben?" Aber wir müssen ja Rücksicht auf unsere Raucher nehmen die sind ja immerhin süchtig.

07.01.2017, 16:39 Uhr     melden


dingsda25

Ich bin da ganz auf der Seite von der Beichterin. Diese Rücksichtslosigkeit ist untragbar! Und den Spruch mit der Sucht fand ich richtig gut.

07.01.2017, 16:50 Uhr     melden


Gauloises19

Wie wäre es, wenn du einfach jeden Tag nach Hause läufst? Dann stört niemand dich und du störst niemanden.

07.01.2017, 17:07 Uhr     melden


Chickenburger aus Deutschland

Ohne zu fragen. Selten so gelacht. Was denkst du wer du bist, dass man dich fragen muss ob man rauchen darf.

07.01.2017, 17:20 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

So gesehen war der Raucher in unrecht. Er belästigt mit seinen Rauch andere. Ich finde es auch störend.

07.01.2017, 18:33 Uhr     melden


Bolle84

Der Ton macht die Musik. Wenn Du Leute von der Seite anranzt, wirst Du selten erreichen, was Du möchtest. Ach ja, mach mal so einen Anger-Manegement-Kurs.

07.01.2017, 18:49 Uhr     melden


Chase

Das wüsste ich aber, wenn ich eine Rotzgöre fragen müsste, ob ich rauchen darf. Man darf ja fast niergendswo mehr rauchen. Hoffentlich geräts du mal an den Falschen, der dir die Deoflaasche nicht nur aus der Hand schlägt. Deine Eltern haben dir wohl auch immer erzählt, dass du der wichtigste Mensch auf dem Planeten bist.

07.01.2017, 19:17 Uhr     melden


Railean aus Deutschland

Unter einem Haltestellenhäuschen sollte man auch nicht rauchen. Wenn es regnet dann raucht man eben nicht oder stellt sich in den Regen. Vielleicht war die Aktion der Beichterin etwas übertrieben, aber an sich ist sie im recht. Absolution.

07.01.2017, 19:23 Uhr     melden



schneetier

Ihr seid doch beide nicht ganz knusper, euch wegen so einem Unsinn fast zu verprügeln. Ernst gemeinter Tipp: Du würdest dir das Leben deutlich einfacher machen, wenn du lächeln würdest und deine Mitmenschen _freundlich_ fragen, ob sie bitte woanders rauchen könnten. Die meisten würden es vermutlich tun, ohne dich blöd anzumachen, aber wenn du halt schon so unverschämt anfängst, sind die Reaktionen auch entsprechend.

07.01.2017, 20:05 Uhr     melden


nubbel2014 aus Deutschland

Da sieht man wieder wie unterschiedlich Menschen sein können. Ich rieche Rauch manchmal sogar gerne. Dafür stören mich Leute die penetrant nach Parfum riechen. (KOKOS- Geschmack ist ganz schlimm). Toleranz ist das Zauberwort.

07.01.2017, 20:47 Uhr     melden


Ambivalenz

Es ist ja nicht so, dass du dich woanders hättest hinstellen können. Alles erwarten und selbst total intolerant sein. Das mit der U-Bahn verstehe ich zu 100%! Aber an der Bushaltestelle darf jeder rauchen, wenn es doch stört dann steht woanders. Fragen muss er dich auch nicht...

07.01.2017, 21:01 Uhr     melden


NewOneHere aus Bern, Schweiz

Ja, stimmt, Rauch nervt.

Dein Verhalten aber leider auch.

07.01.2017, 23:34 Uhr     melden


Ragno

Klärt mich bitte auf... Ich dachte immer das rauchen in Bus und Bahn verboten sei, oder irre ich mich da? Wenn das viele nachmachen müssten die doch alle ersticken?
Jedenfalls übertriebene Reaktion. Das sich erwachsene Menschen nicht vernünftig verhalten können.
Aber noch schlimmer als Raucher finde ich Smartphone-Zombies.

08.01.2017, 00:04 Uhr     melden


Khamul

@ragno E-Zigarette fällt dem Gesetz nach nicht unter Zigarette. Deswegen muste man wegen denen extra eine Alterbeschränkung erlassen.

@beichterin aber sonst gehts noch? Brauchst dich garnicht wundern das jemand so reagiert wenn du ihn so dämlich von der Seite anranzt

08.01.2017, 01:11 Uhr     melden


Honigbienchen

Man kann sich echt nirgendwo im Freien aufhalten ohne von rücksichtslosen Rauchern mit ihrem Gestank belästigt zu werden. Am Besten sind die, die bei Regen an der Haltestelle im Wartehäuschen qualmen müssen, wo man dann auch nicht ausweichen kann. Ich kann deinen Ärger daher echt gut verstehen, soll sich jeder von mir aus die Lunge asphaltieren und dafür auch noch ein kleines Vermögen ausgeben, aber ich hab auch ein Recht darauf, von dieser persönlichen Sucht nichts mitkriegen zu wollen. Da wo ein Mensch in seiner Freiheit beeinträchtigt wird, hört die Freiheit des anderen auf. Sollte jedenfalls so sein. Leider sehen das die meisten Raucher anders und jammern sogar noch nach mehr Rücksichtnahme, obwohl sie doch diejenigen sind, die etwas tun das für andere schädlich und lästig ist.

08.01.2017, 03:35 Uhr     melden


San779

Er hat dir auch einen Spiegel vorgehalten.

08.01.2017, 08:25 Uhr     melden


Future

Was den Typen in der S-Bahn angeht, hattest du 100% recht. Es herrscht Rauchverbot in Bahnen und daran müssen sich auch E-Zigaretten-Raucher halten.

Was den Typen an der Bushaltestelle angeht habt ihr euch beide nicht mit Ruhm bekleckert. Tatsache ist, dass du freundlich sagen könntest, dass es dir nicht gut geht und ihn freundlich bitten, die Zigarette auszumachen. Dass er auf deine patzige Art entsprechend reagiert ist klar. Die Deo-Aktion war übertrieben. Dass er erst deine Dose weggeschlagen hat und dann auch noch dich schlagen wollte, ist allerdings auch nicht in Ordnung gewesen.

08.01.2017, 10:50 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Ich finds sehr höflich wenn mich ein Raucher fragt, ob er denn darf, erwarten tu ich das aber eigentlich kaum. Selber achte ich aber darauf, dass ich zurückgezogen rauche, so, dass nicht jeder "unbeteiligte" vollgeraucht wird. Sprich abseits von Haltestelle etc.

08.01.2017, 11:54 Uhr     melden


lumpycat2

woah, beichterin, man kann auch übertreiben.
ziemlich dumme aktion

08.01.2017, 16:52 Uhr     melden


TheCorrupted

Alter Schwede reg dich mal ab, du bist nicht das Zentrum der Welt. Den Raucher in der Bahn zurecht zu weisen ist ja noch in Ordnung, weil es nun mal ein geschlossenes Abteil ist. Aber im Bushäuschen?! Entweder fragst du ihn, ob er eventuell mit dir die Plätze tauschen kann, damit dir der Rauch nicht ins Gesicht zieht oder du stellst dich halt weg. Aber zu erwarten, dass andere sich nach deiner Befindlichkeit richten schlägt dem Fass eigentlich schon den Boden aus.

09.01.2017, 11:29 Uhr     melden


Trapawando

Der Ton macht die Musik, das trifft es doch. Grundlegend hast du ja recht, nur wirst du gerade im zweiten Beispiel nie und nimmer eine positive Reaktion erhalten. Lächle den Typen doch einfach an und frag' ganz höflich, ob es ein Problem wäre, wenn er sich ein wenig zur Seite stellen kann, weil du bei Zigarettengeruch total empfindlich bist. Einfach die Leute mit Höflichkeit ausziehen und gut ist. Auch wenn sein assoziales Verhalten nicht entschuldbar ist.
Ich bin selbst Raucher, stelle mich aber grundsätzlich in Bereiche, wo ich das auch darf. Ich kann auch die Nichtraucher verstehen, die es nicht toll finden, wenn Raucher ihre Zigarette schon im Bahnhofsbereich anmachen, weil sie es nicht mehr abwarten können, über die Türschwelle zu kommen.
Wir leben leider aktuell in einer Gesellschaft, wo Rauchern auch immer mehr ihre Freiheit genommen wird, daher sollte man auch denen gegenüber ein wenig respektvoll gegenübertreten, auch wenn es manchmal sicher unangebracht ist, wo sie rauchen. Bei uns tickt es halt auch innerlich: Wo dürfen wir es überhaupt noch?

09.01.2017, 12:02 Uhr     melden


neoi

Die sogenannten E-Zigaretten haben mit Zigaretten nichts zu tun. Es war eine sehr dumme Idee, diese Verdampfer E-Zigarette zu nennen. Da müssen sich die Leute ja zwangsläufig ebenso erregen wie sie das schon von den Zigaretten eingebläut bekommen haben. Zu dir sei gesagt, wenn du Leute anpöbelst, auch wenn du im Recht bist, ist es logisch, dass die auf Stur schalten. Mir ist allerdings nicht klar, was du hier beichtest.

09.01.2017, 13:01 Uhr     melden


xjudgex

der ton macht die musik. wenn du freundlicher mit deinen mitmenschen umgehst und sie höflicher darum bittest, kommen die meisten dir auch entgegen. wenn du deine mitmenschen allerdings immer sofort auf 180 anzickst, dann regiert der trotz.

09.01.2017, 15:20 Uhr     melden


Camelopardalis

Ihr habt euch beide benommen wie im Kindergarten. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Warenhäusen darf man zwar nicht rauchen, dennoch muss man den Raucher nicht gleich dermaßen unfreundlich anpampen.

10.01.2017, 00:03 Uhr     melden


westseitenemperor aus Düsseldorf, Deutschland

Bis darauf,dass er dich schlagen wollte,war der Raucher vollkommen im Recht. Wer bist du denn,dass alle auf dich Rücksicht nehmen müssen? Letztens meint auch sone Alte im Supermarkt zu mir,ich solle doch leiser oder draußen telefonieren,aber natürlich nicht mit "Könnten Sie bitte(...)das wäre sehr höflich,Dankeschön",sondern vollkommen von sich überzeugt,und son alter Alki hinter der ist dann darauf eingestiegen und meinte in seinem kaputten Deutsch: "D-D-Draußen"..daraufhin meinte ich zu der Alten: "Öffentlicher Raum ist öffentlicher Raum und ihre Meinung interessiert mich ehrlich gesagt ziemlich wenig". Maul gestopft.

10.01.2017, 11:35 Uhr     melden


Teralon

Du magst zwar im Recht gewesen sein, nur "wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus". Wenn du jemanden anpflaumst, dann musst du auch mit einer unfreundlichen Gegenreaktion rechnen.

10.01.2017, 13:49 Uhr     melden


Captain Frueh aus Aachen, Deutschland

Gute Idee mit dem Deo. Volle Absolution nur wofür eigentlich.

15.01.2017, 21:29 Uhr     melden


X-Ray-T aus Berlin, Deutschland

Tja wenn des Einen Freiheit durch die Freiheit des Anderen eingeschränkt wird...wer ist dann noch frei?

12.07.2017, 03:03 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Katzenhäufchen

Mein Mitbewohner hält sich zu Hause eine Katze. Ihr Katzenklo steht im Bad, weshalb man immer die Tür offen lassen muss, wenn man nicht selbst gerade …

Schildkröten auf der Treppe

Als ich 12 Jahre alt war, hat meine Mutter mir und meiner Schwester vier Schildkröten geschenkt. Ich fand sie Scheiß und verstand nicht, wieso meine …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht