Ich habe bei der Wiederholungsprüfung versagt

16

Diebstahl Geld Studentenleben Köln

Ich habe studiert und eine meiner Wiederholungsprüfungen nicht geschafft. Nun bin ich arbeitslos und das Amt hat nach fast drei Monaten meinen Antrag […]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00039171 vom 06.01.2017 um 05:13:01 Uhr in 50933 Köln (Hauptstraße) (16 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

ghost of the sins aus Wien, Österreich

Klingt ziemlich bitter, aber wieso redest du nicht mit ihnen? Irgendwann finden sie es sowieso raus und besser du beichtest es deinen Großeltern als sie erwischen dich beim Diebstahl irgendwann.

06.01.2017, 16:40 Uhr     melden


GeileOma

Stimmt, du hast wirklich versagt, aber genau darum ist es jetzt wichtig zu deiner Tat zu stehen. Glaub mir, deine Großeltern werden dich auch ohne Studium lieben und dich unterstützen. Vorrausgesetzt sie vertrauen dir überhaupt noch. Sei ein Mann und erzähl es ihnen und erzähle ihnen auch von deinen Ängsten.

06.01.2017, 16:45 Uhr     melden


Zombiekrebs aus Deutschland

Drei Monate und noch keine Bewilligung? Mach mal ein bisschen Druck.

06.01.2017, 17:10 Uhr     melden


heimlich92 aus geheim92, Deutschland

Du hast einer deiner Wiederholungsprüfungen nicht geschafft? Deswegen wird man nicht exmatrikuliert! Man muss eine Prüfung schon mindestens 3 mal in den Sand setzen (was sich schon eine Leistung ist, wenn man bedenkt, dass man 1 bis 1 1/2 Jahre für die Prüfung Zeit hatte!), damit das Studium gefährdet ist. Und selbst dann kann man noch einen Härtefall beantragen. Es scheint so, als wären dir die Konsequenzen deiner Faulheit erst dann bewusst geworden, als es schon zu spät war. Tut mir leid wenn ich dir das jetzt fälschlicherweise unterstelle. Ich bin selbst nicht die Überfliegerin, aber durch ergeiziges Lernen habe ich bisher in jeder Prüfung mindestens eine 2,0 geschrieben, obwohl ich das Thema manchmal nicht mal verstanden habe! Das Studium ist eigentlich nur eine Frage des Fleißes, nicht der Intelligenz.
Anstatt jetzt rumzujammern und Leuten ihr hartarbeitetes (was du anscheinend nicht kannst) Geld zu klauen, solltest du dich mal aufraffen und KÄMPFEN. Einmal bewerben, abgelehnt werden und dann rumheulen kann jeder. Bewirb dich überall, egal ob dir der Job gefällt oder nicht. Wenn du einen Job hast, hast du schonmal eine Sicherheit und kannst nebenbei noch nach einem geeigneteren Beruf suchen.
Absolution kriegst du nur, wenn das endlich tust und deiner Oma 100 Euro zurückgibst und ihr deine Tat beichtest.

06.01.2017, 17:51 Uhr     melden


Ragno

Warum hast Du nicht einfach gefragt, ob sie dir 50 Euro leihen? Was wäre das Problem dabei gewesen? Scham? Es sind Deine Großeltern. Die hätten dir auch sicher so geholfen! Beim nächsten Mal fragst einfach.
Und das mit dem Amt..Nja was soll man da noch zu sagen. Die es wirklich brauchen bekommen es nicht oder verzögert und andere bekommen es, obwohl sie nix tun.

06.01.2017, 18:16 Uhr     melden


heimlich92 aus geheim92, Deutschland

Sorry für die Flüchtigkeitsfehler, habe den Text in Eile geschrieben. *eine deiner *hart erarbeitetes

06.01.2017, 18:17 Uhr     melden



xto500

Ich bin sicher, deine Oma hätte dir EUR 50,- gegeben, wenn du sie gefragt hättest. Jetzt hör auf zu jammern und fang an zu arbeiten. Wir haben alle Probleme, du bist da kein Einzelfall.

06.01.2017, 18:27 Uhr     melden


Niine

@heimlich92: Keine Ahnung wo und was du studierst, aber es gibt durchaus Studiengänge an Universitäten, die so verdammt hart sind das eine 4, 0 schon super ist. Ich kenne genügend Leute die es nicht geschafft haben, auch nach drei mal nicht.

Beichter: Es ist keine Schande aus dem Studium zu fliegen. Red mit der Oma und beichte es, sie wird es schon verstehen. Schlag einen anderen Weg ein und bau dir etwas auf. Motto:
Lache nie über jemand der einen Schritt zurück macht, er könnte Anlauf nehmen!

06.01.2017, 18:54 Uhr     melden


nooblord123

ich gebe dir recht, total versagt .............................. .............................. .............................. .....

06.01.2017, 20:41 Uhr     melden


bettyford

Und sowas wie eine Arbeit suchen ist dir bis jetzt nicht in den Sinn gekommen? Hab da Gerüchte gehört dass man da Geld verdienen kann....

06.01.2017, 22:43 Uhr     melden


viktoriously

Ich kann verstehen das man in ein Loch fällt wenn man jahrelang studiert hat und dann durch das Studium fällt. Dritter Versuch kommt schneller als man denkt. Aber ein Studium ist nicht alles im Leben. Ich kenne Leute die verdienen heute mit einer Ausbildung mehr als manch ein studierter in der IT. Hört sich bitter an, aber richte dein Krönchen und fang eine Ausbildung an, da gibt es immer noch viele Möglichkeiten. Wegen dem Amt: Such Dir einen Anwalt und klage auf Arbeitslosengeld. Den bekommst Du auch bezahlt, informier dich mal im Netz. Gerade beim Arbeitsamt kommt man öfters nur mit einer Klage an sein Recht. Arbeit ist nicht alles im Leben. Auch wenn das für die Gesellschaft und für viele Leute das Kriterium ist, ein Menschenleben zu bewerten.

07.01.2017, 01:49 Uhr     melden


heimlich92 aus geheim92, Deutschland

@Niine
Möglich. Aber meistens passt eine Person, die nur 4en in dem Studium schreibt, nicht zu diesem Fach. Ich könnte z.B. auch kein Jura oder Medizin studieren, da ich mich nicht dafür interessiere und mir daher die Motivation zum Lernen fehlen würde. Vielleicht war es in diesem Fall so, aber ich hab den Text in dieser Weise interpretiert.

07.01.2017, 05:49 Uhr     melden


eumel7044

Wenn das eine der letzten Prüfungen war und du von dem, was du studierst eigentlich Ahnung hast, dann würde ich einfach meinen Abschluss fälschen und mich bewerben. Schlimmer kann es ohnehin nicht mehr kommen.

07.01.2017, 09:07 Uhr     melden


Plinius

heimlich92@ Studiere mal Lehramt in Baden-Württemberg, bei mir gab es nur zwei Versuche und mit etwas Pech - je nachdem in welchem Semester du bist - kann das schon das Studienende bedeuten. Härtefallantrag? Sorry, aber davon reden meist nur die Leute, die das noch nie in Erwägung ziehen mussten, denn der Antrag - bei uns war das zumindest die Devise - wird in der Regel grundsätzlich abgelehnt.

Beichter@ Ich denke jeder der länger als zwei Semester studiert hat und dann plötzlich vor dem Nichts steht, kann deine Gefühle nachvollziehen. Wichtig ist wieder Schritt für Schritt auf die Füße zu kommen und dir ein neues Ziel zu suchen und dann daraufhin hinzuarbeiten.

07.01.2017, 12:08 Uhr     melden


DaveW

Ok, das Studium nicht zu schaffen ist nicht so prickelnd. Dann war es aber nicht das richtige. Rede dir nicht ein dass du zu dumm dazu bist, vielleicht war einfach nur der Zeitpunkt zu früh.

Versuche jetzt beruflich das zu machen, was du immer machen wolltest - ich hoffe du hast so etwas. Vielleicht eine Ausbildung. Fange mit etwas ganz neuem an, dann kannst du vielleicht auch später wieder etwas anderes studieren das dir wirklich liegt!

Ich habe mein Studium geschafft, aber trotzdem etwas ganz neues angefangen weil ich mittendrin gemerkt habe dass es nicht das richtige ist. Das bringt mir also auch nicht viel, ich hätte genauso gut abbrechen können. Jetzt habe ich gemerkt dass es viel einfacher ist, wenn man wirklich für etwas brennt. Dann lernt man freiwillig bis 2 Uhr nachts.

Du bist NIEMANDEM Rechenschaft schuldig... Du lebst für DICH, nicht um irgendjemanden stolz zu machen! Genau das meine ich, fange an das zu tun das du selbst willst, nicht um jemandem etwas zu beweisen. Dann geht es viel einfacher. Das mit dem Geld ist doch nur verständlich, ich würde aber an deiner Stelle deine Oma anrufen und ihr erklären dass du das gemacht hast und auch warum. Sie wird es verstehen und dir vielleicht helfen! Lass dir auch helfen wenn es im Moment nicht anders geht, das ist kein Zeichen von Schwäche. Versaue es dir aber nicht wegen 50€ mit deiner Familie!!
Viel Glück!

07.01.2017, 13:42 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Deutschland

Wegen einer nicht bestandenen Prüfung wurdest du exmatrikuliert? Echt jetzt...?!
Wie dem auch sei... Man kann notfalls auch ohne Abschluss jobben und etwas Geld verdienen. Das ist vielleicht nicht besonders glamourös, aber immer noch besser, als den Großeltern ihre Rente zu klauen.

07.01.2017, 14:11 Uhr     melden


Freidenker aus Hamburg, Deutschland

Es gibt ein Sprichwort. " Warum fallen wir hin? Um wieder aufzustehen, um weiterzumachen " Lerne daraus und mache weiter.

07.01.2017, 15:15 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Nebenverdienst bei der Tankstelle

Ich (w/32) habe mit 21 Jahren mal an einer Tankstelle gearbeitet, weil ich in meinem gelernten Beruf als Bürokauffrau nichts fand. Die Arbeit machte …

Selbst eintüten

Ich (m/21) beichte, dass ich regelmäßig eine Bäckereikette beklaue, wo man sein Essen selbst eintüten darf. Dazu lege ich ein Gebäckteil unten in …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht